Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Kindergärtnerinnen
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 32

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
08.01.2008 Schweiz
Kindergärtnerinnen


Lohnklagen im Kindergarten. Kindergärtnerinnen sind seit Anfang Jahr beim Kanton angestellt. Viele erhalten mehr Lohn, einige aber auch weniger. "Herzlich willkommen", so begrüsste gestern die Bildungsdirektion die gut 1600 Kindergärtnerinnen und die wenigen Kindergärtner in einer Medienmitteilung. Sie sind seit dem 1. Januar nicht mehr von der Gemeinde, sondern vom Kanton angestellt. Nicht alle werden sich aber beim neuen Arbeitgeber gleich wohl fühlen, denn die Lehrpersonen am Kindergarten wurden lohnmässig einheitlich eingestuft. Wie gestern der Personalverantwortliche auf dem Volksschulamt, Matthias Weisenhorn, sagte, scheint die Überführung "mehr oder weniger" reibungslos über die Bühne zu gehen. (…). Ta 8.1.2008
13.05.2005 BE Kanton
Kindergärtnerinnen

Regierungsrat
Mario Annoni sucht 24 Millionen. 24 Mio. Franken muss der Kanton Bern seinen 1400 Kindergärtnerinnen nachzahlen, weil er sie lohnmässig diskriminiert hat. Mario Annoni weiss aber noch nicht, wo er das Geld hernehmen soll. Erfolg für die 1400 bernischen Kindergärtnerinnen im November 2004 vor dem Verwaltungsgericht des Kantons Bern: Dieses urteilte, dass die Erziehungsdirektion seine Kindergartenlehrkräfte gegenüber seinen Primarlehrkräften seit Jahren diskriminiert und damit gegen die Bundesverfassung verstossen hatte. Mit Foto. Stefan Geissbühler. BT 13.5.2005
02.11.2004 Bern
Kindergärtnerinnen


Benachteiligte Kindergärtnerinnen. Das Berner Verwaltungsgericht heisst die Lohngleichheitsbeschwerde der Kindergärtnerinnen teilweise gut. Das Verwaltungsgericht ortet in der Lohneinreihung der Kindergärtnerinnen die Diskriminierung eines Frauenberufes. Die Kindergärtnerinnen erhalten neu 4,4% mehr Lohn. Das sind immer noch 13,2% weniger als ein Primarlehrer. Mit Foto. Stefan Wyler. Bund 2.11.2004
21.10.2004 Bern
Frauenlöhne
Kindergärtnerinnen


Gericht behandelt Lohnklage. Das Verwaltungsgericht des Kantons Bern wird sich am Montag, 1. November 2004 in einer ordentlichen Verhandlung mit zwei brisanten Fällen befassen, die den Kanton bei Gutheissung der beiden Beschwerden bis zu 50 Mio. Franken kosten könnte. Es handelt sich um die Lohnklage von bernischen Kindergärtnerinnen und Kindergärtnern, die verlangen, dass sie in derselben Lohnklasse eingestuft werden wie Primarlehrkräfte. BT 21.10.2004
09.08.2004 BE Kanton
Erziehungsdirektion
Grosser Rat BE Kanton
Kindergärtnerinnen
Lehrkräfte

Lehrkräfte
Lohn
Teurer Weg zur "Gerechtigkeit". Nach den Real- und Kindergartenlehrkräften fordern jetzt auch die Berufsschullehrer mehr Lohn. Das Berner Lohnsystem für die Lehrkräfte wird den neuen Anforderungen und Ausbildungen nicht merh gerecht. Ein Ausgleich würde den Kanton aber schnell einmal 40 Mio. Franken im Jahr mehr kosten - ausser, den besser bezahlten Lehrerkategorien würde der Lohn gekürzt. Mit Foto. Reto Wissmann. Bund 9.8.2004
03.06.2004 BE Kanton
Kindergärtnerinnen
Regierungsrat BE Kanton

Kindergärtnerinnen
Gleiche Gehälter sind gefordert. Kindergärtnerinnen protestieren. Dass Primarlehrer etwa 20% mehr verdienen als Kindergärtnerinnen , wollen diese nicht schlucken. Urs Egli. BT 3.6.2004
03.06.2004 BE Kanton
Demonstrationen Bern
Kindergärtnerinnen

Kindergärtnerinnen
Lohn
"Nur die Anforderungen steigen". Kindergärtnerinnen protestieren gegen "Lohndiskriminierung" - Erziehungsdirektion gibt schwarzen Peter zurück. Gestern protestierten über 300 Kindergärtnerinnen in Bern gegen die Lohnpolitik der Erziehungsdirektion. Mehr Geld werde es erst geben, wenn das Verwaltungsgericht über eine hängige Lohnklage entschieden habe, heisst es von der Erziehungsdirektion. Foto Valérie Chételat. Reto Wissmann. Bund 3.6.2004
11.05.2004 BL Kanton
Kindergärtnerinnen

Verfassung
Jetzt haben Kindergärtnerinnen das letzte Wort. In Zukunft entscheiden im Kanton Baselland die Kindergärtenlehrkräfte, ob ein Kind die Einführungsklasse statt die reguläre Primarschulklasse besuchen soll - notfalls gegen den Willen der Eltern. Das neue Bildungsgesetz ermöglicht diesen nicht umstrittenen Schritt. Mit Foto. Esther Ugolini. BaZ 11.5.2004
23.10.1991 Bern
Kindergärtnerinnen


Mit Abbau. Sparmassnahmen in Kindergärten. Der Verband Bernischer Kindergärtnerinnen ist überzeugt, dass die vom Regierungsrat vorgeschlagenen Einsparungen im Bereich des Kindergartens zu einem Leistungsabbau führen werden. TW 23.10.1991
18.04.1991 Aarburg
Kindergärtnerinnen
Löhne
Solothurner AZ

Dienst- und Besoldungsreglement
Lohn
Anfangsbesoldung der Kindergärtnerinnen erhöhen. Der Gemeinderat Aarburg verhandelte in seiner letzten Sitzung über das Dienst- und Besoldungsreglement für die Gemeindevesammlung und die Zukufnt der "Aarbuger Neujahrsblätter". SoAZ 18.4.1991
16.11.1990 Münsingen
Kindergärtnerinnen


Fachtagung. Zusammenrücken von Kindergarten und Schule. In Münsingen trafen sich 340 Kindergärtnerinnen mit 18 von 20 bernischen Schulinspektoren zur ersten kantonalen Fachtagung des Kindergärtnerinnen-Vereins. BT 16.11.1990
15.11.1990 BE Kanton
Kindergärtnerinnen


Kindergärtnerinnen suchten Gespräch mit Inspektoren. BZ 15.11.1990
15.06.1990 BE Kanton
Kindergärtnerinnen

Arbeitszeit
Und am sechsten Tag sollen die Kinder ruhen. 5-Tage-Woche, Arbeitszeitverkürzung und Lohnfragen standen im Zentrum der Hauptversammlung der bernischen Kindergärtnerinnen. Die Kindergärtnerinnen befürworten klar die 5-Tage-Woche. BT 15.6.1990
01.12.1989 Bern
Kindergärtnerinnen

Arbeitsbedingungen
Von der Wirklichkeit zur Vision. Die berufliche Stellung der Kindergärtnerin. So lautete das Thema der diesjährigen Fachtagung des Schweizerischen Kindergärtnerinnen-Vereins vom 17./18.11.1989, die bei den Kindergärtnerinnen auf enormes Echo stiess. 1200 waren im Berner Kursaal versammelt, noch mehr hatten sich angemeldet und konnten nicht berücksichtigt werden. Während in den letzten Jahren pädagogischre Themen im Vordergrund standen, war es das Ziel dieser Tagung, das berufspolitische Bewusstsein der Kindergärtnerinnen zu stärken, um die beruflichen Anliegen besser in die Öffentlichkeit tragen zu können. OeD 1.12.1989
28.11.1989 Schweiz
Kindergärtnerinnen


Nicht nur "Gvätterlischuel". Kindergarten als Mauerblümchen der Bildungspolitik. Die Kindergärtnerinnen werden in eigener Sache aktiv: sie verlangen von den Kantonsbehörden den gleichen Status wie er der Schule zukommt und eine Besoldung wie die Lehrkraft an der Primarschule. Eine entsprechende Resolution wurde zum Abschluss einer Fachtagung des Schweizerischen Kindergärtnerinnen-Vereins zur beruflichen Stellung der Kindergärtnerinnen verabschiedet. TW 28.11.1989
28.11.1989 BE Kanton
Kindergärtnerinnen


Nicht nur „Gvätterlischuel". Kindergarten als Mauerblümchen der Bildungspolitik. Die Kindergärtnerinnen werden in eigener Sache aktiv: sie verlangen von den Kantonsbehörden den gleichen Status wie er der Schule zukommt und eine Besoldung wie die Lehrkraft an der Primarschule. Eine entsprechende Resolution wurde zum Abschluss einer Fachtagung des Schweizerischen Kindergärtnerinnen-Vereins zur beruflichen Stellung der Kindergärtnerinnen verabschiedet. Berner Tagwacht 28.11.1989
21.11.1989 Bern
Kindergärtnerinnen


Kindergärtnerin - ein Traumberuf oder nicht? Fachtagung des Schweizerischen Kindergärtnerinnen-Vereins. Anstoss zur Fachtagung vom letzten Wochenende im Kursaal Bern gab die mangelnde Anerkennung des Kindergärtnerinnenberufs, die sich in zu geringer Entlöhnung und in ungenügender Wertschätzung ausdrückt. BT 21.11.1989
20.11.1989 Bern
Kindergärtnerinnen


Kindergärtnerinnen kämpfen um Anerkennung. Ungefähr 1150 Kindergärtnerinnen nahmen an einem zweitägigen Kongress in Bern teil. War’s ein standespolitischer Aufbruch? Gebührende Anerkennung der Vorschulerziehung und bessere Rahmenbedingungen: Diese Forderungen wurden am Kindergärtnerinnen-Kongress in Bern laut. Aber auch der Wunsch nach einer Veränderung der gesellschaftlichen Wertvorstellungen: Sein statt Haben, Menschlichkeit statt profitorientierte Leistung. Bund 20.11.1989
17.11.1989 Schweiz
Kindergärtnerinnen


Viel Verantwortung - wenig Prestige. Schweizerischer Kindergärtnerinnen-Verein. Der Kindergärtnerinnenberuf hat im gesellschaftlichen und im bildungspolitischen Wertsystem zu wenig Gewicht. Damit will der Schweizerische Kindergärtnerinnen-Verein sich nicht länger abfinden. Dies wurde an einer Pressekonferenz in Bern klar. BT 17.11.1989
17.11.1989 Bern
Kindergärtnerinnen


Kindergarten: Ein Mauerblümchen im Bildungswesen? 1150 Kindergärtnerinnen aus allen Teilen der deutschsprachigen Schweiz nehmen am 17./18.11.1989 an einer Fachtagung in Bern teil. Standortbestimmung. Interview. Bund 17.11.1989
07.11.1989 Schweiz
Kindergärtnerinnen

Arbeitsbedingungen
Die Erfolge sind nicht messbar. Kindergärtnerinnen wollen ihre berufliche Stellung verbessern. Dazu versammeln sich am 17. November in Bern gegen 1100 Kindergärtnerinnen zu einer zweitägigen Fachtagung des Schweizerischen Kindergärtnerinnen-Vereins. TW 7.11.1989
27.05.1989 Bern
Kindergärtnerinnen


"Schule kann von Kindergarten lernen". Kindergärtnerinnen-Verein des Kantons Bern befasst sich mit Gesamtkonzeption Lehrerbildung. Im Zusammenhang mit einer Reform der Lehrerbildung darf es keinesfalls eine Verschulung des Kindergartens geben. Vielmehr sollen die Stärken des Kindergartens vermehrt auch im Schulzimmer zum Tragen kommen. Das meint der kantonale Kindergärtnerinnen-Verein - und auch Erziehungsdirektorin Leni Robert. Bund 27.5.1989
17.03.1989 BE Kanton
Kindergärtnerinnen

Lohn
Die Kindergärtnerinnen sind unterbezahlt. Traditionelle Frauenarbeit heisst weniger Lohn. OeD 17.3.1989
22.12.1988 Bern
Kindergärtnerinnen

Meinungsumfrage
Berner Umfrage zur Stellenteilung an Kindergärten: Zwei Bezugspersonen bedeuten Bereicherung. Berner Tagwacht 22.12.1988
24.11.1988 Bern
Kindergärtnerinnen


Vereinsaustritt beschlossen. Kindergärtnerinnen-Verein: Absage an schweizerischen Verein. Mit 52 gegen 7 Stimmen hat der Kindergärtnerinnen-Verein des Kantons Bern an einer a. o. Hauptversammlung seinen austritt aus dem Schweizerischen Lehrerverein beschlossen. Bund 24.11.1988
1 2


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden