Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Universität
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 13

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
11.06.2020 Kuba
Granma
Universität

Universität
Volltext
Universitäten von Havanna und Las Villas im anspruchsvolle Global Ranking unter den 500 besten der Welt Die Universität von Havanna ist die erste und einzige kubanische Universität unter den Top 500 und sie erhält diese Nachricht inmitten der Schwierigkeiten, die sich für das Land durch die Bekämpfung von Covid-19 ergeben - eine Schlacht, an der Professoren und Studenten massgeblich beteiligt waren
Die Universität von Havanna, Alma Mater der kubanischen Hochschulbildung, ist gerade in die auserlesene Gruppe der 500 besten Universitäten der Welt eingetreten. Das geht aus dem QS World University Rankings 2021 hervor, das die aktuell 1`000 besten Hochschuleinrichtungen der ganzen Welt offenlegt.
Dieses World University Ranking ist äusserst anspruchsvoll und elitär. Es basiert auf der Messung von sechs Qualitätsindikatoren: 1. Akademische Reputation, 2. Reputation als Arbeitgeber, 3. Verhältnis Fakultät /Student, 4. Zitate pro Fakultät ( Anzahl der Forschungszitate in wissenschaftlichen Publikationen), 5. International Faculty Ratio, 6. International Student Ratio
Der Aufstieg der UH erklärt sich hauptsächlich durch eine Verbesserung bei zwei Indikatoren des Rankings die mit der Internationalisierung der Bildung in Zusammenhang stehen. (…).

Granma, 11.6.2020.
Granma > Universitaet. Granma, 2020-06-11.
Ganzer Text
21.12.2016 Kuba
Granma
Personen
Universität
Fidel Castro
Gedenkfeier
Universität
Volltext
Die kubanischen Studierenden werden das Vermächtnis des Comandante en Jefe weiterführen. Die Provinz Cienfuegos war Austragungsort der Zentralen Veranstaltung des 94. Jahrestages des Verbandes der Universitätsstudenten. Die Begehung des 94. Jahrestages des Verbandes der Universitätsstudenten (FEU) war insbesondere dem Andenken an Comandante en Jefe Fidel Castro gewidmet. Die Mitglieder dieses Verbandes waren zusammengekommen, um erneut ihre Verpflichtung gegenüber den Ideen des Revolutionsführers zu bekräftigen. Sie hatten sich vor dem Sitz der Nationalversammlung der Poder Popular versammelt, dem ehemaligen Rathaus, genau an dem Ort, an dem Fidel in der Nacht vom 6. zum 7. Januar 1959 zum Volk gesprochen hatte, als die Karawane der Freiheit durch dieses Territorium gezogen war und wo er später noch zu mehreren Anlässen sprach. Die Vorsitzende des FEU und Mitglied des Staatsrates, Jennifer Bello Mar¬tínez, erklärte: „Dieser 94. Jahrestag ist besonders bedeutsam, da es der erste ohne die Anwesenheit des historischen Revolutionsführers ist und wir beschlossen haben, ihn diesem ewigem Jugendlichen zu widmen, dessen Vermächtnis wir weiterführen werden. Er setzte stets sein Vertrauen in die Universitätsstudenten, besprach stets seine Ideen mit den Studenten, weil er wusste, dass hier der sichere Rückhalt für die revolutionären Prozesse. war.“ In ihren Ausführungen hob sie die Provinz Cienfuegos hervor, die den Austragungsort der Zentralen Veranstaltung zum 94. Jahrestag des FEU gewonnen hat, da diese massgeblich in der Arbeit der Organisation voranschreite und die Beschlüsse (…). Julio Martínez Molina.
Granma, 21.12.2016.
Personen > Castro Fidel. Universität. Gedenkfeier. Granma, 2016-12-21.
Ganzer Text
26.03.2013 Schweiz
Berufsbildung
Personen
SGB
Véronique Polito
Berufsbildung
Fachhochschulen
Universität
Volltext

Fachhochschulen nicht von der Berufsbildung abnabeln. Der SGB zum neuen Hochschulförderungsgesetz. Klassische Universitäten, Fachhochschulen und pädagogische Hochschulen sollen neu einer einheitlichen gesetzlichen Regelung unterworfen werden. Das gesetzgeberische Vorhaben bietet für die Fachhochschulen auch Gefahren. In einem Positionspapier hält der SGB fest, wie er diesen begegnen will. Die Inkraftsetzung des – wie es genau heisst – neuen Bundesgesetzes über die Förderung der Hochschulen und die Koordination im schweizerischen Hochschulbereich (HFKG) ist für 2015 vorgesehen. Der Bund wird zusammen mit den Kantonen neu die gesamte Hochschulpolitik (FH, PH, Universitäten) koordinieren können. Er wird aber einen grossen Teil seiner Vorrechte im Bereich der FH verlieren. (...). Véronique Polito.

SGB, 26.3.2013.
Personen > Polito Véronique. Berufsbildung. Fachhochschulen. 2013-03-26.

Ganzer Text

 

01.12.2009 Bern
BS Kanton
Zürich
SGB

Stipendienwesen
Studiengebühren
Universität
SGB solidarisch mit Studiprotesten. Mittels Communiqués haben sich der SGB und mehrere VPOD-Regionen mit den Protesten der Studierenden in Basel, Bern und Zürich solidarisiert. Der SGB unterstützt auch die Aktionswoche "Unsere Bildung ist nicht käuflich" und kämpft weiter gegen Sparmassnahmen, Studiengebühren und die negativen Auswirkungen des Bologna-Systems sowie für bessere Stipendien, günstigere Betreuungsverhältnisse und mehr Mitbestimmung. SGB. VPOD-Magazin, Dezember 2009
14.05.2009 Bern
Demonstrationen Bern

Universität
Studenten fordern Rektor heraus. Soziologie-Studierende protestieren gegen den geplanten Bachelor-Studiengang Sozialwissenschaften. Rund 300 Studierende marschierten gestern in einem Protestzug von der Unitobler zum Hauptgebäude der Universität Bern. Dort lieferten sie sich einen verbalen Schlagabtausch mit Uni-Rektor Urs Würgler, der zu den Anschuldigungen Stellung nahm. "Das Aus für die Bildung?" war auf einem der Transparente zu lesen, welche die protestierenden Studierenden mit sich führten. "Bildung, nicht Profit" forderten sie auf einem anderen. Ihre Gemüter erregt hatte die Ankündigung der Universitätsleitung, die Fächer Soziologie, Politologie und Sozialwiessenschaften zusammenzuführen. (...). Mit Foto. Klaus von Muralt. Bund 14.5.2009
16.02.2009 BL Kanton
Personen
Submissionswesen
Urs Wüthrich Pelloli
Universität
"Das ist unverständliche Polemik". Gegen die lauten Vorwürfe der Wirtschaftskammer wehrt sich der Baselbieter Bildungsdirektor Urs Wüthrich. Den Unmut der Wirtschaftskammer und der SVP wegen der Vergabepraxis der Uni kann Regierungsrat Urs Wüthrich )SP) nicht nachvollziehen. Ein Beitrag im "Standpunkt der Wirtschaft" geisselt die Vergabepolitik der Uni Basel. Baselbieter KMU würden "krass benachteiligt" - stimmt das? (...). Interview. Mit Foto. Hannes Hänggi. BaZ 16.2.2009
02.07.2004 BS Kanton
Frauenlöhne

Universität
Frauen verdienen an der Uni weniger als Männer. An der Universität gibt es Lohnunterschiede, die auf die Geschlechtszugehörigkeit zurückzuführen sind. Dies weist eine Studie des "Büros für arbeits- und organisationspsychologische Forschung und Beratung" in Bern nach. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Männer an der Universität Basel im Durchschnitt 23,4% mehr verdienen als die Frauen. BaZ 2.7.2004
02.07.2004 BS Kanton
VPOD Basel Stadt Kanton

Universität
Uni-Personal wehrt sich gegen die Sparmassnahmen bei den Löhnen und den Abbau von rund 100 Stellen im Zuge des geplanten Umbaus der Universität durch Aus- und Abbau von Fächern. Dies hat die Personalversammlung beschlossen, an der vor allem administrativ-technische Angestellte, Assistierende und Lehrbeauftragte teilnahmen. Die Gewerkschaft VPOD und der Beamten- und Angestelltenverband BAV unterstützen den "berechtigten Widerstand", wie es in einer Medienmitteilung heisst. BaZ 2.7.2004
04.06.2004 BS Kanton
Grosser Rat
SP
Grünes Bündnis Biel

Universität
Unirat Basel
Forum demokratische Uni
Demokratische Alternative
Frontalangriff auf die Machtfülle des Unirates. Der Unirat gerät mit seinen Umbauplänen zunehmend auch politisch unter Druck. Ein erster Angriff im Grossen Rat wurde noch knapp abgeblockt, doch nun trägt sich ein "Forum demokratische Uni" mit dem Gedanken, die Kompetenzen des Unirates per Volksinitiative zu beschneiden. Mit Foto. Peter Wittwer. BaZ 4.6.2004
05.12.2003 Bern
Demonstrationen Bern

Universität
Studierende protestieren. Gegen 60 Studierende aus der ganzen Schweiz haben am Donnerstag in Bern lautstark gegen die Umsetzung der Bologna-Deklaration demonstriert. Die Studenten kritisieren unter anderem die "Zweiklassen-Universität". Bund 5.12.2003
11.10.2003 Luzern
Universität
Baudirektion

Neubau
Universität
Hickhack um einen schrägen Würfel. Kasernenplatz oder Allmend, Olgiati-Würfel oder nicht: Luzerns Baudirektor Kurt Bieder und der ehemalige Denkmalpfleger André Meyer streiten. Fotos Alexandra Wey. Karin Winistörfer. LNN 11.10.2003
14.02.1991 Bern
Universität
Frauenstreik

Frauenstreik
Universität
Wenn Frau will, steht alles still. Am 14. Juni streiken auch die Uni-Frauen. Auch die Frauen an der Uni Bern, von der Putzfrau über die Sekretärin und Studentin bis hin zur Professorin, haben triftige Gründe, am landesweiten Frauenstreik vom 14. Juni 1991 teilzunehmen. An einer Veranstaltung, organisiert vom Verein Feministischer Wissenschaft Sektion Uni Bern zusammen mit der Aktionsgruppe Kritische Uni, wurde übe die Frauenstreik-Idee des SGB informiert und über das konkrete Vorgehen an der Uni Bern diskutiert. Mit Foto. TW 14.2.1991
06.12.1918 Zürich
Oltener Aktionskomitee
Strassenbahn Zürich
Strassenbahner Zürich
VBZ

Armee-Einsätze
Generalstreik
Stadtrat
Universität
Volltext

Ein Trauerspiel der Strassenbahndirektion Zürich. Die Unruhen im Vorarlberg sind vorbei, die Sovietgesandtschaft ist ausgewiesen, die Truppen verlassen nach und nach Zürich und das Vaterland der Drohnen soll sogar wieder einmal gerettet sein. Als das Aktionskomitee die Parole zum 24-stündigen Protestgeneralstreik herausgab, traten auch die Zürcher Strassenbahner in Aktion. Als sogar unsere alten Forderungen zum wiederholten Male aufgestellt wurden, eine Änderung der Direktion verlangt und die Fortsetzung des Streiks beschlossen wurde, löste sich vor lauter Begeisterung grosser Jubel aus. Die Gewerkschafter setzten in die Bewegung die grösste Energie und Ausdauer, und niemand dachte an eine Beendigung der Aktion, als so plötzlich Abbruch  geblasen wurde. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1918-12-06. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Zürich > Generalstreik. 1918-12-06.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden