Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Arbeitermusik Biel
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 45

1 2
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
29.11.1993 Biel
Gewerkschaftsbund Biel
Personen
Otto Stich
1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
Kugelschreiber
Mai-Bändel
Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, Montag, 29.11.1993, 17.30 Uhr, Sitzungszimmer GBI. 1. Mai 1994. Bis jetzt haben alle Referenten, die wir angefragt haben, abgesagt, da sie bereits anderweitig zugesagt haben. Bevor wir neue Anfragen verschicken, warten wir noch die Antwort von Bundesrat Otto Stich ab. Die 1.-Mai-Feier 1993 hat mit einem Verlust von Fr. 4.50 abgeschlossen. Für 1994 werden weder Kugelschreiber noch Pins bestellt. Wer möchte, kann die restlichen 1000 Kugelschreiber bestellen. Sonst wird ein Mai-Bändel für Fr. 2.- vekauft. Auch bei den Musikgesellschaften müssen wir Einsparungen machen, da sich die Entschädigungen für die verschiedenen Musikgesellschaften auf zirka Fr. 1000.- belaufen (eventuell nur noch eine Musikgesellschaft, die Arbeitermusik). Protokoll Alfred Müller. Vorstand Gewerkschaftsbund Biel, 29.11.1993
01.10.1974 Biel
Volkshaus Biel

Arbeitermusik Biel
SP-Frauen
Unterhaltungsabend
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 1.10.1974, 20 Uhr, Volkshaus. Volkshausabend. Der Unterhaltungsabend zugunsten des Volkshauses wird auf den 15.11.1974 angesetzt. Die Frist für die Anmeldung von Helfern ist am 30.9.1974 abgelaufen. Es hat sich niemand eingeschrieben. Alfred Müller gibt bekannt, dass die Frauengruppe der SP beabsichtigt, einen Lotto-Match mit 5-10 Passen durchzuführen und selbstgemachte Handarbeiten und Backwaren zu verkaufen. Präsidentin ist Frau Wenger, Ganguilletweg 12, Biel, Telephon 55.53.10. Sie wird sich um die Bewilligung für den Lotto-Match bemühen. In der letzten "Rundschau" ist bereits auf den Anlass hingewiesen worden. In der nächsten Ausgabe muss das genaue Programm erscheinen. Genosse Werner Möri gibt bekannt, dass die Arbeitermusik, die Kunstradfahrer und ein Tanzorchester vorgesehen sind. Es könnte auch eine Produktion mit einer "Singenden Säge" vermittelt werden. In Frage käme ebenfalls der Jodlerclub "Bienna". Mit 6:4 Stimmen wird die Durchführung des Abends beschlossen. Programmentwurf: 20.15 Arbeitermusik, 20.45 Kunstradfahrer, Kunstturner, Gesangsverein, Singende Säge, 21.35 Pause, Tombola-Verkauf, 22.00 Tanz mit kleiner Musik der Arbeitermusik Biel. Eintritt Fr. 5.- alles inbegriffen. Genosse Ernst Hänni wird bei der Brauerei Cardinal SA in Freiburg 200 Plakate bestellen, Als Datum der nächsten Sitzung wird der 5.11.1974 bestimmt. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 1.10.1974
29.04.1974 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Satus Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 29.4.1974, 20 Uhr, Volkshaus. Anwesend: Reinhold Bürgin, Ernst Hänni, Ch. Mäder, Christian Mutti, Werner Möri, H. Stalder, Eduard Villars, M. Weber, H. Wüthrich, T. Zesiger, H.Zesiger. Mitteilungen. Am heutigen Abend tagt die Satus-Vereinigung Biel. Sie wird am schweizerischen Fest in Bern, zugleich Feier des 100-jährigen Bestehens des Verbandes, mit einer starken Vertretung teilnehmen. Dieses findet am 22./23.6.1974 statt. Rückkehr der Sektion um 18.05 Uhr. Die Arbeitermusik Biel hat ihre Mitwirkung beim Empfang davon abhängig gemacht, dass dieser im Volkshaus stattfindet. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 29.4.1974
18.03.1974 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Regierungsratswahlen
Volkshaus Biel
Rundschreiben Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. An die Kartellvereine. Betrifft Delegiertenversammlung. Werte Kolleginnen und Kollegen. Unsere Delegiertenversammlung findet Montag, den 25.3.1974 um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses statt. Die Traktandenliste ist in der "Rundschau", die am 20.3.1974 verteilt wird, publiziert. Die Jahresrechnungen der "Rundschau" und des Kartells liegen bei. Der Präsidialbericht wird an der Versammlung vervielfältigt aufliegen. Wir bitten sämtliche Vereine, sich unbedingt vertreten zu lassen. Die Arbeitermusik Biel führt am 6.4.1974 um 20 Uhr im grossen Volkshaussaal unter der Leitung ihres neuen Dirigenten ein mit grossem Eifer einstudiertes Frühjahrskonzert durch. Wir empfehlen den Anlass bestens zu besuchen. Ein Appell ergeht an die Mitglieder unserer Vereine, durch die Teilnahme am Umzug an der Feier des 1. Mai zu zeigen, dass unsere Bewegung lebt. Es ist auch eine Selbstverständlichkeit, dass bei den Regierungsrats- und Grossratswahlen vom 3./5.5.1974 alle an die Urne gehen und die sozialdemokratischen Listen einlegen. Nur auf diesem Wege können wir eine verbesserte Vertretung unserer Interessen im kantonalen Bereich herbeiführen. Die Satus-Vereinigung wird am 22./23.6.1974 am Schweizerischen Fest in Bern teilnehmen. Wir wollen den Turnerinnen und Turner bei der Rückkehr einen flotten Empfang bereiten und wünschen ihnen jetzt schon schöne Erfolge bei den Wettkämpfen. Zu guter Letzt wollen wir auch noch ein wenig an unser Volkshaus denken. Es ist nach wie vor auf die Unterstützung der gesamten Arbeiterbewegung auf dem Platze angewiesen. Die Überbrückung bis zur erfolgten Gründung einer neuen Gesellschaft stellt schwierige Probleme. Und auch nachher wird ein gewisser Umsatz erforderlich sein, um es erhalten zu können. Mit freundlichen Grüssen: Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel und Umgebung, Ernst Hänni.
28.01.1974 Biel
Volkshaus Biel

Arbeitermusik Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 28.1.1974, Sitzungssaal des Gewerbegerichts. Traktandum 2: Korrespondenzen und Mitteilungen. Der Präsident Reinhard Bürgin gibt ein Schreiben des Volkshauses an den Präsidenten der Arbeitermusik bekannt, aus dem hervorgeht, dass der Volkshaussaal am 2.11.1974 nicht zu ihrer Verfügung steht. Bis jetzt hat das Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel die Daten der angeschlossenen Vereine bestimmt. Es bleibt anzuklären, welche Person sich jetzt die Erlaubnis dazu nimmt, eigenmächtig zu handeln. Protokoll Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 28.1.1974
28.01.1974 Biel
Volkshaus Biel

Arbeitermusik Biel
Arbeitervereine
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 28.1.1974, Sitzungssaal des Gewerbegerichts. Traktandum 2: Korrespondenzen und Mitteilungen. Der Präsident Reinhard Bürgin gibt ein Schreiben des Volkshauses an den Präsidenten der Arbeitermusik bekannt, aus dem hervorgeht, dass der Volkshaussaal am 2.11.1974 nicht zu ihrer Verfügung steht. Bis jetzt hat das Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel die Daten der angeschlossenen Vereine bestimmt. Es bleibt anzuklären, welche Person sich jetzt die Erlaubnis dazu nimmt, eigenmächtig zu handeln. Protokoll Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 28.1.1974
31.03.1971 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeiterchor
Arbeitermusik Biel
Arbeiter-Skiclub Biel
Arbus Biel
ATV Nidau

Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 31.3.1971, 20 Uhr, Volkshaus. Traktandum 2: Delegiertenversammlung. Kollege W. Ruedin erklärt infolge starker Mehrbelastung durch seinen neuen Arbeitsplatz den Rücktritt, dankt für die flotte Kameradschaft. Als Nachfolger schlägt der Arbeitermännerchor "Vorwärts" Charles Mäder vor. Kollege E. Zwahlen teilt mit, dass er ebenfalls zurücktritt. Die Arbeitermusik schlägt als Ersatz Walter Schneider, Pestaloziallee 47, Biel, vor. Der Demissionär dankt ebenfalls für die gute Kameradschaft während 25 Jahren. Der Vorsitzende gibt bekannt, dass auch der Arbeiter-Ski-Klub grundsätzlich bereit ist, einen Vertreter in den Vorstand abzuordnen. Präsident Brandenberger wollte jedoch mit dem Anwärter vorerst noch eine Sitzung besuchen. Dies wird nun vor der Versammlung nichtmehr möglich sein. Der Arbus liess mitteilen, dass H. Zesiger als sein Vertreter betrachtet werde. Der ATV Nidau liess seinerseits wisssen, dass er niemanden abordnen kann. Die Rundschauberichte sind rechtzeitig bei der Redaktion eingetroffen. (...). Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel 31.3.1971

19.05.1970 Biel
Gewerkschaftskartell Biel
Personen
Paul Graf
Eduard Schläfli
1. Mai Biel
68er-Bewegung
Arbeitermusik Biel
Gewerkschaftskartell Vorstand Protokolle
Volltext
Protokoll der Vorstandsitzung des Gewerkschaftskartells Biel, Dienstag, den 19. Mai 1970, um 20 Uhr, Sekretariat. Vorsitz: Kollege Eduard Schläfli. Traktanden: 1. Protokoll, 2. Sekretariatsbericht, Gewerkschaftsfragen, 3. Maifeier, Rückblick, Ausblick, 4. Verschiedenes. Anwesend sind die Kollegen: Schläfli, Hofer, Möri, Rehnelt, Kiener, Münger, Hirt, Christen, Stämpfli und Graf. Kollege Schläfli begrüsst die Kollegen zu dieser Sitzung der neuen Amtsperiode, namentlich die neuen Mitglieder des Kartellvorstandes, die Kollegen Hirt und Rehnelt und hofft auf eine gute Zusammenarbeit. Er begrüsst auch Kollege Guido Nobel, der sich unter uns befindet, um Wünsche für die Arbeitermusik anzubringen. Die Traktandenliste wird genehmigt. Kollege Nobel dankt für das entgegengebrachte Vertrauen und schildert die prekäre finanzielle Lage unserer Arbeitermusik. Er wünscht eine Unterstützung des Gewerkschaftskartells in dem Sinne, dass das Kartell bei den angeschlossenen Sektionen interveniert in Bezug auf vermehrte finanzielle Hilfe, wenn möglich mit einer Erhöhung der Passivgelder und neue Passivmitglieder oder Gönner, die es noch nicht sind. Nach Diskussion kann sich der Vorstand mit einer diesbezüglichen Unterstützung einverstanden erklären und das Sekretariat wird alsdann an die Sektionen gelangen. Kollege Nobel dankt dem Gewerkschaftskartell Biel für das Verständnis und wünscht unserer Organisation alles Gute und Gedeihen. (…).
Gewerkschaftskartell Biel. Vorstand. Protokoll, 19.5.1970.
Gewerkschaftskartell Biel > Gewerkschaftskartell Vorstand Protokoll 1970-05-19.
Ganzer Text
02.06.1969 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Jean-Roland Graf
Arbeitermusik Biel
Union Instrumentale
Rundschreiben Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel und Umgebung. An die angeschlossenen Vereine in Biel und Nidau. Empfang der Arbeitermusik Biel am 8.6.1969. Werte Genossen und Genosinnen. Die Arbeitermusik Biel nimmt am kommenden Wochenende am Schweizerischen Arbeitermusikfest in Zürich teil. Es besteht kein Zweifel, dass sie ihre Wettstücke ausgezeichnet vortragen und mit einer entsprechenden Auszeichnung heimkehren wird. Die Ankunft erfolgt um 18.56 Uhr. Wir wollen unseren Musikanten, die sich, wenn der Ruf an sie ergeht, immer wieder unseren Vereinen zur Verfügung stellen, einen flotten Empfang bereiten unter Mitnahme der Vereinsfahnen, soweit vorhanden. Es ist ein Umzug unter Führung der "Union Instrumentale" bis zum Zentralplatz und zurück zum Volkshaus vorgesehen.Dort wird Gemeinderat Jean-Roland Graf im Rahmen einer kleinen Zeremonie die Glückwünsche der Behörden überbringen. Mit bestem Dank im voraus für Euer Mitwirken und freundllchen Grüssen Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 2.6.1969
27.03.1968 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Gemeinderatswahlen
Volkshaus Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel und Umgebung. An die angeschlossenen Vereine.
Betrifft: Delegiertenversammlung. Nun ist es wieder einmal an der Zeit, einen Marschhalt einzuschalten, den zurückgelegten Weg zu überschauen, die Lage zu prüfen und für die Zukunft zu planen. Zu diesem Zweck werden sich die Vertreter der unserer Bewegung angeschlossenen Vereine Mittwoch, den 3. April 1968, um 20 Uhr, an der Delegiertenversammlung im Unionssaal des Volkshauses treffen. Der Vorstand erwartet aufbauende Kritik und Vorschläge für die weitere Tätigkeit des Kartells. Die Betriebsrechnung 1967 ist beigelegt. Die Berichte des Präsidenten und der Rundschau-Funktionäre können in der "Rundschau" vom 22. März gelesen werden.
Im kommenden Spätherbst sind die Gemeindebehörden neu zu bestellen. Wir wissen, was das bedeutet, besonders unter den heutigen, erschwerten Umständen: Geschlossenheit und unentwegten Einsatz auch in unseren Reihen. Wir sind stark genug, um wirksam zu einem Erfolg der Sozialdemokratischen Partei beizutragen. Bereits am 1. Mai-Umzug wollen wir unseren Kampfwillen unter Beweis stellen. 
Die Arbeitermusik konzertiert am 6. April im grossen Volkshaussaal. Sie ist immer da, wenn wir sie brauchen. Ein volles Haus wäre für die Musikanten wohl der schönste Dank. 
Auch das Volkshaus ist auf unsere Unterstützung angeweisen. Mit einer kleinen zusätzliche Unterstützung könnte es finanziell wieder gänzlich gesunden. 
Auf einen anderen wichtigen Anlass möchten wir euch auch noch hinweisen: Das 9. Kantonal-Bernische Satus-Treffen vom 22./23. Juni 1968 auf den Sportplätzen Gurzelen und La Champagne. Unsere Turnvereine freuen sich auf euren Besuch. Mit besten Grüssen der Sekretär Ernst Hänni. 27.3.1968
27.03.1968 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Gemeinderatswahlen
Volkshaus Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel und Umgebung. An die angeschlossenen Vereine.
Betrifft: Delegiertenversammlung. Nun ist es wieder einmal an der Zeit, einen Marschhalt einzuschalten, den zurückgelegten Weg zu überschauen, die Lage zu prüfen und für die Zukunft zu planen. Zu diesem Zweck werden sich die Vertreter der unserer Bewegung angeschlossenen Vereine Mittwoch, den 3. April 1968, um 20 Uhr, an der Delegiertenversammlung im Unionssaal des Volkshauses treffen. Der Vorstand erwartet aufbauende Kritik und Vorschläge für die weitere Tätigkeit des Kartells. Die Betriebsrechnung 1967 ist beigelegt. Die Berichte des Präsidenten und der Rundschau-Funktionäre können in der "Rundschau" vom 22. März gelesen werden.
Im kommenden Spätherbst sind die Gemeindebehörden neu zu bestellen. Wir wissen, was das bedeutet, besonders unter den heutigen, erschwerten Umständen: Geschlossenheit und unentwegten Einsatz auch in unseren Reihen. Wir sind stark genug, um wirksam zu einem Erfolg der Sozialdemokratischen Partei beizutragen. Bereits am 1. Mai-Umzug wollen wir unseren Kampfwillen unter Beweis stellen. 
Die Arbeitermusik konzertiert am 6. April im grossen Volkshaussaal. Sie ist immer da, wenn wir sie brauchen. Ein volles Haus wäre für die Musikanten wohl der schönste Dank. 
Auch das Volkshaus ist auf unsere Unterstützung angeweisen. Mit einer kleinen zusätzliche Unterstützung könnte es finanziell wieder gänzlich gesunden. 
Auf einen anderen wichtigen Anlass möchten wir euch auch noch hinweisen: Das 9. Kantonal-Bernische Satus-Treffen vom 22./23. Juni 1968 auf den Sportplätzen Gurzelen und La Champagne. Unsere Turnvereine freuen sich auf euren Besuch. Mit besten Grüssen der Sekretär Ernst Hänni. 27.3.1968
21.03.1963 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Nationalratswahlen
Rundschau
Runschreiben Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel und Umgebung. Liebe Genossinnen und Genossen. Wir erinnern daran, dass unsere Delegiertenversammlung am kommenden Mittwoch, den 27.3.1963 um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses stattfindet. Der Vorstand erwartet, dass sich sämtliche dem Kartell angeschlossenen Vereine vertreten lassen. Die beiliegende Jahresrechnung wollen Sie bitte Ihren Delegierten mitgeben. Am 6. April veranstaltet die Arbeitermusik im grossen Volkshaussaal ihr Frühlingskonzert. Dieser Verein stellt sich immer wieder uneigennützig der Bewegung zur Verfügung. Die Musikanten würden sich sicher über einen guten Besuch aus Arbeitekreisen freuen. Bald ist der Tag der Arbeit, der 1. Mai, wieder da. Wir hoffen, dass sämtliche Vereine, wenn irgendwie möglich, geschlossen und mit Fahne, am Umzug teilnehmen werden. Vergesst nicht, dass im Herbst Nationalratswahlen stattfinden. Eine überzeugende Mai-Demonstration wäre kein schlechter Auftakt dazu. Wir weisen nochmals darauf hin, dass die Rdaktion der "Rundschau" gerne ihre Vereinsnachrichten zur Publikaiton entgegennimmt. Sie wird sich nicht beklagen, wenn Sie sie mit Arbeit überhäufen. Beste Wünsche und freundliche Grüsse: Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, Ernst Hänni
28.01.1963 Biel
Personen
Fritz Burkhalter
Arbeiter-Kultur- und Sport-Kartell
Arbeitermusik Biel
SP Schweiz
Fritz Burkhalter. Am 28. Januar 1963 ist in La Chaux-de-Fonds Genosse Fritz Burkhalter in seinem 58. Lebensjahr gestorben. "Ich habe einen starken Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe Glaube gehalten", heisst das Geleitwort in der Todesanzeige. Ja, der Verblichene hat schon in jungen Jahren für eine gute Sache gekämpft, für ein besseres Los derer, welche nicht mit irdischen Gütern gesegnet sind. So schloss er sich zu einer Zeit, wo dies oft noch ein Wagnis bedeutete, der Arbeiterbewegung an. Er war in der Sozialdemokratischen Partei, in der Gewerkschafts-, in der Genossenschafts- und in der Arbeiter-Kultur- und Sport-Bewegung tätig. Besonders am Herzen lag ihm das Gedeihen der Arbeitermusik, welcher er im Mai 1921, als sie sich in schwieriger Lange befand, beitrat und ihr bis zu seinem Wegzug von Biel die Treue hielt. Auch nachher war er noch oft an den Konzerten zu sehen. Fritz Burkhalter gehörte viele Jahre dem Vorstand an und versah während dieser Zeit auch die Ämter des Sekretärs, des Kassiers und des Vizepräsidenten. Während 12 Jahren war er Mitglied des erweiterten Zentralvorstandes des Schweizerischen Arbeitermusik-Verbandes. Im April 1933 erkor ihn das Arbeiter-Sport-Kartell zu seinem Präsidenten. Er leitete diese Dachorganisation während mehreren Jahren vorbildlich, mit ganzem Einsatz. (...). Arbeiter-Kultur- und Sport-Kartell Biel, 29.1.1963
24.10.1962 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Werner Baumgartner
Ernst Monnier
Arbeitermusik Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 24.10.1962, 20 Uhr, Volkshaus. Entschuldigt abwesend sind die Genossen Walter Jaggi, Emil Rufer. Adolf Schwerzmann und Walter von Dach. Die Protokolle der Sitzungen vom 20.6.1962 und 22.8.1962, letzteres verfasst von Robert Weibel, werden verlesen und genehmigt. Berichte. An die Fahnenweihe der Arbeitermusik Biel vom 20./21.10.1962 wurde der Vorsitzende Werner Baumgartner und Genosse Ernst Monnier abgeordnet. Der Anlasse hat bei ihnen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 24.10.1962
20.06.1962 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Lotto-Match
Stadtpräsident
Tombola
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 20.6.1962, 20 Uhr, Volkshaus. Entschuldigt ist Genosse Walter Jaggi. Das Protokoll der Sitzung vom 16.5.1962 wird verlesen und genehmigt. Berichte. Der Vorsitzende Werner Baumgartner berichtet über die Besprechung mit Herrn Stadträsident Dr. Paul Schaffroth über die Lotto-Match- und Tombolafragen. Leider waren die Genossen Emil Rufer und Ernst Hänni verhindert, daran teilzunehmen. Der Polizeidirektor war begleitet von Polizei-Inspektor Barbezat und Adjunkt Zimmerli. Die Diskussion hatte nicht das erhoffte Ergebnis. Dr.Schaffroth will sofort persönlich in Bern vorstellig werden, damit verbindliche Ausführungsvorschriften erlassen und die unterschiedlichen Auslegungen nicht mehr möglich sind. Es soll auch eine Weisung betreffen die Abonnemente beim Lottospiel angeregt werden. Die dem Präsidenten der Arbeitermusik Biel auferlegte Busse soll rückgänggi gemacht werden. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 20.6.1962
16.05.1962 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 16.5.1962, 19 Uhr, Volkshaus. Der Vorsitzende, Genosse Werner Baumgartner, begrüsst die erschienenen Vorstandsmitglieder, ganz besonders die neuen Mandatäre, die Genossen Fritz Gasser und Helmuth Stauffer. Er hofft, dass die neuen Kollegen nach Möglichkeit mitarbeiten werden. Korrespondenzen. Die Arbeitermusik Biel stellt das Gesuch, es möchte ihr anlässlich der Fahnenweihe vom 21.10.1962 gestattet werden, Inserate in das Programm aufzunehmen. Der Vorsitzende Werner Baumgartner verliest Art. 31 der Statuten, in denen für derartige Anlässe keine Ausnahmebewilligung vorgesehen ist. Mehrere Votanten setzen sich dafür ein, dass an diesen Bestimmungen festgehalten wird. Andere Vereine sind schon gebüsst worden. Genosse Ernst Zwahlen ist erstaunt, dass ein Entgegenkommen nicht möglich ist und verweist auf das Geno-Turnier. Der Vorsitzende macht ihn darauf aufmerksam, dass das Geno-Turnier regionalen Charakter hat und jeder Arbeiterverein daran teilnehmen kann. Hierauf beschliesst der Vorstand, dem Gesuch nicht zu entsprechen aber dem Verein zum Anlass einen Betrag von Fr. 50.- zukommen zu lassen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 16.5.1962
20.03.1962 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Grossratswahlen
Rundschreiben Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. An die Arbeiter-Kultur- und Sportvereine von Biel und Umgebung. Werte Genossinnen und Genossen. Wir unterbreiten Euch hiermit zuhanden Eurer Vertreter an der Delegiertenversammlung vom Mittwoch, den 28.3.1962 um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses die Jahresrechnung 1961/1962 und bitten, diese zu den Verhandlungen mitzubringen. Die Beschickung der Tagung ist Ehrensache. Der Vorstand würde sich freuen, einmal von jedem angeschlossenen Verein eine Vertretung begrüssen zu dürfen. Am 5./6.5.1962 finden die Regierungsrats- und Grossratswahlen statt. Nachdem der Amtsbezirk Biel nun über 13 Mandate verfügt, gilt es, diese und damit die Mehrheit in der Bieler Vertretung für die Arbeiterschaft, deren politische Interessen die Sozialdemokratische Partei wahrnimmt, zu erobern. Das Ziel kann jedoch nur bei vollem Einsatz der gesamten Arbeiterbewegung erreicht werden. Vergesst nicht die Werbung von Mann zu Mann. Sie hat jeweils den besten Erfolg. Der Umzug am Tag der Arbeit, dem 1. Mai, soll im Hinblick auf die Wahlen zu einer machtvollen Demonstration der Bieler Arbeiterschaft werden. Die Arbeiter-Kultur- und Sport-Vereine nehmen daher geschlossen daran teil . Die Arbeitermusik Biel konzertiert am Samstag, den 14.4.1962 um 20 Uhr im grossen Volkshaussaal,. Sie bringt schwierige und leichte Musik zu Gehör. Unser Bläsercorps ist immer dabei, wenn der Ruf an es ergeht. Halten wir daher auch ihm die Treue. Mit freundlichen Grüssen im Namen des Vorstandes: Ernst Hänni.
20.03.1962 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Regierungsratswahlen
Rundschreiben Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. An die Arbeiter-Kultur- und sportvereine Biel und Umgebung. Werte Genossinnen und Genossen, wir unterbreiten Euch hiermit zuhanden Eurer Vertreter an der Delegiertenversammlung vom Mittwoch, den 28.3.1962 um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses die Jahresrechnung 1961/1962 und bitten, diese zu den Verhandlungen mitzubringen. Die Beschickung der Tagung ist Ehrensache. Der Vorstand würde sich freuen, einmal von jedem angeschlossenen Verein eine Vertretung begrüssen zu dürfen. Am 5./6.5.1962 finden die Regierungrats- und Grossratswahlen statt. Nachdem der Amtsbezirk Biel nun über ein 13. Mandat verfügt, gilt es, dieses und damit die Mehrheit in der Bieler Vertretung für die Arbeiterschaft, deren politischen Interessen die Sozialdemokratische Partei wahrnimmt, zu erobern. Das Ziel kann jedoch nur bei vollem Einsatz der gesamten Arbeiterbewegung erreicht werden. Vergesst nicht die Werbung von Mann zu Mann. Sie hat jeweils den besten Erfolg. Der Umzug am Tag der Arbeit, dem 1. Mai, soll im Hinblick auf die Wahlen zu einer machtvollen Demonstration der Bieler Arbeiterschaft werden. Die Arbeiter-Kultur- und Sport-Vereine nehmen daher geschlossen daran teil. Die Arbeitermusik Biel konzertiert am Samstag, den 14.4.1962 um 20 Uhr im grossen Volkshaussaal. Sie bringt schwierige und leichte Musik zu Gehör. Unser Bläsercorps ist immer dabei, wenn der Ruf an es ergeht. Halten wir  daher auch ihm die Treue. Mit freundlichen Grüssen: Ernst Hänni
26.03.1961 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell
Personen
Ernst Hänni
1. Mai Biel
Arbeitermusik Biel
DV
Rundschreiben Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 26.3.1961. An die Arbeiter-Kultur- und Sportvereine von Biel und Umgebung. Werte Genossinnen und Genossen. Wir lassen Euch hiermit die Rechnung des Kartells für die Zeit vom 1.2.1960 bis 31.1.1961 zukommen mit der Bitte, diese Euren Vertretern an der Delegiertenversammlung, die am Mittwoch, den 5.4.1961 um 20 Uhr im Unionssaal des Volkshauses stattfindet, zu übergeben. Die Tagung sollte unbedingt durch jeden Kartellverein beschickt werden, gilt es doch, Rückblick und Ausschau zu halten und wichtige Beschlüsse zu fassen. Am Samstag, den 29.4.1961 findet um 20 Uhr im grossen Volkshaussaal ein Unterhaltungsabend als Auftakt zur Feier des "Tages der Arbeit" statt. Wir bitten, für diesen Anlass zu werben, aber auch geschlossen am Umzug des 1. Mai teilzunehmen. Legt bei dieser Gelegenheit auch ein gutes Wort für die Sozialdemokratische Partei, für die "Seeländer Volkszeitung" und für den "Courrier Biennois" ein. Die Arbeiterbewegung muss politisch noch bedeutend einflussreicher werden, wenn sie all ihre Ziele erreichen will. Die Arbeitermusik Biel veranstaltet ihr Frühjahrskonzert am Freitag, den 7.4.1961 um 20 Uhr im grossen Volkshaussaal. Wir empfehlen den Besuch dieses gediegenen und mit viel Mühe vorbereiteten Anlasses. Ernst Hänni Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 26.3.1961
21.11.1957 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 21.11.1957, 20 Uhr, Volkshaus. Traktanden: 1. Appell und Ausser den Genossen H. Studer und W. Schneider sind alle Mitglieder anwesend. Der Vorsitzende begrüsst besonders den von einer längeren Krankheit genesenen Walter von Dach. Traktandum 2: Korrespondenzen. Die Arbeitermusik Biel dankt für den ihr anlässlcih der Feier des 40-jährigen Bestehens übergebenen ausserordentlichen Gönnerbeitrag von Fr. 40.-. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 21.11.1957
23.10.1957 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 23.10.1957, 20 Uhr, Volkshaus. Abwesend sind die Genossen Eduard Habegger, Ernst Monnier, Emil Rufer, Hans Studer, Walter von Dach, Sigfried Wiler und Fritz Zwahlen. Das Protokoll der Sitzung vom 14.8.1957 wird verlesen und genehmigt. Korrespondenzen. Genosse Werner Baumgartner verweist auf die Feier des 40-jährigen Bestehens der Arbeitermusik Biel vom 26./27.10.1957. Auf eine Anfrage hin ist diesem Verein mitgeteilt worden, dass ein Gesuch um Bewilligung der Aufnahme von Inseraten in das Programm aus Konsequenzgründen abgelehnt werden müsse. Es stellt sich nun die Frage, ob seitens des Kartells ein Barbetrag gespendet werden soll. Nach kurzer Aussprache wird beschlossen, einen ausserordentlichen Gönnerbeitrag von Fr. 40.- zu überweisen. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 23.10.1957
11.08.1954 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 11.8.1954, Volkshaus. Die Genossen  Emil Rufer, Hans Studer und Sigfried Wiler sind entschuldigt. Die übrigen Vorstandsmitglieder haben sich eingefunden. Das Protokoll der Sitzung vom 23.6.1954 wird verlesen und genehmigt. Korrespondenzen. Die Arbitermusik Biel dankt für den schönen Empfang anlässlich ihrer Heimkehr vom Schweizerischen Arbeitermusik-Fest in Genf am 20.6.1954. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 11.8.1954
23.06.1954 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel. 23.6.1954, Volkshaus. Entschuldigt sind die Genossen Emil Rufer, Hans Studer, Walter von Dach und Sigfried Wiler. Die übrigen Vorstandsmitglieder haben sich eingefunden. Das Protokoll der Sitzung vom 19.5.1954 wird verlesen und genehmigt. Berichte. Der Vorsitzende Werner Baumgartner berichtet über den Empfang der Arbeitermusik Biel anlässlich der Rückkehr vom Schweizerischen Fest in Genf am 20. Juni 1954. Er beglückwünscht das Korps für den erzielten schönen Erfolg. Genosse Ernst Zwahlen dankt als Vertreter der Arbeitermusik für den Empfang und die Glückwünsche. Protokoll Ernst Hänni. Vorstand Arbeiter-Kultur- und Sportkartell Biel, 23.6.1954
11.11.1953 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Volkshaus Biel
Protokoll der Konferenz zwischen der Volkshausgenossenschaft Biel und dem Arbeiter-Sport- und Kulturkartell Biel vom 11.11.1953 im Volkshaus Biel. Vorsitz: Genosse Emil Gräppi. Protokoll: Genosse Ernst Hänni. Die Volkshausgenossenschaft ist vertreten durch die Genossen Emil Gräppi als Präsident und Battiste Clerico als Mitglied des Verwaltungsrates. Das Arbeiter-Sportkartell ist vertreten durch den Vorstand in corpore. Als Gast hat sich Genosse Armand Coullery, Präsident der Arbeitermusik Biel, eingefunden. Genosse Emil Gräppi eröffnet die Verhandlungen mit der Begrüssung der Anwesenden und entschuldigt das Ausbleiben des Genossen Rudolf Roth und des Geschäftsführers des Volkshauses, Herrn Baumann, die anderweitig beansprucht sind. Es wird festgestellt , dass die heutige Konferenz auf Wunsch des Arbeiter-Sportkartells stattfindet. Der Vorsitzende verliest das bezügliche Schreiben vom 5.11.1953 und erwähnt eine ähnliche Eingabe der Arbeitermusik vom 7.10.1953, die nächstens direkt beantwortet werden soll. Es stehen heute zur Diskussion die Frage des Übungslokals für die Arbeitermusik und die Durchführung der Hauptproben für die Anlässse der Arbeitervereine im grossen Volkshaussaall. die Volkshausgenossenschaft nimmt zu diesen Geschäften Stellung. (...). Protokoll Ernst Hänni, 11.11.1953
11.11.1953 Biel
Arbeiter-Kultur- und Sportkartell

Arbeitermusik Biel
Volkshaus Biel
Protokoll der Konferenz zwischen der Volkshausgenossenschaft Biel und dem Arbeiter-Sport- und Kulturkartell Biel vom 11.11.1953 im Volkshaus Biel. Vorsitz: Genosse Emil Gräppi. Protokoll: Genosse Ernst Hänni. Die Volkshausgenossenschaft ist vertreten durch die Genossen Emil Gräppi als Präsident und Battiste Clerico als Mitglied des Verwaltungsrates. Das Arbeiter-Sportkartell ist vertreten durch den Vorstand in corpore. Als Gast hat sich Genosse Armand Coullery, Präsident der Arbeitermusik Biel, eingefunden. Genosse Emil Gräppi eröffnet die Verhandlungen mit der Begrüssung der Anwesenden und entschuldigt das Ausbleiben des Genossen Rudolf Roth und des Geschäftsführers des Volkshauses, Herrn Baumann, die anderweitig beansprucht sind. Es wird festgestellt , dass die heutige Konferenz auf Wunsch des Arbeiter-Sportkartells stattfindet. Der Vorsitzende verliest das bezügliche Schreiben vom 5.11.1953 und erwähnt eine ähnliche Eingabe der Arbeitermusik vom 7.10.1953, die nächstens direkt beantwortet werden soll. Es stehen heute zur Diskussion die Frage des Übungslokals für die Arbeitermusik und die Durchführung der Hauptproben für die Anlässse der Arbeitervereine im grossen Volkshaussaall. die Volkshausgenossenschaft nimmt zu diesen Geschäften Stellung. (...). Protokoll Ernst Hänni, 11.11.1953
1 2


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden