Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Emmy Klein
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
23.12.1927 Schweiz
Öffentlicher Dienst
Personen
Emmy Klein
Armut
Erzählung
Volltext

Traurige Weihnachten oder Zwei Franken. Ein Weihnachtserlebnis von Emmy Klein. Traurig, sehr traurig sind die Erinnerungen an die Weihnachtsfeste meiner Kindheit. Fast jedes Jahr um diese Zeit war der Vater krank; oft schon wochenlang bettlägerig. Am Weihnachtsabend bemühte sich die Mutter ganz besonders um ihn.  Sie half ihm mit schwerer Anstrengung aus dem Bett, setzte ihn auf einen bereitgestellten Stuhl, und wir Kinder zogen und schoben ihn dann hinüber in die Stube. Immer um die Weihnachtszeit erinnere ich mich an jene traurigen Tage. (...).

Der öffentliche Dienst, 23.12.1927.
Personen > Klein Emmy. Traurige Weihnachten oder Zwei Franken. 1927.doc.

Klein Emmy. Traurige Weihnachten oder Zwei Franken. 1927.doc

21.12.1927 Schweiz
Oeffentlicher Dienst, Der
Personen
Emmy Klein
Erzählung
Volltext
Traurige Weihnachten oder Zwei Franken. Ein Weihnachtserlebnis von Emmy Klein. Traurig, sehr traurig sind die Erinnerungen an die Weihnachtsfeste meiner Kindheit. Fast jedes Jahr um diese Zeit war der Vater krank; oft schon wochenlang bettlägerig. Am Weihnachtsabend bemühte sich die Mutter ganz besonders um ihn. Sie half ihm mit schwerer Anstrengung aus dem Bett, setzte ihn auf einen bereitgestellten Stuhl, und wir Kinder zogen und schoben ihn dann hinüber in die Stube. Immer um die Weihnachtszeit erinnere ich mich an jene traurigen Tage. Eine dieser traurigen Weihnachten liegt mir ganz besonders im Sinne. Es war um Vortage des Festes. Der Vater lag wieder einmal krank im Bett. Da kam einer unserer Pfarrer, sich nach seinem Befinden zu erkundigen. Der Vater liebte es gar nicht, wenn ihm von dieser Seite Besuche gemacht wurden. Auch an diesem Tage sah er dem Herrn nicht gerade erfreut entgegen und gab auch nur kurze Antworten auf alle Fragen. Nach knapp einer Viertelstunde verabschiedete sich der Pfarrer denn auch wieder. Unter der Türe kehrte er sich nochmals um und wünschte dem Vater nochmals baldige Genesung. „Ist schon recht“, brummte der Vater. „Jetzt mach aber, dass hinaus kommst, du...“ Das andere verschluckte er. AIs der Pfarrer wieder in die Stube trat, sprang die Mutter vom Stuhle auf und liess die Arbeit, die sie gerade in den Händen hatte, fallen. Teilnehmend erkundigte sich der Pfarrherr nun bei ihr nach den Verhältnissen. (…). Emmy Klein.
Der öffentliche Dienst, 21.12.1927.
Personen > Klein Emmy. Weihnachten. Erzählung. OeD, 1927-12-21.
Ganzer Text
30.09.1927 GR Kanton
Frauen
Personen
Emmy Klein
Frauenarbeit
Hotellerie
Volltext

Im Engadin. Von Emmy Klein. Als Achtzehnjährige kam ich als Schneiderin ins Engadin. Mit dem Einsetzen der Saison begann eine unerhörte Schinderei. Tag und Nacht wurde gearbeitet. Man musste froh sein, wenn man noch einige Stunden zu schlafen einbringen konnte, was allerdings nicht oft vorkam in der Woche. Auch vom Sonntag wusste man nichts, höchstens, dass man noch etwas strenger arbeiten musste als an den Werktagen. (...).

Der öffentliche Dienst, 1927-09-30.
Personen > Klein Emmy. Engadin, Erzählung. 1927-09-30.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden