Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 5

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
31.05.2019 Europa
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Personen
Work
Andreas Rieger
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Kongress
Volltext
EGB-Kongress in Wien: Neues Selbstvertrauen. Aufgeräumte Stimmung am Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbunds (EGB) in Wien: „Wir haben wieder Boden unter den Füssen und Selbstvertrauen für neue Kämpfe“, so beschrieb es ein Teilnehmer. Das war noch beim letzten und vorletzten Kongress ganz anders gewesen. 2011 hatten wir uns in Athen getroffen, als gerade die Megakrise im Gefolge des Finanzcrashs begann. Griechenland war das Epizentrum. Die EU-Kommission kündigte eine knüppelharte Politik gegen die Arbeitenden an. 2015 dann, mussten wir in Paris bittere Bilanz ziehen. Der neue EGB-Generalsekretär Luca Visentini sagte: „Wir haben eine der schlimmsten Perioden in der Geschichte der Gewerkschaften durchgemacht. Wir versuchten, den Angriffen standzuhalten. Aber oft sind wir unterlegen.“ Kollektivverträge waren abgebaut, Löhne gekürzt und Millionen Menschen arbeitslos geworden. Der Kongress beschloss, eine Umkehr einzuleiten. Es geht aufwärts. Jetzt, vier Jahre später in Wien, wo gegen tausend Delegierte und Gäste aus über dreissig Ländern 45 Millionen Mitglieder vertreten, stellen wir fest: In vielen Ländern hat sich die Lage der Arbeitenden aufgehellt. Die Gewerkschaften können wieder Lohnerhöhungen erkämpfen. Sie haben der EU-Kommission einige soziale Reformen abgerungen. Mehrere Gewerkschaften haben Mitgliederwachstum. An diese Fortschritte wollen die Gewerkschaften anknüpfen. Eine Top-Priorität ist der Ausbau der Gesamtarbeitsverträge. Kampf gegen Rechts. (…). Andreas Rieger.
Work online, 31.5.2019.
Personen > Rieger Andreas. EGB. Kongress. Work online, 2019-05-31.
Ganzer Text
24.05.2019 Schweiz
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Personen
SGB
Luca Cirigliano
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Kongress
Volltext
Schweizer Gewerkschaften setzen sich gemeinsam für ein soziales Europa ein. EGB-Kongress beschliesst besseren Schutz für entsandte Arbeitnehmende vor Lohn- und Sozialdumping. Vom 21. bis zum 24. Mai fand in Wien der 14. Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) statt. Die zwei Schweizer Dachverbände SGB und Travail.Suisse haben sich aktiv für ein sozialeres Europa engagiert. Insbesondere wurden auf Antrag der Schweizer Gewerkschaften, des Österreichischen und des Tschechischen Gewerkschaftsbundes ins Programm des EGB aufgenommen, dass entsandte Arbeitnehmende besser vor Lohn- und Sozialdumping geschützt werden müssen. Die bisherigen Instrumente haben sich – nicht zuletzt angesichts der Rechtsprechung des EuGH zur Verhältnismässigkeit von nationalen Massnahen gegen Dumping – als ungenügend erwiesen. Am Kongress des EGB, der nicht weniger als 45 Millionen Mitglieder aus 39 europäischen Ländern vertritt, war die Ausgestaltung einer sozialen EU zentrales Thema. Kurz vor den EU-Parlamentswahlen wird immer klarer, dass das EU-Projekt eine echte soziale Wende erfahren und den Arbeitnehmenden nützen muss, um nach Brexit und verschiedenen populistischen Wahl-Siegen zu überleben. Dass die EU auf diesem Weg ist, zeigt etwa der Beschluss, dass in zwei Jahren alle Mitgliedsstaaten mindestens zwei Wochen Vaterschaftsurlaub und je zwei Monate Elternzeit für Mütter und Väter einführen müssen. Am EGB-Kongress vertraten u.a. der neue SGB-Präsident Pierre-Yves Maillard sowie Adrian Wüthrich, Präsident von Travail.Suisse und (…). SGB, Travail.Suisse. Luca Cirigliano.
SGB, 24.5.2019.
Personen > Cirigliano Luca. EGB. Kongress. SGB, 2019-05-24.
Ganzer Text
07.06.2007 Europa
Schweiz
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Personen
Work
Renzo Ambrosetti
Marie-Josée Kuhn
Ambrosetti Renzo
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Interview
Präsident
Volltext

„Die Industrie ist kein Auslaufmodell“. Am 6. Juni wurde Unia-Co-Präsident Renzo Ambrosetti in Lissabon zum Präsidenten des Europäischen Gewerkschaftsbundes EMB. gewählt. Warum ein Nicht-EU-Vertreter? Und: Ist dieses Amt mehr als Kongresstourismus? Interview: Marie-Josée Kuhn. Work: Herzliche Gratulation zu Ihrer Wahl! Renzo Ambrosetti: Danke, danke! Böse Zungen werden sagen: Jetzt wird der Ambrosetti Kongresstourist und lässt es sich in Brüssel gutgehen. Schön wär’s! (...). Marie-Josée Kuhn.

Work online, 7.6.2007.
Personen > Kuhn Marie-Josée. Ambrosetti Renzo. Interview. Work. 2007-06-07.

Ganzer Text

 

01.09.1976 Europa
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Gewerkschaftliche Rundschau

EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Gewerkschaftsrechte
Volltext
Entschliessung des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB): Demokratisierung der Wirtschaft - Multinationale Konzerne. In der Erwägung, dass seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges in allen Ländern Westeuropas bei den Arbeitnehmern das Bewusstsein um die Notwendigkeit der Demokratisierung des wirtschaftlichen Lebens gewachsen ist; es in freiheitlich-demokratischen Gesellschaften nicht länger annehmbar ist, demokratische Mitwirkungs- und Mitspracherechte auf den staatlich-politischen Bereich zu beschränken, sondern insbesondere der Unternehmensbereich eingeschlossen werden muss; autoritäre Verfügungsrechte über Produktionseigentum und den Einsatz von Menschen in den Unternehmen nicht mehr in die Landschaft einer freien pluralistischen Demokratie passen; die Arbeitnehmer in den Betrieben und Unternehmen das Recht erhalten müssen, durch wirksamere Beteiligung an den Entscheidungen der Unternehmen über ihr eigenes Schicksal und das ihrer Familien mitzubestimmen; die in den einzelnen Ländern bestehenden Vertretungs- und Mitwirkungsrechte der Arbeitnehmer in den Unternehmen der privaten Wirtschaft schon in ihrem jetzigen Wert vermindert werden, weil die grossen multinationalen Konzerne die wichtigen Entscheidungen zentral und ohne Rücksicht auf nationale, regionale oder lokale Bedürfnisse treffen; diese multinationalen Konzerne sich mit ihren Entscheidungen in wirtschaftlichen und sozialen Angelegenheiten noch mehr als andere Unternehmen demokratischen Kontrollen (...). EGB..
Gewerkschaftliche Rundschau, Heft 9, September 1976.
Gewerkschaftliche Rundschau > EGB. Gewerkschaftsrechte. Rundschau, September 1976.
Ganzer Text
01.06.1976 Schweiz
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Gewerkschaftliche Rundschau
Personen
J. W. Brügel
EGB Europäischer Gewerkschaftsbund
Gründung
Volltext
Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) konsolidiert sich. 1973 ist nach langen Vorbereitungen der Europäische Gewerkschaftsbund ins Leben getreten, der ein neuartiges Experiment darstellte. Er ging aus der bestehenden Organisation der freien Gewerkschaften aus den sechs „ursprünglichen“ Ländern des Gemeinsamen Marktes hervor. Die damals erfolgte Erweiterung des Kreises um Grossbritannien, Dänemark und Irland hat man zum Anlass genommen, die Zusammenfassung der Gewerkschaften der Länder der Europäischen Gemeinschaft nach verschiedenen Richtungen zu erweitern. Man wollte sie ausbauen zu einer Organisation aller nichtdiktatorischen europäischen Länder, ohne Unterschied, ob sie zum Gemeinsamen Markt, zur EFTA oder nirgendswohin gehörten, und man wollte sie offen halten für Organisationen, die ausserhalb des Internationalen Bundes Freier Gewerkschaften stehen. Die geographische Erweiterung stiess auf keine besonderen Schwierigkeiten - der Schweizerische Gewerkschaftsbund hatte ja schon vorher der 1967 aufgelösten Europäischen Regionalorganisation des IBFG angehört. Keine ernstliche Schwierigkeit schuf auch der Anschluss der christlichen Verbände, die in ihrer Internationale (die sich jetzt Weltverband der Arbeit nennt) und in deren grössten Organisation in Frankreich die Marke „christlich“ abgestreift hatten. Um ihnen entgegenzukommen, haben die freien Gewerkschaften auf das Wort „frei“ Organisation verzichtet, d Die heikelste Frage war die Zulassung kommunistisch-orientierter Organisationen. (…). J. W. Brügel.
Gewerkschaftliche Rundschau, Heft 6, Juni 1976.
Gewerkschaftliche Rundschau > EGB. Gründung. Rundschau, Juni 1976.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden