Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > DDR
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 7

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
25.07.2017 DDR
Deutschland
Löhne

Lehrkräfte
Löhne
Volltext
Mehr Gehalt für DDR-Lehrer ist möglich. Berlin will Vorreiter bei der Bezahlung neu ausgebildeter Grundschullehrer werden. DDR-Lehrer bisher von der Lohnsteigerung ausgenommen. Zum kommenden 1. August dürfen sich Grundschullehrer über eine bessere Bezahlung freuen. Pädagogen, die nach dem Lehrkräftebildungsgesetz aus dem Jahr 2014 ausgebildet wurden, bekommen dann nämlich 5200 brutto im Monat – rund 500 Euro mehr. „Das Land Berlin nimmt damit bundesweit eine Vorreiterstellung bei der Bezahlung für die neu ausgebildeten Grundschullehrkräfte ein“, sagt Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Insgesamt 22,6 Millionen Euro lässt sich der Senat diese Verbesserung kosten, damit die Grundschullehrer, die wie Studienräte ausgebildet wurden und immer mehr Anforderungen erfüllen müssen, besser bezahlt werden. Anders als die seit 2014 ausgebildeten Grundschullehrer sind noch in der DDR ausgebildete Lehrer von der Lohnsteigerung ausgenommen. Nach Angaben der Senatsbildungsverwaltung handelt es sich um rund 1350 sogenannte „Lehrer unterer Klassen“. In den kommenden Wochen dürfte es deshalb öfter zu der Situation kommen, dass die erfahrenen Lehrkräfte die Neuen einarbeiten, die aber bereits zu Berufsbeginn mehr verdienen als sie selbst. Ein neues Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages, das die Abgeordnete Gesine Lötzsch (LINKE) in Auftrag gegeben hat, belegt unterdessen, dass es einem Bundesland „kompetenzrechtlich grundsätzlich möglich“ ist, eine Ausgestaltung der (…).
Neues Deutschland, 25.7.2017.
Neues Deutschland > Löhne. Lehrkräfte. Neues Deutschland, 2017-07-25.
Ganzer Text
06.07.2012 Chile
DDR
Südafrika
Zug
Glencore
Marc Rich
Personen
Work
Xstrata
Josef Lang
Glencore
Rohstoffe
Rohstoffhandel
Volltext
Xstrata
Unterwegs mit Linkspolitiker Josef Lang im Rohstoffhändler-Paradies Zug. Willkommen in Rich City. Zug hat keine Ressourcen. Dennoch fliessen in der Stadt die Rohstoffe wie Honig. Ein Stadtrundgang. Ostausgang Zuger Bahnhof: Zu unserer linken sehen Sie das Gebäude der Zuger Kantonalbank. „Dallas-Gebäude“ war sein Spitzname, als noch die Marc Rich AG dort residierte. (...). Josef Lang.

 

Work. Freitag, 6.7.2012.
Personen > Lang Josef. Rohstoffhandel. 6.7.2012.doc.

Ganzer Text
22.06.2010 DDR
Schweiz
Bund, Der
Personen
SP Schweiz
Andreas Blum
Kalter Krieg
Engagierte Diskussion zum SP-Handschlag mit Erich Honecker. Wahrte die SP die nötige Distanz zur DDR-Führung? Am gestrigen "Bund"-Gespräch debattierten zwei gewiefte Politiker. Es war ein brisantes Thema, das "Bund"-Chefredaktor Arthur K. Vogel gestern Abend vor gut hundert Interessierten im Kornhausforum in Bern moderierte: die Beziehungen der Schweizer Linken zur DDR zur Zeit des Kalten Krieges. Lange war es still um das Thema - bis der ehemalige FdP-Politiker Erwin Bischof das Buch "Honeckers Handschlag. Beziehungen Schweiz-DDR 1960-1990" veröffentlichte. (...). Timo Kollbrunner. Bund. Dienstag, 22.6.2010
01.06.2010 DDR
Personen
Christoph Schlatter

"Ossi" keine Ethnie. Das Arbeitsgericht Stuttgart hat die Klage einer Stellenbewerberin abgewiesen, die auf den Unterlagen, die ihr die Firma zurückschickte, die handschriftliche Negativqualifikation "(-) Ossi" vorfand. Die Bewohnerschaft der ehemaligen DDR bilde keinen eigenen Volksstamm. Der Kommentar sei zwar diskriminierend, falle aber nicht unter das gesetzliche Verbot der Diskriminierung  wegen der ethnischen Herkunft, sagte das Gericht. Die abgewiesene Buchhalterin lebt bereits über 20 Jahre im Grossraum Stuttgart und beherrscht gemäss ihrem Anwalt auch die Kunst des Spätzlekochens. VPOD-Magazin, Juni 2010
18.09.2009 DDR
Frauen
Personen
Sabine Schiffer

Das Ende der Geschichte: bis zur DDR und nicht weiter. Gewinner der deutschen Einheit ist der Metro-Konzern. Der Verlierer das Ossi. Schlimmer dran noch ist das weibliche Ossi. Für Frauen gibt es entsprechend dem Rollenmodelll des Westens vor allem Arbeitslosigkeit und Depression. Reflexionen einer desillusionierten Wessi zu 20 Jahren Mauerfall. Auf die fehlende Anerkennung ihrer Lebensleistung waren die Ost-Frauen ebenso wenig vorbereitet wie die Ostmänner. Und darauf, dass ihre Geschichte benutzt wird, um sich den Westen zu rehabilitieren, auch nicht. (...). Mit Foto. Sabine Schiffer. Vorwärts, 18.9.2009
10.11.1989 DDR
DFGB
Gewerkschaften
Personen
Arnold Isler
Revisionismus
Volltext

Wandel in Osteuropa. Der DDR-Gewerkschaftschef Harry Tisch hat in Berlin seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er war wegen seiner konservativen Haltung stark kritisiert worden. Der Rücktritt ist eine der geforderten Massnahmen um den „rapiden Autoritätsverfall“ des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB) aufzuhalten. Der Rücktritt des Vorsitzenden des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes FDGB; Harry Tisch, ist ein weiteres äusseres Zeichen dafür, dass auch die Gewerkschaften in Osteuropa von den gesellschaftlichen Entwicklungen erfasst worden sind. Harry Tisch war sozusagen ein Symbol der für uns westliche Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen auch gedanklich schwer nachvollziehbaren engen Verbindung von Partei/Staat und Gewerkschaft. (...). Mit Foto von Harry Tisch. Arnold Isler.

Der öffentliche Dienst, 10.11.1989.
DDR > FDGB.doc.

Ganzer Text

01.01.1984 DDR
Personen
Vorwärts
Jean Villain
Umweltschutz
Die Probleme sind erkannt - um ihre Lösung wird gerungen. Zum Stand des Umweltschutzes in der DDR. In: Mit den Wäldern stirbt der Mensch. Jean Villain. Vorwärts-Sonderdruck, Basel 1984, Seiten 42ff
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden