Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Gelbe Gewerkschaften
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 53

1 2 3
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
29.09.2017 Schweiz
Gelbe Gewerkschaften
Personen
Work
Michael Stötzel
Gelbe Gewerkschaften
Strafanzeige
Volltext
Pseudogewerkschaft bemüht das Gericht – für nichts. Ein Freispruch erster Klasse für zwei Unia-Sekretäre. Zwei Unia-Sekretäre sollen den Funktionär der Arbeitgebergewerkschaft Novatrava genötigt haben. Das Strafgericht Lenzburg hielt den Vorwurf jedoch für unbegründet. S. arbeitet im Sektor Bau der Gewerkschaft Unia. Wer ihn kennt, kann sich den höflichen jungen Mann schwerlich als Rabauken vorstellen. Doch genau das warf ihm Max Forster vor, Büroleiter der Novatrava. Novatrava - das ist die sogenannte Gewerkschaft, die der Baukaderverband gegründet hat, um die Unia auszubooten. Forster erhob Klage gegen S. und einen zweiten Unia-Mann wegen Nötigung. Was war geschehen? Unerwünschte Begleitung. An einem Morgen vor mehr als zwei Jahren sei Forster nach eigenen Angaben im Aargau unterwegs gewesen, um Baustellen zu besuchen und unter den Arbeitern Mitglieder für seine neue Organisation zu gewinnen. Er habe bemerkt, dass ihm zwei Männer in einem Auto folgten. Bei einem Halt hätten sie sich als Unia-Sekretäre zu erkennen gegeben. Man habe sich beschimpft, dann sei er weitergefahren, immer mit seinen Schattenmännern im Schlepptau. Sie seien ihm auch in ein Restaurant gefolgt, hätten sich an seinen Tisch gesetzt, und, man habe erneut „heftige Worte“ gewechselt. Tenor laut Forster: Die Unia wolle ihn nicht seine Arbeit machen lassen, weil er Vertreter einer „Arbeitgebergewerkschaft“ sei. Auch nach seiner Pause seien die beiden ihm nachgefahren und hätten ihn drei Stunden an der Arbeit gehindert.(…). Michael Stötzel.
Work, 29.9.2017.
Personen > Stötzel Michael. Gelbe Gewerkschaft. Prozess. Work, 2017-09-29.
Ganzer Text
14.09.2017 Schweiz
Angestellte Schweiz
Gelbe Gewerkschaften
Personen
Work
Christian Egg
Arbeitszeit
Gelbe Gewerkschaften
Volltext
60 Stunden chrampfen! „Angestellte Schweiz“ provozieren: Kaum zu glauben, aber Angestellte Schweiz bezeichnet sich als Arbeitnehmerverband. 60 Stunden pro Woche, das sind fünfmal ein Zwölf-Stunden-Tag. Oder täglich zehn Stunden von Montag bis und mit Samstag. Das soll künftig „zeitlich beschränkt“ erlaubt sein, und zwar für alle Arbeitnehmenden, die ihre Arbeitszeit mehrheitlich frei bestimmen können. Für sie soll auch die Zeit für Schlaf und Familie auf nur noch neun Stunden pro Nacht verkürzt werden, so dass der „tägliche Arbeitszeitraum“» 15 Stunden beträgt. Diese Forderungen kommen nicht etwa von einem Arbeitgeberverband. Auch nicht von irgendeinem neoliberalen Think- Tank. Aufgestellt hat sie Ende August vielmehr eine „Plattform“ aus vier Arbeitnehmerverbänden, darunter auch KV Schweiz und Angestellte Schweiz. Wie kommt ein Verband, der die Angestellten sogar in seinem Namen trägt, dazu, solche Forderungen aufzustellen? Unia-Industriechef Corrado Pardini kann nur den Kopf schütteln: „Für eine Organisation der Arbeitnehmenden sollte doch die Gesundheit an erster Stelle stehen. Und sie sollte sich dafür einsetzen, dass die Freizeit als solche erhalten bleibt. Beides verletzen diese Verbände mit ihrer Forderung sträflich.“ Angestellte Schweiz hat nach eigenen Angaben rund 20‘000 Mitglieder und bezeichnet sich als „Dachverband von Angestelltenvereinigungen in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) sowie der Chemie/Pharma“. Der Verband ist das Produkt mehrerer Fusionen (…). Christian Egg.
Work online, 14.9.2017.
Personen > Egg Christian. Arbeitszeit. Angestellte Schweiz. Work, 14.9.23017.
Ganzer Text
23.01.2015 Schweiz
Baumeisterverband
Personen
Work
Ralph Hug
Baumeisterverband
Gelbe Gewerkschaften
Volltext
Baumeister und Baukader spannen zusammen gegen Unia. So basteln sich die Chefs eine Gewerkschaft. Mit der Pseudogewerkschaft Novatrava wollen Baumeister und Baukader Schweiz die Unia ausbooten. Zum Nachteil der Büezer. Viele Bauleute dürften noch nie von Novatrava gehört haben. Gemäss den Initianten von Baukader Schweiz soll es die erste Arbeitnehmerorganisation „nur für den Bau“ sein. Ein Verband „ohne ideologischen Ballast“. Novatrava ist als „Fachgruppe“ im Baukaderverband konzipiert. Eine treibende Kraft hinter dem Projekt ist die Baukader-Geschäftsführerin Barbara Schiesser. Der „ideologische Ballast“ ist ein klarer Seitenhieb gegen die Unia. Zwar erklärte Schiesser vor den Medien, Novatrava sei keine Kampfansage an die Gewerkschaft. Man wolle Leute ansprechen, die nicht organisiert seien. Es habe Platz für eine „alternative Bauarbeiterorganisation“. Das ist aber blosse Augenwischerei, wenn nicht Lug und Trug. Denn wenig später pries Schiesser im Baumeisterblatt „Die Bauwirtschaft“ Novatrava als „Alternative zu den bestehenden Gewerkschaften“ an. Enge Bande. Tatsächlich sind der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) und Baukader Schweiz eng verbandelt, pflegen seit längerem beste Beziehungen. SBV-Funktionäre sind regelmässig Gast an den internen Veranstaltungen von Baukader Schweiz. Sie machen dort Stimmung gegen die Unia, die sie des „Klassenkampfs“ bezichtigen. Man trifft sich auch hinter dem Rücken der beiden anderen Vertragspartner Unia und Syna, um den Baukadervertrag zu besprechen. Und an Messen placiert der Polierverband seinen Werbestand gleich neben dem SBV. (…).Ralph Hug.
Work online, 23.1.2015.
Personen > Hug Ralph. Baumeisterverband. Gelbe Gewerkschaften. Work, 23.1.2015
Ganzer Text
23.01.2015 Schweiz
LFSA
Personen
Syna
Work
Ralph Hug
Gelbe Gewerkschaften
Volltext
Die „Gelben“: Kinder der Patrons. Gewerkschaften, die gar keine sind: Das sind die sogenannten „gelben“ Gewerkschaften. Es gab sie schon im 19. Jahrhundert. Sie grenzten sich von den „roten“ ab und verwendeten die Farbe Gelb als Erkennungszeichen. Daher die Bezeichnung. Damals dienten sie als Streikbrecher und sabotierten Arbeitskämpfe im Dienste der Arbeitgeber. Etwa in Paris 1899 bei einem grossen Streik in den Eisenfabriken von Creusot. Heute treten sie als angebliche moderne Alternative zu den klassischen Gewerkschaften auf. Wie zum Beispiel Novatrava (siehe „So basteln sich die Chefs eine Gewerkschaft“). Ein Beispiel für die „Gelben“ war der ehemalige Landesverband freier Schweizer Arbeitnehmer. Freisinnige gründeten ihn als Reaktion auf den Landesstreik 1918. Schliesslich ging er 1998 in der Syna auf. Konzerne setzen, wo es nur geht, auf „Gelbe“. Zum Beispiel Nestle, In Indonesien arbeitet der Multi mit einem firmenfreundlichen Verband zusammen, um die echten Gewerkschaften fernzuhalten. In Deutschland machten vor acht Jahren Siemens und Aldi durch Zahlungen an die Betriebsräteorganisation AUB von sich reden. Damit sollte die grosse Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ausgebremst werden. Ralph Hug.
Work, 23.1.2015.
Work > Gelbe Gewerkschaften. Work, 23.1.2015
Ganzer Text
06.06.2013 Genf
Schaffhausen
Gelbe Gewerkschaften
JardinSuisse
Personen
Unia Schaffhausen
Work
Marco Geissbühler
Gelbe Gewerkschaften
Volltext

Der Bock wird zum Gärtner. Matthias Frei ist der Chef der Schaffhauser Gärtnermeister. Weil ihm die Unia zu fordernd ist, will er jetzt selber eine brave Gewerkschaft gründen. Der Gartenbau ist eine harte Branche, viele Arbeiten sind mit jenen auf dem Bau vergleichbar. Die Löhne sind es nicht. Landschaftsgärtner verdienen bis zu 1500 Franken pro Monat weniger als Bauarbeiter. Genf als Vorbild. Im Kanton Schaffhausen verlangen die Gärtnerinnen und Gärtner nun einen allgemeinverbindlichen Gesamtarbeitsvertrag (GAV), wie er im Kanton Genf gilt. (...). Marco Geissbühler.

Work online, 6.6.2013.
Unia Schaffhausen > Gelbe Gewerkschaften. Gartenbau. Work 6.6.2013.

Ganzer Text

09.12.2011 Genf
Schweiz
St. Gallen
Lithographenbund
Personen
SMUV Schweiz
Syndicom-Zeitung
Typographia Schweiz
Adrian Zimmermann
GAV
Gelbe Gewerkschaften
Geschichte
Tarifvertrag
Volltext

Der GAV – hundert Jahre anerkannt. Seit 100 Jahren ist in der Schweiz der Gesamtarbeitsvertrag im Obligationenrecht gesetzlich verankert. Für gute GAV mussten die Gewerkschaften aber vor und nach diesem wichtigen Schritt immer wieder hart kämpfen. (...). Adrian Zimmermann.

Syndicom-Zeitung, 2011-12-09.
Personen > Zimmermann Adrian. GAV. Geschichte. 2011-12-09.doc.

Zimmermann Adrian. GAV. Geschichte. 2011-12-09.doc

23.03.2005 Schweiz
Gelbe Gewerkschaften
Personen
Syna
Work
Ralph Hug
Gelbe Gewerkschaften
Syna
Volltext

Die Patrons führen Syna am gelben Gängelband. Geheimplan „Innovative Sozialpartnerschaft“. Um die kämpferische Unia auszuschalten, päppeln die Arbeitgeber die Kleingewerkschaft Syna auf. Hinter dem Geheimplan im Holzbau steckt die Consultingfirma Brugger. Seit kurzem trägt die Gewerkschaft Syna Gelb und nicht mehr Schwarz. Der Farbentausch scheint Programm: Gelb ist traditionell die Farbe der Streikbrecher- und Arbeitgeberverbände. (...). Ralph Hug.

Work online, 23.3.2005.
Personen > Hug Ralph. Syna. Gelbe Gewerkschaften. Work. 2005-03-23.

Ganzer Text

 

10.10.2003 Schweiz
Syna
Work

Gelbe Gewerkschaften
Migros
Christlich gehandelt. Hinter dem Rücken der anderen Gewerkschaften hat sich die christliche Gewerkschaft mit der Migros eingelassen. Bei der Migros arbeiten aber kaum Syna-Mitglieder. Work 10.10.2003
08.10.1992 Domat/Ems
GTCP Schweiz
LFSA

Ems-Chemie
Gelbe Gewerkschaften
Inserat
Inseratenkampagne der GTCP/GBI. Zahlen und Fakten stimmen. Als die GTCP/GBI vernahm, dass die Gewerkschaften CMV, CHB, LFSA und SMUV in aller Eile mit Blocher einen kollektiven Arbeitsvertrag abgeschlossen haben, ohne die Belegschaft vorher zu konsultieren und ihr OK einzuholen, blieb nur noch der Gang an die Öffentlichkeit via Zeitungsinserat übrig. Am 29. September erschienen ganzseitige Inserate im Zürcher "Tages-Anzeiger", im "Blick" und in der "Bündner Zeitung". Zu diesem an und für sich unkonventionellen und auch finanziell aufwendigen Schritt entschloss sich die GTCP/GBI nach intensiven und grundsätzlichen Überlegungen. Das ganze Land soll mit unseren eigenen Worten und in der ganzen Breite des Ausmasses erfahren, wie sich Blocher auf Kosten der Arbeitnehmenden bereichert und welch unheilige Allianz die vertragsschliessenden Gewerkschaften mit dem Demagogen und Emser-König eingegangen sind. (...). GBH-Zeitung 8.10.1992
23.09.1927 Schweiz
Gewerkschaften
Öffentlicher Dienst
Personen
Viktor Lang
Gelbe Gewerkschaften
Politische Neutralität
Volltext

Gewerkschaft und Politik. In den ersten Jahren des allmählichen Erstarkens der freien Gewerkschaften bildete die politische Neutralität der Gewerkschaften den Gegenstand lebhafter Diskussionen. In verschiedenen Schriften und Abhandlungen ist die Frage der politischen Neutralität behandelt worden. Anlass dazugab das gelegentliche Paktieren gewerkschaftlicher (...). Viktor Lang.

Der öffentliche Dienst, 1927-09-23.
Personen > Lang Viktor. Gewerkschaften. 1927-09-23.doc.

Ganzer Text

22.04.1927 BS Kanton
Schaffhausen
1. Mai Basel
Personen
Strassenbahner Basel
Vorwärts
Friedrich Brechbühl
Fritz Wieser
1. Mai
Gelbe Gewerkschaften
KPS
Volltext

Strassenbahner und 1. Mai. Schon bald seit drei Wochen reibt sich der „Basler Vorwärts“ an einem Beschluss der Basler Strassenbahner, am 1. Mai den Betrieb nicht stillzulegen. Herr Dr. Fritz Wieser kommt nicht mehr zur Ruhe. Fast kein Tag vergeht, ohne dass er den Strassenbahnern und ihren „sozialdemokratischen Führern“ eines auswischt. Wir geben sonst  nicht viel (...).
Friedrich Brechbühler, Sekretariat V.P.O.D.

Der öffentliche Dienst, 1927-04-22.
VPOD BS Kanton > 1. Mai 1927.doc.

Ganzer Text

04.09.1925 Zürich
Gelbe Gewerkschaften
Strassenbahner-Männerchor

Gelbe Gewerkschaften
Volltext

Von den „Neutralen Strassenbahnern“. Wir beschäftigen uns mit den Gelben nur ungern und nur dann, wenn es notwendig ist, notwendig im Sinne der Grundsätze unserer Organisation. In der Regel ist das von uns gegen die Gelben Geschriebene Abwehr  und entsprechende Aufklärung. Heute haben uns die Neutralen Strassenbahner abwechslungsweise Stoff gegeben zu einer Feststellung. In der letzten Nummer des „Freien Strassenbahners“ – er kam uns auf originelle Weise in die Hände, die auch die Neutralen interessieren würde – betitelt sich der zwei Spalten lange Leitartikel mit „Wandlungen“. (...).

Der öffentliche Dienst, 4.9.1925.
Strassenbahner-Männerchor Zürich > Gelbe Gewerkschaften. Zürich. 4.9.1925.

Ganzer Text 

31.07.1925 AG Kanton
Glarus
Schweiz
Zürich
Gewerkschaftliche Rundschau

Gelbe Gewerkschaften
Kirche
Volltext

Maulwurfsarbeit. Unter dem Stichwort „Apostel der Zersplitterung“ schreibt die „Gewerkschaftliche Rundschau": Ein Jahrhundert lang seufzt das arbeitende Volk unter der Fuchtel des Kapitals. Die moderne Produktionsweise degradierte den Arbeiter zur Ware, entriss die Mutter den Kindern und raubte den Kindern ihr Anrecht auf eine sorglose Jugendzeit. Was taten die Kirchen allesamt gegen diese Not? Sie predigten Entsagung, Genügsamkeit und verhiessen den Darbenden ein besseres Jenseits. (...).

Der öffentliche Dienst, 31.7.1925.
Gewerkschaftliche Rundschau > Kirche. Gelbe Gewerkschaften. 31.7.1925.

Ganzer Text

 

23.11.1923 Schweiz
Gewerkschaften

Gelbe Gewerkschaften
Religion
Volltext

Die katholischen und evangelischen Gewerkschaften im Gedränge. Unzählige Male ist unserseits darauf hingewiesen worden, dass es ein Unsinn sei, die Gewerkschaftsbewegung „katholisch" oder „evangelisch" zu orientieren. So wenig wie es einen katholischen oder einen evangelischen Gewerbeverband gibt, so wenig können die Gewerkschaften konfessionell orientiert sein. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-11-23.
Gewerkschaften > Gelbe Gewerkschaften. 1923-11-23.doc.

Ganzer Text

09.11.1923 SG Kanton
St. Gallen
Abstimmung
Gemeinde- und Staatsarbeiter St. Gallen
Personen
Hans Oprecht
Arbeitszeitverlängerung
GAV
Gelbe Gewerkschaften
Tarifvertrag
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter St. Gallen. St. Galler-Brief. Im Leben der Sektion St. Gallen und in bezug auf deren Interessengestaltung haben sich in der letzten Zeit solch wichtige Vorkommnisse gezeigt, dass es sich der Mühe lohnt, diese hier festzulegen. Schon verschiedene Male wurde ein Anlauf unternommen, um (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-11-09.
Gemeinde- und Staatsarbeiter St. Gallen > Arbeitszeitverlängerung. St. Gallen. 1923-11-09.doc.

Ganzer Text

19.10.1923 Schweiz
Faschismus
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Streik

Gelbe Gewerkschaften
Kreuzwehr
Streikbrecher
Volltext

Streikbrecher. Nachdem der Bundesrat seine Untergebenen „verwarnt" hatte, kommt nun auch noch hintendrein ein „Schweizerischer Vaterländischer Verband", von dem man bisher nicht viel mehr weiss, als dass er vom Geld der Banken und Unternehmer lebt - wie das berüchtigte Mittelpressebureau in Bern, um am Eisenbahnerverband die dreckigen Schuhe abzuwischen. Was aber in der Resolution, (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-10-19.
Der Gemeinde- und Staatsarbeiter > Streikbrecher. 1923-10-19.doc.

Ganzer Text

15.10.1923 Biel
Arbeiterunion Biel
Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel
Staatspersonalverband

Gelbe Gewerkschaften
Gründung
NZZ
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel. Am 15. Oktober 1923 fand im Café Dufour bekanntlich eine Versammlung statt, arrangiert von Initianten zur Gründung einer Sektion des Landesverbändchens „freier" Schweizer Arbeiter, die so landläufig zu den Gelben gezählt werden. Über diese sehr schwach besuchte Versammlung haben wir sehr (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-11-09.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Biel > Gelbe Gewerkschaften. Gründung. 1923-10-15.doc.

Gelbe Gewerkschaften. Gründung. 1923-10-15.doc

12.10.1923 BS Kanton
Basler Nachrichten
Beamtenverband
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Personen
Carl Miville-Seiler
Gelbe Gewerkschaften
Holzarbeiterverband
Streik
Volltext

Ein Schritt vorwärts bei den Angestellten und Beamten Basels. In der letzten, allerdings nicht gut besuchten Versammlung des Vereins der Angestellten und Beamten des Kantons Basel-Stadt wurde gegen eine schwache oppositionelle Minderheit der Beschluss des Vorstandes, den streikenden Holzarbeitern Fr. 1000 zur Unterstützung notleidender Familien auszurichten, gutgeheissen. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-10-12.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel > Beamtenverein.1923-10-12.doc.

Ganzer Text

05.10.1923 Bern
BS Kanton
Schaffhausen
St. Gallen
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Gewerkschaften
Personen
Martin Meister
Gelbe Gewerkschaften
Volltext

Die „Gelben“ oder „Neutralen“ auf dem Gimpelfang. Mit allen erdenklichen Mitteln versuchen die „Gelben" oder „Neutralen“, oder wie man diese mit der besitzenden Klasse liebäugelnden katzebuckelnden Kreaturen innerhalb der Arbeiterschaft nennen will. Ihre immer mehr zusammenschrumpfenden Organisationen aufzutakeln. (...). Martin Meister.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-10-05.
Der Gemeinde- und Staatsarbeiter > Gelbe Gewerkschaften. 1923-10-05.doc.

Ganzer Text

21.09.1923 Zürich
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
NZZ
Personen
Strassenbahner Zürich
Albert Peter
Demission
Gelbe Gewerkschaften
Prozess
Sekretär
Volltext

Strassenbahner Zürich. Noch ein letztes Wort in eigener Sache zum Prozess Peter-Seitz. In der letzten Nummer unseres Organs wurde das obergerichtliche Urteil in meinem Prozess glossiert, inzwischen hat Seitz mir die vom Gericht zugesprochene Prozessentschädigung im Betrag von Fr. 350 zugewiesen, die ich natürlich sofort dem Verband übermachte, da ich, obschon mir erhebliche Umtriebskosten erwachsen sind, nicht einen Rappen für mich beanspruche. (...). Alfred Peter.

 

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-21.
Strassenbahner Zürich > Peter Alfred. Ehrverletzungsprozess. 1923-09-21.doc.

Ganzer Text

14.09.1923 Zürich
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich
Personen
Strassenbahner Zürich
Walter Kopp
Albert Peter
Gelbe Gewerkschaften
Prozess
Volltext

Ehrverletzungsprozess Albert Peter gegen Xaver Seitz (Präsident der neutralen Strassenbahner) vor Obergericht- Das Bezirksgericht Zürich hat Mitte Juli dieses Jahres im Ehrverletzungsprozess des Genossen Albert Peter gegen den Redakteur der „Neutralen Strassenbahnerzeitung", Herrn Xaver Seitz, Herrn Seitz der Verleumdung schuldig erklärt und ihn zu Fr. 150.- Busse, Fr. 300.- Prozessentschädigung und Zahlung sämtlicher Prozesskosten verurteilt. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-14.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Zürich > Prozess. Ehrverletzung. 1923-09-14.doc.

Ganzer Text

08.09.1923 SG Kanton
St. Gallen
Gemeinde- und Staatsarbeiter St. Gallen
Kantonsspital
Staatspersonalverband

Arbeitszeitverlängerung
Ferien
Gelbe Gewerkschaften
Löhne
Versammlung
Volltext

Gemeinde- und Staatsarbeiter St. Gallen. Die Sektionsversammlung vom 8. September 1923 wies wiederum einen erfreulich zahlreichen Besuch auf. Es wäre noch zu wünschen, dass die Kollegen es a sich zur Pflicht machen würden, auch pünktlich an den Versammlungen zu erscheinen, damit mit den Verhandlungen jeweils zur festgesetzten Zeit begonnen werden könnte. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-09-21.
Gemeinde- und Staatsarbeiter St. Gallen > Versammlung 1923-09-08.doc.

Ganzer Text

31.08.1923 BS Kanton
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Staatspersonalverband

Beamte
Gelbe Gewerkschaften
Jahresbericht
Volltext

Die Beamtenbewegung des Platzes Basel. Die hauptsächlichste Beamtenorganisation des hiesigen Platzes, der Verein der Angestellten und Beamten des Kantons Basel-Stadt, gibt mit Ende Juni 1923 ihren Jahresbericht pro 1922 heraus. Danach zählt dieser Verein zur Zeit rund 400 Mitglieder. Im Laufe des Berichtsjahres sind 17 Mitglieder ausgetreten und acht mussten wegen Nichtbezahlung der Beiträge gestrichen werden. Infolge Todes und Austrittes aus dem Staatsdienst gingen dem Verein 8 Mitglieder verloren. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter-Verband, 1923-08-31.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel > Beamtenbewegung. 1923-08-31.doc.

Ganzer Text

17.08.1923 Genf
Strassenbahner Genf

Arbeitsbedingungen
Armee-Einsätze
Gelbe Gewerkschaften
Gründung
Streik
Volltext

Die Genfer Strassenbahner. Die Genfer Strassenbahner können dieser Tage auf das fünfundzwanzigjährige Bestehen ihrer Organisation zurückblicken. 1898, als die mageren Löhne und noch magereren Arbeitsbedingungen endlich unerträglich geworden waren, beschlossen etwa fünfzehn mutige Angestellte, neben dem bereits bestehenden Geselligkeitsverein eine Gewerkschaft ins Leben zu rufen, ein Unternehmen, das nicht ohne Gefahr war für sie, galt es doch, mit einem unerbittlichen Direktor (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-08-17.
Strassenbahner Genf > Gründung. 1923-08-17.doc.

Ganzer Text

10.08.1923 Embrach
Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Gewerkschaften
SGB

Atheismus
Gelbe Gewerkschaften
Religion
Volltext

Evangelisch-soziale Gewerkschaften. Die schweizerische Gewerkschaftsbewegung blieb bis in die neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in bescheidenem Rahmen. Sie war auch insofern einseitig, als ihre Mitglieder hauptsächlich Handwerksgesellen waren. Die Berufsarbeiter waren es überhaupt, die die Gewerkschaften gründeten und eigentlich bis auf den heutigen Tag das solide Rückgrat der ganzen Gewerkschaftsbewegung bildeten und bilden. (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-08-10.
SGB > Gelbe Gewerkschaften. 1923-08-10..doc.

Ganzer Text

1 2 3


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden