Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Spot
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
07.09.2015 Zürich
Antirassismus
Gewerkschaftsbund ZH Kanton
Personen
Balthasar Glättli
Antirassismus
Spot
Volltext
Lauf gegen Rassismus - nötiger denn je. Gewerkschaftliche Gedanken in der P.S. Als die Gewerkschaften 1997 zum ersten Lauf gegen Rassismus aufriefen, dachten wohl viele, dies sei eine einmalige Veranstaltung aus Anlass des „Internationalen Jahres gegen Rassismus“. Unterdessen ist der Sponsorenlauf zu einem festen Bestandteil des Zürcher Gewerkschaftsjahrs geworden. Er bleibt aber leider aktuell, angesichts der aktuellen Hetzkampagne von rechts gegen Flüchtlinge kann man gar sagen: erschreckend aktuell. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass viele Projekte auf den Zustupf aus dem Sponsorenlauf angewiesen sind - zumindest als Ehrenpräsident der Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich kann ich dies bezeugen. In vielen Jahren wären wir ohne die Unterstützung aus dem Lauf gegen Rassismus in eine sehr schwierige finanzielle Situation geraten. Dass die Gewerkschaften an diesem Tag den Kampf gegen den Rassismus ins Zentrum stellten, hat seine guten Gründe. Der Rassismus findet zwar in seiner ursprünglichen Form in der Politik nur rechtsaussen Unterstützung. Umso verbreiteter ist die Fremdenfeindlichkeit, und noch häufiger ist Kulturalismus oder wie Etienne Balibar einmal sagte: ein „Rassismus ohne Rassen“. Er nimmt konkret unmenschliche Formen an, wenn etwa Polen sich bereit erklärt, syrische Flüchtlinge aufzunehmen - aber nur christliche. Und er ist auch hierzulande verbreitet, wenn auch an linken (…). Balthasar Glättli.
GBKZ, 7.9.2015.
Gewerkschaftsbund ZH Kanton > Antirassismus. Sport. GBKZ, 2015-09-07.
Ganzer Text
21.07.2014 Zürich
Antirassismus
Gewerkschaftsbund ZH Kanton
Sport

Antirassismus
Spot
Volltext
Alle anders - Alle solidarisch! Gewerkschaftsbund ruft zum 13. Lauf gegen Rassismus auf. Seit 1997 setzt der Lauf gegen Rassismus ein Zeichen der Solidarität mit den Asylsuchenden in der Schweiz. Der Gewerkschaftsbund des Kantons Zürich (GBKZ) tritt seit vielen Jahren als Träger der Veranstaltung in Erscheinung. Doch nur gemeinsam mit den vielen Ehrenamtlichen, Läufer/innen und Sponsor/innen gelingt es uns, die alltägliche Diskriminierung und Stereotypisierung der Geflüchteten mit diesem fantastischen Event zu kontrastieren. Leider sind Rassismus und Ausgrenzung noch immer eine gesellschaftliche Realität, mit der wir uns auseinander setzen müssen. Das hat nicht zuletzt der Abstimmungserfolg der Volksinitiative gegen „Masseneinwanderung“ am 9. Februar diesen Jahres gezeigt. Denn während im aargauischen Aarburg Grillfeste gegen die Unterbringung von Asylsuchenden durchgeführt wurden, spitzte sich die Lage an der europäischen Aussengrenze dramatisch zu. (…). 13. Lauf gegen Rassismus: 14.9.2014, ab 10.00 Uhr, Bäckeranlage Zürich
GBKZ, 21.7.2014.
Gewerkschaftsbund ZH Kanton > Antirassismus. Sport. GBKZ, 21.7.2014.
Ganzer Text
02.03.2006 Frenkendorf
Personen
Sport
Work
Matthias Preisser
Skisport
Spot
Volltext

Jetzt steht Gold-Evi Kopf, Frenkendorf, das Baselbiet, die Schweiz freuen sich: Evelyne Leu ist Olympiasiegerin. Mit ihr freut sich die Unia. Denn Leu ist Unia-Mitglied. Work hat die Skiakrobatin getroffen. „Evi, Evi, Eviiii“, ruft Leonardo Nieddu-Schreiber, auf dem Kopf eine Baseballkappe vom Leu-Fanclub. Der pensionierte Arbeiter bei der damaligen Waggonfabrik Schindler in PrattelnBL kommt ins Erzählen beim abendlichen Empfang der Olympiasiegerin in Leus Wohnort Frenkendorf BL: Wie er, seit über 40 Jahren SMUV- bzw. Unia-Mitglied, in den 90er Jahren in Pratteln mit der jungen Stiftin Evelyne Leu zusammengearbeitet hat. Wie er sie 1995 als SMUV-Mitglied warb. Wie er damals ihren Sport mit förderte. „Weisst du, seither wohnt sie hier, in meinem Herzen“, sagt der Italiener. Evelyne Leu, 29 Jahre alt, Skiakrobatin, Goldmedaillengewinnerin, Unia-Mitglied Nr. 02147602. (...). Matthias Preisser.

Work online, 2.3.2006.
Personen > Preisser Matthias. Sport. Skiakropathik. Work. 2006-03-02.

Ganzer Text

07.05.2004 Thun
SP

Spot
Parteiblatt landet im Briefkasten. Die SP Thun will sich mit ihrer neuen Parteizeitung 2 Jahre vor den Wahlen auch bei Nicht-Parteimitgliedern Gehör verschaffen. Mireille Guggenbühler. Bund 7.5.2004
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden