Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Arbeiterbildungszentrale
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 10

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
14.12.1923 Deutschland
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Personen
Hans Falk
Arbeiterbildungszentrale
Reise
Volltext
Studienreise nach Deutschland durchgeführt vom Schweiz. Arbeiterbildungsausschuss. Der folgende Tag war wieder ein Genossenschaftstag, während der Mittwoch, 9. Mai, der letzte Hamburgertag. einer Ostseereise, die dann glücklich verregnet wurde und uns deshalb zur raschen Umkehr veranlasste, gewidmet war. Vorträge über das Hamburger Bildungswesen und die Entwicklung der Konsum-, Spar- und Baugenossenschaft „Produktion" füllten die Zeit nützlich aus. Eine Führung durch das Gewerkschaftshaus, durch das Hamburger Rathaus, durch die Altstadt und auf den Turm der Michaeliskirche, das Wahrzeichen des deutschen Seemanns, von dem man sagt, dass der deutsche Seemann beim Verschwinden dieses Kirchturmes von Heimweh übernommen werde, boten eine Menge ' Sehenswertes. Die Besichtigung der Konsumgenossenschaft „Produktion" vermochte gegenüber dem Berliner Unternehmen nicht viel Neues zu zeigen, ausgenommen ihre Grossschlächterei und Konservenfabrik, die nebst ihrem Export von Konserven nach überseeischen Ländern in Hamburg und Umgebung 60 Schlächterläden unterhält. Dem ausgedehnten Landwirtschaftsbetrieb der „Produktion" ist eine Abteilung Viehmästerei angegliedert, die Schlachtware für die Metzgerei zu liefern hat. Ausserdem werden Verträge mit privaten Viehmästern abgeschlossen, wobei die „Produktion" einen Teil der nötigen Futtermittel liefert. (…).
Hans Falk.
Gemeinde- und Staatsarbeiter, 14.12.1923.
Personen > Falk Hans. Deutschland. Studienreise. Gemeindearbeiter, 1923-12-14.
Ganzer Text
07.12.1923 Deutschland
Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Personen
Hans Falk
Arbeiterbildungszentrale
Reise
Volltext
Studienreise nach Deutschland durchgeführt vom Schweiz. Arbeiterbildungsausschuss. Programmässig verlief auch der 5. Mai. Diesmal galt die Besichtigung der Grosskonsumgenossenschaft Berlin und Umgebung in Berlin-Lichtenberg, einem Vorort. Hier finden wir die Verbesserungen und Neuerungen der Technik, die für die Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit moderner Konsumbetriebe erforderlich ist, in Anwendung. Jedenfalls einzig steht die mit allen modernen Maschinen, einer mächtigen mechanischen Mehlsieberei und allen notwendigen Vorrichtungen eingerichtete Konsumbäckerei und Konditorei da, deren .Leistungsfähigkeit ins UnglaubIiche geht. An 76 Doppelöfen arbeiten zirka 200 Bäcker mit einer Tageshöchstleistung von 100‘000 Broten. Ebenfalls sehr gut eingerichtet und funktionierend steht ihre Grosskaffeerösterei da, die zwar heute weniger Kaffeebohnen als Gerste und Roggen zu rösten hat. Eine grossangelegte Limonadefabrik hat für die durstige Jahreszeit zu sorgen; es werden bis zu einer Million Tagesflaschen hergestellt. Der Rundgang führt uns Treppe auf, Treppe ab durch die Verwaltungsgebäude, Lager- und Speditionsräume, die sich hauptsächlich durch ihre Ausmasse von unsern Betrieben unterscheiden. Am Schluss der Runde sitzen wir im Saale des Verwaltungsrates, wo wir bei Kaffee und Gebäck einem Vortrag des Betriebsleiters zuhören, der über die Entstehung, den Fortgang und über die zu überwindenden Schwierigkeiten im Betriebe spricht. Von hier aus erreichen wir kurz vor Arbeitsschluss die Vorwärtsdruckerei, wo wir Gelegenheit haben, der Drucklegung des zweiten (…). Hans Falk.
Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 7.12.1923.
Personen > Falk Hans. Deutschland. Studienreise, Gemeindearbeiter, 1923.12-07.
Ganzer Text
07.12.1923 Deutschland
Schweiz
Bäckereien
Genossenschaften
Personen
SABZ
Hans Falk
Arbeiterbildung
Arbeiterbildungszentrale
Volltext

Studienreise nach Deutschland. durchgeführt vom Schweiz. ArbeiterbiIdungsausschuss. Programmmässig verlief auch der 5. Mai. Diesmal galt die Besichtigung der Grosskonsumgenossenschaft Berlin und Umgebung in Berlin-Lichtenberg, einem Vorort. Hier finden wir die Verbesserungen und Neuerungen der Technik, die für die Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit moderner Konsumbetriebe erforderlich sind in Anwendung. (...). (Fortsetzung folgt.) Hans Falk.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-12-07.
Deutschland > SABZ > Studienreise Deutschland. 1923-12-07.doc.

Ganzer Text

30.11.1923 Deutschland
Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Personen
Hans Falk
Arbeiterbildungszentrale
Reise
Volltext
Studienreise nach Deutschland durchgeführt vom Schweiz. Arbeiterbildungsausschuss. Der Vormittag des 4. Mai galt einer Besichtigung der Allgemeinen Elektrizitätsgesellschaft (A.E.G.) Berlin. Die A.E.G. ist einer jener Grossbetriebe der Elektrizitätsbranche, der mit seinen weitverzweigten Armen nach allen Ländern greift, um dort Zweiggeschälte zu errichten, Finanzierungen anzuknüpfen, Kaufs- und Verkaufsmöglichkeiten zu schaffen. Ein Teil des zur Verarbeitung gelangenden und für die Verarbeitung notwendigen Rohmaterials (Eisen, Kohle) wird von der A.E.G. in eigenen Werken gefördert. Alle Erzeugnisse, die auf dem Gebiete der Elektrizität Vierwendung finden, werden hier produziert und verlassen täglich auf eigenem Bahnmaterial diese riesige Produktionsstätte. Auf ihrer in den Fabrikhöfen angelegten Bahnanlage, die nur 7 ½ km misst, werden eigene Rangiermeister beschäftigt. Eine Menge elektrisch betriebener Schubkarren, auf welchen kleine schwenkbare Krane montiert sind, durchkreuzen unter .Abgabe von Glockensignalen die Fabrikhöfe und bewältigen den Transport von Halle zu Halle. 14‘000 Arbeiter und Angestellte finden in der A.E.G. - selbstverständlich wie überall - mager bezahlte Arbeit. Dagegen haben sie den Vorteil, ihre aufs äusserste zergliederte und durchdachte Arbeit in Räumen zu verrichten: die durch ihre gefällige Bauart, praktische Einteilung und Reinhaltung direkt auffielen. (…). Hans Falk.
Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 30.11.1923.
Personen > Falk Hans. Deutschland. Studienreise,. Gemeindearbeiter, 1923-11-30.
Ganzer Text
16.11.1923 Deutschland
Schweiz
Personen
SABZ
SGB
Hans Falk
Arbeiterbildung
Arbeiterbildungszentrale
Volltext

Studienreise nach Deutschland. durchgeführt vom Schweiz. Arbeiterbildungsausschuss. Die kolossalen, etwas nervösen Anstrengungen, die heute von Bildungsausschüssen und Gewerkschaftsverbänden zur Einführung einer planmässigen Bildungsarbeit gemacht werden, beweisen, dass es sich um eine wichtige Aufgabe handelt, der bis anhin nicht die verdiente Aufmerksamkeit geschenkt wurde. (...). (Fortsetzung folgt).
Hans Falk.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-11-16,
SABZ > Studienreise Deutschland. 1923-11-16.doc.

Ganzer Text

01.06.1923 Schweiz
SABZ
SGB

Arbeiterbildung
Arbeiterbildungszentrale
Arbeiterschule
Volltext

Der Arbeiterferienkurs 1923. Zur Überwältigung der gegenwärtigen Wirtschaftsordnung bedürfen wir heute schon aller Kräfte; die Organisationen des klassenbewussten Proletariats müssen nicht nur  ausgedehnt, durch die Gewinnung neuer Mitglieder gestärkt, sondern auch innerlich gefestigt werden, damit wir nicht nur dem Ansturm der heute allmächtigen Reaktion begegnen, sondern aus der Verteidigung wieder zum Angriff übergehen können. Aber es genügt nicht, dass wir niederreissen, es genügt nicht, zu kämpfen. Wir müssen auch befähigt sein, an Stelle des Alten Neues zu schaffen und (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-06-01.
SABZ > Arbeiterschule. 1923-06-01.doc.

Ganzer Text

03.05.1923 Deutschland
Personen
SABZ
Hans Falk
Ernst Reinhard
Arbeiterbildung
Arbeiterbildungszentrale
Volksbühne
Volltext

Studienreise nach Deutschland. durchgeführt vom Schweiz. Arbeiterbildungsausschuss. Jedenfalls mit den besten Vorsätzen ausgerüstet sind die diesjährigen 40 Reiseteilnehmer, meistens Gewerkschaftsfunktionäre unter der Führung von Genosse Ernst Reinhard, Sekretär der Schweiz. Arbeiterbildungszentrale, am Vormittag den 3. Mai in Berlin angekommen. (...). (Fortsetzung folgt.
Hans Falk.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-11-23.
SABZ > Studienreise Deutschland. 1923-11-23.doc.

Studienreise Deutschland. 1923-11-16.doc

02.05.1923 Deutschland
Personen
SABZ
SGB
Eduard Meyerhofer
Arbeiterbildung
Arbeiterbildungszentrale
Betriebskommission
Volltext

Die Studienreise nach Deutschland. Lernbegierig und wissensdurstig zogen am 2. Mai 1923 vierzig Partei- und Gewerkschaftsfunktionäre der ganzen Schweiz nach Deutschland, um dort all die Einrichtungen der deutschen Organisationen zu studieren, die zur Ausbildung der Arbeiter eingesetzt worden sind. Die Teilnehmer waren sich alle bewusst, dass es nicht die Aufgabe  der proletarischen Klassenorganisationen allein  sein kann, die Einkommensverhältnisse des lohnarbeitenden Proletariats den jeweiligen Lebensbedingungen anzupassen, (...).
Eduard Meyerhofer.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-05-25.
SABZ > Studienreise Deutschland. 2.5.1923.doc.

Ganzer Text

02.03.1923 Belgien
Schweiz
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
IGB Internationaler Gewerkschaftsbund

Arbeiterbildungszentrale
Volltext
Weiterbildung

Das Zentralbureau für das internationale Arbeiterbildungswesen. I.G.B. Die erste internationale Konferenz für Arbeitererziehungswesen (Brüssel, August 1922) richtete an die Arbeitererziehungs-Organisationen einen Appell, Studienreisen von Arbeitern nach dem Ausland und den Austausch von Schülern und Lehrern der höheren Arbeiterschulen mit allen Mitteln zu erleichtern.  Vor allem aber dem  Lehrer- und  Schüleraustausch  mass sie  Bedeutung  bei, namentlich aus  zwei  Gründen: (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-03-02.
IGB > Arbeiterbildungszentrale. 1923-03-02.doc.

Ganzer Text

14.08.1922 Belgien
England
Schweiz
IGB Internationaler Gewerkschaftsbund
SABZ

Arbeiterbildung
Arbeiterbildungszentrale
Bildungsausschuss
SABZ
Volltext
II. Internationaler Konferenz der Bildungsausschüsse in Brüssel (14.-20. August 1922). Nachdem im Jahr 1913 in Brüssel die erste Konferenz der Bildungsausschüsse stattgefunden hatte, die zweifellos viele Anregungen brachte, obschon damals nur 6 Länder vertreten waren, berief die belgische Bildungszentrale in diesem Jahr die zweite Konferenz ein, um die Beziehung zwischen den Bildungszentralen der einzelnen Länder neu zu knüpfen, die gegenseitigen Erfahrungen auszutauschen und Anregungen weiterzuleiten. An der Konferenz waren 13 Länder mit 39 Delegierten vertreten. Überdies hatte der I.G.B. in Amsterdam eine Delegation als Gast abgeordnet. (...). Das Sekretariat des S.A.B.A.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 29.9.1922.
SABZ > Bildungsausschüsse. Konferenz Brüssel 14.8.1922.

Ganzer Text
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden