Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Monopole
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 9

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.11.2019 Schweiz
Funke, Der
Pharmaindustrie

Monopole
Pharmaindustrie
Volltext
Pharmaindustrie: Von Konkurrenz zu Monopolen. Zwei Megakonzerne, Novartis und Roche, sind für 40% der Schweizer Exporte verantwortlich. Wie konnten in Basel zwei Konzerne mit derartiger Marktmacht entstehen? Ihre Geschichte ist ein besonders perverses Beispiel dafür, dass Profite im Kapitalismus über menschlichen Bedürfnissen stehen. Die Chemie in Basel war bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts ein starker Industriezweig der Schweizer Wirtschaft. Neben geographischen Standortvorteilen war vor allem der unregulierte Markt eine Voraussetzung für ihre Entstehung. Die Schweizer Patentgesetze regulierten die Chemieindustrie erst 63 Jahre später als beispielsweise in Frankreich. Viele ChemikerInnen emigrierten daher aus Frankreich nach Basel, wo sie ohne gesetzliche Schranken Verfahren kopieren und weiterentwickeln konnten. Erst als sich die Chemiefirmen in Basel etabliert hatten, entwickelten sie ein Interesse am Patentschutz. Daraufhin wurden chemische Herstellungsprozesse 1907 in die Schweizer Patentgesetzgebung aufgenommen. Die Firmen spezialisierten sich und stellten eigene Produkte her, die sie nun vor Kopien schützen wollten. War vorher der fehlende Patentschutz die Grundlage ihres Erfolges, bildeten Patente nun die Basis ihres Geschäftsmodells. Die Interessen der Pharma und Chemie verkehrten sich dialektisch in ihr Gegenteil. Der Staat verteidigte ihre Interessen damals genauso wie heute. Aufstieg an die Weltspitze. (…).
Der Funke, 1.11.2019.
Funker, Der > Pharmaindustrie. Monopole. Der Funke, 2019-11-01.
Ganzer Text
19.08.2017 Deutschland
Junge Welt
Lufthansa

Lufthansa
Monopole
Volltext
Monopol im Flugverkehr. Bei Übernahme Air Berlins würde Lufthansa fast alleiniger innerdeutscher Anbieter werden. Weitere Unternehmen melden Interesse an. Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem Monopol verhelfen. Das geht aus aktuellen Flugplanauswertungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln hervor. Der Marktanteil des Lufthansa-Konzerns an innerdeutschen Flügen würde bei einer Komplettübernahme von jetzt knapp 72 Prozent auf 96 Prozent steigen. Bei den Europaflügen von deutschen Flughäfen stiege der Anteil von 36 auf 41 Prozent, bei den Überseeflügen inklusive Nordafrika von 37 auf 43 Prozent. Der Gesamtmarktanteil der Lufthansa an deutschen Flughäfen würde um knapp zehn Punkte auf 53,3 Prozent steigen, im Vergleich zu 5,5 Prozent für Ryanair als nächstgrösserer Airline. Lufthansa will nach unterschiedlichen Medienberichten 70 bis 90 der 144 Air-Berlin-Jets übernehmen. Laut Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe) will der Konzern die seit Monaten vorangetriebenen Verhandlungen schon in der kommenden Woche abschliessen. Mit dem Air-Berlin-Vorstand und dem Sachwalter Lucas Flöther solle auch über das Wochenende verhandelt werden. Lufthansa-Chef Carsten Spohr bestritt die Behauptung der Gewerkschaften, dass wechselnde Mitarbeiter von Lufthansa als Berufsanfänger eingestuft werden sollen. (…).
Junge Welt, 19.8.2017.
Junge Welt > Lufthansa. Monopol. Junge Welt, 2017-08-19.
Ganzer Text
16.08.2017 Schweiz
BaZ
Personen
Syndicom
Christoph Blocher
Medien
Monopole
Volltext
Blocher verstärkt seine Propagandawalze. Die Übernahme von 25 regionalen Gratis-Wochenzeitungen des Zehnder-Verlags durch Christoph Blocher ist für Syndicom ein klares Zeichen, dass der milliardenschwere Parteistratege die Verbreitung der SVP-Propaganda massiv erweitern will. Nachdem Tamedia – nach anfänglichem Liebäugeln ihres Verwaltungsratspräsidenten Pietro Supino – ein Tauschgeschäft „Basler Zeitung gegen Tamedia-Landzeitungen“ ablehnte, ist Blocher nun beim Zehnder-Verlag erfolgreich geworden und kann sein Medienimperium, dem bereits BaZ, Weltwoche, TeleBlocher und diverse Extrablätter angehören, deutlich ausweiten. Es ist bedenklich, wenn ein Politiker und Milliardär in grossem Ausmass Medien kontrollieren kann. Und die parallel laufenden Angriffe der Ultrarechten auf die SRG (unter anderem über die sogenannte „No Billag“-Initiative) erscheint in diesem Licht als klare Strategie zur Schwächung der unabhängigen Informationsmedien. Syndicom befürchtet, dass damit der Boden für die reine Propaganda noch fruchtbarer wird und am Ende die Information auf der Strecke bleibt. Umso wichtiger und dringender ist es, dass eine öffentliche Medienförderung mit Hochdruck vorangetrieben wird, denn eine funktionierende Demokratie braucht fundierte Information in einer vielfältigen Medienlandschaft. Syndicom wird sich weiterhin vehement für die Unabhängigkeit und die Vielfalt der Medien einsetzen.
Syndicom, Medienmitteilung, 16.8.2017.
Syndicom > Basler-Zeitung. Blocher. Syndicom, 2017-08-26.
Ganzer Text
30.09.2015 BS Kanton
Taxibranche
Unia Nordwestschweiz

Monopole
Protestversammlung
Taxibranche
Volltext
80 Minuten standen die Taxis am Bahnhof SBB still. Taxifahrer protestieren in Basel gegen Uber. Der Widerstand gegen die illegale Taxikonkurrenz von Uber weitet sich aus. Die Basler Taxifahrerinnen und -fahrer haben heute Mittag mit einer Protestaktion am Bahnhof SBB farbig und lebendig - aber auch laut und wütend - klar gemacht, dass sie nicht bereit sind, die neue, illegale Konkurrenz durch Uber zu schlucken. Das vor einer Woche durch aktive Taxifahrerinnen und -fahrer gegründeten Komitee „Uber verbieten“ kann heute schon auf mehr als 100 Taxifahrerinnen und -fahrer als Mitglieder zählen. Es lancierte eine Petition an die Basler Regierung und den Grossen Rat, damit sich die Politik endlich bewegt. Sie muss sofort Massnahmen beschliessen und durchsetzen, damit die lokale Taxibranche vor diesem unlauteren und illegalen Anbieter geschützt wird und für alle Anbieter die gleichen Spielregeln gelten. Mit einer farbigen Aktion am Bahnhof SBB in Basel haben rund 100 wütende und zum Widerstand entschlossene Taxifahrerinnen und -fahrer ihren Kunden und der Bevölkerung klar gemacht, dass sie nicht bereit sind, die Uber-Konkurrenz in Basel gewähren zu lassen. Mit Parolen und Transparenten wie «Wieso steht Uber über dem Gesetz», „Uber blüht, wir verhungern“, „Gleich lange Spiesse für alle“ und „Nein zu Uber, nein zum Taxigesetz“ zeigten sie mit wenigen Worten, worum es geht. In zahlreichen Wortmeldungen wurden die ungleichen Spiesse für die Anbieter der gleichen Dienstleistung klar hervorgehoben. (…).
Unia Nordwestschweiz. Medienmitteilung, 30.9.2015.
Unia Nordwestschweiz > Taxigewerbe BS. Monopol. Unia, 30.9.2015.
Ganzer Text
11.03.1989 Schweiz
Erklärung von Bern

Monopole
Multis und die Dritte Welt in den achtziger Jahren. Sind Multis die wahren Entwicklungshelfer? Peter Bosshard. TW 11.3.1989
03.03.1989 BS Kanton
Medien

Monopole
Basel: Das ungeliebte "Medienloch". Basler TV: Modellflug am Publikum vorbei. Peter Knechtli. Öffentlicher Dienst 3.3.1989
22.04.1927 Frankreich
Schweiz
Kapitalismus
Öffentlicher Dienst
Personen
Robert Grimm
Kartelle
Monopole
Monopolkapital
Volltext

Wie sind die Kartelle zu kontrollieren? Redaktionelle Vorbemerkung. Die Frage: Wie stellen sich Staat und Gesellschaft zu den mächtig sich entwickelnden Kartellen, Konzernen und Trusts ist gegenwärtig in allen Ländern akut. In Deutschland hat die Reichsregierung kürzlich darüber eine Denkschrift  veröffentlicht.  In  der  Schweiz hat  Genosse Robert Grimm im Nationalrat (...). Francis Delaisi.

Der öffentliche Dienst, 1927-04-22.
Öffentlicher Dienst, Der > Monopolkapitalismus. 1927-04-22.doc.

Ganzer Text

11.03.1927 Deutschland
Österreich
Schweiz
IGB Internationaler Gewerkschaftsbund
Kapitalismus
Öffentlicher Dienst

Mitbestimmungsrecht
Monopole
Volltext

Staatliche Kontrolle und Mitbestimmungsrecht. Nachdem die Forderung des Mitbestimmungsrechtes in den ersten Jahren der Nachkriegszeit in fast allen Ländern mit grossem Nachdruck verteidigt worden war und in einigen Ländern auch eine gesetzliche Regelung erfahren hatte, schien es, als ob die Arbeiterklasse nunmehr dieser Frage geringeres Interesse als anfangs entgegenbrächte. (...).

Der öffentliche Dienst, 1927-03-11.
IGB > Mitbestimmung. 1927-03-11.doc.

Ganzer Text

07.09.1923 England
Schweiz
Kapitalismus
Personen
Sozialismus
H. Kramer
Monopole
Privateigentum
Verstaatlichung
Volltext

Was leistet der Kapitalismus? Mit nie ermüdender Beharrlichkeit führen die Interessenten und Sachwalter der bestehenden Wirtschaftsweise, die wir die kapitalistische zu nennen pflegen, ihre Offensive gegen den Sozialismus. Vom Mittelpressbureau bis zu den „Basler Nachrichten" stellen sich alle gutgesinnten Organe zur Erzeugung von öffentlicher Meinung stramm diszipliniert zur Verfügung, um andauernd „die Unmöglichkeit sozialistischer Wirtschaftspolitik" zu beweisen, wie die „Neue Zürcher Zeitung" vor mehreren Wochen einen Leitartikel überschrieb. (...). H. Kramer.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-07.
Kapitalismus > Monopolkapital. 1923-09-07.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden