Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Lukas Nyffeler
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.04.2018 Schweiz
Funke, Der
Personen
SP Schweiz
Lukas Nyffeler
Generalstreik
Volltext
SP und Gewerkschaften feiern den Landesstreik als historischen Erfolg. Dabei übergehen sie unangenehme Fragen. Streikbruch von oben. Im November 2018 jährt sich der Landesstreik zum 100sten Mal. Anlässlich des Jubiläums wollen der SGB und die SP den Streik als nationales, erfolgreiches Ereignis darstellen – als Gründungsmythos für alle sozialen Errungenschaften. Angesichts ausbleibender realer Reformen suchen SP und Gewerkschaften sich über Vergangenes zu legitimieren. Damit das gelingt, trickst die reformistische Linke. Einerseits hilft eine Kombination aus Aussagen, die nicht umstritten sind, und historischen Details Kontroversen zu vermeiden. Beim 90-Jahre-Jubiläum sprach sie selbstbewusst von Klassenkampf, der grossen Tradition der ArbeiterInnenbewegung, und bezeichnete den Streik als fundamentales Kampfmittel. Heute ist es komplexer: Er sei sowohl Sieg wie Niederlage gewesen. Andererseits präsentiert sie die Geschichte steril. Weder Handlungsmöglichkeiten noch Entscheidungen der damaligen Akteure interessiert sie. Der Verlauf der Ereignisse war alternativlos. Das erreicht sie, indem lediglich über Hintergründe und Folgen des Streiks, nicht aber über die konfliktreiche Entstehung gesprochen wird. Nehmen wir das offizielle Bildungsmaterial von SP und JUSO als Grundlage, um diese Sicht näher zu betrachten. Druck von Unten. Bei den Hintergründen des Streiks (…). Lukas Nyffeler.
Der Funke, April 2018.
Funke, Der > Generalstreik. SP. Der Funke, 2018-04-01.
Ganzer Text
01.11.2017 Schweiz
Funke, Der
Juso
Personen
Lukas Nyffeler
Interview
Volltext
Die JUSO: Ein Werkzeug der Klasse. Die marxistische Strömung „Der Funke“ kandidiert auf der Delegiertenversammlung der JUSO Schweiz vom 4. November mit Lukas Nyffeler für die Geschäftsleitung. Die Funke-Redaktion hat dem Kandidaten einige Fragen darüber gestellt, wie revolutionäre Politik in der konkreten Praxis aussehen sollte. Was ist der Funke? Was macht er in der JUSO? Der Funke ist die Strömung jener JUSOs, die mit revolutionären Positionen für jetzige und zukünftige Verbesserungen der Lebensbedingungen der Menschen kämpft. Revolutionär darum, weil der Kapitalismus dies nicht bieten kann und wir deshalb bei allen unseren politischen Handlungen den Bruch mit dem kapitalistischen System vor Augen haben. Der Funke arbeitet ernsthaft auf eine Revolution hin und hat eine echte Strategie. Dazu gehört, dass Revolutionäre sich nicht abkoppeln dürfen, sondern den Kampf um die Ausrichtung der Linken auch innerhalb der traditionellen Organisationen führen müssen. Und was bedeutet, dass du für die Strömung kandidierst? Die JUSO hat in den vergangenen Jahren gewaltige Schritte nach links gemacht. Revolutionär-marxistische Ideen finden - auch wegen der Aktivität des Funken - grossen Anklang. In der obersten Leitung der JUSO sind diese Ideen aber immer noch untervertreten. Mit meiner Kandidatur soll dieses Verhältnis verbessert werden. Falls ich gewählt werde, sehe ich es als meine Aufgabe, die revolutionären Ideen auch in der GL einzubringen. Inwiefern werden sich Politik und Ausrichtung der (…).
Der Funke, November 2017.
Funke, Der > Nyffeler Lukas. Interview. Der Funke, 2017-11-01.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden