Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Josef Zisyadis
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 20

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
28.06.2012 Griechenland
Pasok
Personen
Syriza
WOZ
Dominik Gross
Josef Lang
Cédric Wermuth
Josef Zisyadis
Syriza
Volltext
Durch den Monat mit Josef Zisyadis. Teil 4. Wird Widmer-Schlumpf Tsipras empfangen? Josef Zisyadis hält nichts von der neuen griechischen Regierung und hat soeben zusammen mit Cédric Wehrmuth und Jo Lang Syriza-Chef Alex Tsipras in die Schweiz eingeladen. WOZ: Josef Zisyadis, was sagt man auf Athens Strassen zum Wahlergebnis vom vorletzen Sonntag, das die alten Klientelparteien, die rechte Neo Demokratia und die Pasok, wieder an die Macht brachte? (...). Dominik Gross Text. Florian Bachmann Foto.

WOZ. Donnerstag, 28.6.2012.
Personen > Zisyadis Josef. Interview WOZ 2012-06-28.doc.

Ganzer Text


 
21.06.2012 Delemont
Le Locle
Renens
Schaffhausen
Alternative Linke
Partei der Arbeit
Personen
WOZ
Dominik Gross
Josef Zisyadis
Alternative Linke
SP Schweiz
Volltext

Durch den Monat mit Josef Zisyadis. Teil 3). Wie geht es der Alternativen Linken? Josef Zisyadis glaubt weiterhin an die Zukunft einer nationalen Alternativen Linken in der Schweiz. Aber nur, wenn sich die GenossInnen lieben lernen und endlich eine systemkritische Perspektive nach griechischem Vorbild entwickeln. (...). Domini Gross Interview, Florian Bachmann Foto.

WOZ. Donnerstag, 21.6.2012.
Personen > Zisyadis Josef. Interview WOZ 2012-06-21.doc.

Ganzer Text

07.06.2012 Lausanne
Partei der Arbeit
Personen
Dominik Gross
Jean Ziegler
Josef Zisyadis
Ernährung
Nahrungsmittel
Volltext

Durch den Monat mit Josef Zisyadis. (Teil 1). Sind Sie ein Cüplisozialist? Im letzten Herbst trat der Waadtländer Kommunist Josef Zisyadis aus dem Nationalrat zurück. Nun vermisst er es manchmal, dort herumzubrüllen. Dafür kümmert er sich jetzt um die schweizweite „Semaine de Goût“ und findet, dass die Linke wieder lernen müsse, das Leben zu gemessen. (...). Mit Foto von Josef Zisyadis.
Interview Domini Gross, Foto Florian Bachmann.

WOZ. Donnerstag, 7.6.2012.
Personen >Zisyadis Josef. Interview WOZ 2012-06-07.doc.

Ganzer Text

17.02.2012 Griechenland
IWF
Personen
Work
Dominik Gross
Josef Zisyadis
Ausbeutung
Lebenshaltungskosten
Monopolkapital
Volltext

Politiker Josef Zisyadis zur Lage in Griechenland, seiner ursprünglichen Heimat: „Staatsstreich des Geldes“. Das rigorose Spardiktat der Banken und der EU gebe Griechenland den letzten Stoss. Das sagt der gebürtige Grieche und Ex-PdA-Nationalrat Josef Zisyadis. Work: Josef Zisyadis, Sie sagen, in Griechenland finde ein Banken-Putsch statt. Was meinen Sie damit? (...). Infos: www.patolnos.ch. Dominik Gross.

WOZ. Freitag, 2012-02-17.
Personen > Zisyadis Josef. Griechenland. 2012-02-17.doc.

Ganzer Text

16.12.2011 Genf
Griechenland
Singapur
Kapitalismus
Personen
Vermögen
Work
Oliver Fahrni
Josef Zisyadis
Bankgeheimnis
Steuerbetrug
Steuerhinterziehung
Volltext

Märkte gibt es nicht, Spekulanten schon. 3800 Prozent Rendite mit den Griechen. Diplomatische Post aus Athen: Der frühere Waadtländer PdA-Nationalrat Josef Zisyadis wurde als Zeuge vor eine Kommission des griechischen Parlaments geladen. Sie möchte von ihm Handfestes über Fluchtmilliarden hören. Denn am 16. November hatte Zisyadis am griechischen Fernsehen von hellenischen Steuerflüchtlingen in der Schweiz gesprochen. So residiert etwa der Reedereierbe und Banker Spiros Latsis („Bilanz“: 3-4 Milliarden) in Genf. (...).
Oliver Fahrni.

Work. Freitag, 2011-12-16.
Personen > Fahrni Oliver. Griechenland. 2011-12-16.doc.

Ganzer Text

14.05.2009 OW Kanton
Partei der Arbeit
Personen
Josef Zysiadis
Vermögen
Zisyadis will notfalls nach Obwalden ziehen. Obwalden verteidigt seine Sonderzonen, Bundesrat Leuenberger kritisiert weiter. Und auch ein alter Bekannter schaltet sich ein. Da werden Erinnerungen wach: Der Waadtländer PdA-Nationalrat Josef Zisyadis erklärte gestern gegenüber unserer Zeitung: "Wenn sich zum Schluss niemand findet, der das Vorhaben bekämpft, kann ich mir vorstellen, wieder umzuziehen". Zisyadis spricht damit die geplanten Sonderwohnzonen für Reiche in Obwalden an, die derzeit national in der Kritik stehen. Bereits 2006 war Zisyadis mit viel Medienwirbel extra nach Sarnen gezogen, um das degressive Steuermodell vor Bundesgericht zu bekämpfen. Allerdings nur mit beschränkten Erfolg. Zwar erhielten drei Obwaldner Kläger Recht, auf Zisyadis Beschwerde trat das oberste Gericht aber nicht ein. (...). Mit Foto. Lukas Scharpf. NLZ 14.5.2009
18.03.2009 Schweiz
Grüne
Partei der Arbeit
Personen
Maya Graf
Josef Zisyadis
Nationalrat
Die grüne Stimme aus dem Baselland. Nationalrätin Maya Graf (47) wird Fraktionschefin in Bern. Seit 8 Jahren politisiert die Baselbieter Nationalrätin Maya Graf für die Grünen in Bundesbern. Gestern wurde sie zur neuen Chefin der Bundeshausfraktion gewählt. Ab dem 1. Mai sprechen die Grünen in Bundesbern mit einer neuen Stimme. Die Fraktion hat gestern die Baselbieterin Maya Graf einstimmig zu ihrer neuen Chefin gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Therese Frösch (BE) an, welche die Frakktion knapp 4 Jahre lang geleitet hat. Neben den 22 grünen Parlamentarierinnen und Parlamentariern gehören der Fraktion auch der PdA-Mann Josef Zisyadis (VD) und die Freiburgerin Marie-Thérèse Weber-Gobet von der CSP an. (...). Barbara Stäbler. BaZ 18.3.2009
12.02.2009 Schweiz
Nationalrat
Partei der Arbeit
Personen
Josef Zysiadis
Mindestlöhne
Gegen Mindestlöhne in der Verfassung. In der Bundesverfassung sollen keine Mindestlöhne verankert werden. Die Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) des Nationalrates lehnte eine entsprechende Initiative des Waadtländer PdA-Nationalrates josef Zisyadis ab. Laut dem Vorstoss soll der Bundesrat einen kantonalen Mindestlohn festlegen, der für sämtliche Arbeitnehmer würdige Lebensbedingungen gewährleistet. Auf regionale Unterschiede und verschieneden Wirtschaftszweige soll bei den Vorgaben Rücksicht genommen werden. Die WAK lehnt das Begehren mit 13:7 Stimmen ab. Die Mehrheit will Mindestlohn-Regelungen den Sozialpartnern überlassen. Die Initiative würde die Flexibilität des Arbeitsmarktes in Frage stellen. Die Minderheit befand, ein grosser Teil de Arbeitnehmer sei nicht einem GAV unterstellt. NZZ 12.2.2009
24.01.2009 Schweiz
Bundesratswahl
Personen
Josef Zysiadis

Gegen Volkswahl des Bundesrates. Das Volk soll den Bundesrat nicht wählen. Die Staatspolitische Kommission des Nationalrats hat eine parlamentarische Initiative von Josef Zisyadis (PdA, VD) klar abgelehnt. Die Kommission befürchtet, das Parlament könnte gegenüber dem Bundesrat geschwächt werden. Der Entscheid fiel mit 19 zu 3 Stimmen, wie die Parlamentsdienste gestern mitteilten. Basellandschaftliche Zeitung 24.1.2009
07.06.2007 OW Kanton
Partei der Arbeit
Personen
Steuern
Work
Matthias Preisser
Josef Zisyadis
Steuerhinterziehung
Unternehmenssteuer
Volltext

Schützenhilfe fürs Referendum. Das Obwalden-Urteil des Bundesgerichts ist eine Ohrfeige für Merz, Blocher und die SVP. Und eine Aufforderung an Linke und Gewerkschaften, auch bei der Unternehmenssteuer für mehr Gerechtigkeit zu sorgen. Das Bundesgericht hat in der öffentlichen Urteilsverhandlung zum degressiven Obwaldner Steuersystem klargemacht: Der Grundsatz der Besteuerung nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit ist keine blutleere Floskel, sondern einer der Grundpfeiler der Schweizer Gesellschaft. Anders, als SVP-Bundesrat Christoph Blocher vor einem Jahr zu Obwalden sagte: „Pionierleistung, ein mutiges Zeichen, lassen Sie sich durch das Lamento der Verliererkantone nicht beirren.“ Auch Hans-Rudolf Merz lag mit seiner Einschätzung voll daneben:“Ich halte das neue Steuersystem des Kantons Obwalden für verfassungskompatibel und unterstütze es.“ (...). Matthias Preisser.

Work online, 7.6.2007.
Personen > Preisser Matthias. Unternehmenssteuer. OW Kanton. Work. 2007-06-07.

Ganzer Text

 

22.11.2003 Genf
Alliance de gauche
Personen
Josef Zysiadis

Linksaussen bleibt draussen. Die Bundeshausfraktion der Grünen nimmt die 3 Westschweizer Linksaussen-Nationalräte Josef Zysiadis und Marianne Huguenin (beide PdA, Waadt) sowie Pierre Vanek von der Alliance de Gauche (GE) vorerst nicht in ihre Fraktion auf. Ein offizielles Gesuch der drei um die Aufnahme in die Fraktion sei auf Vorbehalte gestossen, gab Fernand Cuche (NE) bekannt. BaZ 22.11.2003
02.05.2003 Zürich
1. Mai Zürich
Personen
Vasco Pedrina
Josef Zysiadis

Vereint durch gemeinsame Feindbilder. Zürcher 1.-Mai-Kundgebung von Helvetia- bis Bürkliplatz. Am Stadtzürcher 1.-Mai-Umzug, der ohne Zwischenfälle verlaufen ist, haben rund 7000 Personen teilgenommen. Bei der Schlusskundgebung, die erstmals beim Bürkliplatz stattfand, geisselte Gewerkschaftsführer Vasco Pedrina und PdA-Nationalrat Josef Zisyadis den Neoliberalismus und die Verantwortlichen für den Krieg im Irak. Mit Foto. NZZ 2.5.20023
04.10.1999 VD Kanton
Partei der Arbeit
Personen
Christoph Blocher
Josef Zysiadis

Christoph Blocher gegen Zisyadis. SVP-Nationalrat Christoph Blocher hat versucht, die Schliessung einer gegen ihn gerichteten Internet-Site der Waadtländer POP (Parti ouvrier populaire) gerichtlich durchzusetzen. Das Bezirksgericht Meilen hat POP-Sekretär Joseph Zisyadis mittels superprovisorischer Verfügung die Schliessung der Internet-Site www.blocher.org verordnet. Die Verfügung wurde Zisyadis am Samstag übermittelt, wie dieser am Sonntag einen Bericht der Westschweizer Tageszeitung "Le Matin" bestätigte. Der Name Blocher dürfe nicht mehr auf der Site erscheinen, verlangt das Gericht. "Wir werden uns dem Diktat Blochers nicht fügen", sagte Zisyadis. (...). Bund 4.10.1999
01.05.1999 Biel
1. Mai Biel
GBLS Biel
Personen
Ursula Koch
Hans Stöckli
Josef Zysiadis
1. Mai
GBLS
Kampfgeist trotz schlechtem Wetter. Ex-Staatsrat Joseph Zisyadis, SP-Präsidentin Ursula Koch und der Bieler Stadtpräsident Hans Stöckli am Umzug in Biel. BaZ 2.5.1998
02.05.1998 Biel
1. Mai Biel
Personen
Ursula Koch
Hans Stöckli
Josef Zysiadis

Kampfgeist trotz schlechtem Wetter. Ex-Staatsrat Joseph Zisyadis, SP-Präsidentin Ursula Koch und der Bieler Stadtpräsident Hans Stöckli am Umzug in Biel. BaZ 2.5.1998
01.05.1998 Schweiz
Personen
Josef Zysiadis

Kampfgeist trotz schlechtem Wetter. Ex-Staatsrat Joseph Zisyadis, SP-Präsidentin Ursula Koch und der Bieler Stadtpräsident Hans Stöckli am Umzug in Biel. BaZ 2.5.1998
16.03.1998 VD Kanton
Grüne
Partei der Arbeit
Personen
SP
Josef Zisyadis
Regierungsratswahlen
Waadtländer Bürgerliche in alter Hochform, SP und Zisyadis als grosse Verlierer. Im Waadtländer Staatsrat sitzen wieder 5 Bürgerliche. Die Sozialdemokraten und die Grünen müssen sich mit je einem Sitz zufrieden geben. PdA-Mann Josef Zisyadis verlässt dieRegierung nach weniger als 2 Jahren. Die SVP dagegen kehrt zurck und die Liberalen gewinnen einen zweiten Sitz. (...). Mit Foto. Evelyn Kobelt. Bund 16.3.1998
24.11.1997 Biel
Archiv Schaffer
GB Biel Vorstand Protokolle
Personen
Hans-Rudolf Blatter
Ursula Koch
Alfred Müller
Josef Zisyadis
1. Mai Biel
GB Biel Vorstand Protokolle
GKB
Programm

Protokoll der 10. Vorstandssitzung des Gewerkschaftsbund Biel (GBB)

Montag, 24.11.1997, 18 Uhr, Rest. Post, Lyss

 

Leitung: Corrado Pardini, GBI Biel-Seeland

Sekretär: Heinz Ledergerber, GBI Biel-Seeland

Protokoll: Beat Schaffer, VPOD

Anwesend: Norbert Burger PTT-Union Biel-Post, Mariano Franzin GBI Biel-Seeland, Hofer Edgar SMUV, Gerhard Ritter  SEV-WAV, René Steiger GDP, Primo Winistörfer  SMUV, SEV-ZPV vakant, VHTL vakant, Gast Hans-Rudolf Blatter* GKB.
Entschuldigt: Ursula Then-Bergh SMV, Max Werner VPOD. 

Gewerkschaftsbund Biel. Vorstand. Protokolle 1997-. Archiv Schaffer

Ganzer Text

10.06.1996 Lausanne
Partei der Arbeit
Personen
Josef Zysiadis
Stadtratswahlen
Josef Zisyadis, der erste Kommunist im Lausanner "Chateau". Linke Regierungsmerheit im Waadtland. Das Resultat des2. Wahlgangs in der Waadt fiel deutlich aus: Der Kommunist Josef Zisyadis (PdA/POP) siegte mit 42,8% der Wahlstimmen deutlich. Nach 148 Jahren bürgerlicher Herrschaft regiert in Lausanne erstmals die Linke. Mit Foto. Christa Mutter. BT 10.6.1996
20.03.1996 Schweiz
Personen
Partei der Arbeit
Josef Zysiadis
Regierungsratswahlen
Parteienpatt: PdA-Mann als lachender Dritter? Nach dem Skandal in der Waadtländer Regierung. Mit seinem Rücktritt bringt Ex-Stadtrat Pierre-François Veillon (SVP) die Waadtländer Politwelt in Verlegenheit. Die Parteien sind nicht darauf vorbereitet, Kandidaten aus dem Ärmel zu schütteln. Nur einer hat strahlend seine eigene Kandidatur angekündigt: "Enfant terrible" Joseph Zisyadis von der PdA. Mit Foto. Christa Mutter. BT 20.3.1996
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden