Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Heimberg
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 31

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.12.2017 Heimberg
Lyss
Reconvilier
Streik
Work

Streikbewegung
Volltext
Arbeitskämpfe im 21. Jahrhundert. Sechs Streiks, die Geschichte schrieben. Baugewerbe. Der grosse Durchbruch. Der Kampf um die Frühpensionierung war der grösste und wichtigste Streik der letzten 20 Jahre. Eine ganze Branche streikte 2002 landesweit. 15‘000 Bauarbeiter waren auf der Strasse - als Höhepunkt blockierten sie den Bareggtunnel. Die Baumeister lenkten ein. Seitdem können die Bauleute mit 60 vorzeitig in Pension. Ein Durchbruch, vergleichbar mit der Einführung der ersten bezahlten Ferienwoche 1944, der Fünftagewoche 1962 oder des 13.Monatslohns 1973. SBB-Officine in Bellinzona. „Hände weg!“. „Giu le mani!“ So lautete der griffige Slogan der 430 Tessiner Büezer, als sie sich 2008 gegen den drohenden Abbau der SBB-Werkstätten in Bellinzona wehrten. Und das ganze Tessin kämpfte mit. 33 Tage lang stand der Betrieb still. Ein Streikkomitee führte den Arbeitskampf. Die SBB musste schliesslich klein beigeben, versuchten aber später weiterhin, den Standort auf kaltem Weg zu schwächen. Spar in Heimberg und Dättwil. Frauenstreik. 2009 und 2013 hatten Spar-Angestellte genug von Überstunden und miesen Löhnen. Die Frauen streikten in Heimberg BE und Dättwil AG an insgesamt 13 Tagen - und schrieb damit Geschichte: Der Mythos vom streikfreien Detailhandel war fortan dahin. Und gleich auch jener von Angestellten, die angeblich nie streiken. Spar schuf mehr Stellen und hob die Mindestlöhne an. Am aggressiven Gebaren der Detailhändlers hat sich jedoch nicht viel geändert. Swissmetall in Reconvilier. Vier Monate Streik. (…).
Work, 1.12.2017.
Personen > Hug Ralph. Streikbewegung. Beispiele. Work, 2017-12-01.
Ganzer Text
28.06.2013 Baden
Dättwil AG
Heimberg
Personen
Spar-Tankstellen
Unia AG Kanton
WOZ
Ralph Hug
Natalie Imboden
Arbeitsbedingungen
Spar-Tankstellen
Strafanzeige
Volltext

Streik bei Spar. Sozial – „wenn immer möglich“. Der Arbeitskonflikt beim Detailhändler Spar zieht sich hin. Er wirft ein Schlaglicht auf miese Arbeitsverhältnisse im Tertiärsektor, zeigt aber auch die zunehmende Bereitschaft zur Gegenwehrt. Rund zehn Tage dauerte die Blockierung des Spar-Tankstellenshops im aargauischen Baden-Dättwil. Dann beendeten die Streikenden am 13. Juni die Blockade. Kurz darauf erhielten die Betroffenen die fristlose Kündigung. Damit nicht genug: Es setzte auch noch Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Nötigung ab. (...). Ralph Hug.

WOZ. 28.6.2013.
Personen > Hug Ralph. Spar-Tankstellen. Streik. WOZ. 2013-06-28.

Ganzer Text

 

05.06.2013 Dättwil AG
Heimberg
Personen
Spar-Tankstellen
Streik
Work
Matthias Preisser
Arbeitsbedingungen
Mindestlöhne
Spar-Tankstellen
Volltext

Streik ist kein Zufall. Immer mehr Druck und immer weniger Personal: Die Spar-Verkäuferinnen sind am Anschlag. 3. Juni. Ein Auto fährt neben eine Zapfsäule der Tamoil-Tankstelle im aargauischen Dättwil. Die Fahrerin will tanken. Aber Benzin gibt es hier heute keines: Die 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Spar-Tankstellenshops, die auch die Zapfsäulen betreuen, streiken. Auf einem Flugblatt liest die Kundin, warum sie kein Benzin bekommt. Spar zahlt mickrige Löhne, beschäftigt immer weniger Personal, bürdet den Angestellten immer mehr Arbeit auf und lässt sie massiv Überstunden anhäufen. (...). Matthias Preisser.

Work online, 5.6.2013.
Personen > Preisser Matthias. Spar-Tankstellen. Streik. Work 2013-06-05.

Ganzer Text

 

02.02.2012 Aarau
Heimberg
Thun
Worb
BWA Holding AG, Aarau
Normalarbeitsvertrag
Personen
Unia Berner Oberland
Udo Michel
Judith Venetz
BWA Holding AG, Aarau
Einigungsämter
Normalarbeitsvertrag
Volltext

Teillösung im Arbeitskonflikt bei den Möbelhäusern der BWA-Holding. Die Angestellten der drei umstrittenen Berner Oberländer Möbelverkaufshäuser der BWA-Holding haben in wichtigen Punkten Zugeständnisse erreicht. Die Betriebsversammlung beschloss darum gestern Abend, die gewerkschaftlichen Aktionen vorderhand einzustellen und die verbleibenden Streitpunkte vor das kantonale Einigungsamt zu bringen. (...).

Unia Berner Oberland, 2.2.2012.
Unia Berner Oberland >  BWA Holding AG. Arbeitsvertrag. 2.2.2012.doc.

Ganzer Text

 

30.01.2012 Aarau
Heimberg
Thun
Worb
BWA Holding AG, Aarau
Personen
Unia Berner Oberland
Udo Michel
Judith Venetz
Aktionen
Aktionstag
BWA Holding AG, Aarau
Kündigungen
Mindestlöhne
Volltext

Konflikt in BWA-Möbelhäusern: Das Management mauert. Heute Vormittag hat beim FMT Wohnmarkt in Heimberg die Umsetzung des von der Belegschaft letzte Woche beschlossenen Aktionsplans begonnen. In einem ersten Schritt wurden die Kundinnen und Kunden des Möbelhauses über die schlechte Situation der Angestellten informiert. Geschäftsleiter Sergio Tagliaferri verweigert nach wie vor jedes Gespräch und droht stattdessen mit Strafanzeige. (...).

Unia Berner Oberland, 30.1.2012.
Unia Berner Oberland > BWA Holding AG. Löhne. Aktionstag. 30.1.2012.doc.

Ganzer Text

27.01.2012 Aarau
Heimberg
Thun
Worb
BWA Holding AG, Aarau
Löhne
Personen
Unia Berner Oberland
Udo Michel
Judith Venetz
Mindestlöhne
Volltext
Möbelverkaufshäuser der BWA Holding zahlen Löhne unter 3700 Franken. Die Geschäftsleitung der BWA Holding AG, zu der die Möbelverkaufshäuser FMT Wohnmarkt in Heimberg, die BEGA Wohnen AG in Worb und die Kornhaus Möbel- und Teppich AG an der Steffisburgstrasse in Thun gehören, hat Anfang Woche Vertragsverhandlungen mit der Gewerkschaft Unia abgebrochen. Hintergrund des Konflikts sind Lohnkürzungen und gesetzeswidrige Missstände bei den drei Möbelhäusern. Gestern hat die Belegschaft an einer Versammlung die Wiederaufnahme der Verhandlungen gefordert. (...).

Unia Berner Oberland, 27.1.2012.
Unia Berner Oberland > BWA Holding AG. Löhne. 27.1.2012.doc.

Ganzer Text

24.01.2012 Aarau
Heimberg
Thun
Worb
BWA Holding AG, Aarau
Personen
Unia Berner Oberland
Versandhandel
Udo Michel
Judith Venetz
BWA Holding AG, Aarau
Kündigungen
Kündigungsschutz
Volltext

Respektloser Umgang mit Angestellten in Berner Oberländer Möbelhäusern. Ein seit Frühling 2011 schwelender Konflikt in den Möbelverkaufshäusern FMT Wohnmarkt Heimberg AG, BEGA Wohnen AG Worb und Kornhaus Möbel- und Teppich AG an der Steffisburgstrasse in Thun eskaliert. Angestellte, die sich gegen massive Lohnkürzungen und gesetzeswidrige Missstände wehren, werden entlassen. Gestern nun hat das verantwortliche Management die Verhandlungen mit der Unia abgebrochen. (...).

Unia Berner Oberland, 24.1.2012.
Unia Berner Oberland > BWA Holding AG. Kündigungsschutz. 24.1.2012.doc.

Ganzer Text

 

08.03.2010 Heimberg
Abstimmung

Rentenklau
Die Anpassung des Mindestumwandlungssatzes der Beruflichen Vorsorge - "Rentenklau" - wird in Heimberg am 6.3.2010 mit 1'412 Nein gegen 381 Ja abgelehnt. Bund. Montag, 8.3.2010
15.05.2009 Heimberg
Personen
Spar-Tankstellen
Tankstellenshops
Unia Berner Oberland
Fredi Lerch
Spar-Tankstellen
Streik
Der Durchbruch kam nach Mitternacht. 22 Verkäuferinnen streikten beim Spar-Tankstellenshop Heimberg BE. Sensation im Berner Oberland: Die Spar-Verkäuferinnen streiken für mehr Lohn und weniger Stress. Und setzen sich durch. Diese vier Frauen haben am 30. April und 1. Mai den Streik im Spar-Tankstellenshop von Heimberg BE angeführt: die Verkäuferinnen Katrin Huber, Elsbeth Rufener, Stefanie Stanisz und die Schichtleiterin Madeleine Mischler. (...). Mit Foto. Fredi Lerch. Work 15.5.2009
15.05.2009 Heimberg
Personen
Spar-Tankstellen
Tankstellenshops
Unia Berner Oberland
Ralph Hug
Securitas
Spar-Tankstellen
Streik
Securitas spielt Arbeitgeber-Polizei. Umstrittene Security-Einsätze bei Streiks und Entlassungen. Wenn der Chef bei Konflikten private Sicherheitsleute anheuert, wirft das Fragen auf. Als Ende April 20 Angestellte des Spar-Tankstellenshops in Heimberg BE streikten, sollte ein Securitas-Mann auf Geheiss der Geschäftsleitung den bestreikten Shop öffnen. Das gelang nicht. "Wir haben ihm klargemacht, dass er keine Streikbrecherfunktion übernehmen kann", sagt Udo Michel, der vor Ort bei den Streikenden war. Dass der Konflikt nicht eskalierte, ist einer Direktintervention in der Securitas-Zentrale zu verdanken. Mauro Moretto, bei der Unia zuständig für den Bereich der privaten Sicherheitdienste, beschwerte sich bei Generalsekretär Reto Casutt: "Wollen sie wirklich mithelfen, dass die Arbeitnehmenden an der Ausübung ihres verfassungsmässig garantierten Streikrechts gehindert werden?". (...). Mit Foto. Ralph Hug., Work 15.5.2009
14.05.2009 Heimberg
Personen
Spar-Tankstellen
Work
Fredi Lerch
Spar-Tankstellen
Streik
Volltext
Der Durchbruch kam nach Mitternacht. Sensation im Berner Oberland: Die Spar-Verkäuferinnen streiken für mehr Lohn und weniger Stress. Und setzen sich durch. Diese vier Frauen haben am 30. April und 1. Mai den Streik im Spar-Tankstellenshop von Heimberg BE angeführt: die Verkäuferinnen Katrin Huber, Elsbeth Rufener, Stefanie Stanisz und die Schichtleiterin Madeleine Mischler. Mit Work reden die vier einige Schritte vom Shop entfernt auf dem Kiesplatz an der Böschung zur Autobahnauffahrt Thun Nord. Sie wollen sich nicht vorwerfen lassen, das Spar-Areal für Politisches zu missbrauchen. Zudem hat dieser Kiesplatz für sie eine spezielle Bedeutung: Hier stand das Streikzelt. Doch der Reihe nach: Spar spart beim Personal. Am 16. August 2008 hat der Shop, zu dem sechs Tamoil-Zapfsäulen gehören, wieder einmal den Eigentümer gewechselt. Zum fünften Mal in zehn Jahren. Diesmal geht er von der Produits Alimentaires SA (PAM) an die Spar-Gruppe Schweiz über. Sämtliche Angestellten erhalten eine Änderungskündigung und müssen sich neu bewerben. Von den 32 PAM-Angestellten erhalten noch 22 einen Spar-Vertrag mit schlechterem Stundenlohnansatz. (Die vier späteren Streikführerinnen verdienen seither brutto zwischen 17.70 und 21.20 Franken.) Trotz dem Abbau beim Personal bleibt das Angebot des Shops das gleiche. „Das Resultat war sofort grosser Stress und massive Überstunden“, sagt Elsbeth Rufener. Zwischen August und April häufen sich 1182 Überstunden an. Diese werden ohne den Überzeitzuschlag von 25 Prozent vergütet. Wegen des massiven Arbeitsdrucks kommt es vermehrt zu krankheitsbedingten Ausfällen: (…). Fredi Lerch.
Work, 14.5.2009.
Personen > Spar-Tankstellen. Streik. Work, 2009-05-14.
Ganzer Text
04.05.2009 Heimberg
Spar-Tankstellen
Tankstellenshops
Unia Berner Oberland

Mindestlohn
Spar-Tankstellen
Streik
Streik ist beendet. Die Spar-Filiale in Heimberg ist seit gestern wieder offen. Die Firmenleitung und die Gewerkschaft Unia erzielten eine Einigung. Der Durchbruch nach 2 Streiktagen erfolgte in der Nacht auf Samstag, 2.5.2009. Nach stundenlangen Gesprächen einigten sich Vertreter der Gewerkschaft Unia und von Spar kurz vor 1 Uhr in der Früh. "Es waren zähe Verhandlungen", sagte Udo Michel, Geschäftsleiter der Unia Berner Oberland, auf Anfrage. "Einige Male stand das Ganz auf der Kippe". Spar hat sich konkret verpflichtet, 2 zusätzliche Vollstellen in Tankstellenshop Heimberg zu schaffen. Die bisher aufgelaufenen Überstunden werden mit einem Zuschlag von 25% ausbezahlt. Es wird zudem ein Schutzmechanismus eingeführt, der in Zukunft übermässige Überstunden verhindern soll. Der Mindestlohn wird auf 3900 Franken für Ungelernte und 4200 Franken für Gelernte festgelegt. "Alle unsere Forderungen wurden erfüllt", sagte Michel weiter. Am Samstagmorgen stimmte die Streikversammlung dem Lösungsvorschlag zu. Damit endete der Streik der 20 Mitarbeiter, welcher am Donnerstag begonnen hatte. BZ4.5.2009
02.05.2009 Heimberg
Spar-Tankstellen
Tankstellenshops

Spar-Tankstellen
Streik
Überzeit
Tankstelle weiter bestreikt. Der Spar-Tankstellenshop und die zugehörige Tamoil-Tankstelle an der Autobahn in Heimberg wurde gestern am zweiten Tag in Folge bestreikt. Wie die Gewerkschaft Unia mitteilte, verlangen die 20 steikenden Angestellten mehr Personal, um die seit Januar aufgestauten 682 Überstunden abzubauen, sowie die Einhaltung der "gesetzlichen Rahmenbedingungen" und die Löhne "gemäss kantonalen Richtlinien" (Bund 1.5.2009). Gestern Abend waren die am Nachmittag aufgenommenen Verhandlungen mit Spar-Vertretern noch im Gange, wie Unia-Sprecher Nico Lutz sagte. Bis eine Lösung erzielt worden sei, würden Laden und Tankstelle weiter bestreikt. Bund 2.5.2009
02.05.2009 Heimberg
Spar-Tankstellen
Streik
Tankstellenshops

Spar-Tankstellen
Streik
Überzeit
Tankstelle weiter bestreikt. Der Spar-Tankstellenshop und die zugehörige Tamoil-Tankstelle an der Autobahn in Heimberg wurde gestern am zweiten Tag in Folge bestreikt. Wie die Gewerkschaft Unia mitteilte, verlangen die 20 steikenden Angestellten mehr Personal, um die seit Januar aufgestauten 682 Überstunden abzubauen, sowie die Einhaltung der "gesetzlichen Rahmenbedingungen" und die Löhne "gemäss kantonalen Richtlinien" (Bund 1.5.2009). Gestern Abend waren die am Nachmittag aufgenommenen Verhandlungen mit Spar-Vertretern noch im Gange, wie Unia-Sprecher Nico Lutz sagte. Bis eine Lösung erzielt worden sei, würden Laden und Tankstelle weiter bestreikt. Bund 2.5.2009
01.05.2009 Heimberg
Spar-Tankstellen
Streik
Tankstellenshops
Unia Berner Oberland

Nachtarbeit
Spar-Tankstellen
Streik
Streik lähmt Tankstellenshop. Heimberg. Seit gestern früh geht nichts mehr an der Tamoil-Tankstelle und in deren Shop, den der St. Galler Lebensmittelhändler Spar betreibt. Die Unia bestreikt den Shop und hat trotz dem Aufgebot der Securitas durch Spar verhindert, dass andere Beschäftigte einspringen. Zudem wurde am Nachmittag beschlossen, den Streik unbefristet weiterzuführen, wie die Gewerkschafterin Judith Venetz sagt. Die Unia kritisiert "unzumutbare Arbeitsbedingungen" für die 22 Beschäftigten sowie Missachtung des Arbeitsgesetzes durch Spar. Die Rede ist von "massiven Überstunden", Nachtarbeit ohne Bewilligung und kaum eingehaltenen Bestimmungen des kantonalen Normalarbeitsvertrages. (...). Bund 1.5.2009
27.10.2008 Heimberg
SP

Gemeinderatswahlen
SP verliert einen Sitz. Die SP hat nur noch eine Vertreterin im Heimberger Gemeinderat. Den zweiten Sitz verloren die Sozialdemokraten an die EVP. Nur noch eine SP-Vertreterin und 3 Frauen statt einer. Die Wahlen 2008 haben dem Gemeinderat einige Veränderungen gebracht. Peter Engimann (SP) muss, nachdem er bereits vor 4 Jahren die Wiederwahl nur knapp schaffte, Ende Jahr seinen Sessel im Gemeinderatszimmer räumen. (…). BZ 27.10.2008
17.09.2003 Heimberg
Freie Liste
Personen
SP
Margret Kiener Nellen
Podiumsveranstaltung
Podiumsdiskussion der Heimberger Ortsparteien mit Adrian Amstutz (SVP), Peter Rychiger (FdP), Margret Kiener Nellen (SP), Barbara von Escher (GFL) und Christian Waber (EDU). Mittwoch, 17.9.2003, 19.30 Uhr, Aula Schulhaus Untere Au. Bund 17.9.2003
19.05.2003 Heimberg
Abstimmung

Mieterschutz
Die Initiative „Ja zu fairen Mieten“ des Mieterinnen- und Mieter-Verbandes Schweiz wird mit 1'273 Nein gegen 431 Ja abgelehnt. Bund 19.5.2003
05.02.2003 Heimberg
Gemeindeversammlung

Strassenbau
Das Volk muss entscheiden. Der Kreditbeschluss des Gemeinderates über den Ausbau und die Entlastung von Alpen-, Schützen- und Stockhornstrasse kommt vor die Gemeindeversammlung. Bund 5.2.2003
15.01.2003 Heimberg
GFL

Gemeinderat
Gemeindepräsident verlässt seine Partei. Der Gemeindepräsident von Heimberg, Peter Gutknecht, verlässt seine Partei, Bund 15.1.2003
01.01.2003 Heimberg
Einwohner


5503. Amt für Gemeinden. 1.1.2003
24.11.2002 Heimberg
Abstimmung

Arbeitslosenkasse
Das revidierte ALVG wird mit 815 Ja gegen 767 Nein angenommen. Bund 25.11.2002
24.11.2002 Heimberg
Abstimmung

Flüchtlinge
Die SVP-Asyl-Initiative wird mit 917 Ja gegen 690 Nein angenommen. Bund 25.11.2002
24.11.2002 Heimberg
Abstimmung

Flughafen Bern-Belpmoos
Die Erschliessung des Flughafens Bern-Belpmoss wird mit 861 Ja gegen 672 Nein angenommen. Bund 25.11.2002
01.01.2002 Heimberg
Einwohner


5469. Amt für Gemeinden. 1.1.2002
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden