Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > Anarchismus
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 14

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.02.2018 Genf
Anarchismus
Personen
Vorwärts
Damian Bugmann
Anarchismus
Streik
Volltext
Arbeitsfrieden statt direkte Aktion. Durch einen Streik erreichte der Bau- und Holzarbeiterverband Genf 1928 einen Gesamtarbeitsvertrag, die Aktionstage der Bauarbeiter setzte Ihn mit direkten Aktionen durch. Ein politisches Geschichtsbuch aus anarchistischer Sicht. „Jeder Arbeiter, der an einem Samstagnachmittag auf der Baustelle erwischt wird, wird als Saboteur betrachtet und entsprechend behandelt. Jegliche an einem Samstagnachmittag durch Saboteure ausgeführte Arbeit wird zerstört“, erklärte der Schweizerische Bau- und Holzarbeiterverbands (SBHV) denen, die sich 1930 nicht an den GAV hielten. Die Gründung der Genfer Aktionsliga der Bauarbeiter war inspiriert durch die Lyoner Aktionsliga der Bauarbeiter, die von 1911 bis 1930 mit direkten Aktionen Lohnniveau und Anstellungsbedingungen bestimmte, die Einhaltung der Bedingungen auf den Baustellen kontrollierte und wenn nötig mit Gewalt intervenierte. Der Name «Aktionsliga» deutet auf die direkte Aktion, ein Kampfmittel vor allem von anarchistischen Gruppen. 1872 wurde in St-Imier im Berner Jura die „antiautoritäre und föderalistische Internationale“ gegründet, in der Michael Bakunin mitarbeitete. Im Gegensatz zur sozialdemokratischen Dominanz in der Deutschschweiz und im nationalen Gewerkschaftsbund waren in der Romandie die AnarchistInnen stark. Bis zum Streit 1935 kämpften Mitglieder der sehr kleinen KP Genf solidarisch mit den AnarchistInnen. Aussperrung und Gründung. (…).
Damian Bugmann.
Vorwärts, 1.2.2018.
Personen > Bugmann Damian. Streik _SBHV 1926. Vorwärts, 2018-02-01.
Ganzer Text
28.06.2012 Genf
Lausanne
Anarchismus
Archive
Cira Archive
Personen
Mirjam Grob
Anarchismus
Cira Archive
Volltext
Geschichtsschreibung. Hier wird der Anarchismus eingeordnet. Seit 48 Jahren arbeitet Marianne Enckell in einem Archiv zum Anarchismus. Nie hat sie dafür Lohn erhalten. Aber jeden Tag Post aus aller Welt. „Internationales Zentrum zur Forschung über Anarchismus“. Sie muss lächeln, wenn sie das sagt: Marianne Enckell widmet sich schon ein knappes halbes Jahrhundert lang dem Archiv mit dem „nicht gerade bescheidenen Namen“. Genauer: seit 1963, als sie zusammen mit ihrer Mutter Marie-Christine Mikhailo das Centre International de Recherches sur l'Anarchisme (CIRA) vom italienischen Anarchisten und Kriegsdienstverweigerer Pietro Ferrua übernahm. (...). Mehr Informationen und Onlinekatalog unter www.cira.ch. Mirjam Grob Text, Patrick Lopreno Foto.

WOZ. Donnerstag, 28.6.2012.
Archive > Cira. Anarchismus. 28.6.2012.doc.

Ganzer Text


04.03.2011 USA
Anarchismus
Personen
Syndicom-Zeitung
Emma Goldmann
Biografien
Volltext

Emma Goldmann (1869-1940). Anarchistin, Feministin, Schriftstellerin, Galionsfigur der Internationalen anarchistischen Bewegung. Emma Goldmann emigrierte 1885 aus Russland in die USA, nach Rochester, wo sie als Näherin arbeitete. 1893 landete sie im Gefängnis, weil sie Arbeitslose öffentlich zur Revolte aufgerufen hatte. 1916 verbrachte sie nach einer Konferenz zur Geburtenkontrolle 15 Tage in Haft. Im Jahr darauf wurde sie zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie zur Verweigerung der Einberufung in die Armee aufgerufen hatte. Ende 1919 wurde sie zusammen mit ihrem Lebenspartner Alexander Berkman aus den USA ausgewiesen. Auch im bolschewistischen Russland erfuhr sie politische Repression. 1926 hielt sich Goldman in Frankreich auf und schrieb in St. Tropez ihre Memoiren. Emma Goldman: „Wenn ich nicht tanzen kann, will ich nicht an eurer Revolution teilnehmen.“

Syndicom-Zeitung, Nr. 4, 4.3.2011.
Personen > Goldmann Emma. Biografie. 4.3.2011.doc.

Ganzer Text

02.09.2010 Arbon
Chur
Rorschach
St. Gallen
Anarchismus
Gewerkschaftsbund
Grütliverein
SP
August Bebel
Howard Eugster-Züst
Andreas Fagetti
Willhelm Liebknecht
Louis Specker
Heimarbeit
Kinderarbeit
Sozialismus
Streik
Volltext

„Links aufmarschieren“. Die erste Gesamtdarstellung zur Geschichte der Ostschweizer Arbeiterbewegung erzählt von Massenarmut und Kinderarbeit, vom zähen Aufstieg der Linken und ihrem Kampf gegen Willkür. Die schwierige neue Freiheit. In den Anfängen der Industrialisierung lebte ein Grossteil der Landbevölkerung in elenden Verhältnissen. Die Kindersterblichkeit war hoch, die Lebenserwartung tief. Ein Fünftel der Neugeborenen überlebte das erste Lebensjahr nicht, bloss etwa zehn Prozent der Menschen erreichten das 60. Lebensjahr, wie eine Studie über die Innerschweiz belegt. Die Industrialisierung sprengte die alten Gesellschaftsordnungen, entwurzelte Menschen und senkte die Einkünfte mancher Arbeiterinnen. Die Fabrikanten beuteten Kinder aus und schädigten sie in ihrer Entwicklung, sie mussten zwölf Stunden und mehr arbeiten, aber auch familiäre Kleinstbetriebe der Heimsticker setzten auf sie als Billigarbeitskräfte. (...). Andreas Fagetti. WOZ. Donnerstag, 2.9.2010.

Ostschweiz. Geschichte. WOZ 2.9.2010.pdf

20.05.2010 Griechenland
Anarchismus
Personen
Andreas Fagetti
Daniel Ryser

Viele Gärtner, kein Garten. Griechenland. Abseits der Demonstrationen wird selbst im berüchtigten Athener Anarchistenviertel Exarchia mehr flaniert statt demonstriert. Doch die Angst vor dem Kollaps wächst. Unterwegs im Krisenland. (...). Mit Foto. Andreas Fagetti, Daniel Ryser. WOZ. Donnestag, 20.5.2010
19.02.2009 USA
Zürich
Anarchismus
Personen
Bettina Dyttrich

Spiegelung der Träume. "Neuer Anarchismus in den USA". Vielfältige Strömungen, aber oft fragwürdige Positionen: Ein Lesebuch geht den Widersprüchen des US-amerikanischen Anarchismus nach. Staatsfeinde gibt es in den USA viele. Für einen grossen Teil der US-AmerikanerInnen ist der Staat mit seinen Rechten und Pflichten, Gesetzen und Steuern ein notwendiges Übel. Sind die USA also ein Traumland für AnarchistInnen?. (...). Bettina Dyttrich. WOZ 19.2.2009
15.02.2007 Schweiz
Anarchismus
Personen
Bettina Dyttrich

Hier, nicht erst im Himmel. Anarchismus und Judentum. Was verbindet die Religion mit der radikalen Theorie? Mehr, als es scheint. Ein Buch erzählt sechs Lebensgeschichten. Er war der Hunter S. Thompson der Weimarer Republik: Jack Bilbo (1907-1967), egozentrischer Berliner Künstler, Journalist und Schriftsteller. Mit Foto. Bettina Dyttrich. WOZ 15.2.2007
01.01.2007 Schweiz
Anarchismus
Personen
Christoph Lörtscher
Adhemar Schwitzguébel
Arbeiterbewegung
Publikation
Vereinigt Euch! Adhémar Schwitzguébels Leben für die Arbeiterbewegung. Eine Annäherung. Christoph Lörtscher. 76 Seiten, illustriert. Eigenverlag Lörtscher Biel 2007
12.12.1987 Biel
Le Locle
Pruntrut
Anarchismus
Arbeiterbewegung
Grütliverein
Personen
Pierre Coullery
James Guillaume
Volltext

Pierre Coullery - Frühsozialist aus dem Jura. 1819 wird Pierre Coullery als ältestes von dreizehn Geschwistern in der Nähe von Pruntrut geboren. In ländlicher Umgebung aufwachsend, ist er schon früh als Hirte und Tagelöhner in den Arbeitsprozess eingespannt. Im Winter besucht er die Dorfschule, und 1835 tritt er ins Pruntruter College ein. Fünf Jahre später wird er wegen mangelnder Disziplin, wegen „antibernischer Haltung“, von der Schule gewiesen - und hier beginnt die eigentliche Karriere des Mannes, der, als „Arzt der Armen“, Journalist, Politiker und Advokat eines libertären Sozialismus, die frühe Arbeiterbewegung im Berner Jura massgebend mitgeformt hat. (...). Hans-Ulrich Grunder. NZZ, 12.12.1987.

Coullery Pierre. NZZ. 12.12.1987.pdf

25.06.1926 Bern
Schweiz
Anarchismus
Personen
Michael Bakunin
Karl Dürr
Karl Marx
Franz Mehring
Anarchismus
Volltext

Zur Erinnerung an den 50. Todestag Michael Bakunins am 1. Juli 1926. Die Lust der Zerstörung ist zugleich eine schaffende Lust. Michael Bakunin, der ewige Rebell, der leidenschaftliche Revolutionär, der jeden Augenblick sein Leben opferte für die revolutionäre Sache des Volkes, der immer bereit war, den Funken der Empörung zur lodernden Flamme der Rebellion zu entfachen, war der Künder und Prophet des anarchistischen Kollektivismus, war der grosse Propagandist der kollektivistischen Tat. Er kannte nur die Lust der Zerstörung, und ohne diese Leidenschaft des Zerstörens konnte er sich eine revolutionäre Tat nicht vorstellen, nicht ausdenken, für ihn gab es keine Revolution ohne „rettende und fruchtbare Zerstörung“. (...). Karl Dürr.

Der öffentliche Dienst, 25.6.1926.
Personen > Bakunin Michael. Dürr Karl, OeD 25.6.1926.

Ganzer Text

 

27.04.1923 Deutschland
Anarchismus
Personen
Johann Most
Bundesanwaltschaft
Volltext

Eine Anklage gegen das Bürgertum. Aus  einem Bericht  des  ausserordentlichen Bundesanwalts E. Müller, späteren Bundesrats, über anarchistische Umtriebe, Bundesblatt Nr. 32 vom 16. Juli 1885.) Als das wichtigste Mittel zur Bekämpfung des Anarchismus betrachtet der Unterzeichnete die möglichst weitherzige Erfüllung der berechtigten Forderungen des Arbeiterstandes. Der Anarchismus ist nicht von ungefähr entstanden; er entstand und besteht, weil grosse Kreise den Menschheit wirklich Not leiden oder doch im Kampfe ums Dasein keine Aussicht haben, sich aus ihrer elenden Lage durch eigene Arbeit zu befreien; (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-04-27.
Anarchismus > Bundesanwaltschaft. 1885-07-16.doc.

 

Ganzer Text

16.07.1885 Schweiz
Anarchismus
Personen
Johann Most
Bundesanwaltschaft
Volltext

Eine Anklage gegen das Bürgertum. Aus  einem Bericht  des  ausserordentlichen Bundesanwalts E. Müller, späteren Bundesrats, über anarchistische Umtriebe, Bundesblatt Nr. 32 vom 16. Juli 1885.) Als das wichtigste Mittel zur Bekämpfung des Anarchismus betrachtet der Unterzeichnete die möglichst weitherzige Erfüllung der berechtigten Forderungen des Arbeiterstandes. Der Anarchismus ist nicht von ungefähr entstanden; er entstand und besteht, weil grosse Kreise den Menschheit wirklich Not leiden oder doch im Kampfe ums Dasein keine Aussicht haben, sich aus ihrer elenden Lage durch eigene Arbeit zu befreien; (...).

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-04-27.
Anarchismus > Bundesanwaltschaft. 1885-07-16.doc.

Ganzer Text

15.08.1844 Biel
Sonvilier
Anarchismus
Arbeiterbewegung
Personen
SMUV Schweiz
Pierre Coullery
Hermann Greulich
James Guillaume
Adhemar Schwitzguébel
Arbeitersekretariat
Volltext

Adhémar Schwitzguébel. Geb. 15. August 1844 in Sonvilier - gest. 23. Juli 1895 in Biel. Von allen, die im vorigen Jahrhundert in der welschen Schweiz schon um die Zeit der Internationalen Arbeiter-Assoziation wirkten, ist Schwitzguébel der einzige, dessen Lebenswerk noch heute besteht. Schwitzguébel hat als einer der ersten die gewerkschaftliche Organisation der Uhrenarbeiter an die Hand genommen und so einen nicht nebensächlichen Teil des Unterbaus geschaffen, auf dem sich der heutige Schweizerische Metall- und Uhrenarbeiter-Verband erhebt. (...).

Emil Weber. Pionierer der Freiheit. Hundert Lebensbilder bedeutsamer vorkämpfer für Freiheit, Recht und Kultur. Seite 80. Verlag Lukas Bern 1943.

Schwitzguebel Adhémar. 15.8.1844.pdf

16.02.1844 La Chaux-de-Fonds
Le Locle
Marin
Anarchismus
Arbeiterbewegung
Personen
Fritz Brupbacher
James Guillaume
Volltext

James Guillaume. Geb. 16. Februar 1844 in London - gest. 20. Nov. 1916 in Marin. James Guillaume war zusammen mit Bakunin die Seele der anarchistischen Juraföderation, die um die siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts den Mittelpunkt des europäischen Anarchismus bildete. Demgemäss spielte er auch in der ersten Internationale mit Bakunin zusammen eine hervorragende Rolle und hat auch später in einem vierbändigen, nicht von Einseitigkeiten freien Werk, deren Geschichte beschrieben. Guillaume war der Sohn eines Uhrenmachers, der bereits in zweiter Generation ein von seinem Vater in London gegründetes Geschäft fortführte, aber im Revolutionsjahr 1848 in die Heimat zurückkehrte und es alsbald zu hohen Staatsämtern brachte. (...).

Emil Weber. Pioniere der Freiheit. Hundert Lebensbilder bedeutsamer Vorkämpfer für Freiheit, Recht und Kultur. Seite 78. Verlag Lukas Bern 1943.

Guillaume James. 16.2.1844.pdf

1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden