Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > GeKo
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 12

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.10.2008 Schweiz
Löhne
GeKo Schweiz
Teuerungsausgleich

GeKo
Post
Lohn
Telekommunikation
Nachhaltige Lohnerhöhung bei Post und Telekommunikation verlangt. An ihrer Branchenkonferenz haben die Delegierten aus den Bereichen Post, Transport und Logisitik der Gewerkschaft Kommunikation (GeKo) ihre Lohnforderungen beschlossen. Sie wollen von der Schweizerischen Post und den anderen im Geschäft tätigen Firmen den vollen Teuerungsausgleich plus eine Reallohnerhöhung von 2,5%. Als Branchenleaderin trage zumal die Post eine grosse soziale Verantwortung. Ihre hohen Gewinne zeigen, dass man in der Branche Geld verdienen kann - jetzt müsse es einen Rückfluss an die Beschäftigten geben, verlangt die GeKo. Eine Forderung in genau gleicher Höhe erhob auch das Telekommunikationspersonal an seiner Branchenkonferenz. GeKo. VPOD-Magazin, Oktober 2008. 1.10.23008
14.11.2005 Bern
Demonstrationen Bern

GeKo
Postangestellte fordern mehr Lohn. 3500 Postangestellte demonstrierten am Samstag in Bern. Post zeigte sich über Aktion erstaunt. Bund 14.11.2005
12.05.2005 Schweiz
GeKo Schweiz
Kommunikation
Personen
SEV Schweiz
Work
Eric Décarro
Christine Goll
Matthias Preisser
Fusion
GeKo
SEV
Volltext

In drei Jahren wollen die Eisenbahner fusionieren. Designierter SEV-Präsident Pierre-Alain Gentil: Alleine geht’s nicht. Er will bis 2007 die Zukunft des SEV regeln: Alleingang, Beitritt zur Unia oder Fusion mit der Gewerkschaft Kommunikation. Die Zeichen stehen auf Fusion. Die Idee eines Zusammengehens des Schweizerischen Eisenbahn- und Verkehrspersonalverbands (SEV) mit der Gewerkschaft Kommunikation (Geko) und dem Verband des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) ist nicht neu. 1999 wurden zwischen den drei Verbänden Gespräche aufgenommen. Doch 2001 wurden sie wieder abgebrochen. Chemie stimmt wieder. (...). Matthias Preisser.

Work online, 12.5.2005.
Personen > Preisser Matthias. Geko-SEV. Fusion. Work. 2005-05-12.

Ganzer Text

 

18.11.2004 Schweiz
GeKo Schweiz
Kommunikation
Personen
SEV Schweiz
Work
Pierre-Alain Gentil
Matthias Preisser
Giorgio Tuti
Fusion
GeKo
SEV
Volltext

Plötzlich Rotlicht – aber noch kein „Waterloo“. Die SEV-Geschäftsleitung sagt Nein zur Fusion mit der Gewerkschaft Kommunikation. Wie es jetzt weitergeht, wird der SEV-Vorstand am 25. April entscheiden. Ein Team der Gewerkschaft Kommunikation (Geko) und des Schweizerischen Eisenbahn- und Verkehrspersonalverbands (SEV) war am 30.März gerade dabei, die zweite Ausgabe der gemeinsamen Zeitungsbeilage „Projekt Fusion“ zu produzieren, als alles gestoppt werden musste: Die SEV-Geschäftsleitung hatte mit acht zu sieben Stimmen beschlossen, die Fusion zur Ablehnung zu empfehlen. Für die Fusion hatten neben Präsident Pierre-Alain Gentil, den beiden Vizepräsidenten Giorgio Tuti und François Gatabin sowie Vizepräsidentin Barbara Spalinger nur die Unterverbände Baupersonal, Betriebs- und Verkaufspersonal sowie die Vertretung des Personals privater Transportunternehmen votiert.(...). Matthias Preisser.

Work online, 4.4.2007.
Personen > Preisser Matthias. Geko-SEV. Fusion. Work. 2004-11-18.

Ganzer Text

 

07.08.2004 Schweiz
Abstimmungen Schweiz
Initiativen Schweiz
GeKo Schweiz
Post

Initiative
GeKo
Post
Zwischen Service public und Wettbewerb. Was die Poststellen-Initiative die Post kosten könnte. Bund 7.8.2004
28.02.2004 Schweiz
Demonstration

GeKo
Pöstler machen Protestpause. Über 2000 Postangestellte haben landesweit gegen schlechtere Arbeitsbedingungen, tiefere Löhne und Auslagerungen von Geschäftsbereichen protestiert. Mit Foto,. BaZ 28.2.2004
04.12.2003 Biel
Spitalzentrum

GeKo
Ein Hürdenlauf steht bevor. Im Zuge der Übernahme der Spitäler duirch den Kanton Ben gilt es noch mehrere Hürden zu nehmen. Nach dem Urologieskandal soll die Kommunikation verbessert werden. BT 4.12.2003
14.10.2003 Schweiz
Arbeitsbedingungen
Kommunikation

GeKo
Gewerkschaft prangert Sozial-Dumping an. Die Gewerkschaft Kommunikation kritisiert die Arbeitsbedingungen im Telekom-Sektor und fordert das Bundesamt für Kommunikation auf, aktiv zu werden. Schlechte Arbeitsbedingungen und der anhaltende Stellenabbau prägten ein negatives Bild dieses Sektors, kritisierte die Gewerkschaft gestern. Immer mehr Telekom-Unternehmen vernachlässigten ihre soziale Verantwortung. LNN 14.10.2003
02.05.2003 Biel
Volkshochschule

GeKo
„Nicht kommunizieren“ geht nicht. Erfolgreiche Kommunikation. Mit Karikatur. Felix Heiri. BT 28.4.2003
14.01.2003 Schweiz
Arbeitsbedingungen
Kommunikation

GeKo
Kritik an Telekombranche. Gewerkschaft bemängelt Arbeitsbedingungen und rügt Bakom. Die Gewerkschaft Kommunikation will das Sozialdumping in der Telekom-Branche bekämpfen. Sie verlangt deshalb gleich lange Spiesse für alle Beschäftigten und die Durchsetzung der Vorschriften durch das Bundesamt für Kommunikation (Bakom). Nach Einschätzung von Christian Levrat, Präsident der Gewerkschaft Kommunikation, hat sich die Arbeitssituation in der Telekombranche mit der Liberalisierung massiv verschärft. NZZ 14.1.2003
03.02.2000 Biel
Entlassung

GeKo
Gewerkschaft lanciert Petition. "Post macht einen Rückzieher". Seit Anfang Woche sammelt die Gewerkschaft Kommunikation auch in Biel Unterschriften zur Erhaltung des Poststellennetzes. Welche Poststellen in Biel geopfert werden sollen, wird derzeit untersucht. BT 3.2.2000
18.01.1996 Zürich
VPOD Bildung

GeKo
Besser reden - besser zuhören. Mittwoch/Donnerstag, 17./18.1.1996. Trigon Zürich. Thomas Meury/Elsbeth Bade. Zirkular.
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden