Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Freie Liste Bern
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 5

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
05.03.2010 Bern
Freie Liste Bern
Personen
SP Bern Stadt
Alexander Tschäppätt

Singender Tschäppät gelobt Besserung. Der peinliche Auftritt des Berner Stadtpräsidenten in einem Restaurant voller Fussballfans vom letzten Samstag kommt nicht gut an: Stadtrat Bernhard Eicher (Freie Liaste) fordert einen "Verhaltenskodex" für Mitglieder der Stadtregierung. Tschäppäts Partei, die SP, bedauert das präsidiale Mitsingen bei einem Spottlied mit zottigem Einschlag ("motherf***er"), in dem die Ex-Bundesräte Schmid und Blocher diffamiert wurden, doch schmälere das seinen Leistungsausweis nicht. Tschäppät bedauert den Vorfall, der in der Euphorie über den YB-Sieg passiert sei. Er versprac, dass er diesen Fehler "nie mehr machen" weden. Samuel Schmid habe er angerufen und ihm die Sache erklärt, sagt Tschäppät, was der Ex-Magistrat geschätzt habe. Bund. Freitag, 5.3.2010
15.05.1993 BE Kanton
Freie Liste Bern
Personen
Christiane Brunner
Frauen
Christiane Brunner spricht vor der Freien Liste des Kantons Bern. Die neue Bewegung, die rund um ihre Nicht-Wahl entstanden sei, werde andauern, sagte die Genfer Nationalträtin Christiane Brunner an einer Veranstaltung in Bern. Um zu einer gerechten Vertretung von Frauen in den nationalen Parlamenten zu kommen, brauche es Quoten. Berner Tagwacht 15.5.1993
16.03.1992 Bern
Freie Liste Bern

Präsidium
Eine Frau wird Präsidentin der Freien Liste. Therese Niklaus Loosli ist die neue Präsidentin der Freien Liste des Kantons Bern. Sie löst Arthur Teuscher ab, der das Amt nach sieben Jahren niederlegt. Mit Foto. 16.3.1992
26.08.1988 Bern
Freie Liste Bern

Präsident
Wir wollen uns nicht fixieren. Interview mit dem Präsidenten der "Freien Liste". Marianne Walti. Berner Tagwacht 26.8.1988
10.07.1986 BE Kanton
Freie Liste Bern
Personen
Regierungsrat BE Kanton
Rudolf Hafner
Finanzaffäre
Erste und dritte Gewalt im Clinch. Grossrat Hafner will Einsicht in Seva-Dossiers. Grossrat Rudolf Hafner verlangte Einsicht in sämtliche Belege über die Ausgaben aus den Direktionskassen, den sogenannten Seva-Geldern und aus den Fonds der Präsidialabteilung. Hafner begründet sein Gesuch ans Untersuchungsrichteramt Bern damit, dass er als Parlamentarier in der Septembersession über die Staatsrechnung zu befinden habe. Untersuchungsrichter Reusser erteilt Hafner eine Abfuhr, Im vorliegenden Fall handle es sich um eine hängige Voruntersuchung, die grundsätzlich geheim sei. Margret Graf. Berner Tagwacht 10.7.1986
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden