Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Symbole
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.05.2016 Schweiz
Friedensbewegung
Personen
Work
Sabine Reber
Friedensbewegung
Symbole
Volltext
Blumen können nicht wählen, dennoch machen sie Politik. Rose, Sonnenblume, Nelke und Olivenzweig. Die portugiesische Nelkenrevolution, die Sozialisten und ihre Rose, Palästinenserführer Yasir Arafat mit Olivenzweig und die Grünen mit der Sonnenblume: So kamen sie zu ihren Symbolen. Blumen machen Revolutionen: Es gab die tunesische Jasminrevolution (2010/2011), die kirgisische Tulpenrevolution (2005) oder die georgische Rosenrevolution (2003). Die bekannteste Blumenrevolution ist jedoch nach wie vor Portugals Nelkenrevolution. Am 25. April 1974 stürzten grosse Teile der Armee die autoritäre Militärdiktatur. Mit roten Nelken in den Gewehrläufen fuhren die Soldaten danach durch Lissabon. Die roten Nelken als Symbol für Freiheit. Mit einer roten Nelke sagten es auch die Sozialisten. Der Internationale Sozialistenkongress 1889 in Paris erkor sie zur Arbeiterblume. Das war, als die 1.-Mai-Umzüge ins Leben gerufen wurden. Der deutsche Sozialdemokrat und erste Reichstagspräsident Paul Löbe, der als 15jähriger Lehrling am ersten 1.-Mai-Umzug 1890 im schlesischen Liegnitz mitmarschierte, erinnerte sich später: Das damalige Versammlungsverbot umging man durch einen «gemeinsamen Ausflug in benachbarte Gartenlokale». Da das Mitführen von Fahnen nicht gestattet war, wählte man die rote Nelke im Knopfloch als Abzeichen der Gleichgesinnten. So zitiert ihn der Historiker Horst Heimann im „Vorwärts“, der Parteizeitung der deutschen Sozialdemokraten. Blumen statt Gitarre. Als sich in Frankreich der Parti socialiste zu Beginn der 1970er Jahre neu formierte, tauchte statt der roten Nelken erstmals die Faust (…). Sabine Reber.
Work online, 4.5.2016.
Personen > Reber Sabine. Friedensbewegung. Symbole. Work online, 2016-05-04.
Ganzer Text
02.07.2009 BS Kanton
Faschismus

Symbole
Hakenkreuz-Verbot hat viele Haken. Bussen seien falscher Weg im Kampf gegen Rechtsextremismus, kritisieren Expertem. Wer öffentlich den Hitlergruss zelebriert oder ein Nazi-Abzeichen trägt, soll in Zukunft bestraft werden. Dieser Vorschlag kommt nicht nur bei der SVP schlecht an, sondern auch bei Präventionsfachleuten und Szenenbeobachtern. Ein Rechtsextremer hängt eine Kakenkreuzfahne aus seinem Dachfenster, die Feuerwehr holt sie runter - aber bestraft wird der Mann von der Basler Justiz nicht. Begründung: Dazu fehle der nachweisbare Wille, in der Öffentlichkeit für eine rassendiskriminierende Ideologie zu werben. (...). Mit Foto. Timm Eugster. BaZ 2.7.2009
16.06.2009 Winterthur
Kommunismus

Symbole
Kommunistische Symbole. Unbekannte haben am Wochenende an der Mattenbach- und Weberstrasse Fassaden, Container und einen Lieferwagen mit Schriftzügen sowie Hammer und Sichel vesprayt. Die Stadtpolizei spricht von einem Schaden von mehreren Tausend Franken und sucht Personen, die Beobachtungen gemacht haben. TA 16.6.2009
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden