Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Laufen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 37

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.06.2008 Laufen
Bahnhof

Bettelei
Bahnhof wird "bettelfreie Zone". Ein klares Votum für mehr Ordnung und Anstand im Bahnhof. 74,8% der Berner und Bernerinnen haben gestern für das Bahnhofreglement gestimmt. Mit dem Ja wird der gesamte Bahnhof zur "bettelfreien Zone", wie es der Gemeinderat angestrebt hat. Die Hausordnung der SBB sieht bereits heute ein Bettelverbot vor - mit dem Ja gilt nun im gesamten Bahnhof eine einheitliche Bahnhofordnung: Wer bettelt, auf Böden oder Treppen sitzt, mit Velo, Skateboard oder Rollschuhen umherfährt, Hunde frei laufen lässt oder Abfall auf den Boden wirft, kann mit maximal 2000 Franken gebüsst werden. (…). Bund 2.6.2008
01.05.2008 Laufen
1. Mai
SP

SP
1. Mai
Endlager Bözberg beschäftigt die SP. An verschiedenen Veranstaltungen der SP im Fricktal wurden die Pläne für ein Atommüll-Endlager am Bözberg diskutiert. An der 1.-Mai-Feier in Rheinfelden wie auch an der Bezirksversammlung Laufenburg waren die Pläne für ein Atommüll-Endlager am Bözberg ein Thema. In Laufenburg kritisierten die Mitglieder vor allem die Vorgehensweise. Die Lagerung des radioaktiven Abfalls könne nicht isoliert von der Energiethematik betrachtet werden. Die SP sei ganz klar gegen neuen AKW oder den Ausbau der bestehenden. (…). Franziska Laur. BaZ 6.5.2008
19.03.2008 Laufen
Bundesgericht


Paradisli blitzt ab. Der Verein Paradisli muss das Haus an der Laubeggstrasse 36, das er seit längerer Zeit besetzt, räumen. Das Bundesgericht ist auf die Beschwerde des Vereins gegen den Entscheid des Obergerichts des Kantons Bern nicht eingetreten. Damit liege nun im sogenannten Exmissionsverfahren gegen den Verein ein rechtskräftiger Entscheid vor, schreibt die Stadt Bern in einer Mitteilung. Die Begründung zum Entscheid des Bundesgerichts liegt noch nicht vor. Über das weitere Vorgehen orientiert die Stadt nach Ostern. Der Zwischennutzungsvertrag des Vereins Paradisli mit der Stadt Bern ist am 30.6.2008 ausgelaufen. Auf dem Areal soll die Überbauung Schönbergpark entstehen. Bund 19.3.2008
26.11.2007 Laufen
Abstimmung

Unternehmenssteuer
Die Unternehmenssteuerreform wird in Laufen mit 1005 Ja gegen 494 Nein angenommen. BaZ 26.11.2007
15.09.2007 Laufen
Demonstration


"Ein Tanz auf dem Pulverfass". Polizeidirektor Stephan Hügli und sein Kommandant Jörg Gabi verweigern der Gegendemo zur SVP-Kundgebung vom 6. Oktober 2007 weiterhin die Bewilligung. Hügli fürchtet Ausschreitungen. Mit einem klärenden Gespräch hätten Stadtrat Daniele Jenni und Polizeidirektor Stephan Hügli gestern ihre Differenzen beseitigen wollen. Doch das Treffen, dem auch Polizeikommandant Jörg Gabi beiwohnte, blieb ohne Konsens. "Ich sehe es wie die Polizei", sagte Hügli auf Anfrage dieser Zeitung. Die Stadt habe am 6. Oktober mit der bewilligten SVP-Grossdemo und dem Anlass der Biobauern ihre Belastungsgrenze erreicht. Mit anderen Worten: Das Bündnis "Schwarzes Schaf" ist von einer Bewilligung für die angekündigte Gegendemo zur SVP-Kundgebung weiter entfernt als je zuvor. Selbst ein Rekurs bei Hüglis Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie (SUE) dürfte daran nichts mehr ändern. "Wenn Jenni keine neuen Argumente auftischt, bleibt es, wie es ist", sagte Hügli. Was Jenni empörte: Hügli habe versucht, ihn mit einem inoffiziellen Versprechen zu ködern. "Er hat mir hinter vorgehaltener Hand versichert, die Polizei lasse die unbewilligte Demo laufen, sofern sie friedlich bleibe".
07.07.2007 Laufen
Freiheitspartei
SP Biel


Lumengos Unfall: SP attackiert Freiheitspartei. Die SP Kanton Bern verurteilt "die populistischen Angriffe der Freiheitspartei" auf den Bieler SP-Grossrat Ricardo Lumengo. Die FPS hatte den schwarzen Politiker wegen eines Autounfalls angezeigt (Bund 6.7.2007). Es zeuge von schlechtem Stil, wenn sich eine politische Partei in eine laufende polizeiliche Untersuchung einmische, schreibt die SP. Die reisserische Art und Weise, wie ein Autounfall mit Blechschaden für fremdenfeindliche Zwecke missbraucht werde, widerspreche unserer politischen Kultur. Äusserungen des Bieler FPS-Polizeidirektors Jürg Scherrer zu diesem Vorfall liessen "jeden politischen Anstand vermissen". Bund 7.7.2007
26.03.2007 Laufen
IV

Leitung
Wo ist der Geist der Solidarität? Der Stellenleiter der IV-Stelle Basel-Stadt zeigt sich bezüglich der Diskussion um die IV-Finanzierung von der politischen Mitte enttäuscht. Die politische Mitte hat ihr wahres Gesicht gezeigt und die dringend notwendige Finanzierung der IV gebodigt. Offensichtlich ist nur noch auf die beiden Blöcke rechts und links Verlass. Eine traurige Entwicklung. In den vergangenen Jahren wurde von politischer Seite stets kolportiert, dass die Zahlen der IV aus dem Ruder gelaufen seien, weil dies und weil das. Dass die IV seit ihrer Gründung völlig falsch und zudem unterfinanzier ist, hat niemand gewagt, auf den Tisch zu legen. Mit Foto. Paul Meier. BaZ 26.3.2007
02.05.2006 Laufen
Demonstration


Statt Hugo Chavez erschien der Böögg. Friedlich verlaufener 1. Mai endete mit Krawall. Leuenberger musste Rede abbrechen. Nicht der venezolanische Caudillo, sondern der entführte Sechseläuten-Böögg sorgte am 1. Mai für Aufsehen. Zudem kam es zu Ausschreitungen durch Autonome, die am Fest der SP Bundespräsident Moritz Leuenbergers Rede störten. Mit Foto. Stefan Hotz. BaZ 2.5.2006
13.04.2006 Laufen
Arbeitszeit
Baumeisterverband
Work

Arbeitszeit
Rasch eine Lösung. Streit um Arbeitszeiten. Im Streit mit den Baumeistern um die Kompensation ausgefallener Arbeitsstunden schlägt die Unia eine Lösung bis zum Sommer vor. In den eisigen Tagen des Frühjahrs waren auf den Baustellen etliche Arbeitsstunden ausgefallen. Dürfen die Patrons zum Ausgleich jetzt laufend Überstunden verlangen? Work 13.4.2006
30.04.2005 Laufen
1. Mai

Gewerkschaftsbund
Tag der Mehrarbeit in Laufen. Die Gewerkschaften laufen erfolglos Sturm gegen den Maimarkt. 1. Mai: in halb Europa ist der erste Mai ein Feiertag. In Laufen aber haben ausgerechnet dann alle Läden offen. Das sorgt für Händereiben bei den Chefs - und für rote Köpfe bei den Gewerkschaftern. Foto Dominik Plüss. Peter Walthard. BaZ 30.4.2005
12.10.2004 Laufen
Löhne


Mehr Lohn für Uhrenarbeiter. Die rund 1400 Beschäftigten der Deutschschweizer Uhrenindustrie erhalten im kommenden Jahr 1% oder monatlich 52 Franken mehr Lohn. Dies teilten der Verband deutschschweizerischer Uhrenfabrikanten (VdU) und die Gewerkschaften SMUV und Syna am Montag mit. Für die Westschweiz, in der 90% aller in der Schweizer Uhrenindustrie Beschäftigten tätig sind, laufen laut Raoul Stampfli vom VdU die Verhandlungen noch. BaZ 12.10.2004
25.08.2004 Laufen
Flüchtlinge

Flüchtlingsunterkünfte
Kein Durchgangszentrum mehr. Baselland verzichtet auf ein Asyl-Durchgangsheim und wird die neuen Asylbewerber direkt auf die einzelnen Gemeinde verteilen. Das umstrittene Zentrum in Laufen kann auf Ende Jahr geschlossen werden. Mit Foto. Martin Matter. BaZ 25.8.2004
24.07.2004 Laufen
Faschismus


Bahnhof-Schläger handelte fremdenfeindlich. Im Mai kam es beim Bahnhof Laufen zu einer Schlägerei. Sie hat harte juristische Folgen. Anders als bei erwachsenen Delinquenten legt die Jugendanwaltschaft Wert darauf, die Jugendlichen nicht nur zu strafen, sondern ihnen bewusst zu machen, weshalb ihr Tun nicht toleriert wird. Foto Heinz Dürrenberger. Elia Weiss. BaZ 24.7.2004
06.07.2004 Laufen
Verwaltung

Steuern
Laufen verliert Zweigstelle der Steuerverwaltung. Der Aderlass bei der kantonalen Verwaltungstätigkeit im Laufental setzt sich fort. Nach dem Strassenverwaltungskreis und der Berufsberatung schliesst auch die Zweigstelle der kantonalen Steuerverwaltung. Die Massnahme ist Teil der Generellen Aufgabenüberprüfung. Mit Foto. Kurt Tschan. BaZ 6.7.2004
29.05.2004 Laufen
Elternrat

Filmabend
Film- und Vortragsabend. Als erste Gemeinde kam Täuffelen im Oberstufenzentrum in den Genuss des Film- und Vortragsabends, der als gesamtschweizerische Kampagne anlaufen wird. BT 29.5.2004
16.05.2004 Laufen
Abstimmung

AHV-Revision
Die 11. AHV-Revision wird mit 1131 Nein gegen 576 Ja abgelehnt. BaZ 17.5.2004
28.04.2004 Laufen
Flüchtlinge

Asylwohnheim
Asylzentrum: Einigung. Das kantonale Asylzentrum bleibt noch bis Ende 2005 in Laufen. Die Regierung und der Gemeinderat haben einen Konsens erzielt. Bea Asper. BaZ 28.4.2004
28.04.2004 Laufen
Flüchtlinge

Flüchtlingsunterkünfte
Asylzentrum: Einigung. Das kantonale Asylzentrum bleibt noch bis Ende 2005 in Laufen. Die Regierung und der Gemeinderat haben einen Konsens erzielt. Bea Asper. BaZ 28.4.2004
17.04.2004 Laufen
Delemont
Moutier
Grenchen
Biel
Zwingen
SBB

Fahrplan
Die Engpässe auf der Juralinie werden noch akuter. Das Komitee pro Juralinie SBB (Biel-Grenchen-Moutier. Delémont-Laufen-Basel) hat eine Bilanz seiner Tätigkeit gezogen und einen Forderungskatalog beschlossen. Das Ziel ist klar formuliert: Die schwerwiegenden Engpässe sollen endlich beseitigt werden. BaZ 17.4.2004
08.04.2004 Laufen
Grosser Rat


Partei, die sich als Reformturbo sieht. SP-Fraktion des Grossen Rates: Bilanz nach der Mitte der Legislatur. Die SP-Fraktion des bernischen Grossen Rates zieht für die laufende Legislatur Halbzeit-Bilanz und begreift sich als Reformturbo. Die Rolle als Reformpartei macht ihr allerdings die FdP streitig. Foto Walter Pfäffli. BT 8.4.2004
31.12.2003 Laufen



Silvester: Der letzte Tanz des Berner Bären. 10 Jahre Baselland: Vor 10 Jahren wurde das Laufental faktisch ein Teil Basellands. Mit Foto. Michael Rockenach. BaZ 31.12.2003
26.09.2003 Laufen
Abstimmung


Der Triumphzug der Probaselbieter. Wirren um den Kantonswechsel: Vor 10 Jahren wurde die Laufentalfrage in einer eidgenössischen Abstimmung entschieden (V). Mit Fotos. Michael Rockenbach. BaZ 26.9.2003
13.09.2003 Laufen
Abstimmung


"Und das ist die volle Wahrheit". Die Wirren um den Kantonswechsel: Der erfolgreiche Propagandafeldzug der Proberner vor dem 11. September 1983 (II). Mit Foto. Michael Rockenbach. Baz 13.9.2003
12.09.2003 Laufen
Abstimmung


Das Laufental bleibt bei Bern. Die Wirren um den Kantonswechsel: Die "Jahrhundert-Abstimmung" vom 11.9.1983 (I). Mit Foto. Michael Rockenbach. BaZ 12.9.2003
28.05.2003 Laufen
AHV


GBI gegen Rentenkürzung. Die GBI hat sich gegen Einschnitte bei der Altersvorsorge ausgesprochen. Laufende Renten und zukünftige Leistungen dürften nicht gekürzt werden. BT 28.5.2003
1 2


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden