Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Reisekasse
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.03.1959 Schweiz
Gewerkschaftliche Rundschau
Reka

Reisekasse
Volltext
Erfüllt die Schweizer Reisekasse ihre Aufgabe? Vor kurzem ist mit Druckort Zürich und als Heft 2 der „Veröffentlichungen der Schweizer Reisekasse“ eine der Handeshochschule St. Gallen als Dissertation eingereichte und von ihr angenommene Dissertation* erschienen, die vor allem die Probleme des Konsumkredits und des Zwecksparens im Fremdenverkehr ausführlich behandelt. Im Lichte einer kürzlich geführten Auseinandersetzung ist die Beurteilung der Tätigkeit der Schweizer Reisekasse durch den Verfasser von besonderem Interesse. Wir bringen deshalb nachstehend an Stelle einer Besprechung das betreffende Kapitel der Dissertation zum Abdruck. Redaktion „Rundschau“. Zwei Fragen harren der Abklärung, wenn die Tätigkeit der Schweizer Reisekasse geprüft werden soll. Einerseits verdient das Problem Aufmerksamkeit, ob die Institution die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt und die ihr auferlegten Aufgaben löst, und anderseits bleibt zu untersuchen, welche Rolle sie im schweizerischen Fremdenverkehr spielt. Drei Aufgaben wurden der Schweizer Reisekasse überbunden: erstens die Erleichterung der Ferienfinanzierung durch das Reisesparen unter gleichzeitiger Gewährung eines Zuschusses und Vereinfachung der Zahlungsabwicklung, zweitens die Förderung der Familienferien und drittens die Ferienberatung für die des Reisens ungewohnten Volksschichten. (…).
Gewerkschaftliche Rundschau, Heft 3, März 1959.
Gewerkschaftliche Rundschau > Reisekasse. Rundschau, März 1959.
Ganzer Text
02.10.1915 Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Bütschy
Johann Weber
Präsident
Reisekasse
Sekretär
Volltext

Strassenbahner Biel. Die Versammlung vom 9. Oktober 1915 war noch schwächer  besucht als die letzte. Diese Tatsache ist sehr betrübend, denn die Kollegen bedenken nicht, welch erbärmliches Armutszeugnis an Interesse im allgemeinen und Solidarität im besonderen sie sich durch ihre Passivität gegenüber den Ereignissen selbst ausstellen. Es sind stets die nämlichen, die durch Abwesenheit glänzen; aber auch die nämlichen sind es,  die ihren Mann stellen,  ob sie Spät- oder Frühdienst haben. Fort einmal mit dem alten, halbeingefressenen Schlendrian, der Gleichgültigkeit. Künftighin: alle Mann auf Deck! Nach Abwicklung der üblichen ersten paar Traktanden kommt eine Hauptnummer, die schon in der letzten Versammlung lebhaft erörterte Frage betreffend die Vizekontrolleure, an den Tanz. (...),

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 22.10.1915.

Strassenbahner Biel. Versammlung 9.10.1915.doc

04.09.1915 Biel
Personen
Strassenbahner Biel
Emil Ryser
Johann Weber
Beschwerdekommission
Reisekasse
Versammlung
Volltext

Strassenbahner Biel. Unsere ordentliche Versammlung vom 4. September 1915 war leider schwach besucht, trotz der vorliegenden wichtigen Traktanden. Als solche wurden aufgestellt: 1. Verlesen des letzten Protokolls; 2. Korrespondenzen; 3. Bericht des Vorstandes über das Ergebnis der Beschwerdekommissions-sitzung; 4. Antrag des 1. Sekretärs betreffend Gründung einer Reisekasse; 5. Verschiedenes. Nach Genehmigung des Protokolls lässt der Vorsitzende durch den Sekretär den an den Verbandsvorstand gerichteten Sektionsbericht verlesen, sowie die Antwort des Verbandspräsidenten. Präsident Johann Weber rollt nun die Enstehungsgeschichte der gegen die unaufhörliche Maulwurfsarbeit des Vizekontrolleurs Plüss gerichteten Beschwerde auf. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 24.9.1915.

Strassenbahner Biel. Versammlung 4.9.1915.doc

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden