Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Kindergärten
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 158

1 2 3 4 5 6 7
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
02.02.2010 Biel
Kindergärten
Primarschule
Schuldirektion

Zweisprachigkeit
Zweisprachig ab dem Kindergarten. Diesen Sommer startet die Stadt Biel erstmals zweisprachige Klassen. Je die Hälfte des Unterrichts wird auf Deutsch und Französisch abgehalten. So sollen die Kinder zu echten Bilingues werden. Ganz unbescheiden sprach Pierre-Yves Moeschler gestern vom Anspruch einer neuen Epoche in der Stadtgeschichte. Bis Ende des 19. Jahrhunderts sei Biel eine deutschsprachige Stadt gewesen, sagte der Schuldirektor an einer Pressekonferenz. Der Zuzug französischsprachiger Uhrmacher habe ihr dann die Zweisprachigkeit gebracht. (...). Mit Foto. Reto Wissmann. Bund 2.2.2010
01.06.2008 Zürich
Kindergärten
Personen
Chrstoph Schlatter

Die Riedhof-Kinder im Frühling. Zu Besuch bei Irene Ribbe und Stefan Stebler in einem Hort der Stadt Zürich. Wie sieht familienergänzende Kinderbetreuung aus? Das VPOD-Magazin hat einen Hort in Zürich Höngg besucht. Irene Ribbe und Stefan Stebler, beide VPOD-Kollegen mit viel Erfahrung im Beruf, betreuen im Riedhof rund 30 Kinder. Heute werden 25 zum Mittagessen erwartet - volles Haus, wie immer am Dienstag. (…). Mit Foto. Christoph Schlatter. VPOD-Magazin, Juni 2008
08.02.2007 Nidau
Kindergärten

Sprache
Ja zum Kindergarten in Biel. Der Gemeinderat von Nidau hat entschieden: auch Kinder mit Französisch als Zweitsprache dürfen in Biel zur Schule gehen. Neu auch in den Kindergarten. Das Thema war in Form von zwei Petitionen an den Gemeinderat beantragt worden: Sollen Kinder französischsprachiger Eltern auf deren Wunsch auch den Kindergarten in Biel besuchen können?. Mit Foto. Fredy Frei. BT 8.2.2007
29.01.2007 Brig
Kindergärten

Sprache
"Im Sandkasten hat es keine Übersetzer". Über 50% der Kinder an den deutschsprachigen Bieler Kindergärten sind fremdsprachig. "Das ist Kindern gegenüber unfair", sagen Susanne und Hans Otter, die Eltern von Jonathan. Doch etliche Spezialangebote sorgen für Ausgleich. "Wir kennen diese Ängste von vielen Eltern", sagt Brigitte Bratschi, Schulleiterin der 25 deutschsprachigen Kindergärten in Biel mit insgesamt 55 Lehrkräften. Mit Foto. Fredy Frei. BT 29.1.2007
29.01.2007 Biel
Kindergärten
Sprache


"Im Sandkasten hat es keine Übersetzer". Über 50% der Kinder an den deutschsprachigen Bieler Kindergärten sind fremdsprachig. "Das ist Kindern gegenüber unfair", sagen Susanne und Hans Otter, die Eltern von Jonathan. Doch etliche Spezialangebote sorgen für Ausgleich. "Wir kennen diese Ängste von vielen Eltern", sagt Brigitte Bratschi, Schulleiterin der 25 deutschsprachigen Kindergärten in Biel mit insgesamt 55 Lehrkräften. Mit Foto. Fredy Frei. BT 29.1.2007
18.01.2007 Brig
Kindergärten
Zweisprachigkeit


Bilinguismus hoch im Kurs. Die grossen Themen am Informationsanlass über den "Eintritt in den Kindergarten" waren Bilinguismus und familienexterne Betreuung. Der Elternabend fand am Dienstagabend im Deutschen Gymnasium statt. Mit Foto. Brigitte Jeckelmann. BT 18.1.2007
18.01.2007 Brig
Kindergärten

Zweisprachigkeit
Bilinguismus hoch im Kurs. Die grossen Themen am Informationsanlass über den "Eintritt in den Kindergarten" waren Bilinguismus und familienexterne Betreuung. Der Elternabend fand am Dienstagabend im Deutschen Gymnasium statt. Mit Foto. Brigitte Jeckelmann. BT 18.1.2007
10.06.2005 Biel
Kindergärten


"Die Zukunft beginnt heute". Leitbild Kindergärten. 2 Jahre wurde am Leitbild der deutschen Kindergärten der Stadt Biel gefeilt. Das Resultat sind 10 Leitsätze. BT 10.6.2005
10.06.2005 Biel
Kindergärten


"Die Zukunft beginnt heute". Leitbild Kindergärten. 2 Jahre wurde am Leitbild der deutschen Kindergärten der Stadt Biel gefeilt. Das Resultat sind 10 Leitsätze. BT 10.6.2005
19.05.2005 Büren
Kindergärten

Neubau
Pavillon-Neubau wird rechtzeitig fertig. Trotz Verzögerungen soll de neue Kindergarten am Beundenweg auf Unterrichtsbeginn bezugsbereit sein. Die Gemeindeversammlung vom Dezember 2003 beschloss die Einführung des zweijährigen Kindergartenunterrichts. Seitdem wird eine Kindergartenklasse im Schulgebäude Aarbergstrasse geführt. Die Schule benötigt diesen Raum künftig für eigene Bedürfnisse. BT 19.5.2005
14.04.2005 Busswil b. Büren
Kindergärten


Jetzt gibt es zwei Tagesstätten. Kinderkrippe "Balu". Seit kurzen gibt es in Busswil eine neue Möglichkeit, Kinder in Obhut zu geben. Auf private Initiative hat die Kinderkrippe Balu ihre Türen geöffnet. Mit Foto. BT 14.4.2005
06.04.2005 Biel
Kindergärten


Abschlussarbeit weckt Visionen. Ideen für neuen Kindergarten. Der alte Worbener Kindergarten ist sanierungsbedürftig. Hochbauzeichnerlehrlinge des BBZ Biel haben sich als Abschlussprojekt mit einem noch fiktiven Neubau auseinandergesetzt Mit Foto. BT 6.4.2005
07.07.2004 BS Kanton
Kindergärten

Schulgesetz
Kindergarten soll neu 2 Jahre dauern. Den Kindergarten sollen Buben und Mädchen in Basel-Stadt obligatorisch 2 Jahre lang besuchen, Dafür schlägt die Regierung eine Revision des Schulgesetzes vor. Sie will auch die vorzeitige Einschulung vereinfachen. BaZ 7.7.2004
07.07.2004 BS Kanton
Erziehungsdirektion
Kindergärten

Kindergarten
Schulgesetz
kindergarten soll neu 2 Jahre dauern. Den Kindergarten sollen Buben und Mädc hen in Basel-Stadt obligatorisch 2 Jahre lang besuchen, Dafür schlägt die Regierugn eine Revision des Schulgesetzes vor. Sie will auch die vorzeitige Einschulung vereinfachen. BaZ 7.7.2004
03.06.2004 Biel
Kindergärten


Abklärung - eine Anmassung? Kindergarteneintritt: ungenügende Elterninformationen. Nicht nur für die Kinder, auch für die Eltern ist der Kindergarteneintritt ein Buch mit sieben Siegeln. Könnten Mütter und Väter ihre neue Rolle nicht durch bessere Informationen besser wahrnehmen? Mit Foto. Samia Guemi. BT 3.6.2004
03.06.2004 Steffisburg
Kindergärten


Erweiterung des Kindergartens Glockenthal. Der Kindergarten Glockenthal soll für eine Klassengrösse bis 26 Kinder genutzt werden können. Im Einzugsgebiet sind 2 grössere Wohnüberbauungen in Planung. Deshalb wird mit zusätzlichem Raumbedarf für den Kindergarten gerechnet. Bund 3.6.2004
02.06.2004 Sutz-Lattrigen
Kindergärten


Deutsche Schäfer zum Anfassen. Therapiehund im Kindergarten. Foto Olivier Gresset. Judith Schmid. BT 2.6.2004
28.05.2004 TI Kanton
Kindergärten


Joseph Deiss geht in Tessiner Kindergärten. Bundespräsident Joseph Deiss besucht heute Freitag das Tessin, um sich über das staatliche Kindergarten-Miodell zu informieren. Dieses gilt als vorbildlich, weil es die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erhöhe. Gerade im Tessin ist aber der Anteil an berufstätigen Frauen klein. Foto Rémy Steinegger. Gerhard Lob. BaZ 28.5.2004
28.05.2004 TI Kanton
Kindergärten


Modell mit Makel. Die Kinderbetreuung im Tessin ist fortschrittlich, dient aber nur der sozialen Integration. Bundespräsident Joseph Deiss will sich heute Freitag im Tessin über das staatliche Kindergartenmodell informieren. Sein Intersse gilt der Förderugn der Erwerbstätigkeit von Müttern. Doch gerade im Tessin ist der Frauenanteil an den Werktätigen sehr gering. Mit Foto. Gerhard Lob. Bund 28.5.2004
11.05.2004 BS Kanton
Kindergärten
Verfassung


Jetzt haben Kindergärtnerinnen das letzte Wort. In Zukunft entscheiden im Kanton Baselland die Kindergärtenlehrkräfte, ob ein Kind die Einführungsklasse statt die reguläre Primarschulklasse besuchen soll - notfalls gegen den Willen der Eltern. Das neue Bildungsgesetz ermöglicht diesen nicht umstrittenen Schritt. Mit Foto. Esther Ugolini. BaZ 11.5.2004
01.05.2004 Mittelhäusern
Kindergärten


Grünes Bündnis, Grüne Freie Liste und LdU wollen Kindergarten rasch. Der rasche Bau des Kindergartens Mittelhäusern (Bund 30.4.2004) ist aus Sicht des GB, der GFL und des LdU unbedingt nötig. Bund 1.5.2004
10.09.2003 Schweiz
Kindergärten
Primarschule

Blockzeiten
Blockzeiten an allen Schulen. Alle öffentlichen Kindergärten und Primarschulen sollen zu Tagesschulen mit Blockzeiten werden. BT 10.9.2003
22.05.2003 BL Kanton
Kindergärten

Kindergartengesetz
Kindergarten: 23 oder 28 Pflichtlektionen? Mit dem neuen Bildungsgesetz sind die Kindergartenlehrkräfte nicht automatisch besser gestellt. Die Gemeinden entscheiden weiterhin, ob sie die Lehrkräfte mit einem Teil- oder einem Vollzeitpensum anstellen. Dies war ein Thema der Stufenkonferenz der Kindergartenlehrkräfte. Mit Foto. BaZ 22.5.2003
19.05.2003 Gerolfingen
Kindergärten


Mehr Sicherheit beim Kindergarten. Nun ist er da, der neue Sicherheitsstreifen vor dem Kindergarten. BT 30.5.1992i
11.11.2002 Lyss
Kindergärten

Räbeliechtli-Umzug
Kindergarten-Umzug. „Räbeliechtli“ als leuchtende Blickfänger. Im Vorfeld des „Räbeliechtli“-Umzugs der Lysser Kindergärten entwickelt sich eine neue Tradition. Mit Foto. BT 11.11.2002
1 2 3 4 5 6 7


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden