Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > ISS Aviation Genf
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.04.2018 Genf
ISS Aviation Genf
Unia Genf

ISS Aviation Genf
Streik
Volltext
Logistiker/innen verlangen Respekt und Verhandlungen. Streik des ISS-Personals am CERN in Genf. Die Angestellten der dänischen Firma ISS Facility Services in Genf befinden sich seit heute Morgen im Streik. Sie sind für die Logistik an der Forschungseinrichtung CERN zuständig. Die Arbeiter/innen wehren sich gegen zunehmenden Druck und fordern die Einhaltung der geltenden Arbeitsbedingungen. Der Druck auf die Angestellten der ISS Facility Services hat in der letzten Zeit stark zugenommen. Der Konzern bietet in Genf Logistik-Dienstleistungen für internationale Organisationen und öffentliche Einrichtungen an. Die Arbeitnehmenden beklagen schlechte Arbeitsbedingungen und mangelnden Gesundheitsschutz. Das Fass zum Überlaufen gebracht hat die Weigerung von ISS, mit der Gewerkschaft Unia Gespräche zu führen, die vom Personal ein Mandat erhalten hat. Schlechte Arbeitsbedingungen. ISS hat bereits vor Jahren die "Usages genevois pour la branche du transport et de la logistique" unterzeichnet, ein Dokument, das die Arbeitsbedingungen und Löhne in Transport und Logistik regelt. Weil die Firma sich aber nicht daran hält, haben die Beschäftigten einen Forderungskatalog ausgearbeitet, wie die grössten Missstände zu beheben sind. Die Vorschläge beinhalten einen 13. Monatslohn ab dem zweiten Dienstjahr, Entschädigungen für Kleider und Verpflegung und das Recht auf einen Lohnanstieg mit zunehmender Dienstdauer. (...). 
Unia Schweiz, Medienmitteilung. 4.4.2018.
Unia Genf > ISS Aviation Genf. Streik. Unia Schweiz, 2018-04-04.
Ganzer Text
03.12.2012 Genf
Flughafen
ISS Aviation Genf
Löhne
Personen
Unia Genf
Christoph Schlatter
ISS Aviation Genf
Lohnnachzahlung
Reinigung
Volltext

ISS Flughafen Genf: Lohnnachzahlung für 16 Jahre. Im Rechtsstreit zwischen dem Reinigungsunternehmen ISS, das am Flughafen Genf die Flugzeugkabinen putzt, und einer Angestellten hat letztere gewonnen. Das Bundesgericht hat die Arbeitgeberin, einen internationalen Konzern mit einer halben Million Angestellten in 50 Ländern, dazu verdonnert, der Reinigungskraft entgangenen Lohn von 1994 bis 2010 nachzuzahlen. Summa summarum: 72'000 Franken. (...). Christoph Schlatter.

VPOD Genf, 3.12.2012.
VPOD Genf > ISS Aviation Genf. Lohnnachzahlung. 3.12.2012.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden