Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Zukunft denkbar
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 1

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
22.01.2016 Schweiz
Personen
Unia Schweiz
Work
Hans Hartmann
Ralph Hug
Unia Schweiz
Volltext
Zukunft denkbar
Projektkoordinator Hartman zur Zukunftsdiskussion: „Die gedankliche Lockerungsübung tut gut“. Hans Hartmann koordiniert das Unia-Projekt „Zukunft denken“. Und zieht nach einem Jahr eine positive Zwischenbilanz. Work: Hans Hartmann, welchen Stellenwert hat die Zukunftsdiskussion in der Agenda der Unia? Hans Hartmann: Es handelt sich um eine Premiere. Der Zeitpunkt dafür ist günstig: Gut zehn Jahre nach der Gründung ist die Zeit gekommen, sich gemeinsam mit den aktiven Mitgliedern wieder den längerfristigen Herausforderungen zu widmen. Wir müssen über unsere alltäglichen Aufgaben hinaus denken und uns darüber klar werden, wo wir hinwollen. Nur dann lässt sich Zukunft meistern. Ist ein offener, breit angelegter Diskussionsprozess dafür der geeignete Weg? Wir haben bewusst die Form der Zukunftswerkstatt gewählt. Sie eröffnet einen Raum, in dem ohne Tabus und Zwänge gedacht werden kann. Es geht darum, neue Ideen zu schöpfen und darüber offene Debatten im gegenseitigen Respekt zu führen. Wie sich gezeigt hat, entspricht dies einem Bedürfnis. Rund 800 Vertrauensleute und Interessierte haben sich an den Diskussionen beteiligt. Das hat meine Erwartungen übertroffen. Was ist der Nutzen dieser Debatten? Er liegt auf zwei Ebenen. (…). Ralph Hug.
Work, 22.1.2016.
Personen > Hartmann Hans. Zukunftsdiskussion. Work, 22.1.2016.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden