Gewerkschaftschronik
 Textverzeichnis minimieren

Sie sind hier: Textverzeichnisse > Kapitel > 1. Mai Basel
Suchen Ortsverzeichnis Kapitelverzeichnis Personenverzeichnis Stichwortverzeichnis  

       
 
   
Anzahl gefundene Artikel: 25

1
 DatumOrtKapitelPersonenStichworteArtikel
01.05.2015 BS Kanton
Dietikon
1. Mai Basel
Personen
Unia Schweiz
Vania Alleva
1. Mai
Referate
Volltext
1. Mai 2015, Basel und Dietikon. Nein, wir wollen euren totalen Markt nicht! Der Klassenkampf von oben ist noch brutaler geworden. Und noch zynischer. Seit die Schweizerische Nationalbank zu Beginn diese Jahres in die Knie gegangen ist; seit SNB-Präsident Thomas Jordan den Spekulanten grünes Licht zur Jagd auf den Schweizer Franken gegeben hat, gehen die neoliberalen Kaputtmacher und Anhänger auf Frontalangriff: Sparen! Bürokratie abbauen! Kosten senken! Dieser Frontalangriff richtet sich gegen uns! Angegriffen werden wir. Wir, die Arbeitnehmenden, die sich jahrzehntelang für unser Unternehmen eingesetzt haben, und jetzt einfach kalt abserviert werden. Zum Beispiel bei der Basler Gebäudetechnikfirma Sauter. Sie hat die Arbeitszeit von 40,8 auf 44 Wochenstunden erhöht und Lohnsenkungen angekündigt. Und jetzt sollen trotzdem 200 Arbeitsplätze nach Deutschland ausgelagert erden. Erst müssen die Arbeitnehmenden mit Gratisarbeit und Lohnkürzungen die Zeche für den starken Franken bezahlen, dann werden sie gefeuert. Zum Beispiel bei der St.Galler Maschinenfabrik Gallus Ferd. Rüesch AG. Sie hat diese Woche nicht nur 26 Mitarbeitende ohne Sozialplan auf die Strasse gesetzt hat, sondern gerade auch noch 14 Lehrverträge aufgelöst. (…).
Vania Alleva, Referat 1. Mai Basel und Dietikon.
Unia Schweiz, 1.5.2015.
Personen > Alleva Vania. 1. Mai Basel 2015. Referat. Unia Schweiz, 1.5.2015.
Ganzer Text
03.05.2010 BS Kanton
1. Mai Basel

Polizei
Reden und Krawalle. Die Wut auf gierige Manager dominierte die 1.-Mai-Anlässe in der Schweiz. In den Reden an den 1.-Mai-Kundgebungen dominierten die Themen Millionenboni und Abzockerei. In Basel kam es zu schweren Ausschreitungen: Vermummte schleuderten einen Molotowcocktail in einen Polizeiposten, der Eingangsbereich stand darauf in Vollbrand. Zuvor hatten die Krawallanten Farbbeutel, Stühle, Fahrräder und Steine gegen den Posten geschleudert. Rund 120 Vermummte zogen durch Basel, versprayten Häuser und Trams und entzündeten Fackeln und Knalllörper. Zudem wurden vier Autos in Brand gesteckt. (...). sda. Bieler Tagblatt. Mopntag, 3.5.2010
05.04.2010 BS Kanton
1. Mai Basel

Polizei
Verhaftung
1. Mai in Basel. Chaoten richteten Schaden von 100'000 Franken an. Der Sachschaden des "Saubannerzuges" durch die Stadt Basel vom Samstagabend beträgt 50'000 bis 100'000 Franken. Dies sei eine vorläufige Schätzung, sagte Polizeisprecher Klaus Mannhart gestern. Die Schäden würden noch aufgenommen. Von den 15 Festgenommenen waren am Montag 10 noch in Untersuchungshaft. 5 Jugendliche seien freigelassen worden, hiess es bei der Staatsanwaltschaft. Tages-Anzeiger. Dienstag, 4.5.2010
30.04.2009 BS Kanton
1. Mai Basel
Unia Nordwestschweiz

Wirtschaftskrise
Gewerkschaften kennen keine Krise. Unia Nordwestschweiz verzeichnet viele Neueintritte und hofft auf grosse 1.-Mai-Demo. Der 1. Mai wird wieder zum Kampftag, sagen die Gewerkschaften. Der Wirtschaftsprofessor George Sheldon spricht von einem Strohfeuer. Die Wirtschaftskrise hat auch eine gute Seite. Zumindest für die Gewerkschaften. Sie verzeichnen einen Mitgliederzuwachs wie schon lange nicht mehr. So konnte die Unia Nordwestschweiz seit Anfang Jahr 450 neue Mitglieder begrüssen - total sind es 13'000. "Die Krise ist in das Bewusstsein der Leute gerückt, und die neoliberalen Konzepte haben ihre Glaubwürdigkeit völlig verloren", sagt Regionalsekretärin Rita Schiavi. (...). Mit Foto. Rahel Koerfgen. BaZ 30.4.2009
27.04.2009 BS Kanton
1. Mai Basel
Personen
SP BS Kanton
Anita Fetz
Rahel Schmid

"Ich engagiere mich für die Anliegen der Jungen". Für SP-Mitglied Rahel Schmid (23) gibt es am "Tag der Arbeit" nur eines: hinaus auf die Strasse. Rahel Schmid lernt von ihrer Mentorin Anita Fetz alles, was sie über Politik wissen muss. Eines weiss sie schon: wie der 1. Mai abläuft. Sie nimmt seit ihrer Kindheit teil - und steht vielleicht einmal selber vor dem Rednerpult. Ein Gespräch mit  einer angehenden Politikerin. (...). Interview. Mit Foto. Martina Rutschmann. BaZ 287.4.2009
03.05.2008 BS Kanton
1. Mai Basel

Kaserne
Friedlicher Auftakt des Volksfestes auf dem Kasernenareal. Gut gefüllte Bänke am 1.-Mai-Fest. Bei Frühlingswetter hat am Freitag, 2.5.2008 um 18 Uhr das Volksfest auf dem Kasernenareal begonnen - bis jetzt ist es ohne Zwischenfälle verlaufen. Da es im vergangenen Jahr erneut zu massiven Ausschreitungen und Sachbeschädigungen durch Krawallanten rund um das Volksfest auf der Kasernenwiese gekommen und die Lage für die Besucher des Areals prekär gewesen war, hat sich das Organisationskomitee, dem Linksparteien, Gewerkschaften und Ausländerorganisationen angehören, gemeinsam mit Polizeivorsteherin Esther Maurer darauf geeinigt, das Fest dieses Jahr vom 2. bis 4. Mai durchzuführen. (…). Mit Foto. NZZ 3.5.2008
01.05.2008 BS Kanton
1. Mai Basel


Viele Basler verlieren einen Feiertag. 2008 fallen 1. Mai und Auffahrt zusammen. Privatwirtschaft will Verlust nicht kompensieren. Die nächste Auffahrt und der 1. Mai sind am selben Tag. Basel Stadt hat noch nicht entschieden, ob die Angestellten einen zusätzlichen Ferientag erhalten. In der Privatwirtschaft sieht es für die Arbeitnehmer eher schlecht aus. Nicht wenige Angestellte haben durch die unglückliche Konstellation einen bezahlten Feiertag weniger. Der Regierungsrat von Baselland hat dem Staatspersonal für 2008 ausnahmsweise einen zusätzlichen freien Arbeitstag gewährt. Dies mit der Begründung, dass auf den 1. Mai gleich zwei gesetzliche Feiertage fallen. Mit Fotos. Nadja Widmer. BaZ 14.7.2007
14.07.2007 BS Kanton
1. Mai Basel

Freitage
Viele Basler verlieren einen Feiertag. 2008 fallen 1. Mai und Auffahrt zusammen. Privatwirtschaft will Verlust nicht kompensieren. Die nächste Auffahrt und der 1. Mai sind am selben Tag. Basel Stadt hat noch nicht entschieden, ob die Angestellten einen zusätzlichen Ferientag erhalten. In der Privatwirtschaft sieht es für die Arbeitnehmer eher schlecht aus. Nicht wenige Angestellte haben durch die unglückliche Konstellation einen bezahlten Feiertag weniger. Der Regierungsrat von Baselland hat dem Staatspersonal für 2008 ausnahmsweise einen zusätzlichen freien Arbeitstag gewährt. Dies mit der Begründung, dass auf den 1. Mai gleich zwei gesetzliche Feiertage fallen. Mit Fotos. Nadja Widmer. BaZ 14.7.2007
02.05.2007 BS Kanton
1. Mai Basel
Migration

Frauen

"Sonne scheint nicht für alle gleich". Basel. Die Genossinnen und Genossen riefen am 1. Mai zu mehr Respekt auf. Der gestrige Tag der Arbeit war vor allem auch Tag der Frauen und der Migranten. Die Botschaft an die Arbeitgeber: Bringt diesen Menschen mehr Respekt entgegen. (...). Mit Foto. Martina Rutschmann. BaZ 2.5.2007

30.04.2007 BS Kanton
1. Mai Basel
Personen
Martin Engel

Arbeite und schweige! Der Präsident des Basler Gewerkschaftsbundes äussert sich zum morgigen Tag der Arbeit. Mit Foto. Gastbeitrag. Martin Engel. BaZ 30.4.2007
02.05.2006 BS Kanton
1. Mai Basel
Personen
Moritz Leuenberger

Der 1. Mai - ein Tag der Wut. In Basel verlief der Kampftag friedlich, in Zürich kam es zu Krawallen. Der Kampf für höhere Löhne und mehr soziale Gerechtigkeit stand im Zentrum der Maifeiern. In Basel nahmen rund 2000 Personen teil. In Zürich hinderten 200 Autonome Bundespräsident Moritz Leuenberger am Reden. Mit Foto. BaZ 2.5.2006
02.05.2006 BS Kanton
1. Mai Basel

Gewerkschaftsbund Basel Stadt Kanton
"Avanti popolo" für gerechte Löhne. Über 2000 Genossinnen und Genossen marschierten gestern durch die Stadt. Vasella, Ospel & Co. hatten nichts zu lachen am gestrigen "Tag der Arbeit". Die Forderung "Lohngleichheit jetzt!" galt gleichzeitig als Kritik an den Topmanagern. Mit Foto. Martina Rutschmann. BaZ 2.5.2006
02.05.2005 BS Kanton
1. Mai Basel

Lohndumping
Genossen im roten Fahnenmeer. Über tausend Personen machten sich am 1. Mai für eine Schweiz ohne Lohndumping stark. Obwohl der 1. Mai auf einen Sonntag fiel, war die Kundgebung auf dem Marktplatz hervorragend besucht. Oder gerade deshalb. Mit Foto. Martina Rutschmann. BaZ 2.5.2005
30.04.2003 BS Kanton
1. Mai Basel


Der 1. Mai wird seit 1989 feierlich begangen - auch in Basel. Der 1. Mai wurde an einem Arbeiterkongress in Paris im Jahre 1989 erfunden und schon 1890 erstmals durchgeführt. Auch in Basel gab es eine Maifeier, und zwar am Abend, weil am Tag gearbeitet werden
28.04.1990 BS Kanton
1. Mai Basel
Geschichte
Personen
Bernhard Degen

Hundertmal 1. Mai in Basel. Bernhard Degen. BaZ 28.4.1990
22.04.1927 BS Kanton
Schaffhausen
1. Mai Basel
Personen
Strassenbahner Basel
Vorwärts
Friedrich Brechbühl
Fritz Wieser
1. Mai
Gelbe Gewerkschaften
KPS
Volltext

Strassenbahner und 1. Mai. Schon bald seit drei Wochen reibt sich der „Basler Vorwärts“ an einem Beschluss der Basler Strassenbahner, am 1. Mai den Betrieb nicht stillzulegen. Herr Dr. Fritz Wieser kommt nicht mehr zur Ruhe. Fast kein Tag vergeht, ohne dass er den Strassenbahnern und ihren „sozialdemokratischen Führern“ eines auswischt. Wir geben sonst  nicht viel (...).
Friedrich Brechbühler, Sekretariat V.P.O.D.

Der öffentliche Dienst, 1927-04-22.
VPOD BS Kanton > 1. Mai 1927.doc.

Ganzer Text

19.04.1927 BS Kanton
1. Mai Basel
Gewerkschaftskartell
Personen
Vorwärts
VPOD Region Basel
Emil Labhardt
J. Lohr
Volltext
Zulagen

VPOD Region Basel. 4. Vorstandssitzung vom 19. April 1927. Einem Gesuch der Gruppe Strafanstalt um Übernahme einer Spesenrechnung wird entsprochen, das Rechtschutzgesuch Sch. befürwortend weitergeleitet und ein Gesuch der Gruppe Baudepartement um Lancierung einer Eingabe betr. Neuregelung der Kehrichttour-Zulage dem Sekretariat zur Erledigung überwiesen. Zur Teilnahme an einer Konferenz der Arbeitnehmer der Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerke in Dortmund vom 10. und 12. Mai 1927 werden die Genossen Emil Labhardt, E.W., J. Lohr, Gasfabrik, und F. Brechbühl bestimmt. (...). Der öffentliche Dienst, 29.4.1927.

Vorstand 19.4.1927.pdf

25.03.1927 BS Kanton
1. Mai Basel
Demonstrationen Basel
Strassenbahner Basel

1. Mai
Volltext

Fahrpersonal und 1. Mai. Das nasskalte winterliche Wetter, das bis in die Mitte des Monats Mai anhielt, liess uns sogar nicht recht zum Bewusstsein kommen, dass es mit raschen Schritten dem Frühling und damit auch dem 1. Mai entgegengeht. Dem 1. Mai, dem Tag der Demonstrationen gegen die kapitalistische Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung und zugleich auch dem Tag der gemeinsamen Feier der klassenbewussten Arbeiterschaft der ganzen Welt. (...).

Der öffentliche Dienst, 1927-03-25.
Strassenbahner Basel > 1. Mai 1927.doc.

Ganzer Text

01.05.1924 Binningen
BL Kanton
BS Kanton
1. Mai Basel
Arbeiterunion
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel
Personen
Max Arnold
Friedrich Schneider
1. Mai
Programm
Volltext

Staatsarbeiterverein Basel. 1. Mai 1924. Besammlung des gesamten Staatspersonals, vormittags 9 Uhr in den Anlagen vor der Strafanstalt. Abmarsch zur Aufstellung zum Demonstrationszug am Klingentalgraben Unterer Rheinweg,  9 ¼ Uhr. Marschroute: Sperrstrasse-Hammerstrasse-Wettsteinplatz-Wettsteinstrasse-Wettsteinbrücke-Albangraben-Freie- um den Marktplatz herum bis Gerbergasse und hierauf Aufstellung auf dem Marktplatz. (...).

Der öffentliche Dienst, 25.4.1924.
Gemeinde- und Staatsarbeiter Basel > 1. Mai 1924. Staatsarbeiterverein Basel. Programm.doc.

Gasnzer Text

29.06.1923 BS Kanton
1. Mai Basel
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der

1. Mai
Ruhetage
Volltext
Der Kampf um den 1. Mai in Basel. Mit dem vor Torschluss des alten Grossen Rates geschaffenen Ruhetagsgesetz des Kantons Baselstadt erstand der Basler Arbeiterschaft der 1. Mai als gesetzlicher Ruhetag: das letzte Verdienst der sozialistischen Mehrheit in der gesetzgebenden Behörde unseres Stadtkantons. Schon damals bei der Entstehung des Gesetzes witterte die Reaktion Morgenluft. Man stand vor der Geburtsstätte einer neuen Behörde und mit ihr vor einer bürgerlichen Mehrheit. Dennoch wagte man es nicht, gegen das Gesetz Sturm zu laufen, man liess die Referendumsfrist verstreichen. Es wurde nach einer andern Form der Ausmerzung dieses sozialistischen Ueberbeins oder, wie es die bürgerliche Wahlliteratur illustrierte, dieser einen Eiterbeule am ehrwürdigen Baselstab gesucht. Man verlegte sich auf die Initiative und unternahm lediglich auf den gesetzlich verankerten „roten" 1. Mai einen Ansturm. Bei Spezereihändlern und andern Krämern wie auch unter den Berufsreaktionären der Bürger- und Gewerbepartei bei Zuzug vom Lager der frommen „Liberalen" trieb man 1‘200 Unterschriften zusammen und verlangte die Streichung des 1. Mai aus dem Gesetz. Wenn man den einzelnen der Initianten näher besieht, so verwundert oder verblüfft dieses Verlangen eigentlich gar nicht. Was frappant erscheint, ist das, dass sich hinter ihnen höhere Staatsbeamte befinden sollen. Es sind diese wohl ähnlichen Kalibers wie jene, die mit der Motivierung, man habe ja jetzt das Pensionsgesetz und brauche (…). Brechbühl.
Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 29.6.1923.
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der > 1. Mai Basel. Ruhetag. Gemeindearbeiter, 1923-06-29.
Ganzer Text
01.05.1923 BS Kanton
1. Mai Basel
Abstimmungen Basel
Gemeinde- und Staatsarbeiter, Der
Personen
Friedrich Brechbühl
Freitage
Ruhetage
Volltext

Der Kampf um den 1. Mai in Basel. Mit dem vor Torschluss des alten Grossen Rates geschaffenen Ruhetagsgesetz des Kantons Baselstadt erstand der Basler Arbeiterschaft der 1. Mai als gesetzlicher Ruhetag; das letzte Verdienst der sozialistischen Mehrheit in der gesetzgebenden Behörde unseres Stadtkantens. Schon damals bei der Entstehung des Gesetzes witterte die Reaktion Morgenluft. Man stand vor der Geburtsstätte einer neuen Behörde und mit ihr vor einer bürgerlichen Mehrheit. Dennoch wagte man es nicht, gegen das Gesetz Sturm zu laufen, man liess die Referendumsfrist verstreichen. (...). Friedrich Brechbühl.

Der Gemeinde- und Staatsarbeiter, 1923-06-29.
1. Mai Basel > Ruhetag. 1923-06-29.doc.

Ganzer Text

27.04.1918 BS Kanton
1. Mai Basel
Genossenschaftsdruckerei
Personen
Strassenbahner Basel
Strassenbahner-Musik
Albert Belmont
Arbeitszeit
Redaktion
Volltext

Strassenbahner Basel. Verein der Basler Strassenbahnen. Versammlungsbericht vom 27. April 1918. Bei der Mitgliederbewegung teilt der Präsident, Genosse Belmont, mit, dass eine Aufnahme gegen 12 Austritte zu verzeichnen ist. Sodann verlas der Präsident die Antwort der Eingabe betreffs Einstellung oder mindestens Einschränkung des Betriebs am 1. Mai. Die Regierung äusserte sich in ablehnendem Sinne. Von der Strassenbahner-Musik lag ein Sehreiben vor, wonach sie verschiedener Umstande halber an der Maifeier nicht teilnehmen könnte. Der Präsident beantragte, über diese Angelegenheit Rücksprache zu  nehmen, welche nicht erfolglos war. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 24.5.1918. Standort: Sozialarchiv.

 

Ganzer Text

27.04.1918 BS Kanton
1. Mai Basel

Strassenbahner
Verein der Basler Strassenbahner. Versammlungsbericht vom 27.4.1918. Bei der Mitgliederbewegung teilt der Präsident, Genosse Belmont, mit, dass 1 Aufnahme gegen 12 Austritte zu verzeichnen ist. Sodann verlas der Präsident die Antwort der Eingabe betreffs Einstellung oder mindestens Einschränkung des Betriebs am 1. Mai. Die Regierung äusserte sich in ablehnendem Sinne. Von der Strassenbahner-Musik lag ein Schreiben vor, wonach sie verschiedener Umstände halber an der Maifeier nicht teilnehmen könnte. Der Präsident beantragte, über diese Angelegenheit Rücksprache zu nehmen, welche nicht erfolgreich war. Genosse Dr. Belmont referierte über die Arbeitszeitverkürzung, worauf sich eine rege Diskussion entspann. (…). Strassenbahner-Zeitung 24.5.1918
15.04.1918 BS Kanton
1. Mai Basel
Personen
Strassenbahner Basel
Albert Belmont
Karl Dürr
Generalstreik
GV
Streik
Volltext

Strassenbahner Basel. Generalversammlung des Vereins der Basler Strassenbahner,  Montag, den 15. April 1918 (Lokal „Mägd“). Um 8 ¼ Uhr eröffnete der Präsident, Genosse Dr. Albert Belmont, die Versammlung mit folgenden Traktanden: 1. Delegiertenversammlung in Bern, 2. Stellungnahme der Basler Strassenbahner zum Landesstreik, 3. Stellungnahme zur eventuellen Niederlegung der Arbeit am 1. Mai. (...).

 

Strassenbahner-Zeitung, 26.4.1918. Standort: Sozialarchiv.

 

Ganzer Text

15.04.1918 BS Kanton
1. Mai Basel
Strassenbahner Basel

Generalstreik
GV des Vereins der Basler Strassenbahner. Montag, den 15.4.1918, Lokal Mägd. Um 8 1/4 Uhr eröffnet der Präsident Genosse Dr. Belmont, die Versammlung mit folgenden Traktanden: 1. DV in Bern, 2. Stellungnahme der Basler Strassenbahner zum Landesstreik, 3. Stellungnahme zur eventuellen Niederlegung der Arbeit am 1. Mai. Als Delegierte zum diesjährigen Verbandstag in Bern wurden vom Vorstand 11 Mann vorgeschlagen, welcher Antrag vom Verein unter kürzerer Diskussion gutgeheissen wurde. Nach kurzer Erledigung dieser Angelegenheit konnte zum Haupttraktandum "Landesstreik" geschritten werden, worüber Genosse Dürr ein inhaltsreiches Referat hielt. Der starke Beifall hat dem Referenten bewiesen, dass ihn die Kollegen verstanden haben, und seine Worte sind ihm an dieser Stelle bestens verdankt. Nach wenigen Bemerkungen wurde eine Resolution gefasst. (…). Der Obmann.
Strassenbahner-Zeitung 26.4.1918
1


  
Copyright 2007 by Beat Schaffer   Nutzungsbedingungen  Powered by dsis.ch    anmelden