Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Auns
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 2

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
18.01.1996 Schweiz
Auns
Berner Tagwacht
Personen
Richard Müller
Auns
Gründung
Volltext
Ein neuer Blocher-Verein. Die AUNS, die „Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz“ ist vom ehemaligen Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes , Otto Fischer; ins Leben gerufen worden, um den Beitritt der Schweiz zur UNO mit einem eigenen, nur auf seine persönlichen politischen Ziele ausgerichteten Verein bekämpfen zu können. Der erste Auftritt der AUNS wurde zu einem Totalerfolg: Der UNO-Betritt wurde vom Souverän mit 74 Prozent Nein bachab geschickt. Auch der zweite AUNS-Auftritt gelang: Der EWR-Vertrag wurde verworfen. Nach dem Tode Fischers setzte sich Christoph Blocher an die Spitze der AUNS; er verstand es ebenfalls vortrefflich, diesen sehr finanzkräftig gewordenen Verein den eigenen Interessen dienstbar zu machen und seine SVP direkt unter Druck zu setzen. Die AUNS gibt der Rechten innerhalb der Regierungspartei eigene Strukturen, ohne unter Inkaufnahme der Spaltung, die landesweite SVP-Deckung zu verlieren. Das Doppelspiel gefiel ausgezeichnet. So wurde denn, um den Einfluss in einem anderen Politikbereich zu verstärken, ein neuer Extraverein gegründet: Der Bund der Steuerzahler (BDS), der von einem Zürcher SVP-Mann präsidiert wird. Dieser Bund wird, ferngelenkt von Christoph B., mit Sicherheit künftig zu allen steuerpolitischen Vorlagen Stellung beziehen. Ähnlich wie bei der AUNS können künftig über den BDS die SVP-Parolen zu eidgenössischen Vorlagen determiniert werden. Der neugebackene Bund der Steuerzahler hat bei seiner ersten (…). Richard Müller.
Berner Tagwacht, 18.1.1996.
Personen > Mueller Richard. Auns. Gruendung. TW, 1996-01-18.
Ganzer Text
17.07.1987 Südafrika
Auns
Berner Tagwacht
Personen
Christoph Blocher
Richard Müller
Auns
Volltext
„Versachlichte Moral“. Die Schweizerische Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS), der von SVP-Nationalrat Christoph BIocher angeführte Verein zur reaktionären Pression auf die schweizerische Aussenpolitik, hat eines ihrer faulen Eier aufgeschlagen. Die „Subventionierung“ eines Treffens zwischen der südafrikanischen „illegalen Kampforganisation ANC und einer Anzahl Südafrikanern“ aus Schweizer Steuergeldern stelle eine unzulässige Einmischung in die innenpolitischen Verhältnisse eines andern Staates dar, teilte die Vereinigung mit. Die Fahne der Apartheid wird geschwenkt, das weltweit geächtete Regime, das Millionen von schwarzen Menschen die elementarsten Menschenrechte und damit auch die politischen Rechte vorenthält, wird von der AUNS gedeckt. Die Unterstützung des Treffens, an welchem neben Vertretern der Neutralität im Sinne der AUNS ist nichts anderes als feige Schleimsiederei, wobei im Kessel die Knochen harter wirtschaftlicher Interessen gekocht werden. Wenn die Schweiz als neutraler Staat gegen das Apartheid-Regime ihre Stimme nicht mehr erheben darf, wenn sie Gespräche zwischen Weissen und Schwarzen Südafrikas nicht fördern darf, weil dies der einheimischen Wirtschaftslobby nicht gefällt, dann ade, unser liebes Heimatland. (…).
Richard Müller.
TW, 17.7.1987.
Personen > Mueller Richard. Blocher. Suedafrika. TW, 1987-07-17.
Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden