Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Fritz Moor
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
30.12.1916 BS Kanton
Zug
Personen
Strassenbahner Basel
Albert Belmont
Fritz Moor
Karl Senn
Präsident
Volltext
Vorstandswahlen

Strassenbahner Basel. Die Vorstandswahlen im Verein Basler Strassenbahner. Die Mitgliederversammlung vom 30. Dezember 1916 hat mehrheitlich beschlossen, einen unabhängigen, nicht aktiven Präsidenten an die Spitze unserer Organisation zu stellen. Einer dreigliedrigen Kommission wurde die Aufgabe überbunden, sich nach einer tüchtigen, geeigneten Kandidatur umzusehen. In der Person von Dr. Albert Belmont glauben wir einen Präsidenten gefunden zu haben, den wir unseren Mitgliedern vertrauensvoll anempfehlen können: Herr Dr. jur. Albert Belmont ist mehrere Jahre im Kanton Zug als Vertrauensmann der Eisenbahner tätig gewesen und gehörte zugleich dem Zuger Kantonsrat an. Genosse Dr. Belmont bietet uns, mit Rücksicht auf seine Vorkenntnisse und Erfahrungen im Eisenbahner-Gewerkschaftsleben, die volle Gewähr, dass es ihm möglich sein wird, unser Schifflein durch kommende Stürme glücklich zu steuern. (...).

Strassenbahner-Zeitung, 1917-01-26. Standort: Sozialarchiv.
Strassenbahner Basel > Vorstandswahlen. 1916-12-30.doc.

Ganzer Text

01.10.1915 BS Kanton
Personen
Strassenbahner Basel
Johann Gröflein
Johann Hungerbühler
Karl Mariani
Fritz Moor
Johann Schmidli
Lebensmitteleinkauf
Volltext
Wohnungsbau
Wohnungsmieten

Strassenbahner Basel. DV 1.10.1915. Der Verein der Basler Strassenbahner wird sich nächsten Freitag, den 1. Oktober 1915 zu einer ausserordentlichen Generalversammlung im Lokal zur „Mägd“ besammeln. Wenn wir heute mit unserer gewerkschaftlichen Tätigkeit in der Defensive verharren müssen, treten auf andere Weise Fragen an uns heran, die von ausserordentlicher Wichtigkeit und Tragweite sind.  Die Erstellung des neuen Depots auf dem Dreispitz verursacht unserem Vereinsvorstand starkes Kopfzerbrechen. Die Wohnverhältnisse im Gundeldinger-Quartier sind für einen gewöhnlichen Strassenbahnarbeiter die denkbar ungünstigsten. (...).

Schweizerische Strassenbahner-Zeitung, 24.9.1915.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden