Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Wetzikon
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.09.2015 Wetzikon
Personen
Stadtwerke
VPOD ZH Kanton
Georg Munz
Privatisierung
Stadtwerke
Volltext
Stadtwerke Wetzikon: Nein zur Aktiengesellschaft. Die bürgerliche Mehrheit im Stadtrat von Wetzikon will die Stadtwerke in eine Aktiengesellschaft umwandeln. Mit dem gleichen Vorhaben ist sie in einer Volksabstimmung 2001 klar gescheitert. Trotzdem haben die bürgerlichen Parteien wieder sämtliche Anträge für mehr demokratische Mitsprache bei einer Aktiengesellschaft abgelehnt. Der Volkswille scheint wenig zu zählen, wenn es um bürgerliche Ideologie geht. Die Argumente, die der Stadtrat von Wetzikon für die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft ins Spiel bringt, sind weder neu noch originell. Einmal mehr wird mit dem „Markt“ argumentiert, auf dem man sich „mit unternehmerischer Flexibilität“ frei bewegen müsse. Ideologie pur. Zur Erinnerung: Die Städte Paris und Berlin haben die Wasserversorgung wieder in die öffentliche Hand genommen, nachdem die Erfahrungen mit einer Privatisierung desaströs waren. Zwar ist in Wetzikon vorgesehen, dass die Aktien vorerst im Besitz der Stadt bleiben. Aber bereits jetzt macht FdP-Gemeinderat Stefan Lenz klar, dass man sie später verscherbeln will: „Später können die Aktienanteile immer noch verkauft werden.“ (Zitat im Zürcher Oberländer vom 17. April 2015). Auch ohne Aktienverkauf hätte eine Umwandlung zur AG Auswirkungen. (…). Georg Munz.
VPOD ZH Kanton, 1.9.2015.
VPOD ZH Kanton > Stadtwerke Wetzikon. Privatisierung. VPOD ZH Kanton, 1.9.2015.
Ganzer Text
24.03.2010 Wetzikon
Schwarzarbeit


Wetzikon. Schwarzarbeiter verhaftet. Die Kantonspolizei hat am Montag auf einer Baustelle neun lettische Mitarbeiter einer Stahbaufirma verhaftet, die ohne Arbeitsbewilligung der Erwerbstätigkeit nachgingen. Der Arbeitgeber wird zur Anzigie gebracht. Tages-Anzeiger. Mittwoch, 24.3.2010
01.11.2008 Wetzikon
Personen
Spital
Sibylle Elam
Privatisierung
Spital Wetzikon als AG? Nein! Das Spital Wetzikon wird heute von der Gesundheitsversorgung Zürcher Oberland (GZO), einem Zweckverband, betrieben. Neu soll das Spital in eine gemeinnützige AG umgewandelt werden. Dies wäre die erste Aktiengesellschaft im Kanton, die ein öffentliches Spital betreibt. Der VPOD lehnt dies aus guten Gründen ab. Am 30. November  wird darüber in den 13 Gemeinden des Zweckverbandes abgestimmt - ein Testfall f'ür die öffentliche Gesundheitsversorgung im Kanton. (...). Sibylle Elam. VPOD Zürich Informationen, Nr. 5, November 2008
25.10.1989 Möhlin
Wetzikon
Zürich
GTCP
Personen
Steinfels AG
Vererna Bürcher
Betriebsschliessung
Entlassungen
Volltext

Definitive Schliessung der Steinfels in Zürich. Ende Juni gab Eric Steinfels, VR-Präsident der Steinfels AG die definitive Schliessung des Zürcher Betriebs im Industriequartier bekannt. Bereits 1986 wurde mit dem Kauf der Cosmina AG vom US-Konzern Colgate-Palmolive die Waschmittelproduktion nach Wetzikon verlagert. Von der definitiven Schliessung sind 30 Personen betroffen, für sie wird der Sozialplan von 1986 angewendet. Nach der Teilschliessung im Jahre 1986, mit der Verlagerung der Waschmittelproduktion nach Wetzikon, verblieb von der geschichtsträchtigen Firma im Zürcher Industriequartier der Bereich der Oleochemie. Die Steinfels AG, welcher Betriebe in der BRD, Belgien und in der Schweiz gehören (seit kurzem auch die Aerosol AG in Möhlin), begründet die definitive Schliessung des Zürcher Betriebes mit Verlusten und schlechter Lage im Sektor Oleochemie. (...). Verena Bücher.

Die Gewerkschaft, Nr. 8, 1989-10-25.
GTCP Schweiz > Steinfels AG. 1989-10-25.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden