Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Evi Allemann
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 25

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.06.2011 SG Kanton
TG Kanton
ZH Kanton
Juso
Mieter- und Mieterinnen-Verband
Personen
SP ZH Kanton
Evi Allemann
Stefan Feldmann
Chantal Galladé
Anita Thanei
Amtszeitbeschränkung
Nationalratswahlen
Volltext

Nationalratswahlen. Protestwelle rollt. Die Zürcher SP nominierte Anita Thanei nicht mehr für den Nationalrat. Jetzt rollt eine Protestwelle. Wenn es nach der SP des Kantons Zürich geht, soll Anita Thanei nach drei Amtsdauern nicht mehr in den Nationalrat. Eine Delegiertenversammlung verweigerte ihr Mitte Mai in einer geheimen Abstimmung die nötige Zweidrittelsmehrheit. Dieses Quorum war in einem neuen Verfahren festgelegt worden. Dies nachdem aus Juso-Kreisen zunehmend Kritik an „Sesselklebern“ laut geworden war. Thanei reagierte konsterniert auf den unerwarteten Entscheid. Kann es sich die SP leisten, auf die Mieterverbandspräsidentin und bekannteste Mietrechtsexpertin auf dem nationalen Parkett zu verzichten? (...).

M&W Mieter- und Mieterinnen-Verband, Juni 2011.
Mieter- und Mieterinnen-Verband > Thanei Anita. 1.6.2011.doc.

Thanei Anita. 1.6.2011.pdf

26.04.2011 Bern
Biel
Personen
SP BE Kanton
Evi Allemann
Margret Kiener Nellen
Hans Stöckli
Ursula Wyss
Ständeratswahlen
Jetzt mischt die SP die Karten neu. Wegen ihrer Schwangerschaft verzichtet SP-Nationalrätin Ursula Wyss auf eine erneute Ständeratskandidatur. Die SP entscheidet im Mai, wen sie ins Rennen schicken will. (...). Mit Fotos von Margret Kiener Nellen, Evi Allemann und Hans Stöckli. Bieler Tagblatt. Dienstag, 26.4.2011
21.05.2010 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
Evi Allemann
Roland Näf
Simonetta Sommaruga
Präsidium
Ein klarer Favorit steht nicht bereit. Simonetta Sommaruga sagt ab, Evi Allemann würde es sich überlegen, Roland Näf scheint interessiert. Eine Findungskommission unter Grossrats-Fraktionschefin Margreth Schär sucht nun den neuen SP-Chef oder die neue SP-Chefin. Die Wahl soll am Parteitag am 1. September erfolgen. Vorteile hätten wohl Politiker der nationalen Ebene - allen voran Ständerätin Simonetta Sommaruga. Die Wunschkandidatin vieler will aber nicht. (...). Stefan Wyler. Bund. Freitag, 21.5.2010
27.02.2010 Köniz
Juso
Personen
Evi Allemann
Jonas Hirschi
Gründung
Juso Köniz wird wiederbelebt. Heute Abend wird in Köniz wieder eine Ortspartei der Jungsozialisten ins Leben gerufen. Vor 6 Jahren war die Juso Köniz aufgelöst worden, weil viele Mitglieder weggezogen waren. Die Zeit sei reif für die Wiederauferstehung, nicht zuletzt, weil die SP bei den letzten Gemeindewahlen an Terrain verloren habe, sagt Jonas Hirschi, Mitglied des Gründungskomitees. Rund 15 Junge konnten  bislang für die Partei gewonnen werden, "hauptsächlich Leute aus dem Bekanntenkries unter 20 Jahren, die bislang nicht politisch aktiv waren", wie Hirschi erklärt. Er selber ist Gymnasiast und 16 Jahre jung. Die Alterslimite für Parteimitglieder liege bei 30 Jahren. Die Juso Köniz wolle sich primär in den vier Bereichen Sozial-, Kultur- und Jugendpolitik sowie Ökologie einsetzen. Bekannteste Exponentin der ehemaligen Juso Köniz ist die heutige SP-Nationalrätin Evi Allemann. Die Gründungsversammlung der Juso Köniz findet heute Abend um 20 Uhr in der Kirche St. Josef in Köniz statt. Bund. Samstag, 27.2.2010
20.02.2010 Bern
Nationalrat
Personen
SP Schweiz
Evi Allemann
Sicherheit
Sicherheit mit Mass.Ja am 7. März zum Gegenvorschlag zur Sicherheitsinitiative. Benjamin Franklin sagte einmal prägnant: "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren". Freiheit und Sicherheit dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden - vielmehr müssen wir immer darauf achten, dass sich beide die Waage halten. (...). Mit Foto von Evi Allemann. Evi Allemann. Bund. Samstag, 20.2.2010
14.01.2009 Schweiz
Personen
Evi Allemann
Anita Fetz

Evi Allemann ist Präsidentin von Swiss Music Export. Die Bernerin Evi Allemann ist die neue Präsidentin von Swiss Music Export (SME) und ersetzt die Basler Ständerätin Anita Fetz. "Der Export von Schweizer Musik muss nicht nur aus kulturellen, sondern auch aus wirtschaftlichen Überlegungen gefördert werden", sagt die 30-jährige Nationalrätin Evi Allemann (SP). "Man darf nicht vergessen, dass die Kulturindustrie ein wichtiger Wirtschaftszweig ist. Wir werdne deshalb versuchen, weitere Partner für Swiss Music Export als Institution zu finden". (...). Bund 14.1.2009
01.01.2009 BE Kanton
Personen
SP BE Kanton
Evi Allemann
Personenfreizügigkeit
Keine Einbahnstrasse. Jobchance dank Bildungsoffensive und Personenfreizügigkeit. Die Personenfreizügigkeit steht auch für Bildungsfreiheit, Jobchancen und bessere Zukunftsperspektiven. 400'000 Schweizerinnen und Schweizer studieren, arbeiten oder wohnen in der EU. Umgekehrt entwickelt sich die Zuwanderung gemäss den Bedürfnissen der Wirtschaft. Über die Hälfte der Zugewanderten verfügt über einenen Hochschulabschluss. (...). Mit Fotos. Evi Allemann. spschweiz 1.1.12009
27.12.2008 Bern
Personen
SP Bern Stadt
Evi Allemann
Nationalratswahlen
Plumpe Rechnung. Im Nachklang zum "Engelsgespräch" mit der Bundeshausfraktion der Berner SP wehrt sich Nationalrätin Evi Allemann gegen die augenzwinkenrnde Feststelltung der Autoren, Allemann sei punkto Berner Stadtratswahlen entweder schlecht informiert oder aber sie schummle. Allemann hatte im Frühstücksgespräch erklärt, die SP habe in der Stadt Berrn an die Mitte Stimmen verloren. Verschiebungen nach links habe es nicht gegeben. Die Engelsgespräch"-Autoren hielten dagegen, die SP habe auch nach links aussen an die Grüne Partei voin Luzius Theiler verloren. (...). Bund 27.12.2008
24.09.2008 Schweiz
Personen
SP Schweiz
Evi Allemann
Rüstung
Das linke Angebot. Die Berner Nationalrätin Evi Allemann (SP) erklärt, weshalb die SP dem Rüstungsprogramm 2008 nur zustimmt, wenn die Aufrüstung der FA/18-Jets herausgekippt wird. (…). Mit Foto. Bund 24.9.2008
20.09.2008 Schweiz
Personen
SP
Niklaus Ramseyer
Evi Allemann
Armee
SP-Strategen sorgen auch mit einem Armee-Papier für internen Krach. Ein neues Konzept für die "Modernisierung der Armee" ist in der SP-Fraktion durchgefallen. Die Mehrheit der SP-Fraktion im Bundeshaus will die Schweizer Armee nicht von Verteidigung auf Intervention im Ausland umbauen. Jedenfalls nicht so, wie dies ein Papier ihrer Sicherheitsgruppe verlangt. Diese muss nachsitzen. Die Sicherheitskommission der SP Schweiz, die unter Leitung der Berner SP-Nationalrätin Evi Allemann steht, muss nach ihrem umstrittenen Papier "Öffentliche Sicherheit für alle" (BaZ 19.9.2008) jetzt auch gleich ihr "neues Konzept" zur "Modernisierung der Armee" nachbessern. (…). Niklaus Ramseyer. Baz 20.9.2008
12.01.2008 Schweiz
Personen
Evi Allemann

SP-Motion zur Wachdienst-Regelung. Die Polemik um den Wachdienst der Schweizer Armee erreicht das Parlament. Die Berner SP-Nationalrätin Evi Allemann will mit einer Motion verlangen, dass der Wachdienst in der Regel nicht mit durchgeladener Waffe durchgeführt wird. Die angekündigte Motion soll in der Märzsession eingereicht werden. Der Bundesrat wird aufgefordert sicherzustellen, dass der Wachdienst in der Regel mit nicht durchgeladener Waffe durchgeführt wird. Die Verhältnismässigkeit und der Schutz vor Waffengewalt sollen namentlich in Wohngebieten strikte gewahrt bleiben. NZZ 12.1.2008
01.12.2007 Schweiz
Personen
SP Schweiz
Evi Allemann
Stimm- und Wahlrecht
Schon mit 16 an die Urne? Jugendliche in der Schweiz sollen auf Bundesebene bereits im Alter von 16 Jahren wählen und abstimmen können. Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Nationalrates hat sich für eine parlamentarische Initiative von Evi Allemann (SP, BE) ausgesprochen. Die Initiantin, verwies auf den Kanton Glarus, dessen Landsgemeinde Stimmrechtsalter 16 beschloss. BT 1.12.2007
11.05.2007 Schweiz
Personen
Evi Allemann

"Junge Menschen wählen nicht nur links". Evi Allemann erklärt im Tagi-Talk, weshalb sie auch 16- und 17-Jährige stimmen und wählen lassen will. Davon, so die SP-Nationalrätin, profitiere nicht nur ihre Partei. Mit Foto. Evi Allemann. TA 11.5.2007
07.05.2007 Schweiz
Personen
Evi Allemann

"Das stimmt mich optimistisch". Die jüngste Nationalrätin der Schweiz fordert landesweit Stimm- und Wahlrechtsalter 16. Dass die Glarner Landsgemeinde Ja sagt zum Stimm- und Wahlrechtsalter 16, beflügelt auch Evi Allemann, Berner SP-Nationalrätin. Interview. Mit Foto. Martin Furrer. BaZ 7.5.2007
12.03.2007 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Politik als Lebensstil. Evi Allemann lancierte nationale Road-Pricing-Diskussion. "Alles ist Politik", sagt Evi Allemann und meint damit, dass die Politik in praktisch alle Lebensbereiche eindringt und unseren Alltag beeinflusst. "Ist man ein politisch denkender Mensch, dann prägt dieses Bewusstsein das Leben und den Lebensstil. Mit Foto. Rosmarie Borle. spschweiz 12.3.2007
01.02.2007 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Neu im SMV/D-Vorstand. Mit seinen beiden neuen Vorstandsmitgliedern Evi Allemann und Doris Stump verstärkt der SMV/ seine Präsenz im Nationalrat. Evi Allemann und Doris Stump wurden an der letzten Verbandskonferenz im Dezember in Zürich mit Akklamation in den Vorstand des SMV/D gewählt. Mit Fotos. M&W Nr. 1, Februar 2007
28.12.2004 Bern
Personen
Evi Allemann

"Die Leute waren nervös". Evi Allemann ist Juristin, Berner SP-Nationalrätin und Mitglied der OSZE-Beobachter-Mission in der Ukraine. Interview. Mit Foto. Jürg Müller. Bund 28.12.2004
22.10.2004 Bern
Personen
SP Bern Stadt
Evi Allemann
Finanzausgleich
Umstritten war nur ein Geschäft. Keine Überraschung bei der SP: die Delegierten sagten Ja zum Neuen Finanzausgleich, Nein zu tieferen Steuern. Die Delegierten trafen sich gestern in der Stadt Bern zur Parolenfassung. Kontrovers diskutiert wurde am Mittwochabend in Bern von den rund 40 SP-Delegierten. Nationalrätin Evi Allemann warb für die Vorlage: Sie schaffe mehr Gerechtigkeit zwischen den Kantonen. BT 22.10.2004
20.12.2003 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Mit Tempo auf der linken Überholspur. Schon im Wahlkampf hat Juso-Nationalrätin Evi Allemann gezeigt, wie clever die neuen junge Linke sich Öffentlichkeit verschafft. Evi Allemann mag sich nicht auf die Eigenschaft "jung" reduzieren lassen., Mit Recht: Die Juristin ist längst schon die beharrliche, erfolgsorientierte Realpolitikerin - ganz entgegen dem boulvardesken Bild der rotzfrechen Göre. Mit Foto. Marc Lettau. Bund 20.12.2003
02.12.2003 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Ruhe finden? Ja, später vielleicht. Selbstbewusst, aber kein bisschen arrogant, tritt Evi Allemann als jüngste Nationalrätin der Legislatur ihr Amt an. Fredy Gasser. BT 2.12.2003
02.12.2003 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Ruhe finden? Ja, später vielleicht. Selbstbewusst, aber kein bisschen arrogant, tritt Evi Allemann als jüngste Nationalrätin der Legislatur ihr Amt an. Fredy Gasser. BT 2.12.2003
01.12.2003 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Kein Morgenrot am Lehrstellenhimmel. Schlusspunkt. Mit Foto. Evi Allemann. VPOD-Magazin Dezember 2003
01.12.2003 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Kein Morgenrot am Lehrstellenhimmel. Schlusspunkt. Mit Foto. Evi Allemann. VPOD-Magazin Dezember 2003
21.10.2003 BE Kanton
Juso
Personen
Evi Allemann
Nationalratswahlen
Junge auf dem Vormarsch. Evi Allemann fühlt sich reif für die neue Aufgabe. Foto Voshiko Kusano. SoZ 21.10.2003
21.10.2003 Schweiz
Personen
Evi Allemann

Junge auf dem Vormarsch. Evi Allemann fühlt sich reif für die neue Aufgabe. Foto Voshiko Kusano. SoZ 21.10.2003
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden