Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Stefan Feldmann
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.06.2011 SG Kanton
TG Kanton
ZH Kanton
Juso
Mieter- und Mieterinnen-Verband
Personen
SP ZH Kanton
Evi Allemann
Stefan Feldmann
Chantal Galladé
Anita Thanei
Amtszeitbeschränkung
Nationalratswahlen
Volltext

Nationalratswahlen. Protestwelle rollt. Die Zürcher SP nominierte Anita Thanei nicht mehr für den Nationalrat. Jetzt rollt eine Protestwelle. Wenn es nach der SP des Kantons Zürich geht, soll Anita Thanei nach drei Amtsdauern nicht mehr in den Nationalrat. Eine Delegiertenversammlung verweigerte ihr Mitte Mai in einer geheimen Abstimmung die nötige Zweidrittelsmehrheit. Dieses Quorum war in einem neuen Verfahren festgelegt worden. Dies nachdem aus Juso-Kreisen zunehmend Kritik an „Sesselklebern“ laut geworden war. Thanei reagierte konsterniert auf den unerwarteten Entscheid. Kann es sich die SP leisten, auf die Mieterverbandspräsidentin und bekannteste Mietrechtsexpertin auf dem nationalen Parkett zu verzichten? (...).

M&W Mieter- und Mieterinnen-Verband, Juni 2011.
Mieter- und Mieterinnen-Verband > Thanei Anita. 1.6.2011.doc.

Thanei Anita. 1.6.2011.pdf

24.03.2010 ZH Kanton
Zürich
Personen
SP
Stefan Feldmann
Andrea Sprecher
Gemeinderatswahlen
SP-Spitze wehrt sich gegen das "Klischee", eine Langweiler-Partei zu sein. Die SP hat in den Gemeinden mit Parlamenten über zehn Prozent ihrer Sitze verloren. Die Parteispitze versichert, es werde 2011 keine weitere Schlappe absetzen. Nach den Wahlen in zehn Zürcher Parlamentsgemeinden versucht die SP, ihre Niederlage - sie hat 14 von 126 Gemeinderatssitzen verloren - mit Zahlen schönzureden. An der Delegiertenversammlung gestern Abend in Bülach wie auch im Gespräch mit dem TA sagte Stefan Feldmann, Präsident der kantonalen SP: "Der Abwärtstrend ist gestoppt, wir haben wieder Luft unter den Flügeln". Seine Partei habe gegenüber den Kantonsratswahlen 2007 in fast allen Parlamentsgemeinden deutlich zugelegt. Dass er als Referenzgrösse nicht die Gemeinderatswahlen 2006 nimmt, erachtet er als legitim. Es seien schliesslich just die Medien, welche die SP an der Niederlage von 2007 messen würden. "Da können wir uns auch an diesen Zahlen orientieren. Andrea Sprecher, Kopräsidentin der Stadtzürcher SP, räumt zwar im Gespräch ein, das Wahlziel in der Stadt Zürich verpasst zu haben. Doch auch sie relativiert den Sitzvelrust - mit einem Blick zurck. (...). Mit Foto von Sefan Feldmann und Andrea Sprecher. Ruedi Baumann, Stefan Häne. Tages-Anzeiger. Mittwoch, 24.3.2010
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden