Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Person > Ernst Hänni
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 63

1 2 3
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
19.03.1975 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Beat Flückiger
Ernst Hänni
Sekretär
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 19.3.1975, 19 Uhr, Volkshaus. Traktanden: 1. Appell, 2. Vorbereitung DV, 3. Verschiedenes. Anwesend sind die Kolleginnen Marlies Weber und Theres Zesiger, sowie die Kollegen Reinhard Bürgin, Ernst Hänni, Charles Laubscher, Charles Mäder, Alfred Müller, Walter Schneider, Eduard Villars, Hans Wüthrich und Hermann Zesiger. Vorbereitung DV. Anstelle des zurücktretenden Sekretärs Ernst Hänni wird Kollege Beat Flückiger, lic. iur., vorgeschlagen. Er wohnt Dählenweg 25, 2503 Biel. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 19.3.1975
26.02.1975 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Hugo Lehmann
Sekretär
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 26.2.1975, 20 Uhr, Volkshaus. Vorbereitung DV. Der Kassier Hermann Zesiger will noch ein Jahr weitermachen. Der Sekretär Ernst Hänni möchte wegen starker Arbeitsüberlastung und im Interesse der Erhaltung seiner Gesundheit zurücktreten. Walter Schneider findet, dass Fräulein D. Flückiger, Sekretärin des Vormundschaftsamtes, eventuell bereit wäre, das Amt zu übernehmen. Ernst Hänni nennt als weitere mögliche Anwärter Hugo Lehmann, Gerichtssekretär und Mario Valentini, ebenfalls Gerichtssekretär. Kollege Hermann Zesiger übernimmt es, mit Herrn Mario Valentini und Heinz Grieb zu sprechen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 26.2.1975
27.01.1975 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Reinhard Bürgin
Ernst Hänni
Marlies Weber
Theres Zesiger
Vorstandssitzung
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 27.1.1975, 20 Uhr, Volkshaus. Traktanden: 1. Appell, Protokoll, Mitteilungen, 2. Silvesteranlass, 3. Rundschau, 4. Delegiertenversammlung, 5. Verschiedened. Anwesend sind die genosse Reinhard Bürgin, Ernst Hänni, Charles Laubscher, Ch. Mäder, Werner Möri, Alfred Müller, Werner Schneider, H. Stalder, Eduard Villars, H. Wüthrich und H. Zesiger, sowie die Genossinnen Marlies Weber und T. Zesiger. Über die Sitzung vom 5.12.1974 liegt wegen Abwesenheit des Sekretärs Ernst Hänni kein Protokoll vor. Das Protokoll der Sitzung vom 5.11.1974 wird verlesen und genehmigt.  Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 27.1.1975
05.11.1974 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Vorstandssitzung
Vorstand Arbeiter-kultur- und Sportkartell Biel. 5.11.1974, 20 Uhr, Volkshaus. Traktanden: 1. Appell und Protokoll, 2. Korrespondenzen und Mitteilungen, 3. Sivesterveranstaltung, 4. Volkshausabend, 5. Verschiedenes. Anwesend sind die Kollegen Reinhard Bürgin, Ernst Hänni, Charles Laubscher, Ch. Mäder, Werner Möri, Alfred Müller, Werner Schneider, Eduard Villars, H. Wüthrich, H. Zesiger und die Kolleginnen M. Weber und T. Zesiger. Entschuldigt hat sich H. Stalder. Das Protokoll der Sitzung vom 1.10.1974 wird vom Sekretär Ernst Hänni verlesen und vom Vorstand genehmigt. Protokoll Ernst Hänni. Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 5.11.1974
26.08.1974 Biel
Personen
Volkshaus Biel
Ernst Hänni
Arbeiter-Kultur- und Sport-Kartell
Gewerkschaftskartell Biel
SP
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 26.8.1974, 20 Uhr, Volkshaus. Anwesend sind die Genossinnen M. Weber und T. Zesiger sowie die Genossen Reinhard Bürgin, Ernst Hänni, Charles Laubscher, Ch. Mäder, Werner Möri, Alfred Müller, W. Schneider, H. Stalder, Eduard Villars, H. Wüthrich und H. Zesiger. Volkshaus. Der Vorsitzende Reinhard Bürgin verliest den von Genosse Gemeinderat Hermann Fehr am 5.7.1974 an die Präsidenten der Gesamtpartei, des Arbeiter-Kultur- und Sportkartells, des Gewerkschaftskartells und der Volkshausgenossenschaft gerichteten Brief,in dem verschiedene Aktionen zugunsten des Volkshauses angeregt werden. Von den Kultur- und Sportorganisationen wird erwartet, dass sie einen Anlass zugunsten des Heimes der Arbeiterschaft durchführen, wobei die Vereinsmitglieder nicht nur bereit sein sollten, daran teilzunehmen, sondenr auch Eintrit zu bezahlen. Genosse Reinhard Bürgin hegt Zweifel am Erfolg einer derartigen Veranstaltung, ebenso Genosse H. Wüthrich. Ernstr Hänni betont, dass unbedingt etwas geschehen müsste, um unserem Vertreter im Ständigen Gemeinderat die Möglichkeit zu geben, mit mehr Gewicht zu intervenieren. Alfred Müller spricht sich ebenfalls für die Durchführung des Anlasses aus. Genosse M. Weber votiert für die Einberufung einer Präsidentenkonferenz und wird durch Ernst Hänni unterstützt. Der Vorstand beschliesst, die Aussprache auf den 9.9.1974 um 20 Uhr im Unisonsaal anzusetzen. Alfred Müller wird die Präsidenten der Gewerkschaftssektionen aufbieten. Der Unterhaltungsabend wird für den 8.oder 15.11.1974 vorgesehen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 26.8.1974
29.04.1974 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Reinhard Bürgin
Ernst Hänni
Werner Möri
Vorstandssitzung
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 29.4.1974, 20 Uhr, Volkshaus. Anwesend: Reinhold Bürgin, Ernst Hänni, Ch. Mäder, Christian Mutti, Werner Möri, H. Stalder, Eduard Villars, M. Weber, H. Wüthrich, T. Zesiger, H.Zesiger. Entschuldigt: Charles Laubscher. Die Protokolle der Sitzungen vom 11.3.1974 und 25.3.1974 werden verlesen und genehmigt. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 29.4.1974
08.09.1971 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Arbeiterchor
Sekretär
Vorstandssitzung des Arbeiter-Kultur- und Sportkartells Biel. 8.9.1971, 20 Uhr, Volkshaus. Entschuldigt haben sich die Kollegen Walter von Dach, Fritz Gasser, A. Herrmann und Eduard Villars. Die anderen Vorstandsmitglieder sind anwesend. Das Protokol der Sitzung vom 2. Juni 1971 wird verlesen und genehmigt. Traktandum 3: Mitteilungen und Berichte. Den Vereinen, welche am Arbeitergesangsfest in Bern vom 12./13. Juni 1971 teilnahmen, sandte der Vorsitzede am 7. Juli 1971 ein Schreiben, in dem er ihnen zur Teilnahme an diesem Anlass gratulierte und sie auf den Beitrag von 50 Rappen je teilnehmendes Mitglied vom Kartell aufmerksam machte. Protokoll Ernst Hänni, Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell 8.9.1971
14.04.1971 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
DV
Protokoll
DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 14.4.1971, 20 Uhr, Unionssaal Volkshaus. Präsident H. Stauffer heisst die Anwesenden willkommen und begrüsst im besonderen die folgenden Gäste: Kurt Wipfli von der Satus-Vereinigung und Werner Möri vom Gewerkschaftskartell Biel. Anwesend sind 26 Delegierte, die 17 Vereine vertreten, 2 Gäste, 10 Vorstandsmitglieder, 2 Revisoren und 1 Mitglied der Beschwerdekommission. Auf die Wahl eines Übersetzers wird verzichtet. Die Versammlung erachtet die Festsetzung einer Geschäftsordnung als nicht notwendig. Die Aufzeichnungen über die DV vom 1.4.1970 werden vom Sekretär verlesen und einstimmig gutgeheissen. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 14.4.1971
14.04.1971 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Sekretär
DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 14.4.1971, 20 Uhr, Unionssaal Volkshaus. Präsident H. Stauffer heisst die Anwesenden willkommen und begrüsst im besonderen die folgenden Gäste: Kurt Wipfli von der Satus-Vereinigung und Werner Möri vom Gewerkschaftskartell Biel. Anwesend sind 26 Delegierte, die 17 Vereine vertreten, 2 Gäste, 10 Vorstandsmitglieder, 2 Revisoren und 1 Mitglied der Beschwerdekommission. Auf die Wahl eines Übersetzers wird verzichtet. Traktandum 7: Wahl des Sekretärs. Ernst Hänni erhält wiederum das Vertrauen der DV als Sekretär. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 14.4.1971
14.04.1971 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Sekretär
DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 14.4.1971, 20 Uhr, Unionssaal Volkshaus. Präsident H. Stauffer heisst die Anwesenden willkommen und begrüsst im besonderen die folgenden Gäste: Kurt Wipfli von der Satus-Vereinigung und Werner Möri vom Gewerkschaftskartell Biel. Anwesend sind 26 Delegierte, die 17 Vereine vertreten, 2 Gäste, 10 Vorstandsmitglieder, 2 Revisoren und 1 Mitglied der Beschwerdekommission. Auf die Wahl eines Übersetzers wird verzichtet. Traktandum 7: Wahl des Sekretärs. Ernst Hänni erhält wiederum das Vertrauen der DV als Sekretär. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 14.4.1971
31.03.1971 Biel
Personen
Volkshaus Biel
Ernst Hänni
Präsident
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 31.3.1971, 20 Uhr, Volkshaus. Traktandum 4: Verschiedenes. Kollege H. Stauffer gibt bekannt, dass Ernst Hänni zum Präsidenten der Volkshausgenossenschaft gewählt worden ist. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel 31.3.1971
19.11.1970 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Walter Von Dach
Protokoll
Vorstandssitzung
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 19.11.1970. Entschuldigt Kollege Ernst Hänni und Albert Herrmann. Protokoll: Kollege Walter von Dach. Das letzte Protokoll wird verlesen und genehmigt. Protokoll Walter von Dach. Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 19.11.1970
09.04.1970 Biel
Personen
Volkshaus Biel
Ernst Hänni
Verwaltungsrat
Vizepräsident
Vorstandssitzung Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 20.5.1970, 20 Uhr, Volkshaus. Traktandum 3: Mitteilungen und Berichte. Genosse H. Stauffer gibt bekannt, dass am 9.4.1970 eine Verwaltungsratssitzung der Volkshausgenossenschaft stattfand und Ernst Hänni zum interimistischen Vizepräsidenten gewählt wurde. Eine Präsidentenkonferenz wird in nächster Zeit stattfinden. Die Anwesenden erheben sich zu Ehren des verstorbenen Genossen Arthur Hirt von den Sitzen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstandssitzung Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 20.5.1970
09.04.1970 Biel
Personen
Volkshaus Biel
Ernst Hänni
Verwaltungsrat
Vizepräsident
Vorstandssitzung Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 20.5.1970, 20 Uhr, Volkshaus. Traktandum 3: Mitteilungen und Berichte. Genosse H. Stauffer gibt bekannt, dass am 9.4.1970 eine Verwaltungsratssitzung der Volkshausgenossenschaft stattfand und Ernst Hänni zum interimistischen Vizepräsidenten gewählt wurde. Eine Präsidentenkonferenz wird in nächster Zeit stattfinden. Die Anwesenden erheben sich zu Ehren des verstorbenen Genossen Arthur Hirt von den Sitzen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstandssitzung Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 20.5.1970
01.04.1970 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Protokoll
Sekretär
DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 1.4.1970, 20 Uhr, Volkshaus. Traktandum 7: Wahl des Sekretärs. Kollege Ernst Hänni wird als Sekretär bestätigt. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell, 1.4.1970
01.04.1970 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Protokoll
Sekretär
DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 1.4.1970, 20 Uhr, Volkshaus. Traktandum 7: Wahl des Sekretärs. Kollege Ernst Hänni wird als Sekretär bestätigt. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell, 1.4.1970
03.04.1969 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Werner Baumgartner
Ernst Hänni
Helmuth Stauffer
Präsident
Volltext
Tagung der Bieler Arbeiter-Kultur- und Sportvereine. Die Delegierten der Arbeiter-Kultur- und Sportvereine von Biel und Umgebung trafen sich am Mittwoch Abend zur ordentlichen Delegiertenversammlung. Vizepräsident Helmuth Stauffer leitete anstelle des sich in Spitalpflege befindenden Vorsitzenden Werner Baumgartner, die Verhandlungen. Er durfte Paul Lanz, Peter von Gunten von der sozialdemokratischen Gesamtpartei, J. Flury Gewerkschaftskartell, H. Wyss von der Volkshausgenossenschaft und A. Schneiter vom Seeländischen Arbeitersänger-Kartell als Gäste begrüssen. Aus den einstimmig genehmigten Berichten der Funktionäre entnehmen wir, dass das Mitteilungsorgan des Kartells, die „Rundschau“, mit 16 Nummern, wovon 12 achtseitig und 4 zwölfseitig, erschienen und sich selbst zu tragen vermochte. Auch die Vereinsfinanzen sind dank dem Erlös aus der „Rundschau“ und dem guten Ergebnis der Neujahrsveranstaltungen im grossen Volkshaussaal gesund geblieben. Auf die Erhebung eines Beitrages von den angeschlossenen Vereinen konnte wiederum verzichtet werden. Werner Baumgartner, Präsident seit 24 Jahren, entschloss sich aus Gesundheitsrücksichten, von der Leitung des Kartells zurückzutreten. Er wird dem Vorstand aber weiterhin als Beisitzer angehören. Seine grossen Verdienste um die Arbeiter-Kultur- und Sportbewegung wurden gebührend gewürdigt und verdankt. Die Versammlung beschloss, ihm die besten Gesundheitswünsche und ein kleines Zeichen der Anerkennung ans Krankenbett zu übermitteln. Auf einstimmigen Antrag des Vorstandes wählte die DV mit Applaus Helmuth Stauffer zum neuen Vorsitzenden. Er dankte in sachlichsten Worten für das ihm bekundete Vertrauen. P. Egloff hatte bereits im Laufe des Vereinsjahres seinen Rücktritt als Beisitzer erklärt. Weil kein Anwärter für die Nachfolge vorhanden war, wurde der Vorstand ermächtigt, bei Gelegenheit die Ergänzung vorzunehmen. Die Geschäftsleitung der Gesamtpartei hatte ein Zusammenwirken zwischen dem Mitteilungsblatt „Freiheitlicher Sozialismus“, dessen Herausgabe sie beabsichtigt und der „Rundschau“ angeregt. Die kurze Aussprache zeigte, dass es sich hier um ein heikles Problem handelt, das der gründlichen Abklärung bedarf. Die Versammlung beauftragte den Vorstand, die Sache gemeinsam mit den Parteiorganen zu prüfen und zu gegebener Zeit Bericht und Antrag vorzulegen. Abschliessend überbrachten die Gäste die Grüsse der von ihnen vertretenen Organisationen und wünschten dem Kartell eine weitere erspriessliche Tätigkeit. Ernst Hänni. 3.4.1969
27.03.1968 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Gemeinderatswahlen
Volkshaus Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel und Umgebung. An die angeschlossenen Vereine.
Betrifft: Delegiertenversammlung. Nun ist es wieder einmal an der Zeit, einen Marschhalt einzuschalten, den zurückgelegten Weg zu überschauen, die Lage zu prüfen und für die Zukunft zu planen. Zu diesem Zweck werden sich die Vertreter der unserer Bewegung angeschlossenen Vereine Mittwoch, den 3. April 1968, um 20 Uhr, an der Delegiertenversammlung im Unionssaal des Volkshauses treffen. Der Vorstand erwartet aufbauende Kritik und Vorschläge für die weitere Tätigkeit des Kartells. Die Betriebsrechnung 1967 ist beigelegt. Die Berichte des Präsidenten und der Rundschau-Funktionäre können in der "Rundschau" vom 22. März gelesen werden.
Im kommenden Spätherbst sind die Gemeindebehörden neu zu bestellen. Wir wissen, was das bedeutet, besonders unter den heutigen, erschwerten Umständen: Geschlossenheit und unentwegten Einsatz auch in unseren Reihen. Wir sind stark genug, um wirksam zu einem Erfolg der Sozialdemokratischen Partei beizutragen. Bereits am 1. Mai-Umzug wollen wir unseren Kampfwillen unter Beweis stellen. 
Die Arbeitermusik konzertiert am 6. April im grossen Volkshaussaal. Sie ist immer da, wenn wir sie brauchen. Ein volles Haus wäre für die Musikanten wohl der schönste Dank. 
Auch das Volkshaus ist auf unsere Unterstützung angeweisen. Mit einer kleinen zusätzliche Unterstützung könnte es finanziell wieder gänzlich gesunden. 
Auf einen anderen wichtigen Anlass möchten wir euch auch noch hinweisen: Das 9. Kantonal-Bernische Satus-Treffen vom 22./23. Juni 1968 auf den Sportplätzen Gurzelen und La Champagne. Unsere Turnvereine freuen sich auf euren Besuch. Mit besten Grüssen der Sekretär Ernst Hänni. 27.3.1968
27.03.1968 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Gemeinderatswahlen
Volkshaus Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel und Umgebung. An die angeschlossenen Vereine.
Betrifft: Delegiertenversammlung. Nun ist es wieder einmal an der Zeit, einen Marschhalt einzuschalten, den zurückgelegten Weg zu überschauen, die Lage zu prüfen und für die Zukunft zu planen. Zu diesem Zweck werden sich die Vertreter der unserer Bewegung angeschlossenen Vereine Mittwoch, den 3. April 1968, um 20 Uhr, an der Delegiertenversammlung im Unionssaal des Volkshauses treffen. Der Vorstand erwartet aufbauende Kritik und Vorschläge für die weitere Tätigkeit des Kartells. Die Betriebsrechnung 1967 ist beigelegt. Die Berichte des Präsidenten und der Rundschau-Funktionäre können in der "Rundschau" vom 22. März gelesen werden.
Im kommenden Spätherbst sind die Gemeindebehörden neu zu bestellen. Wir wissen, was das bedeutet, besonders unter den heutigen, erschwerten Umständen: Geschlossenheit und unentwegten Einsatz auch in unseren Reihen. Wir sind stark genug, um wirksam zu einem Erfolg der Sozialdemokratischen Partei beizutragen. Bereits am 1. Mai-Umzug wollen wir unseren Kampfwillen unter Beweis stellen. 
Die Arbeitermusik konzertiert am 6. April im grossen Volkshaussaal. Sie ist immer da, wenn wir sie brauchen. Ein volles Haus wäre für die Musikanten wohl der schönste Dank. 
Auch das Volkshaus ist auf unsere Unterstützung angeweisen. Mit einer kleinen zusätzliche Unterstützung könnte es finanziell wieder gänzlich gesunden. 
Auf einen anderen wichtigen Anlass möchten wir euch auch noch hinweisen: Das 9. Kantonal-Bernische Satus-Treffen vom 22./23. Juni 1968 auf den Sportplätzen Gurzelen und La Champagne. Unsere Turnvereine freuen sich auf euren Besuch. Mit besten Grüssen der Sekretär Ernst Hänni. 27.3.1968
26.10.1963 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
ATB
Personen
Ernst Hänni
Geschichte

50 Jahre Arbeiter-Radsport in Biel.
Einleitung. Die Sektion Biel „Vorwärts“ des „Arbeiter-Touring-Bundes Schweiz Solidarität“ feiert heute ihr 50-jähriges Bestehen. Wenn ein Verein ein halbes Jahrhundert hinter sich hat und fester und geeinter denn je dasteht, wie dies bei unserem Jubilaren der Fall ist, dann besteht aller Grund, diesen Tag festlich zu begehen.
Geschichtliches. Die Arbeiterbewegung nahm, wie ihr ja alle wisst, ihren Anfang zur Zeit des Entstehens der ersten Industriebetriebe, Ende des 18. Jahrhunderts. Damals bildeten sich zwei neue Gesellschaftsschichten: diejenigen der Besitzer der Produktionsmittel einerseits und diejenigen der vermögens- und besitzlosen Arbeiter andererseits. Schon früh sahen geistig bewegliche Werktätige ein, dass die Interessen der Arbeitnehmer nur durch deren Zusammenschluss wirksam vorfochten werden können. Nach 1840 entstanden in unserem Lande unter dem Einfluss deutscher Handwerksburschen Arbeiter-Bildungs- und Lesevereine. Im Verlauf der folgenden Jahrzehnte nahm ihre Zahl ständig zu. Sie setzten sich zum Ziel, die Arbeiterschaft aufzuklären, ihr kulturelle Güter zu vermitteln, ihr den Existenzkampf zu erleichtern. In den damaligen Bildungsprogrammen finden wir auch den Gesang und das Turnen. Man hatte erkannt, dass kein Mittel den Gemeinschaftssinn so fördert, wie die gemeinsame kulturelle und sportliche Betätigung. (...). Ernst Hänni, 50 Jahre Arbeiter-Sport in Biel, 26.10.1963

27.03.1963 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Sekretär
35. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 27.3.1963, 20 Uhr, Unionssaal Volkshaus. Der Vorsitzende Genosse Werner Baumgartner heisst die Anwesenden freunlich willkommen und freut sich, als Gäste begrüssen zu dürfen: Gemeinderat Jean-Roland Graf, Präsident der sozialdemokratischen Gesamtpartei, Emil Gräppi, Präsident der Volkshausgenossenschaft, Hans Fritz, Präsident der Satus-Vereinigung Biel und Marcel Schwander, Redaktor der "Seeländer Volkszeitung". Die Traktandenliste wird ohne Bemerkungen gutgeheissen. Die Mandatsprüfung ergibt die Anwesenheit von 31 Delegierten, die 19 Vereine vertreten. Es haben sich zudem eingefunden14 Mitglieder des Kartellvorstandes, 2 Revisoren und 1 Mitglied der Beschwerdekommission. Wahl des Kartellsekretärs. Genosse Ernst Hänni ist bereit, sein Amt weiter auszuüben. Er wird in seinem Amt bestätigt. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 27.3.1963
28.03.1962 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
Protokoll
Sekretär
34. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 28.3.1962, 20 Uhr, Unionssaal Volkshaus. Der Vorsitzende Genosse Werner Baumgartner eröffnet die DV mit der Begrüssung der Anwesenden. Er freut sich, als Gäste willkommen zu heissen: Gemeinderat Jean-Roland Graf als Vertreter der sozialdemokratischen Gesamtpartei, Emil Gräppi als Vertreter der Volkshausgenossenschaft, Hans Mäder von der Satus-Vereinigung und August Rehnelt als Redaktor der "Seeländer Volkszeitung". Wahl des Kartellsekretärs. Genosse Ernst Hänni will das Amt des Sekretärs für ein weiteres Jahr versehen. Die Wiederwahl erfolgt einstimmig. Protokoll Ernst Hänni. DV Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 28.3.1962
15.11.1961 Biel
Personen
SP Biel
Walter Baumann
Werner Baumgartner
Ernst Hänni
Paul Hirschi
Jubiläum

Vorstand Aerbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 15.11.1961, 20 Uhr, Volkshaus. Der Vorsitzende begrüsst das neue Vorstandsmitglied Hans Egli, das dem Sozialistischen Abstinentenbund Biel angehört. Berichte. Die Sozialdemokratische Gesamtpartei Biel hat zur Feier des 50-jährigen Bestehens in den Theatersaal und zur Abendunterhaltung im grossen Volkshaussaal eingeladen. Am offiziellen Akt waren vertreten die Genossen Werner Baumgartner, Walter Baumann, Paul Hirschi, Walter von Dach, Emil Rufer, Adolf Schwerzmann, Ernst Hänni und Walter Jaggi. Der Jubilarin wurde gemäss Beschluss des Büros eine Gabe von Fr. 50.- übergeben. Verschiedene Kartellvereine sind am Anlass unentgeltlich aufgetreten: Arbeitermusik, Vorwärtschöre, ATB Vorwärts, Turnerinnen Madretsch. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 15.11.1961

26.03.1961 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Rundschreiben Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 26.3.1961. An die Arbeiter-Kultur- und Sportvereine von Biel und Umgebung. Werte Genossinnen und Genossen. Wir lassen Euch hiermit die Rechnung des Kartells für die Zeit vom 1.2.1960 bis 31.1.1961 zukommen mit der Bitte, diese Euren Vertretern an der Delegiertenversammlung, die am Mittwoch, den 5.4.1961 um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses stattfindet, zu übergeben. Die Tagung sollte unbedingt durch jeden Kartellverein beschickt werden, gilt es doch, Rückblick und Ausschau zu halten und wichtige Beschlüsse zu fassen. Am Samstag, den 29.4.1961 findet um 20 Uhr im grossen Volkshaussaal ein Unterhaltungsabend als Auftakt zur Feier des "Tages der Arbeit" statt. Wir bitten, für diesen Anlass zu werben, aber auch geschlossen am Umzug des 1. Mai teilzunehmen. Legt bei dieser Gelegenheit auch ein gutes Wort für die Sozialdemokratische Partei, für die "Seeländer Volkszeitung" und für den "Courrier Biennois" ein. Die Arbeiterbewegung muss politisch noch bedeutend einflussreicher werden, wenn sie all ihre Ziele erreichen will. Die Arbeitermusik Biel veranstaltet ihr Frühjahrskonzert am Freitag, den 7.4.1961 um 20 Uhr im grossen Volkshaussaal. Wir empfehlen den Besuch dieses gediegenen und mit viel Mühe vorbereiteten Anlasses. Ernst Hänni Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 26.3.1961
26.10.1960 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Franz Aebi
Ernst Hänni
Walter Von Dach
Arbeiter-Fussball-Club
Bieler Tagblatt
Rundschau
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 26.10.1960, 20 Uhr, Volkshaus. Entschuldigt haben sich die Genossen Franz Aebi, Hermann Otter und Albert Rüegsegger. Die übrigen Mitglieder sind anwesend. Die Protokolle vom 18.5.1960 und 28.9.1960 werden verlesen und genehmigt. Genosse Walter von Dach ärgert sich immer wieder darüber, dass der Arbeiter-Fussballclub Biel Inserate im Bieler Tagblatt aufgibt und die Programme bei Gassmann drucken lässt. Aus der Mitte des Vorstandes wird festgehalten, dass sowohl die Genodruck als auch Gassmann Supporter des Vereins sind. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 26.10.1960
1 2 3


    
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch     anmelden