Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Spital La Providence
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 38

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
05.07.2013 Dättwil AG
Genf
Neuenburg
Personen
Unia Schweiz
VPOD Schweiz
Work
Ralph Hug
Kündigungsschutz
Spar-Tankstellen
Spital La Providence
Volltext

Besserer Kündigungsschutz: Seit mehr als zehn Jahren wird das Dossier verschleppt. Das Diktat der Arbeitgeber. Der Spar-Streik in Dättwil AG hat es gezeigt: Rücksichtslose Patrons treten die Sozialpartnerschaft mit Füssen. Sie werfen Angestellte, die sich wehren, einfach raus. Ein Trauerspiel kommt in die Jahre. Am elften Streiktag schlug der Besitzer der Detailhandelskette Spar, Stefan Leuthold, rücksichtslos zu: Der sonst gerne karitativ tätige Rotarier warf seine elf streikenden Angestellten vom Spar-Shop in Dättwil AG fristlos raus. Mit ihrer Arbeitsniederlegung hatten sie gegen zu knappe Stellenpläne und immer mehr Druck protestiert (Work berichtete). Genau dasselbe war zuvor den 22 Streikenden im Neuenburger Spital La Providence passiert. (...).
Ralph Hug.

Work, 5.7.2013.
SGB > Kündigungsschutz. ILO. Work. 2013-07-05.
 
Ganzer Text

 

17.06.2013 Dättwil AG
Neuenburg
ILO
Personen
SGB
Unia Schweiz
VPOD Schweiz
Ewald Ackermann
Katharina Prelicz-Huber
Corinne Schärer
Gewerkschaftsrechte
Spar-Tankstellen
Spital La Providence
Volltext

Es braucht endlich wirksamen Schutz vor antigewerkschaftlichen Kündigungen. Klage bei der IAO. An einer Pressekonferenz zum Auftakt der 102. Konferenz der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) haben die SGB-Gewerkschaften heute die zwei aktuellsten Fälle aufgerollt, bei welchen die Arbeitgeber in bisher nicht bekannter Brutalität einen legitimen Streik liquidiert haben. Bei SPAR in Dättwil streikten die Beschäftigten gegen unzumutbare Arbeitsbedingungen und für bessere Löhne. Corinne Schärer, Mitglied der Unia-Geschäftsleitung: „Erst nach 7 Tagen Streik war das Management von Spar bereit zu verhandeln, nur um dann mitten in den Gesprächen den Verhandlungstisch ohne Begründung zu verlassen.“ Katharina Prelicz-Huber, Präsidentin VPOD, wies auf den sehr ähnlich gelagerten „Fall Providence“ hin. (...).
Ewald Ackermann, SGB-Information.

SGB, Datum: 17.6.2013.
SGB > Gewerkschaftsrechte. ILO. SGB. 2013-06-17.

Ganzer Text

 

15.06.2013 Dättwil AG
Neuenburg
Personen
Spar-Tankstellen
Spital La Providence
Unia Schweiz
VPOD Schweiz
Christoph Schlatter
Pressekonferenz
Spar-Tankstellen
Spital La Providence
Streikrecht
Volltext

Solidarität mit Spar-Streikenden. An der Delegiertenversammlung des VPODE wurde die solidarische Unterstützung der Streikenden der „Spar"-Filiale Baden-Dättwill beschlossen und die skandalöse Entlassung der Streikenden verurteilt. Seit Tagen verteidigen 11 Streikende der „Spar"-Filiale, unterstützt von der Gewerkschaft Unia, in einem harten, bitteren Kampf anständige Löhne und einen angemessen Stellenausbau. Sie haben am Mittwoch, 12. Juni, die fristlose Kündigung erhalten. Diese erneute Verletzung des Streikrechts folgt kurz nach der skandalösen Entlassung der Streikenden des Spitals La Providence. (...).
Christoph Schlatter.

VPOD Schweiz, 15.6.2013.
VPOD Schweiz > Spar-Tankstellen. Streikrecht. Pressekonferenz. VPOD 20-06-15.

Ganzer Text

 

01.06.2013 Genf
Demonstrationen Genf
Personen
SGB
VPOD Genf
Ewald Ackermann
Vania Alleva
Stefan Giger
Demonstration
Gewerkschaftsrechte
Spital La Providence
Volltext

Endlich gewerkschaftsfeindliche Kündigungen stoppen. Langer Protestzug in Genf. An die 2500 Menschen haben am Samstag 1. Juni auf Einladung von CGAS, SGB und VPOD in Genf für einen wirksamen Kündigungsschutz von Arbeitnehmer-Vertreter/innen, für die Garantie des Streikrechts, den Respekt vor Gesamtarbeitsverträgen, gerechte Mindestlöhne und mehr Kontrollen der Unternehmen demonstriert. Am Anfang waren es zwei separate Platzkundgebungen, deren Teilnehmende sich dann zu einem einheitlichen Demozug trafen. (...). Ewald Ackermann.

SGB, 5.6.2013.
Personen > Ackermann Ewald. Gewerkschaftsrechte. Demonstration Genf 1.6.2013.

Ganzer Text

 

01.06.2013 Neuenburg
Demonstration
SGB
Spital La Providence
VPOD Schweiz

Demonstration
Spital La Providence
Streikrecht
Volltext

1. Juni: Providence-Solidaritätsdemo gegen missbräuchliche Entlassungen. SGB und VPOD rufen alle Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter auf, an der Solidaritätsdemo gegen gewerkschaftsfeindliche Entlassungen teilzunehmen. 1. Juni, 14 Uhr in Genf, Place du Molard. Der „cas de la Providence“ ist der jüngste Fall. Er ist jedoch mit Abstand der brutalste in der langen Reihe gewerkschaftsfeindlicher Kündigungen: 22 Streikende des Neuenburger Spitals „La Providence“ werden im Februar 2013 fristlos entlassen. Wieso? Weil sie sich per Streik gegen die Kündigung ihres GAV und gegen die Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen wehren. (...).

VPOD Schweiz, 16.05.2013.
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Demonstration. 2013-06-01.1.

Ganzer Text

 

01.06.2013 Genf
Neuenburg
Demonstrationen Genf
Spital La Providence
VPOD Schweiz

Entlassungen
Genolier
Spital La Providence
Volltext

Klage und Demo gegen gewerkschaftsfeindliche Entlassungen.  „Wer weiter streikt, wird fristlos entlassen“. So die Drohung, mit der der Arbeitgeber einen Streik beenden will. 22 Streikende haben dennoch weiter gestreikt – und wurden prompt entlassen. Wofür streikten sie denn? Dafür, dass der bestehende Gesamtarbeitsvertrag für das Neuenburger Gesundheitswesen auch weiterhin für das Spital „La Providence“ gelten soll. (...).

VPOD Schweiz, 9.4.2013:
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Demonstration. 2013-06-01.

Ganzer Text

 

24.05.2013 Neuenburg
Genolier
Spital La Providence
Streik
Vorwärts

Entlassungen
GAV
Spital La Providence
Volltext

Gestreikt und entlassen! Wir drucken hier den übersetzten Aufruf der ehemaligen Streikenden des Krankenhauses „La Providence“ aus Neuenburg zur Solidaritätsdemonstration gegen missbräuchliche und gewerkschaftsfeindliche Entlassungen am 1. Juni in Genf ab. Die Geschichte des Streiks im Neuenburger Krankenhaus „La Providence“ ist schlicht unglaublich. Weil sie sich für den Erhalt des Gesamtarbeitsvertrages (GAV) „santé 21“ eingesetzt haben, wurden 22 Streikende am 4. Februar 2013 mit sofortiger Wirkung entlassen. (...). Redaktion.

Vorwärts, 24.5.2013.
Vorwärts > GAV. Spital la Providence. Streik. Vorwärts 24.5.2013.

Ganzer Text

 

10.04.2013 Schweiz
ILO
Personen
Streik
VPOD Schweiz
Stefan Giger
ILO
Spital La Providence
Streikrecht
Volltext

Der VPOD reicht bei der ILO Klage gegen die Schweiz ein. Das Streikrecht steht als Grundrecht in der Schweizerischen Bundesverfassung. Dennoch ist es nach Schweizer Recht möglich, Streikende zu entlassen. So geschehen beim Streik des Personals des Neuenburger Spitals La Providence. Das Streikrecht steht aber nicht nur in der Bundesverfassung. Der VPOD hat heute Nachmittag seine Klage gegen die Schweiz am Sitz der ILO in Genf eingereicht. Stefan Giger, Generalsekretär des VPOD, fordert: „Arbeitgeber müssen die Verfassung respektieren und damit auch das Streikrecht akzeptieren.“ (...). Stefan Giger.

VPOD Schweiz, 10.4.2013.
VPOD Schweiz > Streikrecht. ILO. VPOD Schweiz. 2013-04-10.

Ganzer Text

 

01.03.2013 Neuenburg
Genolier
Spital La Providence
VPOD Schweiz

Entlassungen
Genolier
Spital La Providence
Volltext

Spital „La Providence“ (NE): Der Stellenabbau geht los. Kaum bei „La Providence“ angekommen und am Drücker, kündigt die Besitzerin Genolier den ersten Stellenabbau an. Was hatte Regierungsratspräsident Philippe Gnaegi versprochen? „In der Providence sind auch mit Genolier alle Stellen garantiert.“ Die Streikenden und die Gewerkschaften haben diesen Worten nie getraut. Und in der Tat: Sie sind Schall und Rauch. Nachdem die 22 Streikenden missbräuchlich entlassen wurden, folgt jetzt die Ankündigung einer weiteren Stellenstreichung: 22 Vollzeitäquivalente, rund 30 Personen sind betroffen. (...).

VPOD Schweiz, 1.3.2013.
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Entlassungen. 2013-03-01.doc.

Ganzer Text

 

01.03.2013 Neuenburg
Personen
Spital La Providence
VPOD Schweiz
Work
Hans Freuler
Genolier
Kündigungsschutz
Spital La Providence
Volltext

Mehr Schutz für Gewerkschafter. 2000 Demonstrierende solidarisierten sich mit den Streikenden im Neuenburger Spital La Providence. Die Entlassung der Streikenden von La Providence macht klar: Die Schweiz braucht endlich einen Kündigungsschutz. So hätte es Antoine Hubert wohl gerne gehabt. Der Besitzer der Privatspitalgruppe Genolier verkündete am 15. Februar: „Der Arbeitskampf ist beendet.“ Soeben hatte Genolier das Neuenburger Spital La Providence übernommen. (...). Hans Freuler.

Work, 1.3.2013.
Work > GAV Spital La Providence. Kündigungsschutz. 2013-03-01.

Ganzer Text

16.02.2013 Neuenburg
Demonstration
Personen
Spital La Providence
Unia Neuenburg
Hans Hartmann
Catherine Laubscher
Corinne Schärer
Demonstration
Genolier
Spital La Providence
Volltext

 Gewerkschaftsfeindliche Kündigungen im Neuenburger Spital La Providence. Demonstranten fordern: Der Bundesrat muss die Rechte der Arbeitnehmenden besser schützen.  Heute Samstag 16. Februar hat in Neuenburg eine eindrückliche Solidaritäts­kundgebung mit den 22 entlassenen Angestellten des Spitals „La Providence“ stattgefunden. An der von der Unia unterstützten Solidaritätskundgebung wehrten sich über 2000 Kundgebungsteilnehmende gegen die Missachtung des Streikrechts und gegen missbräuchliche Kündigungen. (...).  Hans Hartmann, Co-Leiter Abteilung Kommunikation und Kampagnen.

Medienmitteilung der Gewerkschaft Unia, 16.2.2013.
Unia Schweiz > GAV Spital La Providence. Demonstration. 2013-02-16.doc.

Ganzer Text

16.02.2013 Neuenburg
Demonstration
Genolier
SGB
Spital La Providence

Demonstration
Genolier
Medien-Mitteilung
Spital La Providence
Volltext

Streik in Neuenburg: Solidaritätskundgebung. Über 2500 demonstrieren gegen Spitalprivatisierung auf dem Buckel der Angestellten. Über 2500 Menschen solidarisierten sich am Samstag 16.2. mit den Streikenden des Neuenburger Spitals „La Providence“. Sie verlangten die Rücknahme der ausgesprochenen Kündigungen, den Respekt des Streikrechts, des geltenden GAV „Santé 21“ – und von der Neuenburger Regierung endlich eine korrekte Haltung. (...).

SGB, 16.2.2013.
SGB > GAV Spital la Providence. Demonstration. 2013-02-16.doc.

Ganzer Text

 

16.02.2013 Neuenburg
Demonstration
Genolier
Personen
Spital La Providence
VPOD Schweiz
Yves Mugny
Katharina Prelicz-Huber
Demonstration
Genolier
Spital La Providence
Volltext

La Providence: 2500 demonstrierten in Neuenburg. "Wir erwarten vom Neuenburger Regierungsrat, dass er die Anwendung des GAV durchsetzt." Das sagte Katharina Prelicz-Huber, Präsidentin des VPOD, ehe der Protestzug sich in Richtung Spital "La Providence" in Bewegung setzte. Eine weitere der zentralen Forderungen: die Rücknahme der gewerkschaftsfeindlichen Kündigungen, die gegen die 22 Streikenden ausgesprochen wurden. „Diejenigen, die die Verfassung so mit Füssen treten, sollten sich schämen", sagte VPOD-Zentralsekretär Yves Mugny. (...).

VPOD Schweiz, 16.02.2013.
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Demonstration. 2013-02-16.doc.

Ganzer Text

 

16.02.2013 NE Kanton
Neuenburg
Demonstration
Gewerkschaftsbund
Personen
Spital La Providence
VPOD Schweiz
Yves Mugny
Demonstration
Genolier
Spital La Providence
Volltext

Protestdemo gegen Entlassungen bei „La Providence“ (NE). Streikende, die man en bloc entlässt, während sie sich für die Erhaltung ihres Gesamtarbeitsvertrags und für die Sicherung der Arbeitsplätze an ihrem Spital einsetzen - das hat's noch nicht gegeben. Das ist ein Angriff auf die Verfassung, die das Streikrecht garantiert. Ein schlechtes Zeichen für den Kanton und für das Gesundheitswesen in der Schweiz - wir wehren uns. (...). Yves Mugny.

VPOD Schweiz, 6.2.2013.
Unia Schweiz > GAV Spital la Providence. Demonstration 2013-02-16.

Ganzer Text

 

14.02.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
Regierungsrat
Spital La Providence
WOZ
Jan Jirat
Privatisierung
Spital La Providence
Volltext

Gesundheitswesen. „Ein abgekartetes Spiel“. Gegen die drohende Privatisierung der Neuenburger Klinik La Providence wird weiter gestreikt. Die Kantonsregierung gerät zunehmend in die Kritik. Sarah Bochud ist wütend. Seit 79 Tagen streikt die Pflegefachfrau aus Neuenburg. Die Klinik La Providence, ihre Arbeitgeberin; soll an die Privatklinikgruppe Genolier verkauft werden - was einen Abbau der Arbeitnehmerlnnenrechte zur Folge hätte. Dagegen wehren sich 22 Spitalangestellte gemeinsam mit den Gewerkschaften Syna und VPOD. (...). Jan Jirat.

WOZ, 14.2.2013.
WOZ > GAV Spital la Providence. Privatisierung. 14.2.2013.doc.

Ganzer Text

 

14.02.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
Regierungsrat
Spital La Providence
WOZ
Helen Brügger
Gisèle Ory
Genolier
Privatisierung
Spital La Providence
Volltext

Stellungnahme der Regierung. Ein GAV als Probelauf. Die Gesundheitsministerin Gisèle Ory (SP) über den Streik in Neuenburg sowie die Koexistenz zwischen öffentlichen und privaten Unternehmen. WOZ: Gisèle Ory die Streikenden haben am letzten Dienstag die Vermittlungsvorschläge der Regierung abgelehnt. Was bedeutet das nun? (...). Helen Brügger, Interview.

WOZ, 14.2.2013.
WPZ > Brügger Helen. GAV Spital la Providence. Regierungsrat NE. 14.2.2013.doc.

Ganzer Text

12.02.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
Spital La Providence
VPOD Schweiz
Yves Mugny
Yasmina Produit
Medien-Mitteilung
Spital La Providence
Streik
Volltext

Spital La Providence (NE). Der Arbeitgeber missachtet weiterhin den GAV. Verhandlungen? Als der Regierungsrat dem Arbeitgeber und den Gewerkschaften ein Treffen vorschlug, haben letztere sofort eingewilligt. Wir sind immer bereit, den sozialpartnerschaftlichen Dialog zu führen. Allerdings wurden die Regeln dieses Spiels sehr schnell verfälscht. Der Regierungsrat wollte für die Verhandlungen Vorbedingungen festlegen, welche das vorweggenommen hätten, was eigentlich doch erst Gegenstand der Verhandlungen sein sollte. Mit solchen Finten hat der Regierungsrat seine Rolle als Mediator nicht wahrgenommen. (...).

Medienmitteilung. Dienstag, 12. Februar 2013.
VPOD Schweiz >  GAV Spital la Providence. Streik. 2013-02-12.doc.

Ganzer Text

07.02.2013 Neuenburg
ZH Kanton
Genolier
Gewerkschaftsbund ZH Kanton
Spital La Providence
Streik

Demonstration
DV
Resolution
Spital La Providence
Volltext

Solidarität mit den Streikenden des Spitals „La Providence“. Resolution der Delegiertenversammlung des Gewerkschaftsbundes des Kantons Zürich, 7. Februar 2013 – Protest gegen die Verletzung grundlegender Gewerkschaftsrechte. Mit einem Streik kämpfen die Mitarbeitenden des Spitals „La Providence“ in Neuenburg seit Wochen für die Beibehaltung des Gesamtarbeitsvertrags, den gemäss kantonalem Recht alle Spitäler einhalten müssen, die einen Leistungsauftrag und Subventionen des Kantons erhalten. (...).

GBKZ, 7.2.2013.
GBKZ > GAV Spital La Providence. Resolution. 7.2.2013.

Ganzer Text

 

05.02.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
Privatspitäler
SGB
Spital La Providence
Thomas Zimmermann
Entlassungen
Genolier
Spital La Providence
Volltext

SGB bestürzt über Entlassungen in Neuenburger Spital. Streik im Spital „La Providence“. Der Schweizerische Gewerkschaftsbund hat mit Bestürzung zur Kenntnis genommen, dass die Direktion des Spitals „La Providence“ gegen 22 Angestellte eine fristlose Kündigung ausgesprochen hat. Der SGB drückt den Betroffenen seine Solidarität aus. (...). Thomas Zimmermann.

SGB, 5.2.2013.
SGB > GAV Spital la Providence. Entlassungen. 2013-02-05.doc.

Ganzer Text

05.02.2013 Neuenburg
Genolier
Spital La Providence
Streik
VPOD Schweiz

Entlassungen
GAV
Genolier
Spital La Providence
Volltext

Entlassungen bei „La Providence“ lösen Entrüstung aus. Die Direktion des Neuenburger Spitals „La Providence“ hat die angedrohten Entlassungen wahrgemacht und alle Streikenden entlassen. Das ist eine nicht hinnehmbare Verletzung der Bundesverfassung und der Neuenburger Verfassung, die beide das Streikrecht garantieren. Auch internationale Abkommen der ILO, die von der Schweiz unterzeichnet wurden, bestätigen die fundamentalen Gewerkschaftsrechte. (...).

VPOD Schweiz, 5.2.2013.
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Entlassungen. 2013-02-05.doc.

Ganzer Text

 

01.02.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
Privatspitäler
Spital La Providence
Work
Matthias Preisser
Genolier
Spital La Providence
Streik
Volltext

Neuenburg: Spitalstreik geht weiter. Hartes Ringen. Die private Spitalgruppe Genolier setzt die Streikenden von La Providence unter Druck. Doch die lassen sich nicht erpressen. Seit über 70 Tagen streiken die Beschäftigten des Neuenburger Spitals la Providence. Gegen die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen bei der Übernahme durch die Privatspitalgruppe Genolier. (...). Matthias Preisser.

Work, 1.2.2013.
Personen > Preisser Matthias. Spital La Providence. Streik. 1.2.2013.doc.

Ganzer Text

31.01.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
Spital La Providence
VPOD Schweiz
Yves Mugny
Entlassungen
Genolier
Spital La Providence
Streik
Volltext

La Providence: Konflikt verschärft sich weiter. Durch die Ankündigung von Entlassungen hat Genolier den Konflikt im Spital La Providence in Neuenburg weiter verschärft. Wie angekündigt, hat die Direktion des Spitals La Providence heute alle Streikenden zu Einzelgesprächen zitiert. Alle wurden mit Entlassung bedroht, wenn sie nicht am 1. Februar die Arbeit wiederaufnähmen. Nur zwei Streikende haben aus persönlichen Gründen angegeben, sich dem zu beugen. (...). Yves Mugny.

VPOD Schweiz online, 31.1.2013.
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Entlassungen. 2013-01-31.doc.

Ganzer Text

28.01.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
SGB
Spital La Providence
Thomas Zimmermann
GAV
Genolier
Spital La Providence
Streik
Volltext

Grosse Solidaritätskundgebung mit den Streikenden von „La Providence“. Unverständliche Haltung der Neuenburger Regierung. In Neuenburg haben am Samstag 26. Januar rund 1000 Personen ihre Solidarität mit den Streikenden des Spitals „La Providence“ ausgedrückt. Sie forderten, dass die Arbeitsbedingungen nicht verschlechtert werden – und einen entsprechenden Entscheid der Neuenburger Regierung. Trotz steifer Bise reisten aus der ganzen Schweiz Delegationen von Angestellten des Gesundheitswesens an. Gewerkschaften und linke Parteien markierten massive Präsenz. Die breite Unterstützung des seit letzten November andauernden Arbeitskampfes kommt nicht von ungefähr: (...). Thomas Zimmermann.

SAGB, 28.1.2013.
SGB > GAV Spital la Providence. Streik. 2013-01-28.doc.

Ganzer Text

 

26.01.2013 Neuenburg
Demonstration
Genolier
Personen
Spital La Providence
VPOD Schweiz
Stefan Giger
Katharina Prelicz-Huber
Christoph Schlatter
Demonstration
Genolier
Spital La Providence
Volltext

1000 demonstrierten für Providence-Streikende. Trotz bitterer Kälte haben am Samstagmorgen in Neuenburg gut 1000 Menschen ihre Solidarität mit den Streikenden des Spitals La Providence bekundet. Die Schilder und Transparente im langen Demozug zeigten, wie breit die Unterstützung für den Kampf der Spitalangestellten geworden ist: Zahlreiche politische Parteien und Gruppierungen des linken Spektrums marschierten mit vom Bahnhof in die Innenstadt, aber auch Abordnungen von Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Schweiz, aus Basel und aus Bern, aus dem Tessin und aus Sankt Gallen – und natürlich auch aus den grossen Spitälern der Romandie. (...). Christoph Blatter.

VPOD Schweiz, 26.1.2013.
VPOD Schweiz > GAV Spital la Providence. Demonstration 26.1.2013.doc.

Ganzer Text

18.01.2013 Neuenburg
Genolier
Personen
Spital La Providence
Work
Matthias Preisser
Genolier
Lohndumping
Privatisierung
Spital La Providence
Volltext

Neuenburg: Personal von La Providence wehrt sich gegen Privatisierung. Ein Spital kämpft gegen den Ausverkauf. Die Übernahme durch die Privatspitalkette Genolier treibt die Krankenschwestern von La Providence auf die Strasse. Ihr Streik ist der längste in der Geschichte Neuenburgs. Als der Demonstrationszug im Schnee das Neuenburger Spital La Providence erreicht, steht ein Patient im Eingang. Mit Spitalhemd, Jacke, Morgenrock und Schal. Aus dem Demozug löst sich Christelle Haussener, ihre Tochter auf dem Arm, begrüsst den Mann und plaudert mit ihm. „Er hat uns Mut gemacht: Wir sollen uns nicht unterkriegen lassen“, sagt die 35jährige Pflegefachfrau später zu Work. Kein GAV mehr. (...). Matthias Preisser.

Work, 18.1.2013.
Personen > Preisser Matthias. Sozialabbau. La Providence. 18.1.2013.doc.

Ganzer Text

 

1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden