Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > SP BE Kanton
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 184

1 2 3 4 5 6 7 8
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.08.2013 BE Kanton
Lyss
Abstimmungen Schweiz
Arbeitszeit
Links
Personen
SP BE Kanton
Corrado Pardini
Ladenöffnungszeiten
Links
Tankstellenshops
Volltext

Nein zur Liberalisierung der Öffnungszeiten von Tankstellenshops. Burnout der Gesellschaft. Die Liberalisierung der Öffnungszeiten bei Tankstellenshops ist nur ein erster Schritt in Richtung 24-Stunden-Arbeitsgesellschaft. Für die Arbeitnehmenden bedeutet sie mehr Stress und schlechtere Arbeitsbedingungen. „Die Nacht und der Sonntag gehören uns!“, lautete die unmissverständliche Aussage der direkt betroffenen Verkäuferinnen und Verkäufer, die sich im Rahmen einer breiten Kampagne zu Wort melden konnten. Ebenso klar war die Meinung der Konsumentinnen und Konsumenten, die sich in einer Umfrage der Gewerkschaften äussern konnten: Auch sie lehnen die Ausdehnung der Öffnungszeiten auf die Nacht und den Sonntag ab. Die breite Ablehnung in der Bevölkerung spiegelt sich auch in den Resultaten der letzten kantonalen Abstimmungen wider. Zuletzt wurde die Nacht- und Sonntagsarbeit im Verkauf in Zürich, Basel und Luzern klar abgelehnt. (...). Corrado Pardini.

SP-links, Nr. 138, August 2013.
Personen > Pardini Corrado. Ladenöffnungszeiten. Abstimmung. 2013-08-26.

Ganzer Text

 

23.10.2011 BE Kanton
Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Unia Biel-Seeland
André Daguet
Beat Jost
Corrado Pardini
Rudolf Strahm
Nationalratswahlen
Volltext
Wahlzeitung

Corrado Pardini. Wahlzeitung. 8 Seiten A4, farbig. 23-10.2011.

Dokumente> Personen > Pardini Corrado. Wahlzeitung 2011.pdf

Pardini Corrado. Wahlzeitung 2011.pdf

23.10.2011 Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Unia Biel-Seeland
Anna Frauchiger
Corrado Pardini
Nationalratswahlen
Volltext

Der wirkt. Corrado Pardini ist ein fulminanter Nationalrat. Warum das Bern und der Schweiz gut tut. Kaum war Pardini (46) im Bundeshaus angekommen, jammerte die „NZZ“: Dieser Mann gönne sich nicht einmal eine Aufwärmphase. Die brauchte Pardini nicht. Er wirkte sofort. Ein Vorstoss gegen die Diskriminierung der Frauen in der Arbeitswelt. Ein Wortgefecht für die Juso-Initiative 1:12. Und eine geballte Ladung zur Frankenkrise, etwa ein Verbot von Eurolöhnen. Wundern sollte sich niemand. Der gelernte Maschinenschlosser hat als Unia-Gewerkschafter, als Berner Grossrat, als Co-Präsident des Gewerkschaftsbundes Bern viel für die Vielen erreicht. Mit politischem Instinkt und ungebändigter Energie.
Anna Frauchiger.

Pardini Corrado. Wahlzeitung 2011.
Dokumente > Pardini Corrado. Anna Frauchiger. Nationalratswahlen 2011.doc.

Pardini Corrado. Anna Frauchiger. Nationalratswahlen 2011.pdf

23.10.2011 Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Unia Biel-Seeland
Corrado Pardini
Löhne
Nationalratswahlen
Neoliberalismus
Volltext

Banken, Brot und meine Politik. In diesem Sommer und Herbst geschehen einige Dinge, die gut erklären, warum ich mich politisch engagiere. Banker haben den Euro in die Keller spekuliert – und den Franken in den Himmel. Für die Arbeitenden ist dieser Himmel die Hölle. Zehntausende von Existenzen sind in Gefahr, weil die Exportindustrie mit Entlassungen und Auslagerungen droht. Ungemütlich. Ein Problem ist: Diese Entwicklung gefährdet den Werkplatz Schweiz. Wir brauchen eine aktive Industriepolitik. Nicht zuschauen, wie Wissen ins Ausland verlagert und für das Land verloren geht. Bundesrat, Nationalbank und Parlament müssen den starken Franken bekämpfen und die industrielle Zukunft der Schweiz planen. Problem Nummer 2 ist, dass sich SVP, die Neoliberalen und mit ihnen die ganze Rechte Europas über die doppelte Krise freuen. (...). Corrado Pardini, Nationalrat.

Personen > Pardini Corrado. Wahlzeitung 2011.
Personen < Pardini Corrado. Nationalratswahlen 2011.doc.

Ganzer Text

23.10.2011 Bern
Biel
Lyss
Personen
SP BE Kanton
Stradina
Unia Biel-Seeland
André Daguet
Corrado Pardini
Nationalratswahlen
Volltext

André Daguet ruft alle auf: Wählt Pardini! Ich bin heute noch sehr stolz darauf, dass ich dem bekannten Gewerkschafter Corrado Pardini im Nationalrat als meinem direkten Nachfolger Platz machen konnte. Es braucht im Nationalrat unbedingt Politiker, die aufgrund ihrer beruflichen Herkunft und langjährigen gewerkschaftlichen Erfahrung noch wissen, wie die Realität in der Arbeitswelt aussieht und was es bedeutet, wenn die Belegschaft um jeden Lohnfranken hart kämpfen muss. Mit Foto von Corrado Pardini und André Daguet. André Daguet, Alt-Nationalrat und Gewerkschafter Unia.

Stradina, 23. Oktober 2011.
Personen > Daguet André. Corrado Pardini.doc.

Ganzer Text

01.09.2011 Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Unia Biel-Seeland
Corrado Pardini
Euro
Stellenausbau
Volltext
Währung
Wirtschaftskrise

Der Werkplatz Schweiz ist in Gefahr. Wir müssen jetzt den Werkplatz stärken und die Auslagerung der Arbeitsplätze ins Ausland verhindern. Der Bundesrat hat dabei eine blamable Vorstellung geboten. Zuerst kündigte er ein Paket von 2 Milliarden an. Am Schluss gebar der Berg eine Maus: Lächerliche 870 Millionen Franken sollen vielleicht aufgeworfen werden, um unsere Arbeitsplätze in der Industrie zu verteidigen. Soviel wie 4 Kampfflugzeuge der neuesten Generation kosten. Einmal mehr hat sich das wahre Gesicht des Bundesrates gezeigt, gegen den Werkplatz Schweiz – für eine Schweiz, die vom Finanzplatz regiert wird! Derzeit reden alle Politikerinnen und Politiker und auch viele Unternehmer von der „Euro-Krise“. (...). Mit Foto von Corrado Pardini. Corrado Pardini, Nationalrat.

SP-Zytig Biel, September 2011.
Personen > Pardini Corrado, Werkplatz. SP-Zytig Biel, September 2011.doc.

Ganzer Text

01.06.2011 BE Kanton
Lyss
GKB
Initiativen Schweiz
Personen
SP BE Kanton
Corrado Pardini
Abzocker-Initiative
Nationalrat
Volltext

Votum von Corrado Pardini gehalten am 1. Juni 2011 im Nationalrat anlässlich der Debatte über die Abzocker-Initiative. Pardini Corrado (SP, BE): Die SP-Fraktion unterstützt den Minderheitsantrag Vischer, der verlangt, dass die Mitglieder eines Verwaltungsrates sowie Dritte, die mit der Geschäftsführung befasst sind, ihre Aufgabe mit aller Sorgfalt erfüllen und die Interessen der Gesellschaft in guten Treuen wahren. Insbesondere sollen sie bei der Festlegung der Vergütung dafür sorgen, dass diese sowohl mit der wirtschaftlichen Lage als auch mit dem dauernden Gedeihen des Unternehmens im Einklang stehen und in einem angemessenen Verhältnis zur Aufgabe der Verwaltungsratsmitglieder sind. Dabei darf - und das ist die Kernaussage des Minderheitsantrags - die höchste Gesamtvergütung das Zwölffache des Medianlohns der Arbeitnehmerlöhne nicht überschreiten. (...). Corrado Pardini. Mail 3.6.2011

 

Ganzer Text

31.05.2011 Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Unia Biel-Seeland
André Daguet
Corrado Pardini
Giorgio Pardini
Nationalrat
Corrado Pardini vereidigt. Freudentag für Corrado Pardini und seinen Bruder Giorgio. Der Lysser Gewerkschafter Corrado Pardini hat um 14.40 Uhr im Bundeshaus sein Gelübde abgelegt. Er tritt die Nachfolge von André Daguet als Berner SP-Nationalrat an. (...). Mit Foto von Corrado und Giorgio Pardinie. Bieler Tagblatt. Dienstag, 31.5.2011.
31.05.2011 Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Unia Biel-Seeland
Corrado Pardini
Nationalrat
Nationalratswahlen
Mit den "Überkleidern" ins Bundeshaus. Im 2.-Klassabteil fuhr Corrado Pardini gestern zu seiner Vereidigung. Obwohl er als Nationalrat ein 1.-Klass-GA zugute hätte, zieht er Gespräche in der 2. Klasse vor. (...). Mit Fotos von Corrado Pardini. Bieler Tagblatt. Dienstag, 31.5.2011.
26.04.2011 Bern
Biel
Personen
SP BE Kanton
Evi Allemann
Margret Kiener Nellen
Hans Stöckli
Ursula Wyss
Ständeratswahlen
Jetzt mischt die SP die Karten neu. Wegen ihrer Schwangerschaft verzichtet SP-Nationalrätin Ursula Wyss auf eine erneute Ständeratskandidatur. Die SP entscheidet im Mai, wen sie ins Rennen schicken will. (...). Mit Fotos von Margret Kiener Nellen, Evi Allemann und Hans Stöckli. Bieler Tagblatt. Dienstag, 26.4.2011
07.03.2011 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
SVP
Ursula Wyss
Ständeratswahlen
Adrian Amstutz gewinnt im Stadt-Land-Duell. Der SVP-Mann erringt einen knappen Sieg gegen SP-Kandidatin Ursula Wyss. (...). Mit Foto. Bund. Montag, 7.3.2011.
04.03.2011 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
Work
André Daguet
Marie-Josée Kuhn
Corrado Pardini
Nationalratswahlen
Volltext

Daguets Coup. „Gebt mir eine Million, und ich mache aus einem Kartoffelsack einen Bundesrat!“. Der böse Spruch soll vom Zürcher PR-Pionier Rudolf Farner stammen, der 1984 gestorben ist. Belegen kann man das Bonmot nicht. Doch das tut dem Spruch keinen Abbruch. In Hinblick auf die kommenden Nationalratswahlen müsste man ihn aber neu dichten. (...). Marie-José Kuhn.

Work. Donnerstag, 4.3.2011.
Personen > Kuhn Marie-José. Daguets Coup. 4.3.2011.

Kuhn Marie-José. Daguets Coup. 4.3.2011.pdf

28.02.2011 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
Matthias Aebischer
Philippe Garbani
Corrado Pardini
Hans Stöckli
Alexander Tschäppätt
Nationalratswahlen
Nominationen der SP Kanton Bern für die Nationaratswahlen 2011. Juso-Stadtrat Halua Pinto de Magalhaes hat seine Kandidatur zurückgezogen. (...). Bund. Montag, 28.2.2011
05.02.2011 Bern
Personen
SP BE Kanton
Ursula Wyss
Kapitalismus
Ständeratswahlen
"Den Kapitalismus bändigen, nicht überwinden". SP-Nationalrätin Ursula Wyss erklärt, warum sie Ständerätin werden will und die von ihr mitinitiiierte Blocher-Abwahl nach wie vor richtig findet. Und: Sie will die Armee nicht abschaffen, aber reformieren. (...). Mit Foto von Ursula Wyss. Interview. Fabian Schäfer. Bieler Tagblatt. Samstag, 5.2.2011.
03.02.2011 Biel
Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Strada
Unia Biel-Seeland
Corrado Pardini
Industriepolitik
Pakt für Produktion
Volltext
Wirtschaftspolitik

„Wir müssen den Umbau selber anpacken“. Corrado Pardini hat als Leiter des Sektors Industrie der Unia den Pakt für Produktion lanciert. Im Interview mit STRADA erklärt er, wie Industriepolitik und ökologischer Umbau verknüpft werden sollen. Seine Vision: Besser arbeiten und besser leben. (...). Interview. Mit Foto von Corrado Pardini. Strada Nr. 28, 3.2.2011.

 

Pardini Corrado. Produktionsfonds. 3.2.2011.pdf

02.02.2011 Lyss
GKB
Personen
SP BE Kanton
Weber Benteli AG
Corrado Pardini
Betriebsschliessung
Konkurs
Motionen
Pardini will bis Herbst Resultate zu Weber Benteli. Die konkursite Druckerei Weber Benteli bleibt Thema im Grossen Rat. Corrado Pardini will den Druck hochhalten. Der Lysser Grossrat und Gewerkschafter Corrado Pardini (SP) zeigte sich gestern im Grossen Rat nur teilweise befriedigt von der Antwort des Regierungsrates auf seine Motion vom vergangenen November. (...). Joel Weibel. Mit Foto. Bieler Tagblatt. Mittwoch, 2.2.2011.
21.01.2011 Biel
GBLS Biel
Personen
SP BE Kanton
Ursula Wyss
AKW Mühleberg
Gewalt
Motorfahrzeugsteuer
Ständeratswahlen
Volltext

Medienmitteilung des Gewerkschaftsbundes Biel-Lyss-Seeland (GBLS), Biel, 21.1.2011. Gewerkschaften für Umwelt und Wyss – statt Waffen und (Am-)Stutz. Der Vorstand des Gewerkschaftsbundes Biel-Lyss-Seeland (GBLS) hat an seiner Sitzung von dieser Woche die Parolen für die Abstimmungen und Ständerats-Ersatzwahl vom 13. Februar beschlossen: Ja zur Volksinitiative „Für den Schutz vor Waffengewalt“, Nein zu einem neuen AKW in Mühleberg, Nein zum bürgerlichen Volksvorschlag betreffend die Motorfahrzeugsteuer, Unterstützung von Ursula Wyss (SP) für den Ständerat. Die Gewerkschaften setzten sich sowohl in der Vergangenheit wie auch heute für eine soziale, fortschrittliche, nachhaltige und gewaltfreie Gesellschaft ein. Auf dieser Grundlage hat der GBLS-Vorstand diese Woche die Parolen für die Abstimmungen und Ständerats-Ersatzwahl vom 13. Februar beschlossen. (...).

GBLS. Ständerats-Ersatzwahl. 2011-01-21.pdf

01.12.2010 BE Kanton
Links
Personen
SP BE Kanton
Ursula Wyss
Links
Ständeratswahlen
Volltext

Unsere Ständerätin. Der Parteitag vom 24. November hat unsere bestgewählte Nationalrätin Ursula Wyss einstimmig und mit grossem Applaus für die Ständeratswahlen nominiert. Mit der breiten Unterstützung aus dem Rot-Grün-Mitte-Lager will sie den Sitz von Simonetta Sommaruga am 13. Februar 2011 verteidigen. Das Ziel ist klar: Der Kanton Bern soll in seiner ganzen Breite im Ständerat vertreten bleiben. Also sowohl die ländlichen wie auch die städtischen Gebiete, sowohl die linken wie auch die bürgerli chen Wählerinnen und Wähler, sowohl Frau als auch Mann. Somit ist die ideale Kandidatur für den zweiten Ständeratssitz neben dem

bisherigen BDP-Ständerat Luginbühl mit Sicherheit Ursula Wyss. (...). Mit Foto von Ursula Wyss. Daniel Furter.

 

Links, Nr. 114, 1. Dezember 2010.

 

Wyss Ursula. Ständeratswahlen. 1.12.2010.pdf

20.11.2010 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
Roland Näf
Kapitalismus
Programm
"Wir müssen dem Kapitalismus die Raubtierzähne ziehen". Die SP sei die einzige Partei, die Lösungen anbiete. Das Programm zeige, wie lebendig die SP sei, sagt Roland Näf. (...). Interview. Mit Foto von Roland Näf. Rudolf Burger. Bund. Samstag, 20.11.2010.
27.10.2010 Biel
Personen
SP BE Kanton
SP Biel
Hans Stöckli
Ursula Wyss
Ständeratswahlen
Stöckli, der gute "Verlierer". Hans Stöckli war der Favorit, doch am Ende machte seine Parteikollegin Ursula Wyss das Rennen. Die bernische SP will mit ihr den Ständeratssitz verteidigen. Stöckli stellt sich hinter den Entscheid. Er machte den Eindruck des guten Verlierers. Hans Stöckli erschien gestern gut gelaunt im Berner Kursal, wo die Berner SP bekannt gab, mit Ursula Wyss ins Rennen um Wahl des frei gewordenenen Ständeratssitzes von Simonetta Sommaruga zu steigen. (...). Mit Foto von Ursula Wyss, Hans Stöckli und Roland Näf. Parzival Meister. Bieler Tagblatt. Mittwoch, 27.10.2010.
23.09.2010 Bern
Personen
SP BE Kanton
Simonetta Sommaruga
Bundesratswahl
Gemässigte Linke ohne Berührungsängste. Die neue Bundesrätin Simonetta Sommaruga ist im Bundeshaus bestens vernetzt. Als SP-Ständerätin pflegte die Bernerin seit langem gute Kontakte auch ins rechte Lager. (...). Mit Foto von Simonetta Sommaruga. sda. Bieler Tagblatt. Donnerstag, 23.9.2010
10.09.2010 Bern
Personen
SP BE Kanton
Simonetta Sommaruga
Bundesratswahl
"Mache ich auf Sie einen kühlen Eindruck?". SP-Bundesratskandidatin Simonetta Sommaruga sagt, sie sei weder unberechenbar noch unnahbar. (...). Mit Foto von Simonetta Sommaruga. Interview. Patrick Feuz, David Vonplon. Tages-Anzeiger. Freitag, 10.9.2010.
09.09.2010 BE Kanton
Einheitskrankenkasse
Personen
Regierungsrat BE Kanton
SP BE Kanton
Philippe Perrenoud
Volltext
Kein Gehör im Grossen Rat. cch. SP-Regierungsrat Philippe Perrenoud macht keinen Hehl aus seiner Sympathie für eine Einheitskasse im Gesundheitswesen. Nicht erstaunlich daher, dass der Regierungsrat das Postulat von Grossrätin Danielle Lemann (SP, Langnau) „Einheitskrankenkasse für den Kanton Bern?“ gestern im Grossen Rat zur Annahme empfahl. Eher erstaunlich ist dagegen, dass Lemann das Postulat nach der Debatte wieder zurückzog. (...). Bieler Tagblatt. Donnerstag, 9.9.2010.
07.09.2010 Bern
Personen
SP BE Kanton
Ständerat
Simonetta Sommaruga
Bundesratswahl
"Mir fehlt der Stallgeruch der Sozialistin". Bundesratskandidatin Simonetta Sommaruga zum Verhältnis zu ihrer Partei und zur arithmetischen Konkordanz. Die Berner Ständerätin Sommaruga will für die SP in den Bundesrat. Was die EU-Befürworterin von Steuersenkungen, Integrationspolitik und den Sitzansprüchen der SVP hält. (...). Interview. Foto von Simonetta Sommaruga. Katharina Fontana. NZZ. Dienstag, 7.9.2010
03.09.2010 Bern
Personen
SP BE Kanton
Simonetta Sommaruga
Bundesratswahl
Topfavoritin im Gegenwind. Viele Bürgerliche sind skeptisch gegenüber Sommaruga. Ob die Bundesversammlung die populäre Simonetta Sommaruga zur Bundesrätin wählt, ist fraglich. (...). Mit Foto von Simonetta Sommaruga. Patrick Feuz. Bund. Freitag, 3.9.2010
1 2 3 4 5 6 7 8


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden