Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Stichwort > Alterspflege
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 3

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
15.03.2019 Bern
Personen
Work
Sandra Künzi
Alterspflege
Volltext
Gegen Pfeutis Pflege-Pläne. Gestern Abig kam mein Nachbar Pfeuti zu mir und war ganz aufgeregt. Sein Mami sei im Spital, Oberschenkelbruch, mit 71, aber sie könne nur sechs Tage bleiben, dann müsse sie raus, eine Riesensauerei für so eine alte Frau. Ich machte zwei Biere auf. Sie könne natürlich nicht heim, und was jetzt? Er sei doch ein Einzelkind! „Keine ¬Ahnung“, sagte ich. Pfeuti stöhnte. Er ¬könne sie ja nicht zu sich nehmen, oder? Ich zuckte mit den Schultern. Pfeuti schnaufte. Und deshalb wollte er mich fragen, ob ich mich nicht um sie kümmern könnte und um ihre Katze, de Schnousi, weil ich ja genug Zeit hätte, jetzt, wo ich streikte. „Pfeuti, gaats no? Ich würd mich nicht mal um deine Mutter kümmern, wenn wir verheiratet wären.“ Er: „Du willst mich heiraten?“ Dann ich: „Sicher nicht!“ Wir haben ja 15 Jahre Altersunterschied, der Pfeuti und ich, ausserdem ist er nicht mein Typ. Asoziale Emanze. Er wurde laut: „Du wärst auch froh, wenn sich jemand um dich kümmern täte, oder?“ „Ja sicher“, sagte ich, aber er könne sich ja selber um seine Mutter kümmern, es sei ja seine, nicht meine. Nein, genau das könne er eben nicht, weil er im Gegensatz zu mir arbeite und nicht streike. Er hatte ein ganz rotes Gesicht. Ich: „Im Gegensatz zu mir verdienst du aber auch deutlich besser, obwohl ich viel mehr Erfahrung hab als du, oder?“ Weil ich ja älter sei. Also er könne mich schon heiraten, wenn das meine Bedingung sei, damit ich seine Mutter pflege. Eine alte Frau und ein junger Mann, das sei heute doch kein Problem mehr. Das sei modern. So wie bei Heidi Klum oder Madonna. Der spinnt doch total, der Pfeuti: „Frauen pflegen ihre (...). Sandra Künzi.
Work online.
Personen > Kuenzi Sandra. Alterspflege. Work ionline, 2019-03-15.
Ganzer Text
01.02.2015 Schweiz
Personen
VPOD-Magazin
Christoph Schlatter
Alterspflege
Betagtenbetreuung
Volltext
VPOD-Gesundheitskonferenz im Januar in Thun setzt Schwerpunkte bei der Langzeitpflege. Betagtenpflege am Scheidewege. Langzeitpflege und -betreuung ist ein Zukunftsthema. Auch die VPOD-Verbandskonferenz setzte im Januar in Thun hier einen Schwerpunkt. Wohin geht die Reise? Politologin Cornelia Heintze kennt den Weg: Skandinaviens öffentlich gesteuertes Sorgesystem ist dem familienbasierten Deutschlands krass überlegen. Der VPOD will die Schweizer Weichen richtig stellen. Da konnte Cornelia Heintze an Diagrammen präsentieren, was der Beamer hergab, fast immer zeigte sich das gleiche Ranking: Auf der einen Seite die nordischen Länder (Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island), am anderen Ende Deutschland, und dazwischen, aber näher bei Deutschland, die Schweiz. Cornelia Heintze ist Politologin; sie war (als Grünen-Politikerin) Stadtkämmerin, also Finanzreferentin, im niedersächsischen Delmenhorst und in dieser Funktion auch für Krankenhäuser und Pflegeheime zuständig. Heute bietet sie Beratung und Consulting - und der VPOD-Gesundheitskonferenz präsentierte sie eine statistisch hieb- und stichfeste Übersicht über die Systeme der Langzeitpflege und -betreuung in ausgewählten Ländern Europas, Schwerpunkte: Deutschland und Skandinavien. (…). Christoph Schlatter.
VPOD-Magazin, Februar 2015.
Personen > Schlatter Christoph. Betagtenbetreuung. VPOD-Magazin, Februar 2015.
Ganzer Text
14.11.2003 BE Kanton
SBK

Alterspflege
SBK
Eine "komplexe Pflegewelt". Pflegende verlangen Gleichstellung der Langzeitpflege mit der Akutpflege und genügend diplomiertes Personal. Susanna Regli. Bund 14.11.2003
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden