Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Fritz Gfeller
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
08.05.2012 Bern
Pensionskasse
Personen
VPOD Bern Stadt
Michel Berger
Bruno Gerber
Fritz Gfeller
Pensionskasse
Primatwechsel
Volltext

Primatwechsel: VPOD Bern ist kampfbereit. Der VPOD Bern fährt die Krallen aus. Er ist bereit, den Kampf um die Pensionskasse aufzunehmen. Gegen den geplanten Primatwechsel der städtischen Pensionskasse setzt er ein Kampfkomitee ein. Dies beschlossen die VPOD-Delegierten der Stadt Bern gestern einstimmig. Die Delegiertenversammlung des VPOD Bern hat den Sektionsvorstand beauftragt, ein Kampfkomitee einzusetzen. Dieses soll gewerkschaftliche Kampfmassnahmen gegen einen allfälligen Primatwechsel bei der städtischen Pensionskasse planen und koordinieren. Bis hin zu unbefristeten Warnstreik. (...).

Medienmitteilung VPOD Bern, 4. Mai 2012.
VPOD Bern Stadt >  Pensionskasse Bern. Primatwechsel. 4.5.2012.doc.

Ganzer Text

 

19.03.2010 Solothurn
Personen
Work
Peter Bichsel
Fritz Gfeller
Film
"Zum Glück ist er keine Ikone". Im neuen Bichsel-Film hat Gewerkschafter und Bichsel-Freund Fritz Gfeller richtiggehend Hühnerhaut bekommen. Schriftsteller Peter Bichsel wird 75. Jetzt ist er zum ersten Mal nach Paris gefahren. Und Filmer Eric Bergkraut hat ihn begleitet. Eineinhalbh Stunden mit Peter Bichsel unterwegs, das ist eine phantastische Reise. Ein solcher Film könnte lange weitergehen. Peter hätte noch einiges zu erzählen gehabt. Geschichten erzählen: Das ist, was Bichsel uns gibt. Das ist viel. Er sagt: "Menschen brauchen Geschichten, um zu überleben". Nur das Leben, das man sich selbst erzählen kann, ist ein sinnvolles Leben. Ich habe Peter Bichsel Anfang der 80er-Jahre in Solothurn in der Beiz kennengelernt. Damals war ich Funktionär bei der Gewerkschaft Textil Chemie Papier. Bichsels Geschichhten kannte ich als Leser. Meist habe ich sie einem Zug durchgelesen. (...). Mit Foto von Peter Bichsel. Fritz Gfeller. Work. Freitag, 19.3.2010
07.04.1988 Bern
Frauen
GTCP Bern
Personen
SGB
Fritz Gfeller
Arbeitsgesetz
Gesundheitsschutz
Nachtarbeit
Volltext

Nachtarbeitsverbot für Frauen. Dass das Arbeitsgesetz aus dem Jahre 1964 überprüft wird ist mehr als überfällig. Denn dieses Gesetz trägt sehr einseitig unserer Wirtschaft Rechnung, indem es nicht davon ausgeht, dass Rationalisierung und neue Techniken von Gott gewollt oder entsprechend einem Naturgesetz unveränderbar zum Einsatz kommen, wie das Frau Lucie Hüsler, Präsidentin der Zentralen Frauenkommission SPS, tut. Nein, das Arbeitsgesetz geht richtig davon aus, dass der Einsatz neuer Technologien abhängig ist und bestimmt wird von den Besitzverhältnissen und der Verfügungsgewalt der Unternehmer über Entwicklung, Anwendung und Einführung von Maschinen und Technik. Arbeitsplätze, das hat ABB/BBC einmal mehr eindeutig gezeigt, werden nicht von der Technik, sondern von den Unternehmern vernichtet. (...). Fritz Gfeller, Sekretär GTCP

Berner Tagwacht. Donnerstag, 7.4.1988.
Personen > Gfeller Fritz. Nachtarbeit. 7.4.1988.doc.

Ganzer Text

07.04.1988 Schweiz
Nachtarbeit
Personen
Fritz Gfeller
GTCP
Nachtarbeitsverbot für Frauen. Fritz Gfeller, Sekretär GTCP. Berner Tagwacht 7.4.1988
29.08.1987 Solothurn
GBH
GTCP
Personen
SMUV
Solothurner AZ
VPOD
Romeo Burrino
Marianne Ebel
Fritz Gfeller
Hans Schäppi
Stephan Wild
Arbeitsbedingungen
Friedensabkommen
Volltext

Podiumsgespräch der GTCP zu den 50 Jahren Arbeitsfrieden. Gewerkschaften sollen erwachen. ib. Nur um die 20 Leute haben an dem von den drei Gewerkschaften GTCP, GBH und SMUV sowie dem VPOD bestrittenen Podiumsgespräch zu den 50 Jahren Arbeitsfrieden in Solothurn teilgenommen. Die Diskussion über Bilanz und Perspektiven zeigte, dass es an der Zeit wäre, dieses Abkommen in Frage zu stellen, und aus dem Dornröschenschlaf zu erwachen. Wie ein Pfarrer in der leeren Kirche kam sich Gesprächsleiter und GTCP-Sekretär Fritz Gfeller in Anbetracht der wenigen zu dem Podiumsgespräch über die 50 Jahre Arbeitsfrieden erschienen Gewerkschafter vor. Gesprächsteilnehmer waren Romeo Burrino, Zentralsekretär der Gewerkschaft Bau und Holz (GBH), Hans Schäppi, Zentriapräsident der Gewerkschaft Textil, Chemie, Papier (GTCP), Stephan Wild, Solothurner SMUV-Sekretär und Marianne Ebel, Neuenburg, die anstelle des wegen Überlastung entschuldigten Kantonsrats Hanspeter Mathys einsprang, für den VPOD. (...).

Solothurner AZ. Samstag, 1987-08-29.
Friedensabkommen > Podiumsgespräch Solothurn. 1987-08-29.doc.

Podiumsgespräch Solothurn.1987-8-29.pdf

23.04.1987 Schweiz
GTCP Schweiz
Personen
Verena Bücher
Fritz Gfeller
Hans Schäppi
Präsident
Redaktion
Volltext
Zentralsekretariat
Zentralvorstand

Der  Zentralvorstand der GTCP. Köpfe und Namen. Mit Foto.

 

Mit Foto. Die Gewerkschaft, 1987-04-23.
GTCP Schweiz > Zentralvorstand. 1987-04-23.doc.

 

Ganzer Text

04.07.1985 Schweiz
Personen
SGB
Fritz Gfeller
Schichtarbeit
Gewerkschaft zur Ausdehnung der Schichtarbeit. Aus dem Referat von Fritz Gfeller. Die Gewerkschaft 4.7.1985
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden