Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Jon Pult
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 6

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
04.02.2016 Chur
Personen
Tunnelbau
Work
Jon Pult
Sabine Reber
Gotthard-Tunnel
Volltext
Ein Jungstar auf dem Weg nach oben. SP-Mann Pult will die zweite Gotthardröhre bodigen. Der Bündner SP-Politiker Jon Pult sagt: „Wir können die Abstimmung über den Gotthard gewinnen!“ Man sieht es ihm nicht an, dass er jeden Tag achtzig Mails beantwortet und seit Wochen jeden Abend irgendwo im Land auf einem Podium sitzt. Jon Pult ist geerdet, ruhig, er nimmt sich Zeit. Auf jedes Mail schreibt er persönlich zurück: „Wer mich kontaktiert, hat eine anständige Antwort verdient!“ Während des Spaziergangs durch Chur wechselt er hier ein paar Sätze Rumantsch, erwidert da einen Gruss auf Deutsch. Und Italienisch spricht er fliessend, seine Mutter ist Italienerin. Er habe einige Jahre in Mailand gelebt, erzählt er. Auf Französisch parliert er ebenfalls passabel. Pult ist in jeder Sprache auf sympathische Art eloquent, klug und geistreich - so, dass man ihm gerne zuhört. Von Podium zu Podium. Und zugehört wird ihm in diesen Wochen wie noch nie zuvor. Um die zweite Gotthardröhre zu verhindern, argumentiert er in jedem Kaff und auf jedem Podium: „Die Säle sind immer voll. Der Gotthard ist so emotional, es ist unglaublich, wie die Leute jeweils mitfiebern!“ Und sie lassen sich überzeugen vom enthusiastischen jungen Politiker. „Gerade gestern kam ein älterer Herr nach der Debatte zu mir und sagte, er hätte es nie für möglich gehalten, dass er mal einem Sozi recht geben würde. Aber Milliarden Franken aus dem Fenster werfen, bevor wir die Wirkung der Neat kennen, sei schon Irrsinn, er werde nun Nein stimmen. Für SPler Pult ist klar, dass wir die zweite Röhre für (…). Sabine Reber.
Work online, 4.2.2016.
Personen > Reber Sabine. Gotthard-Tunnel. Jon Pult. Work online, 2016-02-04.
Ganzer Text
01.06.2011 Chur
GR Kanton
Juso
Mieter- und Mieterinnen-Verband
Personen
SP
Ruth Frigg
Caroline Heini
Lukas Horrer
Johannes Pfenninger
Jon Pult
Caroline Sprecher-Gartmann
Präsident
Sekretariat
Volltext
Vorstand

MV Graubünden. Neuer Elan in Chur. Lukas Horrer heisst der neue Präsident des MV Graubünden. Er will den Verband zurück in die Öffentlichkeit führen. Lange blieb es still um den MV in Graubünden. Nachdem Präsident Johannes Pfenninger demissionierte, war es nicht einfach, neue Kräfte zu finden. Doch nun scheint der Durchbruch gelungen. Jüngere Leute sind am Ruder. Vor einem Monat wählte der Vorstand den jungen Lukas Horrer aus Küblis zum neuen Präsidenten. Horrer war vor Jahresfrist zur MV-Leitung gestossen. Mit seiner Wahl gelang ein Generationenwechsel. Lukas Horrer ist 20jährig und studiert Wirtschaft an der HTW in Chur. Er ist auch politisch engagiert. Seit vier Jahren präsidiert er die Juso Graubünden. Darauf ist er nicht wenig stolz, ist doch die Bündner Sektion der JungsozialistInnen die drittgrösste der Schweiz. (...). Mit Foto von Lukas Horrer und Carmen Spracher-Gartmann. Ralph Hug.

 

M&W Mieter- und Mieterinnen-Verband, Juni 2011.
Mieter- und Mieereinnen-Verband > GR Kanton. Präsident. 1.6.2011.doc.

MV GR Kanton. Präsident. 1.6.2011.pdf

26.08.2010 Schweiz
Juso
Personen
SP Schweiz
David Gallusser
Lukas Horrer
Jon Pult
Severin Toberer
Sozialdemokratie
Mehr Demokratie. Sozialdemokratie. Fünf junge SP-Leute fordern in einem Grundsatzpapier den Kampf um die Deutungshoheit und wollen innerhalb der Partei eine breite, strategische Diskussion über die Zukunft. "Politik ist für uns ein Kampf um die Deutungshoheit. Ein Kampf darum, welche Fragen und welche Antworten überhaupt denkbar sind, wenn es darum geht, unsere Gesellschaft zu erklären und zu gestalten", heisst es in einem bisher unveröffentlichten Grundsatzpapier, das fünf junge SP-Politiker in den letzten Monaten  entworfen haben. (...). Mit Foto. Jan Jirat. WOZ. Donnerstag, 26.8.2010
10.06.2010 GR Kanton
Personen
SP
Theo Candinas
Andreas Fagetti
Andrea Hämmerle
Jon Pult
Grossratswahlen
Regierungsratswahlen
Wenn sich Unterländer einmischen. Bündner Wahlen. In Graubünden fristet die SVP nach der Abspaltung der BDP wahrscheinlich auch nach den Regierungs- und Parlamentswahlen vom Wochenende ein Dasein als Splitterpartei. Trotz des aggressiven Wahlkampfes mit nationaler Prominenz. (...). Mit Fotos von Andrea Hämmerle, Theo Candinas und Jon Pult.. Andreas Fagetti. WOZ. Donnerstag, 10.6.2010
10.03.2009 GR Kanton
Personen
SP
Jon Pult
Wohnungsbau
SP fordert eine neue Boden- und Immobilienpolitik. Der 24-jährige Jon Pult wurde in Samedan zum neuen Parteipräsidenten der Bündner Sozialdemorkaten gewählt. Welches sind die besten Massnahmen gegen den Zweitwohnungsboom? Für die Bündner Sozialdemorkaten sind es die Plafonierung desselben, die Einführung einer Lenkungsabgabe sowie die Förderung des Erstwohnungsbaus, wie in einer neuen Partei-Resolution definiert wurde. (...). Mit Foto Marie-Claire Jur. Bündner Post 10.3.2009
10.03.2009 GR Kanton
Personen
SP
Jon Pult
Präsident
"Wir haben mehr soziale Gerechtigkeit". (...). Interview mit Jon Pult, Präsident der SP Kanton Graubünden. Marie-Claire Jur. Engadiner Post 10.3.2009
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden