Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Markus Notter
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
02.06.2010 Dietikon
Personen
Regierungsrat
SP ZH Kanton
Markus Notter
Demission
Stadtpräsident
Zürcher Justizdirektor Notter tritt zurück. Der Sozialdemokrat Markus Notter verlässt im Frühling 2011 die Zürcher Kantonsregierung. Der 49-jährige Markus Notter hat gestern bekannt gegeben, dass er nicht für eine fünfte Amtszeit antreten wird. Notter war im Januar 1996 als Nachfolger von Moritz Leuenberger in den Zürcher Regierungsrat gewählt worden, nachdem Leuenberger Bundesrat geworden war. Seither steht er der Direktion der Justiz und des Inneren vor. Ausserdem ist er seit 2004 Präsident der Konferenz der kantonalen Justiz.- und Polizeidirektoren. Zuvor war der Jurist 1990 bis 1996 vollamtlicher Stadtpräsident der Limmattaler Stadt Dietikon. (...). Mit Foto von Markus Notter. Bund. Mittwoch, 2.6.2010
02.06.2010 ZH Kanton
Personen
SP ZH Kanton
Regine Aeppli
Markus Notter
Demission
Regierungsratswahlen
Notter geht, Aeppli tritt wieder an. Die SP will 2011 ihre beiden Regierungsratssitze verteidigen. Grüne und Grünlibrale sind in den Startlöchern. SP-Regierungsrat Markus Notter kandidiert im Frühling nicht für eine weitere Amtsperiode - nach 15 Jahren als Direktor der Justiz und des Inneren. Grüne und Grünliberale werden der SP den Sitz streitig machen, die SVP prüft eine dritte Kandidatur. Zwar wird er im November erst 50, ein Alter, in dem Zürcher Regierungsräte ihr Amt normalerweise antreten. Doch Markus Notter (SP) gibt seines im Frühling ab, zu den Gesamterneuerungswahlen vom 3. April tritt er nicht mehr an. Das hat er am Dienstag an einer Medienkonferenz angekündigt. 15 Jahre Regierungsrat seien genug, so begründete er seinen Entscheid. (...). Foto mit Markus Notter. Kuno Gurtner. NZZ. Mittwoch, 2.6.2010
02.06.2010 ZH Kanton
Personen
SP ZH Kanton
SVP
Markus Notter
Demission
Ständeratswahlen
Vom Wunschkandidaten zum Intimfeind der SVP. Ob Markus Notters anfänglich steile politische Karriere noch eine Fortsetzung findet, ist offen. Die SVP ebnete dem Sozialdemokraten Markus Notter einst den Weg in die Regierung. Als deren starken Mann hat sie ihn später heftig angefeindet. (...). Stefan Hotz. NZZ. Mittwoch, 2.6.2010
01.06.2010 ZH Kanton
Personen
Regierungsrat
SP ZH Kanton
Markus Notter
Demission
Tritt heute Regierungsrat Notter zurück? Die SP lädt kurzfristig zu einer Medienkonferenz ein. Wahrscheinlichstes Thema: Der Rücktritt von Markus Notter als Regierungsrat. Die kantonale SP will heute Morgen über die "Ausgangslage der Regierungsratswahlen 2011" informieren. Die Tatsache, dass die Einladung erst gestern Abend verschickt wurde, deutet darauf hin, dass es sich um einen Rücktritt hadnelt. (...). Ruedi Baumann. Tages-Anzeiger. Dienstag, 1.6.2010
01.05.2010 Dietikon
1. Mai
Personen
Markus Notter

1. Mai Dietikon, Samstag, 1. Mai. Ab 12 Uhr auf dem Dorfplatz. 14 Uhr Ansprache von Markus Notter, Regierungsrat Kanton Zürich, SP. Musikalische Unterhaltung mit Band. Kinderhütedienst. Risotto und Würste. VPOD-Magazin, April 2010

27.03.2010 ZH Kanton
Personen
Regierungsrat
SP ZH Kanton
Markus Notter
Vormundschaft
"Beinahe schon reflexhafter Widerstand". Regierungsrat Markus Notter über die Skepsis der Gemeinden gegenüber Reformen aus seinem Departement. Wieder einmal ist ein kantonales Projekt am Widerstand der Gemeinden gescheitert. Regierungsrat Markus Notter über stockende Reformprozesse und vermeintliche Autonomie. Herr Notter, bei der Revision des Vormundschaftsrechts hat der Regierungsrat den Gemeinden eine kantonale Fachbehörde auf Bezirksebene vorgeschlagen. Auf Druck der Gemeinden ist nun aber eine kommunale Lösung vorgeschlagen worden. Haben sich die Gemeinden mit ihrem Widerstand einen Gefallen gemacht? (...). Interview. Mit Foto von Markus Notter. NZZ. Christian Neuhaus. NZZ. Samstag, 27.3.2010
10.02.2007 ZH Kanton
Gewerkschaftsbund ZH Kanton
Personen
Regine Aeppli
Markus Notter

Für die drei Linksgrünen. Der Gewerkschaftsbund des Kantons unterstützt bei der Regierungsratswahl vom 15. April die Bisherigen. Markus Notter, und Regine Aeppli (beide SP), sowie den Grünen Martin Graf (neu). Alle drei erhielten nach einer Diskussion die statutarisch nötige Zweidrittelsmehrheit der Delegierten. TA 10.2.2007
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden