Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Mathias Knauer
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 4

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
02.10.2003 Schweiz
Personen
Pro Helvetia
Mathias Knauer
Bahnpost
Kunstförderung in Bak-Moll. Die Verbände der Kulturschaffenden wenden sich gegen die Pläne, der Pro Helvetia ihre Unabhängigkeit wegzunehmen. Mit Foto. Matthias Knauer. WOZ 2.10.2003
02.09.1987 Zürich
GBH
GDP
GTCP
Personen
SSM Schweizer Syndikat Medienschaffender
VPOD
WOZ
Mathias Knauer
Hans Stürm
Nina Stürm
Arbeitsfriede
Friedensabkommen
Veranstaltung
Volltext

Gegenveranstaltung im Zürcher Volkshaus, am 2.9.1987. 50 Jahre Arbeitsfrieden sind genug! Vor 50 Jahren verzichteten die Gewerkschäften der Schweizer Metall- und Maschinenindustrie im sogenannten „Friedensabkommen“ auf die Anwendung jeglicher Kampfmassnahmen und insbesondere auf das Streikrecht. Was damals für 50‘000 Metaller Geltung erlangte, setzte sich über die Jahrzehnte hinweg - begünstigt durch Hochkonjunktur und Integration der Arbeiterbewegung in den Konkordanzsumpf - als Ideologie des Arbeitsfriedens hierzulande durch und ist so leicht nicht mehr wegzubringen. Am 4. September feiert die Gewerkschaft SMUV zusammen mit den Arbeitgebern und 1500 geladenen Gästen im Zürcher Kongresshaus  das 50-Jahr-Jubiläum  des Friedensabkommens. Damit die Öffentlichkeit nicht dem Irrtum verfällt, die ganze Arbeiterbewegung sei Anhängerin des Arbeitsfrieden, wollen verschiedene Zürcher Gewerkschaftssektionen mit einer Veranstaltung im Volkshaus einen Gegenpunkt setzen. (...). Mit Plakat.

WOZ. Donnerstag, 1987-08-28.
GDP > Friedensabkommen. Veranstaltung 1987-09.02.doc.

Ganzer Text

01.01.1983 Schweiz
Personen
Antifaschismus
Jürg Frischknecht
Mathias Knauer

Die unterbrochene Spur. Antifaschistische Emigration in der Schweiz von 1933 bis 1945. Mathias Knauer und Jürg Frischknecht. Grossformat. 272 Seiten, kartoniert. Limmat-Verlag, Zürich 1983
01.01.1983 Schweiz
Antifaschismus
Bibliothek Schaffer
Personen
Jürg Frischknecht
Mathias Knauer

Die unterbrochene Spur. Antifaschistische Emigration in der Schweiz von 1933 bis 1945. Mathias Knauer und Jürg Frischknecht. Grossformat. 272 Seiten, kartoniert. Limmat-Verlag, Zürich 1983
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden