Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Filmtage Solothurn
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 10

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
06.02.2014 Solothurn
Filmtage Solothurn
Personen
Jean Ziegler
Prix de Soleure
Volltext

Widerstand in Solothurn. In der letzten Januarwoche habe ich in Solothurn drei ausserordentlich eindrückliche Tage erlebt. In dieser wunderschönen Barockstadt zwischen der Aare und dem dunklen Wall der ersten Jurakette fanden vom 23. bis zum 30. Januar die 49. Filmtage statt. Sie sind bei weitem das wichtigste nationale Festival für Schweizer Filme, vielleicht eines der bedeutendsten Filmfestivals in Europa.  Mir wurde die unerwartete Ehre zuteil, mit zwei Künstlern die Jury zu bestellen, die den prestigeträchtigen und finanziell hochdotierten (60‘000 Franken) „Prix de Soleure“ verleiht. Knapp 200 Filme gelangten ans Festival. Vitalität, Kreativität und Aussagekraft der Schweizer Filmschaffenden sind überwältigend. Ich habe sie in Solothurn entdeckt. Freiheit, Solidarität. Und noch etwas Erstaunliches: Tatsächlich ist dieses Festival eine Volksbewegung. Die komplexe Organisation wird mehrheitlich nicht von Festangestellten gemeistert, sondern von Hunderten von Freiwilligen aller Berufs- und Altersklassen. Sie engagieren sich in selbstloser und enthusiastischer Weise. Die Diskussion der letzten Tage in der Schweiz um die Masseneinwanderungsinitiative der SVP hat mit erschreckender Deutlichkeit gezeigt, wie verwüstet das helvetische Kollektivbewusstsein heute ist: Jean Ziegler.

Work online, 6.2.2014.
Personen > Ziegler Jean. Filmtage Solothurn. Work. 2014-01-06.

Ganzer Text

26.01.2012 Lausanne
Nigeria
Pakistan
Attac
Filmtage Solothurn
Nestlé
Personen
WOZ
Sonja Wenger
Trinkwasser
Überwachung
Volltext
Wasser

Das Geschäft mit Wasser. „Was hat Nestlé zu verstecken?“ Ein neuer Schweizer Dokumentarfilm setzt sich mit der Frage auseinander, wie Nestlé mit Wasser und Kritik umgeht. Trotz massiver  Behinderungsversuche vonseiten des  Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestlé kommt (...). Sonja Wenger.

WOZ. Donnerstag, 2012-01-26.
WOZ > Wasser. Nestlé. 2012-01-26.doc.

Ganzer Text

20.01.2012 Aethiopien
Schweiz
Filmtage Solothurn
Nestlé
Personen
Syndicom-Zeitung
Geri Krebs
Film
Trinkwasser
Volltext
Wasser

Wenn Trinkwasser zur Marke wird. Dass Nestlé, grösster Lebensmittelkonzern der Welt, gewissermassen über Leichen geht, ist seit vierzig Jahren, seit der Kampagne „Nestlé tötet Babys“, bekannt. Wie der Multi in den letzten zwanzig Jahren auch zum grössten Flaschenwasserproduzenten wurde und welche Folgen dies hat, davon handelt der sorgfältig recherchierte Kinodokumentarfilm „Bottled Life –Nestlés Geschäfte mit Waser“ von Urs Schnell und Res Gehriger. (...). Geri Krebs.

Syndicom-Zeitung, 2012-01-20.
Syndicom > Wasser. Nestlé. 2012-01-20.doc.

Ganzer Text

29.01.2009 Solothurn
Dokumentarfilme
Filmtage Solothurn
Personen
Silvia Süess

Übersehene vor der Kamera. Solothurner Filmtage. Nebst Diskussionen rund ums Geld und ausser frustrierten Filmschaffenden gab es an den 44. Solothurner Filmtagen eindrückliche Dokumentarfilme zu sehen, die den kleinen Leuten ein Gesicht geben. "Die Aufgabe der Journalisten ist es, den Opfern eine Stimme zu geben", sagt der kolumbianische Journalist Hollmann Morris in Dokumentarfilm "Témoin indésirable" (Unerwünschter Zeuge). Er selbst hat dies zu seiner Lebensaufgabe gemacht. (...). Silvia Süess. WOZ 290.1.2009
23.01.2009 Solothurn
Filmtage Solothurn
Personen
Ricardo Lumengo

Dok-Film über Lumengo. Gestern hatte der Dokumentarfilm "Moitié-Moitié" von Maria Müller an den Solothurner Filmtagen Premiere. Der Film zeigt den Bieler Nationalrat Ricardo Lumengo in zwei verschiedenen Welten, der als Hoffnungsträger einer Minderheit an die Grenzen der Demokratie stösst. In einem Durchgangszentrum wird er mit den Nöten der Asylsuchenden konfrontiert. Der aus Angoala stammende Lumengo wurde im Oktober 2007 als erster Schwarzer in den Nationalrat gewählt. Mit Foto. BT 23.1.2009
19.01.2009 Solothurn
Filmtage Solothurn

Eröffnung
Prix de Soleure
Viel zu sehen, viel zu reden. Eröffnung der 44. Solothurner Filmtage. Heute Montag wird Bundespräsident Hans-Rudolf Merz die 44. Solothurner Filmtage eröffnen. Sie dauern bis zum 25. Januar. Anstelle des Schweizer Filmpreises gibt es neu den Prix de Soleure. Im Januar 1998 ist der Schweizer Filmpreis erstmals verliehen worden, im Rahmen der damaligen 33. Solothurner Filmtage. Die 11. Preisverleihung letztes Jahr war die letzte in Solothurn. Am kommenden 7. März wird die Verleihung des Quartz, wie er neu heisst, in einer grossen Gala nun erstmals in Luzern zelebriert. Trotzdem sind die Filmtage nicht ganz vom Filmpreis abgekopelt. worden. (...). Christoph Egger. NZZ 19.1.2009
19.01.2009 Solothurn
Filmtage Solothurn

Eröffnung
Prix de Soleure
Viel zu sehen, viel zu reden. Eröffnung der 44. Solothurner Filmtage. Heute Montag wird Bundespräsident Hans-Rudolf Merz die 44. Solothurner Filmtage eröffnen. Sie dauern bis zum 25. Januar. Anstelle des Schweizer Filmpreises gibt es neu den Prix de Soleure. Im Januar 1998 ist der Schweizer Filmpreis erstmals verliehen worden, im Rahmen der damaligen 33. Solothurner Filmtage. Die 11. Preisverleihung letztes Jahr war die letzte in Solothurn. Am kommenden 7. März wird die Verleihung des Quartz, wie er neu heisst, in einer grossen Gala nun erstmals in Luzern zelebriert. Trotzdem sind die Filmtage nicht ganz vom Filmpreis abgekopelt. worden. (...). Christoph Egger. NZZ 19.1.2009
08.01.2009 Schweiz
Solothurn
Filmtage Solothurn
Personen
Ruth Dreifuss
Prix de Soleure
Solothurn: Ruth Dreifuss in der Jury. Überschaubares Januarloch: Mit den Solothurner Filmtagen steht für die Schweizer Filmbranche bereits Mitte Monat ein Jahreshöhepunkt an. Schon gestern hat der Preisregen eingesetzt. Die ursprünglich geplante Preissumme für den "Prix de Soleure" wurde auf 60'000 Franken verdoppelt, wie die Filmtage an einer Medienkonferenz in Zürich bekanntgaben. In der Juri sitzen die ehemalige Kulturministerin Ruth Dreifuss, die Regisseurin Stina Werenfels und der Schriftsteller Peter Weber. (...). Mit Foto., sda 8.1.2009
08.01.2009 Schweiz
Solothurn
Filmtage Solothurn
Personen
Ruth Dreifuss
Prix de Soleure
Programm
Auf dem Weg zum Festival. Die Solothurner Filmtage, die vom 19. bis zum 25. Januar stattfinden, vergeben erstmals den Prix de Soleur. Die Filmtage reagieren mit einem eigenen Preis auf den Wegzug des Schweizer Filmpreises. Der Prix de Soleur ist mit 60'000 Franken dotiert. In der Jury sitzt unter anderem Ruth Dreifuss. An der grundsätzlichen Ausrichtung als Werkschau des Schweizer Filmschaffens hat sich bei den Solothurner Filmtagen nichts geändert. (...). Thomas Allenbach. Bund 8.1.2009
01.03.1975 Solothurn
Filmtage Solothurn

Burger & Jacobi
Film
Ein Streik ist keine Sonntagsschule. Lichtpunkt an den Solothurner Filmtagen. Focus Nr. 61, März 1975.
1


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden