Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Grenada
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
27.03.2020 Grenada
Kuba
St. Vinzent
Granma

Coronavirus
Volltext
Ralph Gonsalves heisst kubanische Ärztebrigade in St. Vincent und den Grenadinen willkommen. Der Premierminister dankte dem Kuba Fidels und Raúls für diese Geste der Solidarität. Auch übermittelte er seinen Dank an Präsident Díaz-Canel, den er als Fortführer des Werks der historischen Führer Kubas bezeichnete. Der Premierminister von St Vincent und den Grenadinen, Ralph Gonsalves, hat eine medizinische Brigade aus Kuba empfangen, die mit dieser südkaribischen Nation zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie beitragen wird. Mit Applaus und Hochrufen wie „Viva Cuba“ und „Viva Venezuela" drückten die Bewohner von St. Vincent und den Grenadinen ihre Dankbarkeit und Bewunderung für die Ankunft der medizinischen Mitarbeiter der Größten der Antillen aus, die in einem Flugzeug der venezolanischen Fluggesellschaft „Conviasa“ ankamen – als Sinnbild für die Solidarität und Zusammenarbeit zwischen den drei Nationen. In Erklärungen gegenüber Prensa Latina erklärte der kubanische Botschafter auf dieser Inselgruppe, José Manuel Leyva Ventura, dass der Premierminister, mehrere Mitglieder seines Kabinetts sowie der Leiter der venezolanischen Botschaft, Francisco Pérez, Kubas medizinische Brigade begrüsst hätten. „In seinen Worten dankte der Premierminister dem Kuba Fidels und Raúls für diese Geste der Solidarität. Auch übermittelte er seinen Dank an Präsident Díaz-Canel, den er als Fortführer des Werks der historischen Führer bezeichnete“, teilte der kubanische Diplomat mit. (…).
Granma, 27.3.2020.
Granma > Coronavirus. Grenadinen. Granma, 2020-03-27.
Ganzer Text
27.03.2020 Grenada
Kuba
Surinam
Granma

Coronavirus
Volltext
Eine solidarische Umarmung für die Karibik. Mit Grenada, Suriname und Jamaika sind es bereits sieben karibische Länder, die dankbar sind für die sofortige Unterstützung Kubas, um ihre Reaktionsfähigkeit auf das Fortschreiten der durch das neue Coronavirus SARS-v2 verursachten Pandemie zu stärken „Unzerstörbare Bande der Solidarität und Brüderlichkeit vereinen Kuba und die Länder der Karibik“, schrieb der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla auf seinem Twitter-Account, als er sich auf die Abreise von Mitgliedern der Brigade Henry Reeve in Länder unserer nächsten geografisch Region bezog, die sich dort mit hohe Professionalität der Bekämpfung von COVID-19 widmen. Seit gestern, dem 26. März, werden auch Antigua und Barbuda sowie St. Vincent und die Grenadinen von Ärzten und Pflegepersonal aus Kuba unterstützt. Dies ist ein Beweis dafür, dass die Beziehungen der Insel zu diesen Staaten über die bilateralen Abkommen in verschiedenen Zweige hinausgehen, und zeigt das gemeinsame Interesse der CARICOM-Staaten im Sinne von Humanismus und Solidarität, die einen hohen Einfluss auf das Wohlergehen ihrer Völker haben. Als Bestätigung dieses Prinzips sind bereits zwei Gruppen nach Belize aufgebrochen, sodass jetzt 58 Mitglieder dieser edlen Armee in weißen Kitteln dort tätig sind. (…).
Granma, 27.3.2020.
Granma > Surinam. Coronavirus. Granma, 2020-03-27.
Ganzer Text
20.03.2020 Grenada
Kuba
Surinam
Granma

Coronavirus
Volltext
Kuba schickt medizinische Brigaden nach Suriname und Grenada. Es wurden die Brigaden verabschiedet, die in Suriname und Grenada ihren Dienst versehen werden, erklärte Rodrigo Malmierca, Minister für Außenhandel und Ausländische Investitionen, auf seinem Twitter-Account. Heute wurden die Brigaden verabschiedet, die in Suriname und Grenada ihren Dienst versehen werden, erklärte Rodrigo Malmierca, Minister für Außenhandel und Ausländische Investitionen, auf seinem Twitter-Account. Er kündigte auch an, dass am Samstag eine medizinische Brigade von der Karibikinsel nach Italien fliegen wird, um der Bitte der Region Lombardei nachzukommen, die schwer von der Krankheit betroffenen ist, die von der Weltgesundheitsorganisation zur Pandemie erklärt wurde. Malmierca erinnerte daran, dass kubanische Mitarbeiter des Gesundheitswesens auf Ersuchen der jeweiligen Regierungen bereits in Venezuela und Nicaragua tätig sind.
Granma, 20.3.2020.
Granma > Coronavirus.. Surinam. Granma, 2020-03-20.
Ganzer Text
22.12.2016 Grenada
Kuba
Granma
Personen
Fidel Castro
Gedenkfeier
Volltext
Ehrung für Fidel in Grenada. Die Ehrung fand auf dem Festakt zum 44. Jahrestag der Beziehungen zwischen der Gemeinschaft der Karibik und Kuba statt. Saint George - Eine Ehrung für den verstorbenen Führer der Kubanischen Revolution, Fidel Cas¬tro, prägte den Festakt zum 44. Jahrestag der Beziehungen zwischen der Gemeinschaft der Karibik (CARICOM) und Kuba. Auf der von der kubanischen Botschaft in Grenada organisierten Veranstaltung sprach das Mitglied der Freundschaftsgesellschaft beider Länder Terence Marryshow, der die Rolle Fidels bei der Ausbildung Tausender Fachleute der Karibik hervorhob. Marryshow würdigte die von der Regierung und dem Volk Kubas in mehreren Bereichen geleistete solidarische Hilfe und Zusammenarbeit, trotz der schon über ein halbes Jahrhundert andauernden Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade der USA. Der Gesundheitsminister Grenadas, Nickolas Steele, bezog sich auf das historische Vermächtnis Fidels in der Region und der Welt und lobte die von der Insel erbrachte Hilfe in Bereichen wie der medizinischen Betreuung, der Bildung und des Bauwesens. Die kubanische Botschafterin in Saint George, María Caridad Balaguer, dankte der Regierung und dem Volk Grenadas für die zahlreichen Zeichen der Solidarität. Redaktion Internacional.
Granma, 22.12.2016.
Personen > Castro Fidel. Nachruf Caricom. Granma, 2016-12-22.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden