Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Grafische Industrie
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 33

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
27.11.2018 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom
Viscom

GAV
Grafische Industrie
Volltext
Ein neuer GAV für die grafische Industrie. Die Branchenkonferenz Grafische Industrie, die am 10. November in Olten stattgefunden hat (mit Beteiligung der Kolleginnen und Kollegen von Syna), hat das Ergebnis der Verhandlungen zur Erneuerung des Gesamtarbeitsvertrags 2019-2021 angenommen. Eine Woche später hat der Zentralvorstand von Syndicom den neuen GAV ratifiziert. Auf der Arbeitgeberseite tagten die Entscheidungsgremien von Viscom am 19. November - sie haben den GAV 2019-2021 ebenfalls gutgeheissen. Das Verhandlungsergebnis wurde somit definitiv angenommen. Der GAV wird offiziell am 4. Dezember in Bern unterzeichnet und tritt am 1. Januar 2019 in Kraft. Zur Erinnerung seien hier noch einmal die wichtigsten Änderungen/Neuerungen im GAV genannt: Vaterschaftsurlaub, der sich aus 10 bezahlten und optional 10 unbezahlten Tagen zusammensetzt. Vereinbarung zur Lohngleichheit im Betrieb. Senkung des Zuschlags für Nachtarbeit von 70 Prozent auf 50 Prozent mit der Zusicherung, dass die Differenz beim Lohn kompensiert wird. Die an der Branchenkonferenz in Olten anwesenden Personen haben ihre Zufriedenheit mit dem Ergebnis zum Ausdruck gebracht, auch weil das in ihren Augen ein erster Schritt auf dem Weg zu mehr Attraktivität für die Branche ist, der immer mehr junge Menschen nach der Ausbildung den Rücken kehren. (…).
Syndicom, 27.11.2018.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom, 2018-11-27
Ganzer Text
22.10.2018 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom

Grafische Industrie
Vaterschaftsurlaub
Volltext
Einigung über neuen GAV für die grafische Industrie. Ab 2019: 20 Tage Vaterschaftsurlaub. Am 18. Oktober haben sich die Gewerkschaften Syndicom und Syna und der Arbeitgeberverband Viscom nach der dritten Verhandlungsrunde auf einen neuen GAV für die grafische Industrie 2019-2021 geeinigt. Neu wird ein 20-tägiger Vaterschaftsurlaub (10 Tage bezahlt, 10 Tage optional unbezahlt) eingeführt. Nicht verhindern konnten die Gewerkschaften, dass der Zuschlag für Nachtarbeit im Zeitungsdruck von 70% auf 50% gesenkt werden darf, wobei im Gegenzug zumindest eine Besitzstandswahrung vereinbart wurde. Auf eine Erhöhung der Mindestlöhne konnten sich die Sozialpartner nicht einigen und auch die restlichen Regelungen haben sich materiell nicht verändert. Der neue GAV setzt mit dem Vaterschaftsurlaub ein positives Signal und bringt mit den restlichen Regelungen Kontinuität in eine Branche, die von der Digitalisierung stark herausgefordert ist. Mit den ebenfalls abgeschlossenen Vereinbarungen zur Grundbildung und zur freien Weiterbildung sowie einer Vereinbarung zur Lohngleichheit zwischen Mann und Frau, wollen die Sozialpartner die Herausforderungen der nächsten drei Jahre angehen. Bis Ende November müssen nun noch die zuständigen Gremien der jeweiligen Sozialpartner über das Resultat entscheiden. (…).
Syndicom, 20.10.2018.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom, 2018-19-22.
Ganzer Text
13.03.2017 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom

Allgemeinverbindlicherklärung
GAV
Volltext
Die Tür ist wieder offen. Allgemeinverbindlichkeit (AVE) des GAV für die grafische Industrie. Nach dem Entscheid der Zentralvorstands von Viscom vom 15. Februar, den Prozess für die AVE des GAV zu stoppen, trafen sich die Vertragspartner Syndicom und Viscom (Syna war entschuldigt) am 6. März 2017 beim Seco, um das weitere Vorgehen mit dem Gesuch für die AVE zu klären. Viscom legte dem Seco seinen Entscheid dar und wir von Syndicom erläuterten, dass aus unserer Sicht alle Voraussetzungen für die Publikation des Gesuchs erfüllt seien. Die Vertreterin des Seco antwortete uns, dass für sie das Gesuch weiterhin hängig sei und es an den Sozialpartnern liege, sich definitiv zu verständigen und zu einigen über Geltungsbereich, Quoren und Inhalt. Im Anschluss führten wir ein konstruktives Gespräch mit den Viscom-Vertretern. Wir einigten uns auf eine Anpassung des Gesuchs: Die AVE soll erst für Betriebe mit fünf und mehr Beschäftigten gelten, um zusätzliche Sicherheit für die Erfüllung der verlangten Quoren zu erlangen. Zudem unterbreiteten wir dem Viscom das Begehren, den GAV um ein Jahr zu verlängern, um der AVE eine echte Chance zu geben. Einen Tag später erhielten wir vom Viscom die Rückmeldung, dass: „… der Zentralvorstand des Viscom am 27. März 2017 über zwei Fragen im Zusammenhang mit dem AVE-Prozess befinden wird: Anhebung der Mindestmitarbeitendenzahl auf fünf pro Unternehmen zur AVE-Unterstellung, Verlängerung des geltenden GAV um ein Jahr (bis Ende 2019).“ (…).
Syndicom, Grafische Industrie und Verpackungsdruck, 13.3.2017.
Syndicom > AVE. Grafische Industrie. Syndicom, 2017-03-13.
Ganzer Text
15.03.2016 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom
Tamedia

GAV
Tamedia
Volltext
Tamedia-Abschluss 2015: Gesamtarbeitsverträge als Anerkennung für das Personal! Die von Tamedia heute bekanntgegebenen Zahlen zum Geschäftsjahr 2015 sind erneut sehr hoch. Kein anderes Schweizer Medienunternehmen erreicht ein Ergebnis von 334 Mio. Franken und eine Gewinnmarge von 22,9% (Ebitda) bzw. 12,3% (Ebit). Syndicom fordert ein klares Bekenntnis von Tamedia zu Gesamtarbeitsverträgen für den Druckbereich und für die Redaktionen. Der Bereich Digital wächst erneut und trägt zu 22 bzw. 31% (Ebit bzw. Ebitda) zum Ergebnis bei. Syndicom erinnert jedoch daran, dass die Investitionen in den Digitalbereich durch die Gewinne im Printbereich finanziert wurden. Und nach wie vor wird im Printbereich ein grosser Teil des Gewinns erarbeitet. Syndicom sorgt sich um die Haltung von Tamedia, die die publizistische Qualität und die Arbeitsbedingungen zunehmend der Profitmaximierung unterordnet: Ohne Investitionen in die Publizistik und den Journalismus sowie eine klares Bekenntnis zur Medienqualität wird Tamedia zunehmend zu einem Gemischtwarenladen im digitalen Kommerz. (…). Syndicom fordert ein klares Ja zu Gesamtarbeitsverträgen. Angesichts dieser Gewinnzahlen und der Position von Tamedia im Zeitungsdruck und als Verleger ist es skandalös, dass Tamedia die Vertragspartnerschaft für den Gesamtarbeitsvertag der grafischen Industrie verlassen hat. Syndicom verlangt die sofortige Rückkehr von Tamedia unter den GAV der grafischen Industrie und ein klares Engagement von Tamedia für das Aushandeln eines fairen GAV für die Journalistinnen (…).
Syndicom, Medienmitteilung, 15.3.2016.
Syndicom > Tamedia. GAV. Syndicom, 2016-03-15.
Ganzer Text
05.12.2015 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom

GAV
Grafische Industrie
Volltext
Ja zum neuen GAV der grafischen Industrie. Die Arbeitnehmenden der grafischen Industrie aus den Gewerkschaften Syndicom und Syna haben dem Ergebnis der Verhandlungen über einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) mit einer Mehrheit von 97% zugestimmt. Der neue GAV tritt am 1. Januar 2016 in Kraft und bleibt während mindestens 3 Jahren gültig. Die Verhandlungen wurden in den vergangenen Monaten in einem für die für die grafische Industrie sehr schwierigen wirtschaftlichen Klima geführt. Der katastrophale Entscheid der Schweizerischen Nationalbank vom 15. Januar 2015 hat die Probleme der Branche verschärft. Trotz dieser ungünstigen Voraussetzungen ist es den Gewerkschaften aber gelungen, die Arbeitsbedingungen zu verteidigen. Eine Senkung des Zuschlags für Nachtarbeit wurde verhindert und die Mindestlöhne für das gelernte und ungelernte Personal, die der Arbeitgeberverband der Druckindustrie Viscom teilweise streichen wollte, bleiben unverändert im neuen GAV enthalten. Als Normalarbeitszeit gilt weiterhin die 40-Stunden-Woche. Erster allgemeinverbindlicher GAV in der Schweizer Industrie. Die von Viscom zu Beginn der Verhandlungen angestrebte Demontage des GAV hat nicht stattgefunden. So wollte der Arbeitgeberverband beispielsweise die Krankentaggelder kürzen und einen Krisenartikel einführen, der es den Unternehmen erlaubt hätte, während einer gewissen Zeitspanne von den Bestimmungen des GAV abzuweichen. (…).
Syndicom. Medien-Mitteilung, 5.12.2015.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom, 5.12.2015.
Ganzer Text
19.09.2014 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom-Zeitung

Druckerei
Haftpflicht
Volltext
Schlechter (Ein-)druck. „Ich arbeite seit 3 Jahren in einer Druckerei und bin dem Betriebsleiter unterstellt. Ein wichtiger Kunde hat meinem Arbeitgeber einen qrossen Auftrag anvertraut und das Gut zum Druck unterschrieben. Der Druckauftrag wurde unter Stress gedruckt. Erst danach wurden gravierende Fehler festgestellt. Nun will der Kurde den Auftrag nicht bezahlen. Mein Arbeitgeber hat Rückgriff auf den Betriebsleiter genommen, der die Arbeit überwachthatte. Dieser wiederum will mich zur Verantwortung ziehen, da ich die Arbeit tatsächlich ausgeführt habe. Was habe ich für Rechte? Kann mein Arbeitgeber mir ein Verschulden vorwerfen und welche Sanktionen sind möglich?“ Deine Frage betrifft nicht nur deine Haftung als Arbeitnehmer für einen möglichen Schaden, den du dem Arbeitgeber bei der Ausübung deiner Tätigkeit zufügst, sondern auch die Anwendung der vertraglichen Regelungen zwischen deinem Arbeitgeber und seinen Kunden. Für eine umfassende Antwort empfehle ich dir, dich an dein Regionalsekretariat zu wenden, damit eine klare Darstellung deiner Situation erfasst werden kann. In der Zwischenzeit kann ich dir aber eine allgemeine, grundsätzliche Antwort geben: (…). Isabelle Pauchard.
Syndicom-Zeitung, 19.9.2014.
Syndicom-Zeitung > Druckerei. Haftpflicht. Syndicom-Zeitung, 2014-09-19.
Ganzer Text
02.09.2013 Schweiz
Grafische Industrie
Personen
Swisscom
Syndicom
VPOD Schweiz
Alain Carrupt
Lohnerhöhungen
Mindestlöhne
Volltext

Erfolgreiche Anhebung der Mindestlöhne in verschiedenen GAV -Reallohnerhöhungen  bei Post, Telecom und in der Druck- und Medienbranche. Ganz in der Intention der vom SGB lancierten Volksinitiative wird Syndicom in den kommenden Lohnverhandlungen einen speziellen Akzent auf die Erhöhung der Mindestlöhne legen. Zudem werden satte Reallohnerhöhungen bei Post, Swisscom und in der Druck- und Medienbranche gefordert. (...). Alain Carrupt, Co-Präsident Syndicom.

SGB Medienkonferenz, 2.9.2013.
Personen > Carrupt Alain. Lphnerhöhungen. Syndicom. 2013-09-02.

Ganzer Text

 

03.07.2013 Schweiz
Grafische Industrie
Personen
Syndicom
Hans-Peter Graf
Roland Kreuzer
GAV
Grafische Industrie
Volltext

Grafische Industrie: Jetzt den GAV 2013 umsetzen! Der GAV 2013 - gültig bis mindestens 31. Dezember 2015 - ist seit dem 1. Juli 2013 offiziell in Kraft. Nachfolgend ein Überblick über die wichtigsten Verbesserungen und Änderungen der Arbeitsbedingungen. Bei allfällig auftretenden Unklarheiten empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit dem zuständigen Regionalsekretariat oder dem Zentralsekretariat. (...).
Hans-Peter Graf, Roland Kreuzer.

Syndicom, grafische Industrie. 3.7.2013.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom. 2013-07-03.

Ganzer Text

 

09.06.2013 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom
Viscom

GAV
Löhne
Volltext

Grafische Industrie und Verpackungsdruck. JA zum neuen GAV für die grafische Industrie. Mit grosser Mehrheit haben sich die Branchenkonferenzen der Gewerkschaften Syndicom und Syna am Samstag, 8. Juni 2013, für den neuen Gesamtarbeitsvertrag in der grafischen Industrie ausgesprochen. Der neue GAV tritt am 1. Juli 2013 in Kraft und wird für allgemeinverbindlich erklärt. Ausserdem werden die Mindestlöhne erhöht. Dennoch mussten über Ausnahmeregelungen Zugeständnisse gemacht werden. Sieben zähe Verhandlungsrunden zwischen den Gewerkschaften und dem Unternehmensverband Viscom waren dem ausgehandelten Kompromiss vorausgegangen. (...). 

Syndicom, 9.6.2013.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom. 2012-06-09.

Ganzer Text

24.05.2013 Schweiz
Grafische Industrie
Personen
Syndicom
Viscom
Work
Ralph Hug
Roland Kreuzer
GAV
Mindestlöhne
Volltext

Neuer GAV für die grafische Industrie. Gut zum Druck. Erst stellten sich die Arbeitgeber taub. Zwei Warnstreiks später ist ein neuer Vertrag unterschriftsreif. Noch Anfang Jahr sah es düster aus : Der Arbeitgeberverband der grafischen Industrie, Viscom, hatte die Verhandlungen für einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) abgebrochen. Seither ist vertragsloser Zustand. Die Arbeitenden reagierten mit Warnstreiks bei der „Basler Zeitung“ und der Winterthurer Druckerei Ziegler. Am 1.März gingen 1000 Drucker auf die Strasse. (...).
Ralph Hug.

Work, 24.5.2013.
Grafische Industrie > Hug Ralph. Grafische Industrie. GAV. Work 2013-05-24.

Ganzer Text

 

04.05.2013 Schweiz
Grafische Industrie
Syndicom
Viscom

GAV
Syna
Viscom
Volltext

Grünes Licht für den neuen GAV der grafischen Industrie. Es war ein zähes Ringen bis zuletzt: Nach dem Verhandlungsabbruch im November und einem mehrmonatigen vertragslosen Zustand brachte die 7. Verhandlungsrunde den Durchbruch: Der neue GAV für die grafische Industrie ist unterschriftsbereit. Das letzte Wort haben nun die Gremien von Syndicom, Syna und Viscom. Für den neuen GAV für die grafische Industrie wird beim Bundesrat ein Gesuch für die Allgemeinverbindlichkeitserklärung gestellt. (...).

Syndicom, 4.5.2013.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom. 2013-05-04.

Ganzer Text

17.04.2013 Renens
Schlieren
St. Gallen
Grafische Industrie
Ringier AG
Syndicom

Gewinne
Ringier Print Zofingen
Tamedia
Volltext

Ringier: Gewinnsteigerung aufgrund der Schliessung dreier Swissprinters-Druckereien. Bei Ringier freut man sich über das gute Jahresergebnis 2012. Einmal mehr erwirtschaftet s Unternehmen der Familie Ringier seine Rentabilität jedoch auf dem Rücken seiner Angestellten, vor allem jener aus den Druckereien. Die Zahlen zeigen erneut, dass durchaus genügend Kapital für anständige Sozialpläne vorhanden gewesen wäre. Der Rentabilität verpflichtet, liess Ringier sogar den Jahresbericht im Ausland drucken. (...).

Syndicom. Grafische Industrie und Verpackungsdruck, 17.4.2013.
Syndicom > Ringier. Gewinne. Syndicom. 17.4.2013.

Ganzer Text

 

21.03.2013 Schweiz
Zürich
Grafische Industrie
Syndicom
Tamedia

Gewinne
Tamedia
Volltext

Millionen für die Tamedia-Eigentümer. Aufgrund der Restrukturierungen der vergangenen Jahre verhalfen die Tamedia-Beschäftigten dem Konzern zu einer Gewinnmarge vor Abschreibungen (EBITDA) von fast 20%. Ein Ergebnis, das für eine Pressegruppe absolut aussergewöhnlich ist. Die Aktionäre können sich auf 47 Millionen Franken freuen, die Mitglieder der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrates stecken 10,35 Millionen ein. Für die Beschäftigten gibt es gerade mal 5,1 Millionen, verteilt auf 3471 Personen. Es wäre an der Zeit, dass Tamedia jenen Mehrwert, den die Mitarbeitenden Tag für Tag erarbeiten, gerechter verteilt und ihre Restrukturierungs- und Sparmassnahmen überdenkt. (...).

Syndicom, 21.3.2013.
Syndicom > Tamedia. Gewinne. 2013-03-21.

Ganzer Text

 

01.03.2013 Freiburg
Genf
Glovelier
Luzern
Grafische Industrie
Syndicom
Viscom
Ziegler Druck AG

Aktionstag
GAV
Volltext
Ziegler Druck AG

Erfolgreicher Aktionstag für einen GAV ohne Abstriche. Die Arbeitsbedingungen in der grafischen Industrie sind seit dem 1. Januar 2013 nicht mehr durch einen GAV abgesichert; es herrscht der vertragslose Zustand. Der Arbeitgeberverband Viscom hat im Dezember 2012 die Vertragsverhandlungen mit den Gewerkschaften Syndicom und Syna abgebrochen. Etwa 750 Beschäftigte folgten dem Aufruf zu einem Aktionstag am 1. März als erstem öffentlichem Protest gegen diese Situation. Zwei Ziele bezweckte der Aktionstag vom 1. März: (...).

Syndicom, Grafische Industrie und Verpackungsdruck, 1.3.2013.
Syndicom > Grafische Industrie. Aktionstag. Syndicom. 2012-13-01.

Ganzer Text

01.03.2013 Schweiz
Winterthur
Grafische Industrie
Syndicom
Viscom
Ziegler Druck AG

Aktionstag
GAV
Viscom
Ziegler Druck AG

Aktionstag am 1. März für einen GAV ohne Abstriche. 95 Prozent Ja-Stimmen für Kampfmassnahmen in der Urabstimmung beweisen, dass zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in der grafischen Industrie der Schweiz nicht bereit sind, tatenlos die vom Unternehmerverband Viscom geforderten Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen zu akzeptieren. Syndicom und Syna rufen euch deshalb auf, am 1. März geschlossen während zweier Stunden für einen GAV ohne Abstriche zu demonstrieren. Aktionen in der Deutschschweiz. Zahlreiche Druckereien haben ihre Beschäftigten darüber informiert, dass der alte GAV, der bis Ende 2012 gültig war, weiterhin angewendet wird. (...).

Syndicom. Grafische Industrie und Verpackungsdruck, 25.2.2013.
Syndicom Aktionstag > 1.3.2013. GAV. 25.2.2013.

Ganzer Text

 

28.02.2013 Freiburg
Genf
Freiburger Nachrichten
Grafische Industrie
Syndicom

Demonstration
Druckerei
Petition
Volltext

Über 7000 Unterschriften für den Erhalt der Arbeitsplätze in der Paulusdruckerei. Innerhalb von zwei Wochen haben die Personalkommission (PeKo) der Paulusdruckerei und Syndicom schon über 7000 Unterschriften gesammelt für ihre Petition, mit der sie den Erhalt der Arbeitsplätze und der Rotationsdruckerei fordern. Als weiteren Erfolg können die PeKo und Syndicom vermelden, dass der Freiburger Staatsrat sich bereit erklärt hat, einen runden Tisch einzurichten, um nach Lösungen zu suchen. Nun rufen sie die Freiburger Nachrichten (FN) und die St. Paul Holding dazu auf, sich an diesem runden Tisch zu beteiligen. (...).

Syndicom, Grafische Industrie und Verpackungsdruck, 28.2.2013.
Syndicom > Freiburger Nachrichten. Druckerei. Petition. 2013-02-28.

Ganzer Text

13.02.2013 Freiburg
Freiburger Nachrichten
Grafische Industrie
Syndicom

Betriebsschliessung
Druckerei
Petition
Volltext

Petition für Zeitungsdruckerei St. Paul lanciert, Unterstützungsdemo am 1. März. Die Angestellten der Zeitungsdruckerei der St. Paul AG in Freiburg haben eine Petition zur Rettung der Druckerei und der Arbeitsplätze lanciert. Sie kann auf der Website der Gewerkschaft Medien und Kommunikation www.syndicom.ch unterzeichnet werden. Gestern Dienstag haben die Personalkommission und Syndicom einen Brief an den Freiburger Staatsrat geschickt. Darin bitten sie diesen, einen runden Tisch mit allen betroffenen Parteien zu organisieren, um nach Lösungen für den Erhalt der gefährdeten Arbeitsplätze und der Zeitungsrotation in Freiburg zu suchen. Am Freitag, 1. März, findet eine Unterstützungsdemo statt. (...).

Grafische Industrie und Verpackungsdruck, 13.2.2013.
Syndicom > Freiburger Nachrichten. Druckerei. Petition. 2013-02-13.doc.

Ganzer Text

12.12.2012 Genf
Lausanne
Schweiz
Grafische Industrie
Syna
Syndicom
Viscom

Arbeitszeit
GAV
Nachtarbeit
Volltext

Viscom bricht GAV-Verhandlungen ab und geht definitiv auf Konfrontationskurs. Am Montag, 10. Dezember, informierten Syndicom und Syna den Viscom mündlich, dass die Branchenkonferenz Syndicom und die Branchenkommission Syna die provokativen Abbauforderungen 42-Stunden-Woche und Senkung der Zuschläge für Nachtarbeit zurückwiesen. Wir legten erneut unser Kompromissangebot auf den Tisch, den alten GAV zu verlängern, und erklärten dem Viscom unsere Bereitschaft, die GAV-Verhandlungen im Januar weiterzuführen. (...).

Grafische Industrie und Verpackungsdruck, Medienmitteilung, 12.12.2012.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom. 2012-12-12.doc.

Ganzer Text

12.12.2012 Schweiz
Grafische Industrie
Syna
Syndicom
Viscom

Arbeitszeit
Betriebskommission
GAV
Nachtarbeit
Volltext

Viscom bricht GAV-Verhandlungen ab und geht definitiv auf Konfrontationskurs. Am Montag, 10. Dezember, informierten Syndicom und Syna den Viscom mündlich, dass die Branchenkonferenz Syndicom und die Branchenkommission Syna die provokativen Abbauforderungen 42-Stunden-Woche und Senkung der Zuschläge für Nachtarbeit zurückwiesen. Wir legten erneut unser Kompromissangebot auf den Tisch, den alten GAV zu verlängern, und erklärten dem Viscom unsere Bereitschaft, die GAV-Verhandlungen im Januar weiterzuführen. (...).

Grafische Industrie und Verpackungsdruck. News, Medienmitteilungen, 12.12.2012.
Syndicom > Viscom. GAV. 12.12.2012.

Ganzer Text

08.12.2012 Schweiz
Grafische Industrie
Syna
Syndicom
Viscom

Arbeitszeit
GAV
Nachtarbeit
Viscom
Volltext

Kein Abbau beim GAV für die grafische Industrie. Die Syndicom-Branchenkonferenz grafische Industrie vom 8. Dezember 2012 weist wie die erweiterte Branchenkommission Syna-Print am 6. Dezember die GAV- Abbauvorschläge des Viscom einstimmig zurück: Diese sind für die Arbeitnehmenden unzumutbar! (...).

Grafische Industrie und Verpackungen, 8.12.2012.
Syndicom > Grafische Industrie. GAV. Syndicom. 8.12.2012.

Ganzer Text

19.10.2012 Schweiz
Grafische Industrie
Personen
Syndicom
Syndicom-Zeitung
Viscom
Hans-Peter Graf
Arbeitszeitverlängerung
Lohnkürzungen
Volltext
Zulagen

Viscom bleibt weiterhin auf Konfrontationskurs. Die Druckunternehmer spielen weiterhin mit dem Feuer. Nicht nur verlangen sie immer noch eine Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit um 2 auf 42 Stunden, was 3 Wochen Gratisarbeit bedeuten würde. In der dritten Verhandlungsrunde legte Viscom auch seine Absichten zu einer radikalen Senkung der Zuschläge für Nacht- und Sonntagsarbeit auf den Tisch. (...). Hans-Peter Graf.

Syndicom, 19.10.2012.
Syndicom > Viscom. Lohnkürzungen. 19.10.2012.

Ganzer Text

19.10.2012 Lausanne
Renens
Grafische Industrie
Personen
Ringier AG
Swissprinters
Syndicom
Yves Sancey
Sozialplan
Volltext

Der Kampf geht weiter. Ende September hat sich das mit dem Sozia[p[an unzufriedene Personal der ehemaligen IRL Swissprinters in Renens erneut mobilisiert. Rund 50 Personen forderten vor Ringier Romandie in Lauranne eine Verbesserung des „Sozialplankonzepts“. Ringier ist Hauptaktionär von Swissprinters. Der Empfang durch die Kolleginnen und Kollegen von „L’Hebdo“, „L'Illustré“ und anderen Ringier-Publikationen war sehr herzlich. Es ging darum, über die bisherigen, von der Ringier-Presse ignorierten Ereignisse im Zusammenhang mit dem Kampf der IRL zu informieren. (...). Yves Sancey.

Syndicom-Zeitung, 19.10.2012.
Syndicom > Swissprinters. Sozialplan. 19.10.2012.

Ganzer Text

20.10.2011 St. Gallen
Zürich
Grafische Industrie
Personen
Swissprinters
Syndicom
Andreas Fagetti
Paul Rechsteiner
Betriebsschliessung
Entlassungen
Volltext

Swissprinters. Widerstand gegen Druckereischliessung. Die Druckerei Swissprinters - eine Tochtergesellschaft der Medienhäuser Ringier, NZZ-Gruppe und Edipresse - will auf Mitte des nächsten Jahres ihren Ableger in Zürich verkaufen und jenen in St. Gallen schliessen. Für die Stadt St. Gallen würde dies die grösste Massenentlassung seit langer Zeit und das Ende einer über 200-jährigen Druckerei bedeuten. 173 Personen wären betroffen, darunter viele langjährige MitarbeiterInnen. Die Unternehmensleitung versuchte, die Belegschaft vor vollendete Tatsachen zu stellen. Doch sie hat die Rechnung ohne die Gewerkschaft Syndicom sowie SP-Nationalrat Paul Rechsteiner gemacht. Zusammen mit der Belegschaft der hochmodernen und konkurrenzfähigen Firma - erst vor drei Jahren wurde kräftig in den Maschinenpark investiert - akzeptieren sie das Verdikt der Unternehmensleitung nicht. (...). Andreas Fagetti.

WOZ. Donnerstag, 2011-10-20.
Syndicom > Swissprinters. Betriebsschliessung. 2011-10-20.doc.

Ganzer Text

04.03.2011 TI Kanton
Zürich
Grafische Industrie
Personen
Syndicom
Verpackungsindustrie
Hans-Peter Graf
Frauenlöhne
Männerlöhne
Volltext

Frauen stark diskriminiert. Grafische Industrie und Verpackungsdruck. Die Frauen der Medienbranche (Druckindustrie und festangestellte Journalistinnen) sind bei den Löhnen im Vergleich zu den Männern weiterhin stark diskriminiert. Die im Auftrag des Bundesamtes für Statistik und des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung anhand der Lohnstrukturerhebung 2008 durchgeführte Studie des Büros BASS brachte einen „unerklärten Unterschied“ (also eine Diskriminierung) von 50 Prozent zwischen Frauen- und Männerlöhnen zutage! Nicht nur diese Diskriminierungen zeigen jedoch auf, dass Handlungsbedarf zugunsten der Frauenlöhne besteht. Auch bei den Medianlöhnen des Jahres 2008 zeigen sich starke Unterschiede zwischen Frauen und Männern - national und im Vergleich zwischen den verschiedenen Wirtschaftsregionen. (...). Syndicom, die Zeitung, Nr. 4, 4.3.2011.

Syndicom > Frauenlöhne. 4.3.2011.doc.

Ganzer Text

01.05.2009 Schweiz
Comedia Schweiz
Grafische Industrie
Personen
Hans-Peter Graf
Nachtarbeit
Zulagen
Wenn die Nachtzuschläge sinken. Auswirkungen des neuen Gesamtarbeitsvertrages. Rückwirkend auf den 1. Januar 2009 ist der neue Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für die grafische Industrie in Kraft getreten. Er erlaubt den Vertragstreuen Akzidenzsetzereien in der Schweiz, die Zulagen für Nachtarbeit ab dem 1. Juli 2009 von 100% auf 75% zu senken. Andere - bessere - Vereinbarungen auf Betriebsebene sind jedoch möglich. Für die Beschäftigten in Akzidenzsetzereien, die vor dem 1. Juli 2009 in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis bei einem Arbeitgeber standen, besteht eine Besitzstandgarantie. Das heisst, diejenigen Betriebe, die die reduzierten Nachtgzuschläge anwenden möchten, müssen den Betroffenen einen Ausgleich in Gelt entrichten. (...).  Mit Tabelle. Hans-Peter Graf, Zentralsekretär Grafische Industrie und Verpackung. Comedia-Magazin, Nr. 5, Mai 2009
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden