Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Ort > Chile
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 17

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
26.10.2020 Chile
Abstimmung
Granma

Abstimmung
Verfassung
Volltext
Plebiszit in Chile: ein langer aber hoffnungsvoller Weg. In den letzten vier Jahrzehnten haben verschiedene „demokratische“ Regierungen. die den den Präsidentenpalast La Moneda besetzten, Verfassungsänderungen versprochen und in einigen Fällen auch kosmetische Ausbesserungen vorgenommen, ohne jedoch auch nur an der Struktur des neoliberalen Systems zu kratzen
40 Jahre sind seit der während der Diktatur von Augusto Pinochet entstandenen Verfassung vergangen, der Tyrannei, die für den Staatsstreich gegen Salvador Allende, den Tod Tausender Bürger und das Verschwinden vieler anderer mehr verantwortlich war und die, dank eines Handbuchs aus den USA, die Umsetzung des neoliberalen Modells durchsetzte, das sich schliesslich als Fehlschlag herausstellte. In den letzten vier Jahrzehnten haben verschiedene „demokratische“ Regierungen. die den den Präsidentenpalast La Moneda besetzten, Verfassungsänderungen versprochen und in einigen Fällen auch kosmetische Ausbesserungen vorgenommen, ohne jedoch auch nur an der Struktur des neoliberalen Systems zu kratzen. Im Jahr 2019 verwandelten sich die Demonstrationen, die es auch in den Jahren zuvor schon gab, in eine wahrhaft soziale Explosion, bei der Millionen Chilenen auf den Strassen unter anderem eine neue Politik im Bereich Gesundheit, Bildung, Pensionen und den Entwurf einer neuen Verfassung einforderten. Bevor es zu diesem 25. Oktober kommen konnte, war leider der Tod von Dutzenden von jungen Chilenen zu beklagen, die durch die Repression der Carabinieri ums Leben kamen. Viele andere verloren das Augenlicht durch die Hartgummi- und Metallgeschosse, die gegen sie abgefeuert wurden und weitere Tausende landeten im Gefängnis. Dieses Plebiszit war ein Tag voller Hoffnung für ein Volk, das ein „Ja“ zur Verfassung einer neuen Magna Charta und noch mehr benötigt, um den Kurs eines kranken Systems zu verändern. Bis zum Redaktionsschluss lagen noch keine deutliche Tendenz der Stimmen vor, aber es war bereits zu erkennen, dass die Wahlbeteiligung in den letzten acht Jahren nie höher war. Aber auch wenn das „Ja“ siegt, hat man noch eine lange Wartezeit vor sich. Dann wird ein Prozess in Gang gesetzt werden, der die Wahl der Mitglieder für eine verfassunggebende Versammlung im April 2021 beinhaltet, die dann in einem Zeitraum zwischen neun Monaten und einem Jahr dieses neue Grundgesetz verfassen soll, über das dann, laut AP, in einem weiteren Plebiszit in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 abgestimmt wird.
Zweifellos ein langer, aber hoffnungsvoller Weg.
Granma, 26.10.2020.
Granma > Chile. Verfassung. Granma, 2020-10-26.
Ganzer Text
26.10.2020 Chile
Granma
Verfassung

Abstimmung
Verfassung
Volltext
Plebiszit in Chile: ein langer aber hoffnungsvoller Weg. In den letzten vier Jahrzehnten haben verschiedene „demokratische“ Regierungen. die den den Präsidentenpalast La Moneda besetzten, Verfassungsänderungen versprochen und in einigen Fällen auch kosmetische Ausbesserungen vorgenommen, ohne jedoch auch nur an der Struktur des neoliberalen Systems zu kratzen
40 Jahre sind seit der während der Diktatur von Augusto Pinochet entstandenen Verfassung vergangen, der Tyrannei, die für den Staatsstreich gegen Salvador Allende, den Tod Tausender Bürger und das Verschwinden vieler anderer mehr verantwortlich war und die, dank eines Handbuchs aus den USA, die Umsetzung des neoliberalen Modells durchsetzte, das sich schließlich als Fehlschlag herausstellte. In den letzten vier Jahrzehnten haben verschiedene „demokratische“ Regierungen. die den den Präsidentenpalast La Moneda besetzten, Verfassungsänderungen versprochen und in einigen Fällen auch kosmetische Ausbesserungen vorgenommen, ohne jedoch auch nur an der Struktur des neoliberalen Systems zu kratzen. Im Jahr 2019 verwandelten sich die Demonstrationen, die es auch in den Jahren zuvor schon gab, in eine wahrhaft soziale Explosion, bei der Millionen Chilenen auf den Strassen unter anderem eine neue Politik im Bereich Gesundheit, Bildung, Pensionen und den Entwurf einer neuen Verfassung einforderten. Bevor es zu diesem 25. Oktober kommen konnte, war leider der Tod von Dutzenden von jungen Chilenen zu beklagen, die durch die Repression der Carabinieri ums Leben kamen. Viele andere verloren das Augenlicht durch die Hartgummi- und Metallgeschosse, die gegen sie abgefeuert wurden und weitere Tausende landeten im Gefängnis. (…).

Granma, 26.10.2020.
Granma > Chile. Verfassung. Granma, 2020-10-26
Ganzer Text
12.11.2019 Chile
Gewerkschaften
SGB

Solidarität
Volltext
Solidarität mit den chilenischen Gewerkschaften. Der SGB fordert ein Ende der staatlichen Gewalt in Chile. Angesichts der anhaltenden Proteste in Chile erklärt sich der SGB in einem Brief an den chilenischen Gewerkschaftsbund Bloque Sindical de Unidad Social solidarisch mit den Demonstrierenden und den Forderungen der Gewerkschaften. Der chilenische Präsident und seine Regierung müssten die Angriffe auf demokratische Recht und die Gewalt gegen die Protestierenden stoppen, schreiben SGB-Präsident Pierre-Yves Maillard und der für internationale Beziehungen zuständige SGB-Zentralsekretär Luca Cirigliano in ihrer Solidaritätsbotschaft. Die Austeritätspolitik treibe die Bevölkerung in die Hoffnungslosigkeit und müsse sofort beendet, der Ruf der Bevölkerung und der Gewerkschaften nach Mindestlöhnen, einem guten Service public und Renten, die ein Leben in Würde ermöglichen, gehört werden. (...).
SGB, 12.11.2019.
SGB > Chile. Solidaritaet. SGB, 2019-11-11.
Ganzer Text
01.11.2019 Chile
Mowag GmbH
Personen
Work
Jonas Komposch
Gewalt
Mowag GmbH
Volltext
Mit Thurgauer Panzern und Schaffhauser Gewehren: Chiles Präsident bodigt sein Volk mit Schweizer Hilfe. Millionen demonstrieren in Chile gegen das rechte Regime von Sebastián Piñera. Der Staatschef antwortet mit der Armee. Und die schiesst, wie schon während der Pinochet-Diktatur, mit Schweizer Waffen.Es war eine Statistik des Grauens, die das chilenische Nationale Institut der Menschenrechte (INDH) am vergangenen Sonntag präsentierte. Seit Beginn der Massenproteste gegen die rechte Regierung von Präsident Sebastián Piñera verzeichnete das Institut: 3‘192 Verhaftete, 1092 Hospitalisierte, 546 Angeschossene, 126 Augenverletzungen, 17 Fälle von sexualisierter Folter, 19 Tote – davon mindestens 5 Erschossene – sowie zwei verschwundene Personen. Diese Bilanz geht auf das Konto der chilenischen Staatsgewalt. Auf Geheiss des Milliardärs Piñera geht sie mit äusserster Brutalität auf das protestierende Volk los. „Wir sind im Krieg gegen einen mächtigen Feind“, tönte der Präsident entsprechend im Fernsehen. Während die Polizei mehrheitlich mit Gummiknüppeln, Wasserwerfern und Tränengas hantierte, rollte die Armee auf Panzern heran. Und zwar auf solchen des Typs „Piranha“ – eine Entwicklung des Kreuzlinger Rüstungsbetriebs Mowag. Verschanzt hinter diesen Fahrzeugen schossen die Soldaten in die Menge. Mit ¬Maschinengewehren, Schrotflinten und dem Sturmgewehr SG 540. Auch dieses ist eine helvetische Entwicklung. Die Schweizerische Industriegesellschaft (SIG) aus Neuhausen am Rheinfall stellte es erstmals im Jahr 1977 her. Allerdings sind die aktuell zum Einsatz kommenden (…). Jonas Komposch.
Work online, 1.11.2019.
Personen > Komposch Jonas. Chile. Gewalt. Work online, 2019-11-01.
Ganzer Text
06.07.2012 Chile
DDR
Südafrika
Zug
Glencore
Marc Rich
Personen
Work
Xstrata
Josef Lang
Glencore
Rohstoffe
Rohstoffhandel
Volltext
Xstrata
Unterwegs mit Linkspolitiker Josef Lang im Rohstoffhändler-Paradies Zug. Willkommen in Rich City. Zug hat keine Ressourcen. Dennoch fliessen in der Stadt die Rohstoffe wie Honig. Ein Stadtrundgang. Ostausgang Zuger Bahnhof: Zu unserer linken sehen Sie das Gebäude der Zuger Kantonalbank. „Dallas-Gebäude“ war sein Spitzname, als noch die Marc Rich AG dort residierte. (...). Josef Lang.

 

Work. Freitag, 6.7.2012.
Personen > Lang Josef. Rohstoffhandel. 6.7.2012.doc.

Ganzer Text
27.04.1988 Chile
Schweiz
1. Mai Schweiz
Personen
Linda Stibler

Dienstmädchenschicksale in Chile und Südafrika. 1.-Mai-Aktion zur Unterstützung von Hausangestellten-Gewerkschaften. Linda Stibler. Helvetische Typographia 27.4.1988
27.04.1988 Chile
Schweiz
Solifonds


Dienstmädchenschicksale in Chile und Südafrika. 1.-Mai-Aktion zur Unterstützung von Hausangestellten-Gewerkschaften. Linda Stibler. Helvetische Typographia 27.4.1988
21.07.1978 Biel
Chile
Streik


Hungerstreik für Chile in Biel. Nach Basel, Bern, Genf, Lugano, Neuenburg und Zürich hat jetzt auch noch in Biel eine Gruppe einen Hungerstreik begonnen. Zeitdienst, 21.7.1978.
24.10.1975 Biel
Chile
Demonstrationen Biel


Solidaritätsdemonstration für Chile in Biel. An der Kundgebung beteiligen sich alle Parteien der Linken und die Fremdarbeiterorganisationen. In: Zeitdienst, 24.10.1975.
24.10.1975 Biel
Chile
Demonstrationen Biel


Chile-Demonstration in Biel. Mit der Veranstaltung „6 Stunden für Chile“ wird an den Militärputsch vor zwei Jahren erinnert. In: Zeitdienst, 24.10.1975.
24.10.1975 Biel
Chile
Demonstrationen Biel


Solidaritätsdemonstration für Chile in Biel. An der Kundgebung beteiligen sich alle Parteien der Linken und die Fremdarbeiterorganisationen. In: Zeitdienst, 24.10.1975.
01.06.1975 Bern
Chile
Poch Bern


Erklärung zum 1. Jahrestag des faschistischen Militärputsches in Chile. Aareboge, Lokalzeitung der Poch Bern, Nr. 23, Juni 1975
22.11.1974 Chile
Schweiz
Chile-Komitees


Die Chile-Komitees bleiben aktiv. Zeitdienst 22.11.1974
27.09.1974 Chile
Zürich
Demonstrationen Zürich


Zur Chile-Kundgebung vom 14.9.1974. Zeitdienst 27.9.1974
20.09.1974 Chile
Zürich
Demonstrationen Zürich


Chile-Kundgebung in Zürich. Zeitdienst 20.9.1974
04.09.1970 Chile
Schweiz
Arbeiterbewegung
Lieder
Personen
Salvatore Allende
Sergio Ortega
Christoph Schlatter
Arbeiterlieder
El pueblo unido
Venceremos
Volltext

Venceremos und El pueblo unido. „In der spanischsprachigen Welt hat es in etwa die gleiche Bedeutung wie ‚We shall overcome`‘ in der englischsprachigen“: So steht es im Internetlexikon Wikipedia unter dem Stichwort „Venceremos“. Im  chilenischen Präsidentschaftswahlkampf von Salvador Allende war der Ruf allgegenwärtig, am 4. September 1970 wurde - mehr als 7 Millionen US-Dollar Wahlkampfbeeinflussung hatten nicht gefruchtet - die Unidad Populär stärkste Kraft, und mit den Stimmen der Christdemokraten wurde Allende am 24. Oktober 1970 als Präsident Chiles gewählt. Das sozialistische Experiment dauerte nicht einmal drei Jahre: Wie bekannt ist, putschte das Militär, vorne: General Pinochet, im Hintergrund: die USA. Allende war das erste von vielen Tausend Opfern. „El pueblo unido jamàs serà vencido2 heisst ein ebenfalls von Sergio Ortega verfasstes Lied aus dem letzte Jahr von Salvador Allendes kurzer Amtszeit: „Und Chile singt das Lied vom neuen Licht, / vom neuen Tag, der freundlicher anbricht, / noch rot vom Blut, doch hell und klar und gut! / Genosse, Mut! Das Volk mit einer Stimme spricht. / In unsrem Schritt Millionen ziehen mit. / Das Volk, vereint, weicht den Faschisten nicht.“ Es kam anders; bis Chile zur Demokratie zurückfand, dauerte es bis 1989. Trotz aller Versöhnungsbestrebungen blieb die chilenische Gesellschaft in Bezug auf die Bewertung des Sozialisierungsversuchs von Allende und der Diktatur Pinochets lange Zeit alles andere als ein vereintes Volk, sondern tief gespalten. Christoph Schlatter.

 

 

VPOD-Magazin, Nr. März 2011.
Arbeiterleider > Venceremos.doc.

 

Ganzer Text

03.08.1923 Chile
Genf
Holland
Indien
Polen
ILO

Frauenarbeit
Gesundheitsschutz
Kinderarbeit
Volltext

Das internationale Arbeitsamt und der Gesundheitsschutz der Arbeiter. Einer der fruchtbarsten Zweige des Wirkens der Internationalen Arbeitsorganisation betrifft die Verhütung von Berufskrankheiten und die Regelung der Arbeitsverhältnisse bei gefährlichen Verrichtungen. Das Statut der Organisation zählt in der Einleitung die zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen dringend erforderlichen Massnahmen auf und unter ihnen befindet sich auch der „Schutz der Arbeiter gegen Krankheit und Verletzung infolge der Beschäftigung". (...). I.A.A.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-08-03.
ILO > Gesundheitsschutz. 1923-08-03.doc.

Ganzer Text

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden