Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Heinz Jacobi
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.02.2012 Zürich
Arbeit
Personen
Schichtarbeit
VPOD Zürich Stadt und soziale Insitutionen
Duri Beer
Markus Bischoff
Heinz Jacobi
Prozess
Schichtarbeit
Schichtzulagen
Volltext
Zulagen

Klagen Schichtzulagen Stadt Zürich. Noch kein Urteil. Im Dezember 2005 hat das Bundesgericht im sogenannten Orange-Urteil entschieden, dass Schichtzulagen auch während den Ferien und während Krankheit/Unfall ausgerichtet werden müssen, mindestens wenn sie regelmässig anfallen. Die Stadt Zürich weigert sich, das Urteil umzusetzen. Aus diesem Grund haben zahlreiche städtische Angestellte die Stadt Zürich mit Unterstützung des VPOD betrieben und geklagt. (...). Duri Beer.

Informationen VPOD Zürich, 2012-02-01.
VPOD Zürich > Schichtarbeit. Zulagen. 2012-02-01.doc.

Ganzer Text

01.05.2008 Schweiz
Personen
Heinz Jacobi

Keine Zulagenstrafe mehr in den Ferien. Die Stadt Zürich lenkt endlich ein. Im Mai 2007 hatte der VPOD den Zürcher Stadtrat ersucht, Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschläge, welche regelmässig anfallen, den Mitarbeitenden auch während der Ferien zu bezahlen. Ein entsprechendes Bundesgerichtsurteil hatte private Arbeitgeber dazu verpflichtet. (…). Heinz Jacobi. VPOD-Informationen Zürich 1.5.2008
18.05.1989 Zürich
Gewerkschaftsbund Zürich
Personen
Jörg Bitterli
Franz Cahannes
Heinz Jacobi
Martin Übelhart
Präsident
Sekretär
Volltext
Vorstand

Gewerkschaftsbund der Stadt Zürich. Delegiertenversammlung vom 18. Mai 1989 im Weissen Saal, Volkshaus Zürich. Die 92 anwesenden Delegierten hatten die statutarischen Wahlgeschäfte zu behandeln, die alle mit einstimmigen Ergebnissen und diskussionslos über die Bühne gingen. Jörg Bitterli (VPOD Staatspersonal) wurde mit grossem Applaus für ein weiteres Jahr in seinem Amt als Präsident des GBZ bestätigt. Für die aus dem Vorstand zurücktretenden Kollegen Arthur Gassmann (SMUV), René Nussbaumer (VPOD), Jürg Wyser (VPOD) und Hans Stricker (GBH) wurden neu Chasper Wohnlich (SMUV), Alwin Huber (VPOD), Heinz Jacobi (VPOD) und Franz Cahannes (GBH) gewählt. Bestätigt wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Bruno Cannellotto (GBH), Fritz Gurtner (PTT-Union), Kurt Meister (VHTL), Max Ottenheimer (SMUV), Roger A. Roth (GDP) und Ernst Weibel (SEV). Fulvia Boldo wurde als Kassiererin ebenso wiedergewählt wie Alice Mathis als Betreuerin der Rechtsauskunftsstelle. Auch die Bestätigung des Sekretärs Martin Übelhart erfolgte einstimmig. Bestätigt wurden auch die Revisoren Kurt Beller (SMUV), Oskar Bosshart (VPOD), Rino Cattaneo (VHTL) und Hans Jaun (SEV). (...).  Der öffentliche Dienst. Freitag, 2.6.1989.

 

Gewerkschaftsbund Zürich. Wahlen. Vorstand. 18.5.1989.doc.

 

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden